Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

11. April 2021, 11:47:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ESA  (Gelesen 319444 mal)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6452
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1250 am: 11. März 2021, 15:35:18 »
Die ESA möchte frühe Einsichten in die Trends des Raumtransports ab 2030-50 und beauftragt Arianegroup, Avio und RFA/OHB mit einer 4-monatigen Studie über 500.000,- €.

http://www.esa.int/Enabling_Support/Space_Transportation/ESA_defines_elements_of_future_European_space_transportation_solutions

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 961
Re: ESA
« Antwort #1251 am: 13. März 2021, 15:26:18 »
Die ESA möchte frühe Einsichten in die Trends des Raumtransports ab 2030-50 und beauftragt Arianegroup, Avio und RFA/OHB mit einer 4-monatigen Studie über 500.000,- €.

http://www.esa.int/Enabling_Support/Space_Transportation/ESA_defines_elements_of_future_European_space_transportation_solutions

Müsste man sowas nicht von Seiten der Märkte her aufziehen, als von Seiten der Anbieter? Wenn ich RFA wäre, würde ich vermutlich einen stark steigenden Bedarf an Nutzlasten in meinem Segment als deutlichen Trend sehen.  ::)

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5492
Re: ESA
« Antwort #1252 am: 13. März 2021, 19:16:26 »
Ein Radiointerview mit Josef Aschbacher:

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/iq-wissenschaft-und-forschung/achbacher-neuer-esa-chef100.html

- Ein europäischer Astronaut auf dem Mond bis zum Ende der Dekade
- Telekommunikationsmarkt über Satelliteninternet ist eine Zukunftsbranche. Die Europa sollte ein eigenes System aufbauen
- Ariane 6 ist eine Inginerutechnische Meisterleisung und wird günstiger werden (als die A5). Allerdings gibt es starke Konkurrenz aus Übersee. Und es ist zu berücksichtigen, dass es in den USA 40 Starts pro Jahr gibt und in Europa nur 5-6. Da kann man die Starts in den USA natürlich viel günstiger anbieten.

[Anmerkung von mir: Als wären die wenigen Starts der Ariane ein Naturgesetz. Dort werden auch Satelliten aus Luxemburg, Spanien, Deutschland, Korea etc. gestartet..]
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6452
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1253 am: 14. März 2021, 18:39:30 »
Am Mittwoch ist das erste ESA Council mit dem neuen ESA-Chef. Da kann er Input für seine Agenda 2025 von den Mitgliedsstaaten beziehen.

Mal sehen, ob man was erfährt.

Offline kirsten_on_earth

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 557
Re: ESA
« Antwort #1254 am: 16. März 2021, 10:18:11 »

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6452
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1255 am: 24. März 2021, 18:41:01 »
Die ESA gibt 7,42 Mio € an Orbex und 3 Mio € an die Firma Skyrora für deren Microlauncher-Entwicklung.

http://www.esa.int/Enabling_Support/Space_Transportation/ESA_boost_for_UK_space_transportation_initiatives

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2844
Re: ESA
« Antwort #1256 am: 01. April 2021, 19:23:47 »
Nachtrag:

"Studie zur Zukunft des europäischen Raumtransports

ESA beauftragt OHB-Konsortium mit Studie zur Zukunft des europäischen Raumtransports. Start-up Rocket Factory Augsburg spielt eine führende Rolle. Eine Pressemitteilung der OHB SE Bremen."



Ausblick auf die zukünftigen europäischen Raumfahrtlösungen.
(Bild: RFA/ESA)

Weiter in der Pressemitteilung der OHB:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/13032021073025.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5492
Re: ESA
« Antwort #1257 am: 02. April 2021, 00:33:19 »
Puuhhh!
Werbung machen können OHB/Rocket Factory Augsburg schon einmal.

Ich bleibe das erst einmal kritisch, ob die ESA bei der RFA ihren neuen Träger nach der Ariane6 konzipiert bekommen wird.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1854
Re: ESA
« Antwort #1258 am: 02. April 2021, 01:47:28 »
Puuhhh!
Werbung machen können OHB/Rocket Factory Augsburg schon einmal.

Ich bleibe das erst einmal kritisch, ob die ESA bei der RFA ihren neuen Träger nach der Ariane6 konzipiert bekommen wird.
OHB hat dabei verschwiegen daß es drei Studienteams gibt: RFA, ArianeGroup und Avio. Jede Studie ist mit je 500 kEuro von ESA bezahlt.
https://www.esa.int/Enabling_Support/Space_Transportation/ESA_defines_elements_of_future_European_space_transportation_solutions

ich würde mal denken daß man dabei abschätzen muss welchen Markt wir im Zeitraum 2030-2050 erwarten dürfen und welche Trägerraketen dafür benötigt werden, das kann natürlich auch ein Mix mehrerer Trägerraketen verschiedener Größe sein. Würde mich wundern wenn der RFA-Träger die alleinig selig machende Lösung ist.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5492
Re: ESA
« Antwort #1259 am: 02. April 2021, 02:00:59 »
Also wenn es einfach darum geht ein paar frische Ideen einzuholen kann ich die ESA hier gut verstehen. Und bitte befürworten.
(Diese Studien würde ich dann auch gerne, ernst gemeint, sehen :) . )

Aber im Pressetext liest es sich so, als würde die RFA , ein Newcomer der wortwörtlich noch nichts geleistet hat, zusammen mit dem Anhängsel OHB, die Zukunft der ESA-Träger erarbeiten.

BTW: war ist das eigentlich für ein beigefügtes Artwork? Sieht etwas nach dem Shuttle-C aus.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18987
Re: ESA
« Antwort #1260 am: 02. April 2021, 08:26:30 »
Das erinnert eher sehr, sehr, sehr an das Orion-Shuttle aus „2001 - A Space Odyssey“:



Dürfen die das so nutzen?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6452
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1261 am: 02. April 2021, 08:35:34 »
Die Studien sollen im Juni fertig sein. Das Bild der ESA kommt bescheidener daher:


Heute steht die Abkürzung CSTS für Commercial Space Transportation Systems, aber die stand mal für Crew Space Transportation Systems, als man mit Russland über bemannte Raumfahrt zum Mond nachdachte.



Seuftz, der Fortschritt ist eine Schnecke...

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 963
Re: ESA
« Antwort #1262 am: 02. April 2021, 12:50:16 »
Puuhhh!
Werbung machen können OHB/Rocket Factory Augsburg schon einmal.

Ich bleibe das erst einmal kritisch, ob die ESA bei der RFA ihren neuen Träger nach der Ariane6 konzipiert bekommen wird.
OHB hat dabei verschwiegen daß es drei Studienteams gibt: RFA, ArianeGroup und Avio. Jede Studie ist mit je 500 kEuro von ESA bezahlt.
https://www.esa.int/Enabling_Support/Space_Transportation/ESA_defines_elements_of_future_European_space_transportation_solutions
Erwartest Du wirklich, dass eine Firma in ihrer Pressemeldung schreibt, dass auch die Konkurrenten eine Studie bekommen haben? Das war doch noch nie so und würde ich auch niemandem ankreiden - sollen diese doch auch eine Pressmeldung machen...

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5492
Re: ESA
« Antwort #1263 am: 02. April 2021, 17:13:09 »
Ich finde eine Pressemitteilung, die auch einen Rahmen setzt und glaubwürdig die Umstände und das Umfeld erläutert wesentlich ansprechender als eine, bei der das 'wir sind die Größten' Markteing-Blabla schon aus den Zeilen tropft. :/

Aber klar: da gibt es verschiedene Sichtweisen für optimales Marketing und Außenwirksamkeit von Unternehmen.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Beiträge in Blaugrün sind Äußerungen in offizieller Funktion als ein Moderator des Forums.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6452
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1264 am: 03. April 2021, 15:35:40 »
Die ESA kündigt an, dass ESA-Chef Aschbacher am 7. April seine Agenda 2025 vorstellen wird.

http://www.esa.int/Newsroom/Press_Releases/Call_for_media_ESA_Director_General_to_present_ESA_Agenda_2025


Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2844
Re: ESA
« Antwort #1265 am: 04. April 2021, 19:36:58 »
"Expertise bei weltraumtauglichen Bauelementen bündeln

Einzigartige europäische Expertise bei weltraumtauglichen Bauelementen bündeln. Ferdinand-Braun-Institut, SweGaN AB und die University of Bristol kooperieren im Rahmen des von der Europäischen Weltraumorganisation ESA geförderten Kassiopeia-Projekts. Eine Presseinformation des Ferdinand-Braun-Institut gGmbH Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH)."



REM-Aufnahme von Galliumnitrid-MMICs.
(Bild: FBH)


Weiter in der Presseinformation des FBH:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22032021102153.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6452
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1266 am: 07. April 2021, 15:27:52 »
Die ESA hat jetzt also eine Agenda 2025.

https://download.esa.int/docs/ESA_Agenda_2025_final.pdf

1. Verbesserung der ESA-EU Beziehungen (Neuverhandlung durch de Morel)
2. Förderung der Kommerzialisierung des grünen und digitalen Sektors
3. Entwicklung sicherheitsbezogener Raumfahrt (GovSatCom ua.)
4. Lösung von aktuellen Problemen und Baustellen, zb. Launcher
5. ESA Transformation (neues, junges Personal)

Aschbacher sieht die ESA nicht als politische, sondern als technische Organisation und überläßt es den Mitgliedstaaten, die euopäische Raumfahrtvision zu entwickeln.

Wie schon erwähnt soll es einen Space Summit 2022 geben, in dem die Mitgliedsländer die ESA-Vision entwickeln, danach Ende 2022 das übliche Council zur Finanzierung. Vorbereitet werden soll es durch ein IMM-Treffen Ende des Jahres.

ESA-Chef Aschbacher sprach gestern mit dem kommissarischen NASA-Chef zur Abstimmung der Agenda, ohne wirklich konkret zu werden.

Die EU-ESA Beziehung wurde neu gestartet und soll im Juni abgeschlossen werden.

Offline Volker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 987
    • Webseite
Re: ESA
« Antwort #1267 am: 07. April 2021, 16:21:25 »
Hallo,

für die nächste Runde der ESA Missionen der Mittelklasse (M5) hat die ESA 3 Kandidaten ausgewählt. Von diesen haben zwei Missionen die Study Phase abgeschlossen und konkurrieren nun um die M5 Startoption im ESA Science Programme.
Die beiden Missionen (EnVision zur spektrometrischen und Radar Untersuchung der Venus und THESEUS zur Studie von Gammastrahlungsexplosionen) werden am 29. April öffentlich vorgestellt (9h30 - 13h MESZ). Da könnt Ihr Euch auch anmelden, wenn Ihr Euch das ansehen wollt.
Das Anmeldefomular und Informationen zu EnVision und THESEUS findet Ihr hier:

ESA Webex Event: M5 Public Presentation - 29 April from 09:30 - 13:00 CEST

Gruß
Volker
Forschung aktuell: Das Neueste aus Wissenschaft und Forschung

Offline honk

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
Re: ESA
« Antwort #1268 am: 07. April 2021, 17:12:27 »
Wem diese webex-Veranstaltungen zu langatmig sind: es gibt auch ganz gute Zusammenfassungen der Concurrent Design Facility (CDF)-Studien zu diesen beiden Missions-Kandidaten hier:

zu EnVision:  https://sci.esa.int/documents/34923/36148/1567260369382-EnVision_CDF_IFP_2018_Summary.pdf

zu THESEUS:   https://sci.esa.int/documents/34923/36148/1567260367145-THESEUS_CDF_IFP_2018_Summary.pdf ,
die man sich im eigenen Takt reinziehen kann.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6452
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1269 am: 08. April 2021, 08:37:07 »
OHB-Chef Marco Fuchs findet die Agenda 2025 gut, Europa käme damit wieder auf Augenhöhe mit China und USA.

Die neuen Personalentscheidungen Aschbacher (ESA), Baptiste (CNES) und Bill Nelson (NASA) findet er auch gut. Er thematisiert Kommerzialisierung und geopolitischen Wettbewerb mit China und USA. Er erhofft sich frischen Wind und ein Gesamtpaket aus Wissenschaft, Exploration und Kommerzialisierung.

https://www.ohb.de/magazin/space-encounter-neues-selbstbewusstsein-in-der-raumfahrt

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2297
Re: ESA
« Antwort #1270 am: 08. April 2021, 11:19:49 »

Tags: