Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

24. August 2019, 00:03:22
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Russische Raumfahrt  (Gelesen 1023137 mal)

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #75 am: 16. November 2007, 21:27:17 »
@knt
Für die ESA ist Klipper definitiv gestorben. Russland müsste wenn, dann also jedenfalls Klipper allein entwickeln.
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Offline chris

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 695
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #76 am: 17. November 2007, 09:11:14 »
Das hieße dann wohl:
Das neue russische 6-Mann-Raumschiff hat weder Ähnlichkeit mit Sojus noch mit Clipper.  Es entspricht dann wohl eher dem NASA-Raumschiff "Orion".  
Na, so recht kann ich mir das alles noch nicht vorstellen. Warten wir mal ab.

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #77 am: 17. November 2007, 10:38:54 »
knt:
Aber, was kann den mit "Mond-Transport-und-Wohn-Module" gemeint sein? Wohn-Modul ist klar,  - nur was ist ein Transport-Modul? Also doch ein Transport-Raumschiff?

Also...
im Artikel steht zuerst:
...der Raketen für die bemannten Flüge und die Wohnkomplexe für die lunaren Expeditionen...
Damit ist derTräger gemeint.

Danach kommt ein Abschnitt:
... aber die Mannschaft auf die Umlaufbahn zu bringen ist die eines Sache, man muss auch normale Lebensbedingungen schaffen. In GKNPZ (KRUNISCHEV), wo das erste ISS-Modul gebaut wurde, sowie die folgenden Module, arbeitet man schon an neuen, moderneren Modulen. In Zukunft, unter Nutzung der (größeren) Kapazität der ANGARA RN, werden durch die größeren Module sich die Bedingungen für den Aufenhalt des Menschen verbessern... hat PUGATSCHENKO erklärt....


@knt:
Wieso baut ENERGIJA die ISS-Module? Sowohl ZARYA, ZVEZDA als auch MLM kommen von KRUNISCHEV...

Grüße
jakda...

Speedator

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #78 am: 17. November 2007, 14:28:23 »
knt hat das doch garnciht geschrieben mit Energija...

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #79 am: 17. November 2007, 18:13:30 »
@Speedator
doch - knt schrieb:

Auch der Bau von Stations-Modulen ist doch bisher eher Energija's Doman gewesen - zwar basieren die Module auf Krunischev's TKS, gebaut wurden Sie bisher aber doch von Energija, oder?

Grüße
jakda...

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16283
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #80 am: 18. November 2007, 15:34:16 »
Hallo,
gebaut wurde wohl auf jeden Fall von Krunichev:

Zarya "ist ein TKS" Abkömmling ohne Landeapperat
http://en.wikipedia.org/wiki/TKS_spacecraft
http://www.svengrahn.pp.se/histind/Almprog/tksalm.htm

"It is owned and paid for by the United States and was built from December 1994 to January 1998 in Russia in the Khrunichev State Research and Production Space Center (KhSC) in Moscow"
http://en.wikipedia.org/wiki/Zarya

wo(drinne) ist welches TKS
http://www.russianspaceweb.com/tks.html
http://de.wikipedia.org/wiki/TKS-Raumschiff

was kommt nach dem TKS
http://www.russianspaceweb.com/tks_followon.html
auch da wird Khrunichev genannt

auch da ist ein TKS gelandet:
http://www.astronautix.com/craft/polyus.htm

MLM:
http://www.russianspaceweb.com/iss_fgb2.html
"On November 3, 2006, RKK Energia and the Russian space agency, Roskosmos, signed a contract calling for the development of the Multipurpose Laboratory Module, MLM. At the time, the work on the module was expected to start in 2007, and its launch was targeted for 2009"

Zvezda (ehedem Mir 2...):
http://www.planet4589.org/space/jsr/back/news.430

und da heisst es
built by the Krunichev company and
developed and operated by Energiya


aber da
http://en.wikipedia.org/wiki/Zvezda_%28ISS%29
"The module was manufactured by S.P. Korolev Rocket and Space Corporation Energia"

bzgl. des Mir Cores findet man bei
http://en.wikipedia.org/wiki/Mir:
"NPO Energia was responsible for the overall space station, however work was subcontracted to KB Salyut, the development arm of the Khrunichev [2], due to ongoing work on Energia, Salyut 7, Soyuz-T, and Progress spacecraft."

achso ?!:
"Khrunichev was transferred to the Salyut Design Bureau in the late seventies, then between 1981 and 1988 was part of NPO Energia. It became an independent entity in 1988."
http://en.wikipedia.org/wiki/Khrunichev

Ob Energia das MLM wohl selbst baut... ? Alle anderen Module sind wohl tatsächlich bei Khrunichev entstanden.

Schönen Sonntag !

P.S.:  auch nicht uninteressant http://en.wikipedia.org/wiki/Image:Mir-33.jpgzeigt die parallelen Entwicklungslinien der OPS/Almaz und Salyut/Dos/MirCore>Zvezda - Module
« Letzte Änderung: 18. November 2007, 18:03:04 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #81 am: 21. November 2007, 08:13:24 »
NovKos 20.11.2007 / ITAR TASS

Im WORONESHER Konstruktionsbüro CHIMAFTOMATIKI hat die Serienproduktion des Raketentriebwerks RD-0124 begonnen.
Es ist die erste komplette Neuentwicklung in der "nachsowjetischen" Zeit.
Der RD-0124 wir die in der SOJUS seit 1964 eingesetzten Motoren ersetzen und eine Nutzlasterhöhung um 1 Tonne bei Koste von 10 000 $ pro Kg ermöglichen.
Weiterhin wird der RD-0124 auch in der 2. Stufe der ANGARA eingesetzt.


Grüße
jakda...

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7235
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #82 am: 21. November 2007, 11:16:45 »
Hallo Jakda,

hast Du einen Link auf eine Seite, auf der man mehr über das RD 124 erfahren kann? Ich habe gerade gesucht, aber nichts brauchbares gefunden.

GG

Offline Thien

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 53
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #83 am: 21. November 2007, 11:17:07 »
Das RD-0124 Triebwerk wird doch bei der Sojus-2.1b eingesetzt. Wurde in dem Fall beim letzten Start ein Prototyp verwendet? Oder gab's vorab eine Kleinserie?

Grüsse,

Thien
« Letzte Änderung: 21. November 2007, 11:17:54 von Thien »

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #84 am: 21. November 2007, 11:25:21 »
Hallo GG

Die Seite das Herstellers ist

http://www.kbkha.ru/rus/1.php

allerdings nur Russisch - und deshalb in der Aktualität gewähnungsbedürftig...
Habe selbst noch nicht gesucht...

Grüße
jakda...

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #85 am: 21. November 2007, 11:59:18 »
Hier ist die Seite von astronautix zum RD-0124: http://www.astronautix.com/engines/rd0124.htm
Verwirrt mich allerdings etwas, weil da steht es sei schon 19 mal geflogen, kann ja aber nicht sein, oder?
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #86 am: 21. November 2007, 12:13:43 »
Sergej Ivanov teilte mit, das der erste bemannte Flug vom neuen Vostochny Kosmodrom in der Armur Region 2018 stattfinden soll.

http://www.interfax.ru/e/B/politics/28.html?id_issue=11914547
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #87 am: 21. November 2007, 12:15:41 »
Es gibt ja Test- und Vorserien....
Beim RD 191, dem andern Triebwerk für die Erststufenmodule der ANGARA, werden allein  (glaube ich) 35 Stück für Tests und Konfigurationen gebaut....
Da liegt man übrigens, nach einer Pressemitteilung vom 31.10., bei ENERGOMASCH voll im Zeitplan.
Mit ENERGOMASCH gab es ja dieses Jahr Probleme wegen angebliche Veruntreuung von (Staat-) Geldern. PERMINOV hat über ROSKOSMOS eine Untersuchungskommision eingesetzt (mit Durchsuchungen usw.)...
Scheint aber geklärt zu sein...

Grüße
jakda...

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #88 am: 21. November 2007, 13:22:31 »
Russlands Vizepremier hat sich zur russischen Raumfahrt geäußert. Dazu gibt es drei kurze Artikel bei RIA Novosti.

Vizepremier Iwanow warnt vor Zurückbleiben Russlands in der Raumfahrt
http://de.rian.ru/russia/20071121/88927881.html

Vizepremier Iwanow: Sowjetisches Potenzial in der Raumfahrt ausgeschöpft
http://de.rian.ru/russia/20071121/88928897.html

Außerdem gibt es noch ein paar Neuigkeiten zum neuen Weltraumbahnhof in Wostotschny.
http://de.rian.ru/science/20071121/88944951.html

paygar
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

ILBUS

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #89 am: 22. November 2007, 14:29:55 »
Hallo Leute, ...habe in der Kaffepause wiedermal für die Ablenkungszwecke von den Haufen der Betriebanleitungen  hier reingeschaut. Und gleich an eine Interessante Entwicklung bei den Russen/(Ukrainern?) erinnert

Kann sich jemand an den Dreikomponennten-Triebwerk erinnern? wir hatten hier im Forum auch darüber diskutiert gehabt, ich finde das aber ledier nicht mehr.

Ist da was neues zu höhren? Und wie das Ding hiess, habe ich auch vergessen.

schönen Gruß. Yeff
« Letzte Änderung: 22. November 2007, 20:58:56 von ILBUS »

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #90 am: 22. November 2007, 14:43:45 »
Hallo Yeff,

schau mal hier:

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3207.0

Grüße
Andreas

jakda...

Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3029
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #91 am: 22. November 2007, 21:14:51 »
Hallo zusammen,

kurz ein anderes Thema angeschnitten:

"Russland baut im Fernen Osten neuen Weltraumbahnhof!
Die Station mit dem Namen Wostotschnyi soll demnach bis 2015 fertiggestellt sein und dem Abschuss militärischer und ziviler Flugkörper dienen. Ab 2018 könnten von dem Kosmodrom in der Region Amur aus auch bemannte Weltraummissionen starten."

Schaut mal hier. Ist da was dran?

EDIT: hier der entsprechende Artikel von Interfax.

Gruß Olli
« Letzte Änderung: 22. November 2007, 21:21:45 von Olli85 »
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #92 am: 22. November 2007, 21:23:10 »
Zitat
Ist da was dran?Gruß Olli

Ja, ist es :) Schau mal eins zwei Seiten vorne in diesem Thread, da solltest du noch mehr Links dazu finden.

Zitat

On Nov. 21, 2007, official Russian media, citing Sergei Ivanov, the first vice-chairman of the Russian government, announced that on Nov. 6, 2007, President Putin signed a decree on the creation of the Vostochny ("Eastern") launch site in the Amur Region.

The development schedule for the site included three stages:

    * Up to 2010: Preliminary design and exploration work
    * 2010-2015: Construction of the site and first launches
    * 2018: First manned mission
quelle:http://www.russianspaceweb.com/svobodny.html

Einige sagen hier im Thread es wird in Chabarowsk(weiter östlich) gebaut, wieder andere tippen auf Wanino(noch östlicher). Sergei Ivanov sagte das der Militärstützpunkt in Svobodny geschlossen wird, und Anatoly Perminov sagt das in Wanino wegen Erdbebengefahr kein Kosmodrom gebaut wird.  Damit ist Chabarowsk der beste Tip den wir bisher haben - wobei mir nicht wirklich klar ist woher dieses Gerücht kommt.

Allerdings scheint RussianSpaceWeb davon auszugehen das der neue Kosmodrom in der zumindestens in der Nähe von Svobodny liegt:



Entweder das ist eine Desinformations Kampagne, oder sie wissen selber noch nicht genau wo in der Amur Region sie das Kosmodrom bauen wollen. Darum zurück lehnen und warten bis sich die gerüchte gelegt haben ;)

Viel interessanter als die Frage nach dem Ort finde ich die Frage nach den Startrampen!

Welche werden gebaut? Sojus? Proton? Angara? Zenit? Dneper? Rockot? Nur bei der

Angara bin ich mir (fast) sicher. Ob eine Sojus Rampe gebaut wird hängt wohl davon ab, ob man zukünftig auch für bemannte Starts auf die Angara setzen will, oder doch die Sojus weiter modifiziert - würde mich aber überraschen wenn die Sojus "schon" vor dem Aus stünde.

Eine Proton Rampe wird wohl nicht gebaut werden da die Proton durch die Angara ersetzt wird, ausserdem gibt es doch Proton Rampen in Plesetsk? Rampen für Dneper und Rockot würde sich aber anbieten? Die haben doch noch duzende (hunderte?) davon auf Lager - und wenn man endlich den MIRV Bus der Dneper entsorgen hätte die Rakete auch ne brauchbare Leistung - aber so richtig glaube ich nicht dran das man für diese alten Rakten Startsilos in dem neuen Kosmodrom baut.

Also Sojus + Angara, oder nur Angara? DAS ist die Frage!
« Letzte Änderung: 22. November 2007, 22:29:33 von knt »

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #93 am: 23. November 2007, 08:11:53 »
NovKos 23.22.07 / Ria Novosti

Wie Professor Gennady Malyshe mitteilt, arbeitet man in Russland an einem RAKETOPLAN (also Raketenflugzeug), das Parabelflüge bis in eine Höhe von 130 km ermöglicht.
Der touristische Flug soll für 50-60 Tausend Dollar erfolgen. Die Besatzung hat dabei Druckanzüge an, die Landung kann sowohl auf einem Flugplatz, als auch per Fallschirm erfolgen.
Gestartet wird von einem Träger (MIG 31) in einer Höhe von 20 km. Der Raketoplan hat einen Hybridantrieb mit fl. Sauerstoff und Butadien-Kautschuk.

Anmerkung:
Es handelt sich wahrscheinlich um die MIG 31 I (Ishim), mit der ab 2008 mit der Feststoffrakete Ishim Satelittenstarts durchgeführt werden sollen...


Grüße
jakda...
« Letzte Änderung: 23. November 2007, 08:48:11 von jakda »

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18497
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #94 am: 23. November 2007, 11:30:31 »
Hmmm, ich kann mir das mit einer Mig-31 zwar nur schwerlich vorstellen, aber ich lasse mich gerne überraschen ...

Sie ist zwar ein großes Flugzeug, aber eben nur ein Jäger. Wo soll denn an ihr noch ein 2. vollständiges Flugzeug getragen werden, dass dann auch noch ein paar Person aufnimmt ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline radi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 236
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #95 am: 23. November 2007, 11:47:01 »
Vielleicht eine Art einmann raketengetriebener Marschflugkörper der Suborbital fliegt.

Obwohl selbst so ein Gefährt relativ groß ausfällt.

Tschau

Radi

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18497
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #96 am: 24. November 2007, 10:07:05 »
Naja, in etwas von Marschflugkörperausmaßen passt selbst ein Mensch nicht sehr komfortabel rein ... ich lass mich mal überraschen ;).
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #97 am: 24. November 2007, 10:52:20 »
Kann mir dass mit der MIG 31 auch nicht so richtig vorstellen, obwohl sie ein großes Flugzeug ist...
Vorteil der MIG (gegenüber der anderen "Luftstartvariante" der Russen mit de AN 124) wäre die große Anfangsgeschwindigkeit und die Höhe....

Was mich noch irritiert ist der Name RAKETOPLAN, wobei die Erweiterung -PLAN im Russischen immer auf etwas "geflügeltes" hinweist. Es wird ja auch von einer Landung auf Pisten gesprochen...
Dann müsste das "Ding" doch eine gewisse Größe haben, selbst bei nur 2 Mann....

Grüße
jakda...

ILBUS

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #98 am: 24. November 2007, 12:32:01 »
Ich kann mir MiG31 auch schlecht vorstellen, obwohl, wer weis, ich mag angenehme Überraschungen immer.

Es existiert ein Höhenforschungsflieger - Geophisica. Ich erinnere mich dunkel, dass man überlegt hat auf seiner Basis so was zu bauen.

Hier ein Paar Quellen zu Geophysica:

Planet-Erde
Wikipedia
Geophysikas Home Page
« Letzte Änderung: 24. November 2007, 12:54:13 von H.J.Kemm »

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #99 am: 24. November 2007, 13:21:03 »
Auf

http://www.russianspaceweb.com/2009.html

sind die russischen Starts für 2009 aktualisiert.
Darin werden vier bemannte Missionen genannt.

SOJUS-TMA-14  März
SOJUS-TMA-15  Mai
SOJUS-TMA-16  Oktober
SOJUS-TMA-17  November

Güße
jakda...

Tags: