Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

19. Januar 2021, 00:56:56
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Russische Raumfahrt  (Gelesen 1158099 mal)

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #725 am: 25. August 2009, 13:53:43 »
Super Neuigkeit! *freu* Hoffe das bestätigt sich, und man kommt durch die (Budget) Verhandlungen ohne sich zu zerstreiten, da hackt es dann ja meistens. Fraglich auch wie die sehr unterschiedlichen Missionskonzepte von NASA und Roskosmos zusammen finden können.

Und Russland würde vielleicht noch die Sojus einsetzen, die ja sehr zuverlässig geworden ist.
Die Sojus ist zu dem Zeitpunkt wohl schon im Museum und ausserdem nicht wirklich für deep-space Missionen geeignet - wohl max. vom Mond aus, für den Mars ist die Wiedereintrittsgeschwindigkeit zu groß.

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2341
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #726 am: 25. August 2009, 13:54:53 »
Also: Kliper oder doch was ganz anderes, von dem wir vielleicht noch nicht wissen.
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2341
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #727 am: 25. August 2009, 14:03:10 »
Da würde sich auch ein Blick in den Thread zur OPSEK-Raumstation lohnen (wenn die Russen das machen, dann weden sie auf dieses Konzept bestehen)
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=5871.0;topicseen
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #728 am: 26. August 2009, 10:57:45 »
Zitat
OPSEK
Dann käme aber nicht das Mars-Direct Programm zum Einsatz (oder etwas vergleichbares) und es würde damit wohl unnötig teuer... Ich kann mir Vorstellen, dass die Russen einen Teil der Baukosten zurückerstattet haben wollen von der internat. Gemeinschaft

Wird das ernsthaft diskutiert oder ist das wieder nur so ein lauter Gedanke, der die Medien durchhuscht und von dem man niewieder etwas hört??
Hoffe die meinen das ernst!!
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18897
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #729 am: 26. August 2009, 11:02:58 »
@runner

Gegenfrage:

Wird denn Mars Direct ernsthaft diskutiert, oder ist das nur so ein lauter Gedanke (einer Person). Ich weiß, du magst Zubrin, aber seine Zahlen sind auch nur seine Gedanken und Konzepte ... und mehr bisher auch nicht.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20309
  • EU-Optimist
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #730 am: 26. August 2009, 11:53:47 »
Russland und USA planen offenbar ein gemeinsames Raketenstartobservationszentrum, wo sich beide Staaten über Raketenstarts anderer Länder informieren wollen. Allerdings konnte man sich bisher noch nicht auf einen Standort einigen.

Mehr dazu hier:
http://en.rian.ru/russia/20090826/155930484.html

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #731 am: 26. August 2009, 12:14:50 »
In SAMARA wird die Produktion des NK-33 (N1) Triebwerkes wieder aufgenomme. Dazu wird ZSKB-PROGRESS bis Ende August einen Vertag mit SNTK schließen. Die erste Finanzierun im Umfang von 450 Mill Ruben ist schon erfolgt. Die Mittel sollen zur Überprüfung der Funktion und zur Lieferung der ersten Flugmuster genutzt werden. Diese soll spätestens im 3. Quartel 2010 erfolgen, damit mit der Fugerprobung der SOJUS 1 Anfang 2011 begonnen werden
kann.
In SAMARA gibt es noch 46 fertige Triebwerke NK-33. Die Serienfertigung neuer 33 soll 2014 beginnen...

Quelle NovKos 26.08.09

Grüße
jakda...

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #732 am: 26. August 2009, 20:03:40 »
@Schillrich:

Bin nun mal enthusiastisch und das erscheint mir als das beste (und einzige) Vorhaben, das realistisch durchführbar (für eine Nation im akzeptablem Budget) bleibt.

Anderes ist zum Teil noch nicht möglich, es fehlen Technologien für die Verwirklichung...

Und wenn wir auf Vasimr warten, müssen wir auch auf nen Atomreaktor warten, und dann am besten noch auf schwerere Schutzschilde, dann noch besser auf bessere Materialien für die Schutzschilde, dann auf Quantenkommunikation (dass man ohne Verzögerung kommunizieren kann)...

Ersichtlich was ich meine: Es wird nie realisiert, da man immer auf besseres warten kann...
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline Hegen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 321
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #733 am: 27. August 2009, 21:18:28 »
Das ist vielleicht schon bekannt, aber ein sehr netter relativ neuer Film von Roskosmos :

http://www.youtube.com/watch?v=juP2Srons7Q
Hegen
« Letzte Änderung: 27. August 2009, 22:32:48 von Hegen »
Hegen

GG

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #734 am: 28. August 2009, 07:18:43 »
Auf obigem Video ist 32 s nach Beginn die ISS zu sehen. Was meint Ihr, wurde sie von Bord eines Sojus-Raumschiffes gefilmt?

Wenn ja, warum sieht man nicht öfter sowas von den Russen? Hat die NASA ein Veröffentlichungsmonopol?

Wenn ab 2011 die Shuttles nicht mehr fliegen, bekommen wir dann noch Komplettbilder der wachsenden ISS? Immerhin fehlen dann noch (bis zu) 4 russische Module.

GG

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #735 am: 28. August 2009, 10:11:41 »
Bei ROSKOSMOS gab es gestern, 27.08. 16:00, eine Pressekonferenz zum 6. Internationalen Kongresss...

Nun weiß ich nicht, ob das hier schon Resultate sind, aber bei NovKos hat laut ITAR-TASS der stellvertretende Leiters der Föderalen Weltraumagentur ROSKOSMOS, Witalij Dawydow, erklärt, das man den anderen Nationen eine Teilnahme an der neuen Montagestation nich verwehrt.
Im Moment wir die Planung für Bau und Betrieb allerdings nur von Russland durchgeführt. Die orbitale Montagestation wird spätestens nach 2020 (nach ISS) bzw. bei Nichtweiterbetrieb der ISS nach 2015 schon eher installiert. Neben weiteren Forschungen ist der Hauptzweck die errichtung großer Strukturen im Orbit, incl. interplanetarer Schiffe...


Auf die Frage über die Perspektiven der einheimischen Programme, Flüge zum Mond und dem Mars, sagte er: "das nächste Föderale kosmische Programm, das auf die Periode 2012 bis 2020 berechnet ist, wird die Antwort auf die Frage geben, was wir nach dem Mond machen werden".   :-\

Grüße
jakda...

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #736 am: 28. August 2009, 12:22:16 »
So. Nun sind die anderen am Zug! ESA! CNSA! NASA! JAXA! ISRO! INPE! CSA ! KARI ! Rin mid dich und Träume an die Wand gemalt!

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2341
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #737 am: 29. August 2009, 22:17:55 »
Genau so wird Russland die Ammis in Sachen Raumfahrt schon bald überhohlen?
Aber wenn die Russen was machen, sei es Mondbasis oder Marslandung, würden sie die Europäer involvieren?
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #738 am: 30. August 2009, 03:59:37 »
Genau so wird Russland die Ammis in Sachen Raumfahrt schon bald überhohlen?
Wenn du mich fragst gehts eher ums überrunden - aber meh.. da werde ich hier wohl überstimmt werden. ;D

Ein Artikel  von Zak über MAKS und die Vission der russischen Raumfahrt: http://www.spectrum.ieee.org/aerospace/space-flight/russia-reveals-vision-for-manned/1

Gibt auch ein Update mit ein paar aktualisierten infos auf RSW: http://www.russianspaceweb.com/ppts_lv.html

Sehr gut gefällt mir, das das Konzept gleich ein spätere Steigerung der Nutzlast auf bis zu 50t andenkt - und selbst eine 100t Variante untersucht. Erst durch solche Überlegungen wird die Rakete zu einer wirklich langfristigen Alternative.

Sehr gut finde ich auch, dass die zweite Stufe nicht im Orbit gelassen, sondern kontrolliert abgebremst und zum verglühen gebracht werden soll. Müllvermeidung ist aktuell die einzige Methode um dem Weltraumschrott Herr zu werden.

Haben wir noch keinen eigenen Thread für RUS-M? Könnte schwören ich habe einen aufgemacht, aber finden kann ich nix *grübel*
« Letzte Änderung: 30. August 2009, 18:20:23 von knt »

GG

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #739 am: 30. August 2009, 09:25:46 »
Der obere Link funktioniert leider nicht.

Könnte aber auch nicht am Link liegen. Wie ich gerade bemerkt habe, sind von mir gegenwärtig eine ganze Reihe von URLs, die sonst normal funktionieren, nicht erreichbar. Da gibt es entweder ein Problem bei meinem Provider oder es hat mal wieder jemand eine wichtige Leitung durchtrennt.

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #740 am: 30. August 2009, 18:12:46 »
Neuer Artikel von Kosmo: "Forward to Mars"
http://ruspace.blogspot.com/2009/08/forward-to-mars.html

Nicht viel was hier nicht schon stehen würde - alleine die zwei unterschiedlichen Einschätzungen zum besten/möglichen Zeitpunkt einer Mars-Mission und ein Interview mit Svetlana Savitskaya sind interessant.

@gg: link ist okay - muss an dir liegen.

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #741 am: 30. August 2009, 18:36:39 »
Mit den 50 und 60 Tonnen Versionen der RUS-M Tonnen Version könnte man laut Artikel ein lunar-orbit Rendezvous durchführen:
Zunächst würde der Mondlander gestartet und in den Mondorbit transferiert, dann würde das bemannte Raumschiff folgen.
So wie ich das sehe könnte man damit mehr Masse auf dem Mondlanden als mit einem Erdorbit Rendezvous, oder?
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2341
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #742 am: 30. August 2009, 23:13:26 »
Ich denke schon, da die EDS (Earth Departure Stage, also wie die Bezeichnung bei den Amis) im Vergleich, wenn man die Kapsel schon im Erdorbit andockt, viel mehr zum Mond bringen kann, da sie nicht das Gewicht der Kapsel "mitschleppen" muss (Vergleich: EDS der Ares V kann 71 t vom Erdorbit zum Mond schicken, davon 46 t des Landers und 8,5 t für die Kapsel. Also 16,5 t für die Stufe. Wenn man die Kopplung in den Mondorbit verlegt und die Stufe nicht verändert, kann man 8,5 t mehr zum Mond schicken. Deshalb plant man ja auch, falls das Programm anläuft, unbemannte Lander nur für den Transport von Nachschub zu starten.)
« Letzte Änderung: 31. August 2009, 10:26:00 von sf4ever »
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #743 am: 02. September 2009, 03:13:55 »
In SAMARA wird die Produktion des NK-33 (N1) Triebwerkes wieder aufgenomme. Dazu wird ZSKB-PROGRESS bis Ende August einen Vertag mit SNTK schließen. Die erste Finanzierun im Umfang von 450 Mill Ruben ist schon erfolgt. Die Mittel sollen zur Überprüfung der Funktion und zur Lieferung der ersten Flugmuster genutzt werden. Diese soll spätestens im 3. Quartel 2010 erfolgen, damit mit der Fugerprobung der SOJUS 1 Anfang 2011 begonnen werden
kann.
In SAMARA gibt es noch 46 fertige Triebwerke NK-33. Die Serienfertigung neuer 33 soll 2014 beginnen...

Quelle NovKos 26.08.09

Grüße
jakda...

Darueber berichtete Space News gestern auch: http://www.spacenews.com/launch/aerojet-looking-restart-production-nk-33-engine.html

Allerdings klingt das dort offener: Aerojet in den USA verhandele mit seinen russischen Partnern ueber die Wiederaufnahme der Produktion. Dabei gebe es mehrere Optionen, eine Produktion in Russland oder den USA oder beides.
Aerojet besitzt 37 NK-33 in den USA und hat die Rechte an weiteren Triebwerken in Russland. Die Taurus II fuer das COTS Programm braucht 2 Triebwerke, der Aerojet Bestand wuerde aus amerikanischer Persepektive daher fuer 10 bis 12 Jahre reichen. Das Samara Space Center entwickele das NK-33-1 fuer die Zentralstufe der Sojus 2-3 mit gehobener Leistung. Allerdings koennte Russland auch an einigen Aerojet Modifikationen des NK-33 fuer die Taurus 2 interessiert sein, so Aerojet Vertreter Van Kleeck.
Aerojet bevorzuge eine amerikanische Produktionslinie, weil man dabei unabhaengig von Einfuhrkomplikationen waere. Aerojet besitzt die Plaene und hat sie uebersetzt und ist vollkommen bereit fuer die Aufnahme der Produktion, falls es wirtschaftlich Sinn mache. Zwei Produktionslinien in Russland und den USA seien auch moeglich, Aerojet bezweifelt aber den Bedarf an Triebwerken um zwei Linien zu rechtfertigen.

Im Herbst will Aerojet einen Langzeittest des NK-33 mit hoher Leistung in Samara durchfuehren.

 

Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Hegen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 321
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #744 am: 02. September 2009, 11:36:30 »
Heißt das es sind noch 46 (bei Samara) und 37 (bei Aerojet) NK-33 vorhanden?
Hegen
Hegen

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17349
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #745 am: 02. September 2009, 11:51:03 »
Ja, genau so verstehe ich das.

Gruß  Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #746 am: 03. September 2009, 09:21:46 »
NovKos 03.09.2009

Obwohl ein Abkommen und die Lizenzierung der Produktion des RD-180 für die Atlas 5 in USA vorhanden ist, wird jetzt eingeschätzt, dass der Aufbau der Produktion in den USA unzweckmäßg ist...
Das teilte der Generaldirektor von NPO ENERGOMASCH, Dmitrij Pachomow, am Mittwoch der Presse mit.

Bisher war geplant nach der Lieferung der ersten 50 RD-180 die Poduktion in den USA fortzusetzten...

Grüße
jakda...

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #747 am: 07. September 2009, 11:19:34 »
Baubegin des neuen Kosmodroms Wostotschny soll 2011 sein. Es sollen 7 Startrampen gebaut werden.

http://de.rian.ru/science/20090907/122995615.html

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #748 am: 07. September 2009, 12:12:01 »
Aus der Pressemitteilung RIA von Knuts-Link...
Zitat
Die russische Weltraumbehörde Roskosmos will vom neuen Weltraumbahnhof vor allem neuartige Mehrzweck-Raumschiffe wie „Clipper“ ins All schicken

Na da freuen sich doch die Clipper-Fans...  ;)

Grüße
jakda...

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #749 am: 07. September 2009, 12:27:30 »
Ich weiß auch nicht, wie man bei RIA rechnet...
Orginalnachricht:
На космодроме всего планируется построить семь стартовых площадок - две пилотируемых и две грузовых

Auf dem Kosmodrom sind geplant zusammen 7 Startplätze - 2 Bemannte und 2 für Last.

2+2=7  :D

Grüße
jakda...

Tags: