Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

14. November 2019, 06:42:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ESA  (Gelesen 274487 mal)

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1558
Re: ESA
« Antwort #1075 am: 15. Dezember 2018, 14:35:53 »
Es gibt ein paar Seiten auf deutsch, aber nicht alle.
https://www.esa.int/kids/de/home

Wörner sucht aktiv nach einer finanziellen Hilfsstrategie für die Ariane 6.

https://www.spaceintelreport.com/esa-director-general-agency-needs-a-financial-aid-strategy-for-ariane-6-rocket-builders/

Warum stemmt Airbus nicht einfach mal so ein Projekt? Ariane 7? Das Geld dafür haben sie. Damit spart man sich Geo Return, politisches Geplänkel und “buy European” laesst sich besser verkaufen.

15062018

  • Gast
Re: ESA
« Antwort #1076 am: 15. Dezember 2018, 19:16:50 »
Es gibt ein paar Seiten auf deutsch, aber nicht alle.
https://www.esa.int/kids/de/home

Wörner sucht aktiv nach einer finanziellen Hilfsstrategie für die Ariane 6.

https://www.spaceintelreport.com/esa-director-general-agency-needs-a-financial-aid-strategy-for-ariane-6-rocket-builders/


Warum stemmt Airbus nicht einfach mal so ein Projekt? Ariane 7? Das Geld dafür haben sie. Damit spart man sich Geo Return, politisches Geplänkel und “buy European” laesst sich besser verkaufen.

Geld ja, aber beim Know-how und Innovativität bin ich mir nicht so sicher... Und was will Airbus mit ne Ariane 7? Alles könnte man damit machen, nur kein Geld verdienen. Man will einfach kein Risiko eingehen.

4 Mrd. für die Entwicklung einer Ariane.
Will man 10% Rendite, sind das pro Jahr 400€ Mio. oder bei 10 Starts 40 Mio. € nur für Zinsen…  Das gibt der Markt nicht her!

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1558
Re: ESA
« Antwort #1077 am: 15. Dezember 2018, 19:30:36 »
Es gibt ein paar Seiten auf deutsch, aber nicht alle.
https://www.esa.int/kids/de/home

Wörner sucht aktiv nach einer finanziellen Hilfsstrategie für die Ariane 6.

https://www.spaceintelreport.com/esa-director-general-agency-needs-a-financial-aid-strategy-for-ariane-6-rocket-builders/


Warum stemmt Airbus nicht einfach mal so ein Projekt? Ariane 7? Das Geld dafür haben sie. Damit spart man sich Geo Return, politisches Geplänkel und “buy European” laesst sich besser verkaufen.

Geld ja, aber beim Know-how und Innovativität bin ich mir nicht so sicher... Und was will Airbus mit ne Ariane 7? Alles könnte man damit machen, nur kein Geld verdienen. Man will einfach kein Risiko eingehen.

4 Mrd. für die Entwicklung einer Ariane.
Will man 10% Rendite, sind das pro Jahr 400€ Mio. oder bei 10 Starts 40 Mio. € nur für Zinsen…  Das gibt der Markt nicht her!

War eher als Beispiel zu sehen. Muss ja nicht zwangsweise eine Trägerrakete sein. Moonvillage laesst gruessen. Ich denke, perspektivisch laesst sich damit Geld verdienen. Und wenn man schon bei den Raketen hinterherhaengt, warum dann nicht in Projekte investieren, wo man sich einen Technologievorsprung erarbeiten koennte. Was wuerde wohl Musk dafuer geben, wenn ihm jemand die basis Infrastruktur fuer sein Marsprojekt liefert. Das Raumfahrtbusiness faengt grad erst an. Es kann nicht schaden, da mal voran zu sein.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5764
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1078 am: 18. Dezember 2018, 09:41:05 »
Die ESA suchte europäische, innovative, kommerzielle Transportlösungen und fand:

1. PLD Space / Miura 5 in der Kategorie "Light satellite access to space"

2. ISAE (FR) / SpaceTug

3. Astroscale (UK) / Removal satellite - Kategorie "return from orbit"

http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Transportation/ESA_paves_way_for_new_space_transport_services

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5764
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1079 am: 19. Dezember 2018, 21:35:02 »
ESA und DLR wollen bzgl. Raumfahrtkontrollzentren (ESOC / GSOC) in Zukunft zusammenarbeiten.

http://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany/Raumfahrt_in_Europa_ESA_und_DLR_vereinbaren_Zusammenarbeit_von_Raumfahrtkontrollzentren

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5764
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1080 am: 28. Dezember 2018, 14:50:38 »
ESA-Chef Wörner schaut zurück und nach vorn.

2018 war aus seiner Sicht wohl ziemlich mies.

Für 2019 will er an der Realisierung einer einzigen europäischen Raumfahrtagentur festhalten und beruft sich auf die ESA-Konvention von 1975 zur friedlichen Nutzung des Weltraums.

Anscheinend wurde auf der IMM (Intermediate Ministerial Meeting) über Strategien diskutiert, die auf dem nächsten Council konkretisiert werden sollen. Er findet es gut, dass die ESA in verschiedenen bereichen Angebote macht, die die Mitgliedsstaaten je nach nationalen Interessen unterstützen können oder nicht. Das Council bietet die Möglichkeit, über alle Bereiche der ESA Aktivitäten diskutieren zu können.

http://blogs.esa.int/janwoerner/2018/12/19/past-and-future/

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5764
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1081 am: 14. Januar 2019, 20:56:32 »
Die ESA gibt diesmal die Fach-Budgets nur noch in Prozent an, aber es läßt sich ja errechnen:

ESA-Budget (inkl. EU-Anteil) in T-Euro für 2019
Gesamtausgaben +2,1%;
bemannte Raumfahrt - 5,6%
Erdbeobachtung - 4,5%
Träger: + 15,9%
Die Top-3 sind: Erdbeobachtung, Ariane und Navigation
Der EU-Anteil läßt sich nicht mehr so ohne weiteres quantifizieren.

Titel20092010201120122013201420152016201720182019
ECSA3.2065.2007.9005.8004.6002.7002.0004.0005.5006.9005.720
GeneralBudget239.749211.400216.700190.300232.100231.500232.100232.100234.800237.200240.240
Associated to General Budget  196.760196.700179.900221.500206.000210.800209.000214.800222.300218.400234.520
Science434.449409.500464.800479.700507.900506.500507.900507.900513.100518,200526.240
Earth Observation586.151708.400843.900861.400982.500915.9001254.3001603.5001543.3001455.8001390.000
Telecom319.459325.900341.300330.000314.300325.300309.200359.300319.000275.000120.120
Navigation387.249714.000665.700720.700708.800630.200664.500609.5001010.800782.600749.320
Microgravity93.69679.900000000000
Human Spaceflight386.958330.400410.900413.300398.600370.900371.400365.100633.000731.900690.000
Robotic Exploration 115.505102.000129.400123.000138.600134.900155.800192.800000
Launchers659.103566.600612.500578.000684.100617.400607.7001051.2001088.4001110.7001287.000
Space Situational Awareness9.0009.90015.70015.40010.1009.10013.90012.90015.10022.90028.600
Technology112.85584.800105.10081.00094.600146.800105.30099.500114.300177.900120.120
Summe (Mrd)3,5923.745   3,9944.0204.2824.1024.4335.2505.7505.6005.720

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5764
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1082 am: 16. Januar 2019, 09:17:27 »
ESA-Chef Wörner macht jetzt ein Briefing 2019 für die Presse.

Marcia Smith von SpacePolicy schreibt dazu: " It will be livestreamed. ... Always a good way to catch up on what ESA is doing and its plans for the future."

Diesmal aber wohl nicht - kein Webstream. Schade.

Online FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Re: ESA
« Antwort #1083 am: 16. Januar 2019, 16:54:50 »

Offline Bogeyman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 617
Re: ESA
« Antwort #1084 am: 17. Januar 2019, 11:05:30 »
Interview mit Wörner von der Sueddeutschen Zeitung:

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/raumfahrt-der-mond-bietet-auch-die-gelegenheit-geld-zu-verdienen-1.4286900

Man hat so ein bisschen den Eindruck, als würde er Musk belächeln. Der große Unterschied ist, daß der was macht und geplantes auch umsetzt. Lunar Gateway ist nach wie vor ein Luftschloss oder?

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1085 am: 17. Januar 2019, 11:21:06 »
Vor allem der europäische Beitrag ist ein Luftschloss vom Servicemodul vielleicht mal abgesehen.

Und beim #Moonvillage, das die Mondaktivitäten koordinieren soll, gibt es keinen signifikanten europäischen Beitrag zum koordinieren. Peinlich, peinlich.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Bogeyman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 617
Re: ESA
« Antwort #1086 am: 17. Januar 2019, 11:29:55 »
"Wörner geht davon aus, dass das Moon Village Ende 2019, Anfang 2020 etabliert wird und sich im Laufe der 2020er Jahre dann erstmals nach langer Zeit wieder Menschen auf der Mondoberfläche bewegen."

Quelle: http://www.fr.de/wissen/astronomieraumfahrt/mond-moon-village-ein-ort-ohne-zaeune-und-mauern-a-1627816

Also, ich denke bevor Anfang 2020 da irgendetwas "etabliert" wird, tanzen - um es mit Elon Musk's Worten zu sagen - rosa Einhörner auf dem Mond herum.

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 382
Re: ESA
« Antwort #1087 am: 17. Januar 2019, 11:36:36 »
ESA hat eine Umfrage in mehreren europäischen Ländern durchführen lassen, um zu ermitteln, welche Pro-Kopf-Summen "gefühlt" nach Meinung der Bevölkerung für Raumfahrt ausgegeben werden. Ergebnis:



d.h. in D glauben die Leute, dass es etwa 284 € pro Kopf und Jahr sind, während es real weniger als 10 € sind ...

http://www.esa.int/About_Us/Welcome_to_ESA/How_much_do_European_citizens_know_about_space

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5764
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1088 am: 17. Januar 2019, 11:59:59 »
Wörner erklärt, was Space19+ ist.

Man muß sich das Video nicht antun, ich wollte es eigentlich unter "Sloganeering" posten. Aber wenn es den Mitgliedsstaaten hilft.


https://www.youtube.com/watch?time_continue=44&v=bwd5IK7ZusE

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1089 am: 17. Januar 2019, 12:19:29 »
In jedem Fall ein großes Kompliment an Wörner für seine Öffentlichkeitsarbeit. Vom DLR Vorstand kommt NICHTS!!
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5764
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1090 am: 17. Januar 2019, 12:34:27 »
Wenn man nichts hat, muß man auch nichts sagen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1091 am: 17. Januar 2019, 13:15:26 »
Wenn man nichts hat, muß man auch nichts sagen.

Naja soviel hat Wörner ja auch nicht, z.B. keine Mondmission.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Online FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Re: ESA
« Antwort #1092 am: 17. Januar 2019, 16:04:55 »
d.h. in D glauben die Leute, dass es etwa 284 € pro Kopf und Jahr sind, während es real weniger als 10 € sind ...

Schade, dass es solche Zahlen kaum in die Öffentlichkeit schaffen. Ich hätte ehrlich gesagt auch gedacht, dass wir deutlich mehr Geld ausgeben. Meiner Meinung nach könnte Europa auch das Doppelte an Kosten aufbringen, ohne dass es die Bevölkerung im eigenen Geldbeutel merken wird.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1093 am: 18. Januar 2019, 09:48:11 »
Wörner will am Geo-Return festhalten, weil sonst wäre es das Ende der europäischen Industriepolitik und der ESA.

https://spacenews.com/european-space-agency-leaders-expect-a-challenging-year-ahead/

Die EU muss eine eigene Raumfahrtbehörde schaffen, die auch die technischen Dinge erledigt. Bisher soll die EU ageny for the space program ja nur ne Managementbehörde sein.

Wörner will keine Doppelstrukturen und da hat er Recht, die ESA kann man dann abschaffen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5764
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1094 am: 18. Januar 2019, 10:12:08 »
Wörner hat ein Mandat der Mitgliedsländer erhalten, um die (finanziellen) Beziehungen zwischen ESA und EU auszuverhandeln. Ein Entwurf soll Ende des Jahres fertig sein, die Vereinbarung dann 2020 abgeschlossen werden.

Derweil wird sich die EU darum kümmern müssen, wie sie ihr Budget ohne UK zusammenbekommt.



Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5764
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1095 am: 18. Januar 2019, 18:37:36 »
Wörner erklärt was ein schwarzes Loch ist:
 
Wenn es eine ESA-Ministerratskonferenz gibt ist und am Ende bekommen die Journalisten ein paar Infos. ;)

BBC-Reporter Jonathan Amos legte der ESA dringend nahe, die Transparenz durch eine Agenda / Shoppinglist über die Inhalte und politischen Entscheidungsprozesse offener zu gestalten, damit die Medien besser über europäische Raumfahrtpläne berichten können.

ab ca. 1:08:00 - Danke, da schließe ich mich an.


https://www.youtube.com/watch?time_continue=317&v=1Ke5-ab9bVY

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1096 am: 04. März 2019, 09:29:32 »
Wörner blogt mal wieder über ESA & EU:
http://blogs.esa.int/janwoerner/2019/03/03/future-of-europe-in-space/

Zitat
The Convention has remained unchanged until today and is a masterpiece crafted by scientists, lawyers and diplomats, defining the essential elements without going into unnecessary detail. For instance, Article X defines in just one sentence the organs of the Agency:

Zitat
Die Konvention ist bis heute unverändert geblieben und ist ein Meisterwerk, das von Wissenschaftlern, Rechtsanwälten und Diplomaten angefertigt wurde und die wesentlichen Elemente definiert, ohne auf unnötige Details einzugehen. Beispielsweise definiert Artikel X in nur einem Satz die Organe der Agentur:

Stagnation is not a bug, it's a feature!

Achso! Jetzt sehe ich die Entscheidungen bei den ESA-Ministerratskonferenzen in einem völlig neuen Licht.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Volker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 919
    • Webseite
Re: ESA
« Antwort #1097 am: 04. März 2019, 13:46:17 »
Hallo,

die ESA veranstaltet eine Umfrage, mit welchen großen Fragen der Wissenschaft sich zukünftige Weltraummissionen bis 2050 befassen sollten.
Statt über das Wissenschaftsprogramm der ESA zu mosern, hier bei der Umfrage mitmachen:
https://esa.sciwise.org/

Gruss
Volker
« Letzte Änderung: 04. März 2019, 16:28:28 von Volker »
Forschung aktuell: Das Neueste aus Wissenschaft und Forschung

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1558
Re: ESA
« Antwort #1098 am: 04. März 2019, 14:37:23 »
Der erste Link fuehrt ans Ende der Umfrage. Der zweite ist der richtige.

Umfrage ausgefüllt. Danke fuer den Link.  :)

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 294
Re: ESA
« Antwort #1099 am: 04. März 2019, 15:25:49 »
ausgefüllt :)
Probleme sind nur dornige Chancen

Tags: