Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

20. September 2020, 23:39:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ESA  (Gelesen 297801 mal)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4882
Re: ESA
« Antwort #1175 am: 26. Juni 2020, 11:13:28 »
Erst hatte ich mich gefragt, was denn Hr. Wörner so progressiv macht und welche fortschrittlichen/mutigen Entscheidungen im Trägerbereich von ihm angestoßen wurden..

Aber dein "und aus der A-Next wird eine A6 mit Prometheus statt Vulcain, aber mit P120" hat mir gezeigt wie viel Konservativer es noch werden könnte  ??? .

“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 903
Re: ESA
« Antwort #1176 am: 26. Juni 2020, 12:06:56 »
Ich glaube, dass viel davon extern gar nicht angekommen ist. Wenn man sich mal an sein erstes Jahr erinnert, hat er beispielsweise öffentlich deutlich Stellung gegen den Georeturn bezogen, wurde dann aber von  Politikern in die Schranken gewiesen, dass das unverhandelbar sei. Ab dann waren eigentlich schon die Fronten verhärtet und er hat danach auch deutlich weniger Interviews gegeben. Aber man hat bei den Panels beim IAC in Bremen z.B. mitbekommen, dass er relativ offensiv mit den Industriepartnern gesprochen hat, das dürfte in geschlossenen Runden nochmal mehr zur Sache gegangen sein.

Aber dein "und aus der A-Next wird eine A6 mit Prometheus statt Vulcain, aber mit P120" hat mir gezeigt wie viel Konservativer es noch werden könnte  ??? .
Tja Sensei, die Italiener werden ihre Produktion mit harten Bandagen verteidigen. Erinnerst du dich noch, dass ursprünglich in Deutschland eine 2. Produktion für P120 gebaut werden sollte, die auf Kohlefaser setzt? Italien ist Sturm gelaufen, Deutschland wollte aber unbedingt Entwicklungsgelder für Kohlefasertechnik haben, also wurde die "Black Upper Stage" finanziert. Kommt erst zwischen 2025 und 2030 und ist sau teuer, aber das war der Kompromiss mit dem jedes Land bekommt was es will...
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 786
Re: ESA
« Antwort #1177 am: 26. Juni 2020, 12:24:50 »
Wörner hat mMn einen guten Job gemacht. Ich hab mir immer wieder mal seine Auftritte ausgeschaut (also über den Monitor) und ich finde, dass es wirklich jemand ist, dem es um die Raumfahrt geht - und nicht in erster Linie um Politik. Moon Village war und ist ihm z.B. eine Herzensangelegenheit.

Aber die Realität ist halt nun mal, dass die ESA ein enorm politischer Haufen ist.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4882
Re: ESA
« Antwort #1178 am: 26. Juni 2020, 12:32:49 »
Zitat
Kommt erst zwischen 2025 und 2030 und ist sau teuer, aber das war der Kompromiss mit dem jedes Land bekommt was es will...

Und das ist primär eben nicht eine möglichst konkurrenzfähiger Trägerrakete. Aber wir drehen uns im Kreis.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 903
Re: ESA
« Antwort #1179 am: 26. Juni 2020, 13:15:41 »
Zitat
Kommt erst zwischen 2025 und 2030 und ist sau teuer, aber das war der Kompromiss mit dem jedes Land bekommt was es will...

Und das ist primär eben nicht eine möglichst konkurrenzfähiger Trägerrakete. Aber wir drehen uns im Kreis.
Wir drehen uns nicht nur im Kreis, wir sind uns auch einig  ;)

Ich denke FlyRider hat die Thematik sehr gut zusammengefasst
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6199
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1180 am: 26. Juni 2020, 22:42:30 »
Auch SpaceNews berichtet über den Vorgang und stellt fest, dass zu den Anforderungen an den ESA-Chef gehört, über ein gutes Wissen zu verfügen über die Rolle der Europäischen Union in der Raumfahrt.

https://spacenews.com/esa-starts-search-for-next-director-general/

Ich würde sagen, die Interessenkonflikte sind kaum zu verbergen.

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 998
Re: ESA
« Antwort #1181 am: 27. Juni 2020, 13:39:31 »
Wir bewegen uns nicht im Kreis.
Für mich sieht das leider eher wie der Beginn einer Abwärtsspirale aus.
Wenn du dich im Kreis bewegst und alles um dich herum steigt an, wird es für dich relativ betrachtet zwangsläufig zur Abwärtsspirale.  :(

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2363
Re: ESA
« Antwort #1182 am: 28. Juni 2020, 16:53:16 »
"Beschlüsse der 290. Tagung des ESA-Rates

Die Mitgliedstaaten der ESA haben am 24. Juni 2020 auf der 290. Tagung des ESA-Rates mehrere wichtige Beschlüsse über die Besetzung führender Positionen in der ESA-Exekutive gefasst. Eine Pressemitteilung der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA)."

Weiter in der Pressemitteilung der ESA:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/25062020083007.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18804
Re: ESA
« Antwort #1183 am: 03. August 2020, 14:13:17 »
Offenbar gibt es "über 100" Bewerbgungen für die Stelle des DG.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6199
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1184 am: 15. August 2020, 15:05:12 »
Die ESA will Anfang 2021 zwei Firmen unter Vertrag nehmen, die die zweite Generation von Galileo-Satelliten entwickeln und bauen sollen.

Interesse haben drei Firmen, die auch bisher schon im Galileo-Programm tätig sind: OHB, Airbus Defence and Space und Thales Alenia Space.

Zwischen der zweiten und der ersten Generation soll es eine Transition-Gap-Variante der Satelliten geben.

https://spacenews.com/esa-sets-stage-for-three-way-competition-to-build-next-generation-galileo-constellation/

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 903
Re: ESA
« Antwort #1185 am: 15. August 2020, 16:28:38 »

Zwischen der zweiten und der ersten Generation soll es eine Transition-Gap-Variante der Satelliten geben.

https://spacenews.com/esa-sets-stage-for-three-way-competition-to-build-next-generation-galileo-constellation/

Nein, die Transition Gap Generation war ursprünglich geplant, um eine zeitliche Lücke zwischen Gen1 und Gen2 zu vermeiden, aber man hat sich dazu entschieden, direkt Gen2 zu entwickeln, da die Lebenserwartung der Gen1 Sats gestiegen ist und man durch eine langsamere Startfolge der letzten Batch der Gen1 den Zeitplan ein bisschen strecken kann
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6199
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1186 am: 15. August 2020, 17:27:13 »
Ja, danke für die Korrektur, da war ich zu schnell und ungenau beim schreiben.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6199
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1187 am: 03. September 2020, 17:53:35 »
Die Bewerbungsfrist für den ESA-Chefposten ist beendet, spätestens jetzt sind die Mitgliedsstaaten am Zug.

Der Deutschlandfunk meint, dass Wörner nicht die notwendige Unterstützung der Bundesregierung gehabt hatte, weiß aber nicht recht warum.

https://www.deutschlandfunk.de/nachfolge-fuer-jan-woerner-gesucht-chefposten-bei-der-esa.732.de.html?dram:article_id=483286

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1188 am: 03. September 2020, 20:48:54 »
Die Bewerbungsfrist für den ESA-Chefposten ist beendet, spätestens jetzt sind die Mitgliedsstaaten am Zug.

Der Deutschlandfunk meint, dass Wörner nicht die notwendige Unterstützung der Bundesregierung gehabt hatte, weiß aber nicht recht warum.

https://www.deutschlandfunk.de/nachfolge-fuer-jan-woerner-gesucht-chefposten-bei-der-esa.732.de.html?dram:article_id=483286

In Bezug auf die ESA Führung bin ich 100% mit der Bundesregierung d'accord. Ist doch offensichtlich, warum die Bundesregierung ihn nicht mehr unterstützt.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6199
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1189 am: 03. September 2020, 22:15:17 »
Ich wüßte nichts von einer deutschen Kritik an der ESA-Führung, für mich ist das nicht offensichtlich.

Die Theorie von Hr. Lorenzen (DLF) ist, dass es Kommunikationsfehler gegeben haben mag (dh. Wörner wollte zur Verlängerung gebeten werden, beim Ministerium ist das aber bereits als Rücktritt angekommen.). Zumindestens offiziell zeigte man sich vom Rücktritt unbeteiligt überrascht.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4882
Re: ESA
« Antwort #1190 am: 03. September 2020, 22:20:35 »
In Bezug auf die ESA Führung bin ich 100% mit der Bundesregierung d'accord. Ist doch offensichtlich, warum die Bundesregierung ihn nicht mehr unterstützt.

Warum, meinst du, unterstützen sie ihn nicht mehr?
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1191 am: 03. September 2020, 23:04:37 »
In Bezug auf die ESA Führung bin ich 100% mit der Bundesregierung d'accord. Ist doch offensichtlich, warum die Bundesregierung ihn nicht mehr unterstützt.

Warum, meinst du, unterstützen sie ihn nicht mehr?

Die Raumfahrt ist in Deutschland beim Wirtschaftsministerium angesiedelt. Die Bundesregierung erwartet also, dass Wörner beim Thema Wirtschaft liefert. Wie steht es denn um die europäische Raumfahrtwirtschaft jenseits von Staatsgeldern?

Wo sind die Blog-Beiträge von Herrn Wörner zum Thema Wirtschaft? Als ESA Chef könnte er da doch mehr Impulse bringen, einfach mal beobachten, was Bridenstine macht.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6199
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1192 am: 03. September 2020, 23:40:55 »
Das wäre mir jetzt allerdings auch entgangen, dass die Bundesregierung irgendwelche kommerziellen, europäischen Wirtschaftsambitionen verfolgt. Im Vordergrund stehen Standort-/Regionalpolitik, KMU/Startups und vor allem Klimapolitik.

Internetkonstellation und wiederverwendbare Raketen gehören zusammen. Das eine gibt es nicht ohne das andere. Die Internetkonstellation braucht günstige Starts und wiederverwendbaren Raketen viele Starts.

SpaceX hat beides. Und Europa keines. Auch das stört quasi niemanden. Immerhin der neue EU-Kommissar hat dazu was getwittert. Von Wörner kommt hier natürlich auch nichts.

Die Bundesregierung hat bisher kein Interesse an Konstellationen, Kommunikation soll privatwirtschaftlich erbracht werden. Man beschränkt sich auf bestimmte Technologieförderung.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6199
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1193 am: 06. September 2020, 18:40:02 »
Die ESA sucht Ideen für neue Missionskonzepte über alle ihre Aktivitäten hinweg.

Beteiligen können sich Forschungsinstitute, Firmen und auch private Personen.

Die Ideen sollen in die Open Space Innovation Platform (OSIP) eingetragen werden.

http://www.esa.int/Enabling_Support/Space_Engineering_Technology/Wanted_your_ideas_for_ESA_s_future_space_missions

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6199
  • Real-Optimist
Re: ESA
« Antwort #1194 am: 07. September 2020, 17:56:01 »
Aus den 100 Bewerbungen sind 7 Kandidaten aus 7 Ländern geworden, 4 Männer, 3 Frauen.

https://twitter.com/pbdes/status/1302925915647770627

Tags: