Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 5

27. Januar 2021, 23:10:13
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Russische Raumfahrt  (Gelesen 1159832 mal)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14780
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1025 am: 05. September 2010, 21:32:58 »
Der Überflug ihres Territoriums hat doch eher wegen der Kommunikation als einer (tatsächlich sinnlosen) bemannten Beobachtung eine Bedeutung.

Kürzlich habe ich in einem Artikel gelesen, daß Indien mehr Erdbeobachtungs-Satelliten hat, als Russland.
Russland kauft von Indien Geo-Daten. (leider finde ich den Artikel nicht mehr)

Warum sollte es sinnlos sein, von einer vorhandenen Raumstation aus Erdbeobachtungen zu machen?

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1026 am: 06. September 2010, 10:37:05 »
Es ist sicher nicht sinnlos, automatische Beobachtungsgeräte an einer Station zu befestigen und "mitlaufen" zu lassen. Ich meinte so Projekte wie Almaz - in denen die Beobachtung eine bedeutende Aufgabe war. Das ist (wenn es den jemals sinnvoll war!) heutzutage nicht mehr sinnvoll.


Holi

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1027 am: 09. September 2010, 22:27:32 »
Hallo,

...hier mal ein interessanter Film über die Sojus-Rakete von TV- Roscosmos. Klar, ist in russischer Sprache, aber schon alleine die Bilder sind sehenswert  :)...und am besten in hoher Auflösung anschauen  ;).


http://www.youtube.com/watch?v=2oUAfe6G_aM

http://www.youtube.com/user/tvroscosmos

Grüße
Holi

Niemand

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1028 am: 11. September 2010, 00:54:30 »
In dem Film wird gesagt, dass 2012 die Soyuz in "Rus" umbenannt wird. Also doch das Modernisierungsprogramm? (also ein weiteres?)

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1029 am: 11. September 2010, 04:20:54 »
Moin,

In dem Film wird gesagt, dass 2012 die Soyuz in "Rus" umbenannt wird. Also doch das Modernisierungsprogramm? (also ein weiteres?)

Hierzu lies bitte >>> Russische Trägerrakete: RUS-M

Da wirst Du nachlesen können, dass der Träger *Sojus* nicht in *Rus-M* umbenannt werden soll, sondern dass es sich bei *Rus-M* um einen neuen Träger handelt.

Jerry

Niemand

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1030 am: 11. September 2010, 11:52:05 »
Moin,

In dem Film wird gesagt, dass 2012 die Soyuz in "Rus" umbenannt wird. Also doch das Modernisierungsprogramm? (also ein weiteres?)

Hierzu lies bitte >>> Russische Trägerrakete: RUS-M

Da wirst Du nachlesen können, dass der Träger *Sojus* nicht in *Rus-M* umbenannt werden soll, sondern dass es sich bei *Rus-M* um einen neuen Träger handelt.

Jerry

Das Projekt RUS-M kenne ich. Was ich meine ist die Soyuz-ST.

Hier aus Wikipedia:

Seit 1992 wurde in Russland das Projekt der „Rus“-Rakete (russ. Русь) verfolgt, die eine Weiterentwicklung der Sojus-U darstellt und über eine Nutzlastkapazität von etwa 7,5 t für den erdnahen Orbit verfügt. Sie sollte nicht mit der neuen Rus-M verwechselt werden, die eine komplette Neuentwicklung darstellt. Die Rus sollte ein digitales Flugsteuerungssystem erhalten, das das alte, aus den 1960ern stammende, analoge Steuerungssystem ersetzen sollte.

websquid

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1031 am: 11. September 2010, 15:21:35 »
Eigentlich wurde die Rus in Sojus 2 umbenannt. Mir wäre nicht bekannt, dass man wieder zu Rus als Name wechselt.

mfg websquid

websquid

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1032 am: 27. September 2010, 15:31:13 »
Ich hab mich ja vor einiger Zeit drüber aufgeregt, dass Roskosmos Zweizeiler als Meldung veröffentlicht. Offenbar haben die mitgelesen und machen es jetzt anders. Lange Meldung, kurzer Sinn: Die offizielle Regierungsabnahme des RD-0124 Triebwerks für die Sojus 2.1b steht bevor.

Der Rest dreht sich einfach nur darum, welche Triebwerke der Hersteller KbKhA sonst noch baut (alle mit Bezeichnung RD-0XXX ;))

Nach dieser Meldung wird man das geplante Arctica-Satellitensystem
 auch verwenden, um nach möglichen CO2 Depots in Sibirien zu suchen.

mfg websquid

rm39

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1033 am: 27. September 2010, 16:10:23 »
Dieser Beitrag von Roscosmos beleuchtet die jahrzehntelange Erfahrung der Russen im Bezug auf die Methoden der Minderung des Einflusses der Schwerelosigkeit auf den Menschen. Während früher die Kosmonauten nach ihrer Rückkehr weder stehen noch gehen konnten, wird heute durch spezielles Training, Spezial-Anzüge und gezielte Ernährung der Zustand von ISS-Rückkehrern erheblich verbessert (siehe Sojus-TMA18).
http://www.youtube.com/v/Ptcb4Av20Tc

Hier noch ein von mir geschossenes Foto einer Chibis-Hose (ist auch im Film zu sehen) im Technikmuseum Speyer aus der vorletzten Woche.

(klick für höhere Auflösung) Quelle: Eigene

« Letzte Änderung: 27. September 2010, 20:37:56 von mölle39 »

rm39

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1034 am: 27. September 2010, 16:29:21 »
Neben dem Start ist die Landung einer Sojus-Kapsel eine spannende und auch gefährliche Sache. Roscosmos hat diesem Vorgang einen eigenen und informativen Film gewidmet. Bei der Vorbereitung auf eine Mission gehört die Ausbildung zur erfolgreichen Rückkehr zur Erde, mit allen Eventualitäten, zum festen Bestandteil der russischen Raumfahrt.
http://www.youtube.com/v/ntUm7Oq6IOs

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11424
    • spacelivecast.de
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1035 am: 27. September 2010, 22:54:38 »

Die russische Raumfahrtorganisation plant im Jahr 2013 2 weitere Weltraumtouristen mit zur ISS zu nehmen. Laut Roscosmos gäbe es die Kapazitäten für den Bau von 5 Sojus Raumschiffen pro Jahr, was den Start von 2 Touristen pro Jahr ermöglicht. Der erste Weltraumtourist kam 2001 zur ISS. Letztes Jahr stoppte Russland die Flüge vorübergehend da alle Kapazitäten für den Crew Austausch benötigt wurden, da das Shuttle keine weiteren Crew-Member mehr austauscht.

Gruß, Klaus

websquid

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1036 am: 28. September 2010, 12:38:32 »
Das steht hier auch schon im  Forum :)

GG

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1037 am: 28. September 2010, 19:21:58 »
Ich hoffe doch, dass man die Plätze an ESA und JAXA für "Forschungstouristen" verkauft. Oder hat man die Plätze schon explizit Space Adventures versprochen.

Bei dem Video oben fällt mir auf, dass die Russen die US-Trainingsgeräte doch recht intensiv nutzen. Hat man außer Velo, Tschibis und ein paar Expander keine eigenen konstruiert?

Außerdem fehlt noch die Rüttelplatte (eine deutsche Entwicklung). Hier ist das Hauptproblem gegenwärtig, dass man sie nur schwer vom Rest der Station entkoppeln kann. Sonst würde deren Gebrauch verschiedene Experimente zu stark stören.

websquid

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1038 am: 02. Oktober 2010, 16:11:42 »
Es gab einen erfolgreichen Test des Triebwerks S5.86.1000-0 von KB Chimmasch. Hierbei handelt es sich um ein experimentelles Triebwerk, dass mit LNG/LOX im Hauptstromverfahren betrieben wird. Es erreicht einen Schub von ca 75kN. Der Test dauerte 1160s, das stellt einen neuen Rekord für ein Triebwerk mit diesem Antrieb dar.

Ich hab leider keine Angabe zum spezifischen Impuls gefunden, das wäre auch noch interessant. Kann das vielleicht jemand von uns rausbekommen, der russisch kann?

Chimmasch stellt die Triebwerke S5.92 und S5.98 für die Fregat und Breeze Oberstufen her.

mfg websquid

rm39

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1039 am: 03. Oktober 2010, 18:44:56 »
Heute feiert das russische Kontrollzentrum seinen 50jähriges Bestehen.

Das Flugleitungszentrum der russischen Raumfahrtbehörde befindet sich in Koroljow bei Moskau. Früher war es ein kleines Computerzentrum und ist heute als Mission Cotrol Center zu einer bedeuteten Abteilung der russischen Raumindustrie geworden. Von hier wurden und werden Zivilsatelliten, Raumfahrzeuge und Stationen, einschließlich der Raumfahrzeuge Sojus-Apollo, die Buran Raumfähre, Sojus Raumfahrzeuge, Progress-Raumschiffe, die Mir Raumstation und die ISS überwacht und gesteuert.
Mehr dazu gibt es auch hier:
http://de.rian.ru/science/20101003/257377375.html

rm39

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1040 am: 09. Oktober 2010, 17:04:26 »
Das eine Steigerung der Produktion von vier auf fünf Sojas-Raumschiffen im Jahr geplant ist, hatten wir ja schon. Auch das damit evtl. Touristen zur ISS gelangen könnten. Nun haben allerdings die europäischen, kanadischen und japanischen Partner ein Interesse daran, das eine fünfte Sojus fliegen soll. Sie hätten so die Möglichkeit mehr Astronauten ihrer Agenturen zur Station zu senden, gegen Bezahlung versteht sich. Zur Zeit gibt es allerdings kein Budget für die Fertigung dieses zus. Raumschiffes, diese würde erst Ende 2013 oder Anfang 2014 möglich sein. Dies erklärte Alexej Krasnow, Chef der bemannten Raumfahrt bei Roskosmos.
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2010, 18:42:21 von mölle39 »

rm39

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1041 am: 12. Oktober 2010, 17:07:41 »
Haben die russischen Kosmonauten doch Alkohol im All getrunken? :o Bisher wurde dies nur vermutet. Jetzt gab es wohl die Bestätigung von Kosmonaut Alexander Lasutkin in einem Interview, das auf der MIR Kognak getrunken wurde.
http://de.rian.ru/science/20101011/257427067.html

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1042 am: 12. Oktober 2010, 19:18:23 »
Puh, hm in den US Astronautenkreisen weiß man das schon lange. Die amerikanischen Geäste sind auch dazu eingeladen worden, bestreiten aber vehement der Einladung gefolgt zu sein  ;)
Auch rauchen auf der Mir ist verbürgt.

Die Amerikaner hatten Alkohol zumindest mal dabei: Deke Slayton hatte der Apollo 8 Crew drei winzige Brandy Fläschchen ins Weihnachtsmenü gepackt. Allerdings wurden sie nicht geöffnet.

Gruß,
KSC

Offline klink

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1043 am: 13. Oktober 2010, 18:53:28 »
Haben die russischen Kosmonauten doch Alkohol im All getrunken? :o Bisher wurde dies nur vermutet. Jetzt gab es wohl die Bestätigung von Kosmonaut Alexander Lasutkin in einem Interview, das auf der MIR Kognak getrunken wurde.
http://de.rian.ru/science/20101011/257427067.html

Nein, dieser wurde aus Medizinischen gründen auf die Haut gerieben.  ;D

websquid

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1044 am: 13. Oktober 2010, 22:29:41 »
Es gibt einen Wechsel an der Spitze vom größten russischen Triebwerkshersteller NPO Energomash. Den Vorstandsvorsitz wird jetzt Wladimir Solntsev übernehmen, der bisher Vize der VTB-Bank war. Er löst damit Nikolai Pirogov ab.

mfg websquid

rm39

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1045 am: 15. Oktober 2010, 22:13:11 »
Russland und Frankreich vertiefen ihre Zusammenarbeit. 2014 möchten beide Länder gemeinsam ein Projekt mit Namen „Resonanz“ zur Erforschung der  Magnetosphäre der Erde beginnen. Geplant ist dazu der Start von vier Satelliten. Hier mehr bei RIAN:
http://de.rian.ru/science/20101015/257455065.html
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2010, 13:25:05 von mölle39 »

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9011
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1046 am: 16. Oktober 2010, 02:33:50 »
N'abend,

KSC
Zitat
Puh, hm in den US Astronautenkreisen weiß man das schon lange. ...Auch rauchen auf der Mir ist verbürgt.

Stimmt, ein deutscher Astronaut, der einige Monate auf der MIR verbrachte, hat mir das schon vor Jahren bestätigt. Man feierte am WE abends gemütlich mit russischem "Wasser", und es gab auch komplette Packungen "Machorka", die man dann in einem der Module mal durchzog. Da ging man auch hin, um dem dritten männlichen Bedürfnis nachzukommen. Astro-/Kosmonauten sind eben auch nur normale Menschen.... ;D

Zitat
Die amerikanischen Geäste sind auch dazu eingeladen worden, bestreiten aber vehement der Einladung gefolgt zu sein

Jooooooh, und die Erde ist eine Scheibe.... ;D

Gruß
roger50

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4042
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1047 am: 17. Oktober 2010, 12:32:55 »
Russland und Frankreich vertiefen ihre Zusammenarbeit. 2014 möchten beide Länder gemeinsam ein Projekt mit Namen „Resonanz“ zur Erforschung der  Magnetosphäre der Erde beginnen. Geplant ist dazu der Start von vier Satelliten. Hier mehr bei RIAN:
http://de.rian.ru/science/20101015/257455065.html

Trägerraketen? Wollen sich die Franzosen etwa aus der ESA verabschieden?  :o
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2010, 14:57:44 von Nitro »

rm39

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1048 am: 17. Oktober 2010, 13:26:15 »
Heute feiert das russische Kontrollzentrum seinen 50jähriges Bestehen.

Dazu gibt es nun auch einen Film von Roscosmos.
http://www.youtube.com/v/5Tpo1bSpDfY

Holi

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #1049 am: 17. Oktober 2010, 23:09:50 »
Hallo,

TV-Roscosmos hat zum 50zigsten Jahrestag der Nedelin-Katastrophe, am 24.Oktober 2010, einen Dokumentarfilm angekündigt, der zum genannten Datum gesendet werden soll:


http://www.youtube.com/watch?v=RxLtwJIEvmA

Gruß
Holi

Tags: