Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

17. November 2018, 17:59:03
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Russische Raumfahrt  (Gelesen 940324 mal)

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7494
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #50 am: 17. Oktober 2007, 23:24:21 »
Hi Marauder,

Zitat
Die Lage macht Sinn - auch wenn ich mich frage, ob man nicht noch weiter nach Süden und Richtung Pazifikküste hätte gehen können?

Na ja, zwischen diesem Ort und der Küste sind hohe Gebirgszüge, und in die hiein würde man sicher keinen großen Raumfahrtbahnhof setzen. Und würde man weiter nach Süden gehen, würden die meisten Flugbahnen über Japan hinwegführen. Das wäre politisch schwierig, zumal falls bei einem Absturz Trümmer auf japanisches Territorium fallen würden. ;)

Insofern ist der Punkt schon gut gewählt.

Gruß
roger50

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #51 am: 18. Oktober 2007, 01:09:04 »
Zitat
Hier noch eine Übersicht, wo das neue russische Raumfahrtzentrum gebaut werden soll...
Region Chabarowsk ...
Das hat mich natürlich neugierig gemacht und ich habe mal ein bisschen in Google Earth gestöbert. Aber vorher habe ich mir Gedanken gemacht, was man für ein Raumfahrtzentrum braucht: Verkehrsanbindungen (Bahn, Straße, Schiff oder/und Flugzeug), Energie und unbewohntes Gebiet in Startrichtung. Ich bin dann hier fündig geworden:
48° 12' 39.29" N, 135° 05' 38.47" E
Zumindest ist es ein großes Umspannwerk in unmittelbarer Nähe zur Eisenbahn und einer viel befahrenen und gut ausgebauten Straße. Nur die vielen dort vorhandenen Flugplätze sind etwas weit weg. Östlich dieses Umspannwerkes könnte ich mir so ein Raumfahrtzentrum vorstellen wenn man mich fragen würde, aber zum Glück fragt mich ja keiner.
Wobei sich dieser ominöse rote Punkt eigentlich nördlich von Chabarowsk befindet. Also ungefähr hier:
49° 21' 33.92" N, 135° 10' 43.58" E
Auch hier ist eine interessante Stelle:
48° 27' 23.49" N, 135° 27' 19.33" E
Zumindest nord- bzw. südöstlich davon.

Und da erscheint gleich die nächste Frage: Wie groß ist eine Region?

Wenn jemand mehr oder andere Informationen oder/und Meinungen hat bitte melden.

Nebenbei entdeckt:
Kondensstreifen der Flugzeuge kannte ich bisher nur von unten gesehen:
48° 14' 21.52" N, 135° 23' 44.98" E
48° 30' 24,89" N, 135° 13' 22.43" E


Gruß
Peter


Nachträglicher Nachtrag:
Der rote Punkt kennzeichnet meiner Meinung nach nur den Standort Chabarowsk und nicht den zukünftigen Standort des Raumfahrtzentrums:
Zitat
Zur Suche nach einem neuen Startplatz gibts hier einen Artikel bei russianspaceweb:
http://www.russianspaceweb.com/svobodny.html
Svobodny ist wohl noch nicht aus dem Rennen, auch wenn es mal anders aussah. Im fernen Osten wird auch Port of Vanino nahe Sovetskaya Gavan in der Khabarovsk Region.
Zitat
Die Lage macht Sinn - auch wenn ich mich frage, ob man nicht noch weiter nach Süden und Richtung Pazifikküste hätte gehen können?
Und Wanino (Ванино, Region Chabarowsk) liegt zwar sogar noch etwas nördlicher als Chabarowsk aber direkt an der Küste. Also eventuell hier (wie auch Chabarowsk in hoher Auflösung bei Google Earth verfügbar):
49° 04' 06.32" N, 140° 17' 58.31" E
Wenn also nicht  Swobodny dann hier an der Pazifikküste.
 8-)
« Letzte Änderung: 10. März 2009, 11:05:11 von pikarl »

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3808
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #52 am: 18. Oktober 2007, 08:43:10 »
Hier mal noch eine Gebietsübersicht....
Der Kreis bezeichnet in etwa das angesprochene Gebiet PRIAMURJE,
etwa 15 bis 20 Km von Chabarowsk entfernt.
Die Infrastrucktur schein zu stimmen - Verkehrsanbindung...

Grüße
jakda...


Und - wer hat Schuld? - Russland

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18110
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #53 am: 18. Oktober 2007, 09:27:03 »
Äh ... das würde aber zu Flügen direkt über Chabarowsk führen. Auf Satellitenbildern erstreckt sich die Stadt praktisch entlang des gesamten Flusses auf dem Kartenausschnitt von Jakda.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #54 am: 18. Oktober 2007, 09:44:28 »
Moin Daniel,

auch Äh - (Zyne ein) aber einen Vorteil sehe ich; wenn ein Absturz, dann findet man die Trümmer schneller, als in der weitläufigen unbewohnten kasachischen Wüste, denn dann können sich doch die Bewohner alle an der Suche daran beteiligen (Zyne aus).

Jerry

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #55 am: 18. Oktober 2007, 11:09:42 »
Mahlzeit!

Also ich bleibe bei Wanino:

Oder Swobodny (Свободный)...
 :)

Gruß
Peter
« Letzte Änderung: 10. März 2009, 11:05:33 von pikarl »

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3808
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #56 am: 29. Oktober 2007, 13:33:49 »
Gerade auf KOSMITSCHESKI MIR / ITAR TASS gemeldet:
In PRIJAMURJE wird das neue Raumfahrtzentrum gebaut.
Für den Bau des Raumfahrtzentrums und der zugehörigen Oblekte bekommt das Gebiet einen Zuschuss von 168 Mrd.Rubel....   (4,72 Mrd € - jakda)

Grüße
jakda...
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7219
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #57 am: 29. Oktober 2007, 15:22:08 »
Fast 5 Milliarden Euro? Das ist sehr viel und entspricht fast dem Fünffachen des bisherigen Raumfahrtetats Russlands. Da steckt das Militär sicher stark mit drin.

GG

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3808
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #58 am: 29. Oktober 2007, 15:30:15 »
Klar hängt das Militär mit drin - ist ja schließlich eine Ersatzinvestition für SVOBODNI.
Benannt wird es aber offiziel (wörtlich) "neues bürgerliches Raumfahrtzentrum"...

Grüße
jakda...
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #59 am: 29. Oktober 2007, 21:25:47 »
Mahlzeit!


Ist eventuell Priamursky (Приамурский) im Jüdischen Autonomen Gebiet gemeint? Das wäre dann ungefähr hier:
48° 31' 14.40" N, 134° 53' 53.00" E
Leider nicht hoch aufgelöst.

Wenn ich mir so vorstelle, daß es ja passieren könnte, daß so eine in Richtung Osten startende Rakete mal gesprengt werden müßte und die Trümmer dann auf Chabarowsk fallen... Nicht auszudenken. Oder sie haben einige Tricks oder Einschränkungen auf Lager von denen noch niemand was weiß (Schutzschilde wie bei Star Treck?).
Wer Google Earth installiert hat kann sich ja dort mal einige Fotos von Chabarowsk ansehen. Da gibt es wirklich schöne Ecken.

Diese über vier Milliarden Euro für das "neue bürgerliche Raumfahrtzentrum" kommen auf jeden Fall aus einem Topf -- dem Steuertopf. Aus diesem Topf "bedient" sich auch das Militär. Eventuell hängen auch noch private Investoren mit drin. Das weiß ich nicht. Aber diese seltsame Trennung zwischen Militär und Staat finde ich schon immer sehr -- amüsant.


Gruß
Peter
« Letzte Änderung: 10. März 2009, 11:06:05 von pikarl »

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3808
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #60 am: 30. Oktober 2007, 07:44:55 »
Hallo Peter

wörtlich steht immer Приамурье - also Priamyrje. Das findet man aber nicht...
Vielleicht sollten wir das wörtlich Übersetzen - "При амурье" - also "beim Amur"...
Nur so 'ne Idee...

Grüße
jakda...
« Letzte Änderung: 10. März 2009, 11:06:30 von pikarl »
Und - wer hat Schuld? - Russland

ILBUS

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #61 am: 30. Oktober 2007, 09:08:58 »
Ojh Leute sorry, bin erst ejetzt auf das Problem gestossen

Priamurje ist ein Gebiet im Südostsibirien...keine Ortschaft

P.S es kann zwar eine Ortschaftsname sein, aber ich meine mich an die Wettervorhersagen aus der UdSSR-Zeiten erinnern, da ich da aber noch in der Grundschule war, bin ich mir dessen nicht merh 100% sicher
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2007, 09:17:31 von ILBUS »

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3808
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #62 am: 30. Oktober 2007, 09:16:54 »
Hallo Yev,
sorry - hätte dich ja auch mal über PM fragen können...

Also irgendwo in den Weiten des Amur...  ;)

Grüße
jakda...
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3808
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #63 am: 09. November 2007, 10:53:02 »
NovKos 09.11.2007 / 11:26 / Ria Novosti

In Moskau hat eine Sitzung von ROSKOSMOS begonnen, auf der die weiter Nutzung und Ausbau der ISS in den Jahren 2008 bis 2015 besprochen und beschlossen werden soll.
An dieser Veranstaltung nehmen auch Vertreter der russischen Regierung und Ministerien teil.

Am Rande dieser Tagung teilte PERMINOV mit, dass die russische Regierung den Bau des neuen russischen Raumschiffes, den neuen Träger und den neuen Startplatz genehmigt hat.
Einzeheiten teilte er nicht mit - "... da wir diese Fragen auf einer gesonderten Veranstaltung bereden werden..."

Grüße
jakda...
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #64 am: 09. November 2007, 12:52:30 »
Anatoli Perminow hat bekanntgegeben, das Russland bis mindestens 2020 das Kosmodrom in Baikonur nutzen werde. Früher könne man es auch nicht verlassen, da man die dort startenden Sojous Raumschiffe einsetze.

http://de.rian.ru/science/20071109/87312585.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7219
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #65 am: 09. November 2007, 19:59:44 »
In der RIA-Meldung ist sogar von drei russischen Modulen für die ISS und einer Ausrüstung mit neuen Energiemodulen die Rede. Vielleicht baut man doch noch eine russische Energieplattform.

GG

hibi

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #66 am: 10. November 2007, 00:29:59 »
Im Thread über die russischen Bereich der ISS wird ebenfalls darüber diskutiert !

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #67 am: 12. November 2007, 15:13:24 »
Russland und Indien haben einen Vertrag über ein gemeinsames Monderkundungsprogramm unterschrieben. Im Jahr 2010 will Russland LunaGlob noch in Eigenregie starten, aber die nächste Mission für 2011, welche ein 400 kg schweres Lunokhod beinhalten soll, wird zusammen mit Indien gestartet.
Indien wird zu dieser Mission die Rakete und ein Flugmodul (was immer das ist) stellen. Zwischen 2012 und 2015 soll es weitere Forschung u.a. über Bodenschätze auf dem Mond geben.
Die erste neue Mondmission Russlands wird aus einem Orbiter bestehen, der u.a. 12 Penetratoren auf den Mond abfeuern wird. Auch soll ein Lander an einem Pol abgesetzt werden, ausgetattet mit einem Neutronenspektrometer und ein Massenspektrometer.
Der Lunar Reconnaisnce Orbiter der NASA wird nächstes Jahr schon einige der russischen Gerätschaften an Bord haben.

http://en.rian.ru/russia/20071112/87644657.html

und noch in deutsch: http://de.rian.ru/science/20071112/87636422.html
« Letzte Änderung: 12. November 2007, 15:15:47 von Martin »
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18110
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #68 am: 13. November 2007, 07:51:50 »
Guten Morgen Martin,

mit Flugmodul dürfte praktisch das Servicemodul oder der Satellitenbus gemeint sein, also Grundstruktur und -systeme der Sonde.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #69 am: 14. November 2007, 22:26:56 »
Hier mal noch die Mitteilung der ISRO zu diesem Thema.

http://isro.org/pressrelease/Nov14_2007.htm
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3808
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #70 am: 16. November 2007, 08:49:52 »
NOVOSTI KOSMONAVTIKI 16.11.2007 / 00:03 / ITAR-TASS

Am 14. November teilte der Leiter de Konstruktionsbüros SALUT, Sergej Pugachenko, auf der 7. internationalen Konferenz für bemannte Flüge mit, das KRUNISCHEV den Auftrag für die Entwicklung der Träger für bemannte Flüge und die Entwicklung der Mond-Transport-und-Wohn-Module erhalten hat.
Die Entwicklung dieser Wohnmodule ist schon sehr weit vorangeschritten und basieren auf den ISS-Modulen.
Der Träger wird auf der Basis der ANGARA-5 zur ANGARA-5-P für bemannte Flüge entwickelt. Für den Transport großer Lasten in LEO wird der schwere Träger ANGARA-7 mit einer Nutzlast von 41 Tonnen entwickelt...
Für den Transport der Wohn-Module wir an einem superschweren Träger "RN" mit einer Nutzlast von 100 Tonnen gearbeitet...

Allerdings gibt es noch keine Informationen von ROSKOSMOS dazu....

Grüße
jakda...
« Letzte Änderung: 16. November 2007, 08:51:47 von jakda »
Und - wer hat Schuld? - Russland

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #71 am: 16. November 2007, 10:15:00 »
Krunischev mit Angara? Das ja ne Überraschung!

Schade ist, dass es wohl mittelfristig auch das Aus für die Sojus bedeuten würde. Technologisch ist die Entscheidung allerdings nachvollziehbar, denn das modulare System der Angara bietet enorme Vorteile. Zusätzlich setzt ja auch das Militär auf die Angara, was die ganze Sache plözlich bezahlbar machen könnte.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #72 am: 16. November 2007, 10:31:43 »
Moin,

Krunischev mit Angara? Das ja ne Überraschung! Was ist da überraschend?

sieh mal hier >>>

Jerry

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3808
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #73 am: 16. November 2007, 14:55:14 »
Spekuliere mal...

Wenn es stimmt, dass KRUNISCHEV den Zuschlag für den Träger des neuen bemannten Schiffes erhalten hat, wird ENERGIJA das Raumschiff bauen...
Beide haben sich an der Ausschreibung bei ROSKOSMOS beteiligt - KRUNISCHEV mit einem vergrößerten TKS...
Aber PRIMATOV wir nicht alles in eine Hand geben....

Grüße
jakda...
Und - wer hat Schuld? - Russland

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #74 am: 16. November 2007, 19:20:35 »
Zitat
Was ist da überraschend?
Das Krunischev Angara baut ist natürlich nicht überraschend, aber dass Energija den Auftrag nicht bekommen hat und dass damit wohl alle Sojus-2++ Pläne endgültig vom Tisch sind überrascht mich.

Auch der Bau von Stations-Modulen ist doch bisher eher Energija's Doman gewesen - zwar basieren die Module auf Krunischev's TKS, gebaut wurden Sie bisher aber doch von Energija, oder?

Eine wirklich interessante Entwicklung. Durch die Sojus Startrampe der ESA kann die Sojus-2 Produktion weitergehen, durch die Nutzung von Angara für die bemannte Raumfahrt wird das Militär Budget mitgenutzt. Auch die Erwähnung einer 100t Klasse stimmt mich optimistisch, einen solchen Giganten braucht man für Missionen im Erdorbit kaum, noch vor kurzem hat niemand über sowas gesprochen.

Zitat
Wenn es stimmt, dass KRUNISCHEV den Zuschlag für den Träger des neuen bemannten Schiffes erhalten hat, wird ENERGIJA das Raumschiff bauen.
Ich denke wir können sicher sein, das sowohl Krunischev als auch Energija Aufträge bekommen werden. ;) Mit der Entscheidung für eine vergrößerte Sojus 6 Mann-Kapsel für das ACTS ist allerdings wohl auch Klipper vom Tisch :( Ich hoffe wenigstens Parom schafft es in den Orbit :(

Aber, was kann den mit "Mond-Transport-und-Wohn-Module" gemeint sein? Wohn-Modul ist klar,  - nur was ist ein Transport-Modul? Also doch ein Transport-Raumschiff?
« Letzte Änderung: 16. November 2007, 20:00:12 von knt »

Tags: