Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. Januar 2021, 23:58:16
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Russische Raumfahrt  (Gelesen 1158047 mal)

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #550 am: 07. April 2009, 14:38:01 »
Hm ich dachte das Klipper bisher immer nur und ausschließlich für den LEO geplant wurde...
Da irrst du, unter den vielen Klipper Varianten gibt es auch eine die für Mondmissionen geeignet wäre.

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11423
    • spacelivecast.de
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #551 am: 07. April 2009, 14:41:05 »

Okay, das sieht dann aber auch ganz anders aus. Den Kliper assoziierte ich bisher mit einem LiftedBody Design. Und das ist nur für den LEO gedacht.

Der Kliper für Mond und Mars wird wohl auch wieder ne normale Kapsel sein oder?  ???

GG

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #552 am: 07. April 2009, 14:55:25 »
Vielleicht wird der Name hier einfach übernommen und eine Kapsel entwickelt. Die deutsche RIA ist da mitunter etwas zweideutig bei Übersetzungen.

Der ursprüngliche Klipper von 2000-2004 war ein Auftriebskörper. Später kam eine geflügelte Version dazu und dann die Idee mit den Klappflügeln.

GG

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #553 am: 07. April 2009, 15:29:37 »
Hallo,

die russischen Nahmensgebungen waren schon immer ein wenig verwirrend. Darauf ist auch schon einmal der US Geheimdienst hereingefallen, als sie Topas kauften.

Gab es tatsächlich eine Klappflügelversion vom Kliper? Ich dachte immer, dass hätte sich auf MAKS beschränkt.
HES

GG

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #554 am: 07. April 2009, 15:31:36 »
Bin mir jetzt auch nicht sicher. War aber mal diskutiert worden, vielleicht aber nur von uns.

GG

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #555 am: 07. April 2009, 15:47:46 »
Gab es tatsächlich eine Klappflügelversion vom Kliper?
Die ganze Flügelgeschichte ging ja gerade um Mondmissionen. Die Flügel sind nicht für die  hohen Wiedereintrittsgeschwindigkeiten geeignet. Deshalb hatte die letzte Version Klappflügel um beide Anforderungen zu vereinen.

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #556 am: 07. April 2009, 15:55:39 »
Die größere Fläche hätte ja die Vorteile niederer Temperaturen. Für eine Flügelkonstruktion ist es bei der Rückkehr aus dem Interplanetaren Raum aber immer noch zu heiß. Wenn es auf das Gewicht ankommt, und das kommt es bei den neuen nördlichen Startplätzen, sind die Klappflügel zu schwer. Ein Problem ist auch die aerodynamische Instabilität beim Start an der Spitze einer Rakete. Das wäre es beispielsweise für Hermes eng geworden. Trotzdem wäre es schade wenn die Russen jetzt keinen Auftriebskörper bauen. Das Retrodesign der Ares ist aber noch schlimmer. Eine Kapsellandung im Wasser - Ha!
HES

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11423
    • spacelivecast.de
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #557 am: 07. April 2009, 15:58:18 »
Eine Kapsellandung im Wasser - Ha!

Andererseits:

Warum sollte man so einen immensen Aufwand betreiben, nur damit die Astronauten Ihren hintern bequemer auf die Erde bekommen? Für was anderes ist ein LiftingBody ja nicht erforderlich...

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #558 am: 07. April 2009, 16:11:46 »
Ging nicht mal die Legende um, dass Raumfahrt Alltag werden sollte. Etwas an dem normale Ingenieure und Wissenschaftler teilhaben könnten. Kann sich hier niemand mehr erinnern, wie so eine Wasserung aussieht. Das könnte aus dem, Trainingsprogramm eines Marinesoldaten stammen.
HES

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11423
    • spacelivecast.de
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #559 am: 07. April 2009, 16:18:42 »
Ging nicht mal die Legende um, dass Raumfahrt Alltag werden sollte.

Ich glaube man hat die letzten Jahrzente genau gemerkt, dass es das eben nicht werden kann. Zumindest nicht, so lange wir auf mehr oder weniger kontrollierten Bomben ins All starten...

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #560 am: 07. April 2009, 16:25:59 »
Richtig! Und Ares macht es bestimmt nicht besser.
HES

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20309
  • EU-Optimist
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #561 am: 07. April 2009, 16:28:55 »
Ging nicht mal die Legende um, dass Raumfahrt Alltag werden sollte.

Ich glaube man hat die letzten Jahrzente genau gemerkt, dass es das eben nicht werden kann. Zumindest nicht, so lange wir auf mehr oder weniger kontrollierten Bomben ins All starten...

Klaus, bist du sicher, dass du hier im richtigen Forum bist? ;) Ne mal im Ernst, ich hab die Hoffnung noch nicht komplett aufgegeben, einige wenige positive Entwicklungen gibt es ja ... :-\

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #562 am: 07. April 2009, 16:38:48 »
einige wenige positive Entwicklungen gibt es ja ... :-\

Ob der bemannten Raumfahrt doch eher nur auf dem Papier?
HES

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11423
    • spacelivecast.de
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #563 am: 07. April 2009, 16:39:10 »
Naja, es gilt ja hier und jetzt etwas in Auftrag zu geben was in 4-6 Jahren mit wenig Budget fertig ist.

Ich finde es doch auch schade, dass man nach 70 Jahren noch nichts besseres gefunden hat als chemische Antriebe...

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20309
  • EU-Optimist
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #564 am: 07. April 2009, 17:04:12 »
einige wenige positive Entwicklungen gibt es ja ... :-\

Ob der bemannten Raumfahrt doch eher nur auf dem Papier?

Die sechs Weltraumtouristen auf der ISS sind im jeden Fall was Positives. Auch wenn das ja jetzt erstmal ein Ende hat. :(

Ansonsten natürlich SpaceShipTwo von Virgin Galactic/Scaled Composites. Das Trägerflugzeug fliegt inzwischen ja immerhin. Das Projekt bringt zwar die orbitale Raumfahrt nicht voran, aber immerhin fliegen dadurch viele (teilweise mächtige) Leute in den Weltraum. Ich bin sicher, dass das Projekt die Wahrnehmung des Weltraums in der Öffentlichkeit entscheidend verändern wird.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18897
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #565 am: 07. April 2009, 17:41:39 »
Halllo Tobias,

Ob dieses Kleinprojekt wirklich der heilige Gral der bemannten Raumfahrt sein wird? ;)
Unabhängig davon: Ich glaube so und so, dass auf diese ambitionierten aber risikoreichen "Start-Ups" wie Virgin Galactic und SpaceX in Zeiten einer Wirtschaftskrise noch echte Schwierigkeiten zukommen können. Denen kann schnell(er) das Geld ausgehen als einem großen Konzern. Da müssen nur ein oder zwei Investoren abspringen ... und kein neuer die Weiterfinanzierung unterstützen. Risikoprojekte haben es jetzt deutlich schwerer.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20309
  • EU-Optimist
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #566 am: 07. April 2009, 18:09:40 »
Zitat
Ich glaube so und so, dass auf diese ambitionierten aber risikoreichen "Start-Ups" wie Virgin Galactic und SpaceX in Zeiten einer Wirtschaftskrise noch echte Schwierigkeiten zukommen können. Denen kann schnell(er) das Geld ausgehen als einem großen Konzern.

Also bei VirginGalactic sehe ich finanziell nicht das geringste Problem. Branson hat mehr als genug Geld. ;) In Anbetracht der Probleme bei Tesla bei SpaceX schon eher. Allerdings sieht es bei Tesla immer noch besser aus als bei anderen Firmen wie GM.

Zitat
Ob dieses Kleinprojekt wirklich der heilige Gral der bemannten Raumfahrt sein wird?  ;)

Weiß ich auch nicht. ;) In jedem Fall ist es etwas komplett neues und was neues habe ich in den letzten 20 Jahren in der bemannten Raumfahrt nicht gesehen, du vielleicht?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18897
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #567 am: 07. April 2009, 18:15:19 »
der Probleme bei Tesla bei SpaceX schon eher. Allerdings sieht es bei Tesla immer noch besser aus als bei anderen Firmen wie GM.

Hilf mir bitte auf die Sprünge, ich habe wohl was überlesen. Welcher Zusammenhang besteht zwischen SpaceX und Tesla und welche Probleme haben die?


Zitat
In jedem Fall ist es etwas komplett neues und was neues habe ich in den letzten 20 Jahren in der bemannten Raumfahrt nicht gesehen, du vielleicht?

Doch, schon. Ist aber alles nicht flügge geworden, oder hat sich nicht lange gehalten. ;)
Das müssen die auch erst beweisen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20309
  • EU-Optimist
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #568 am: 07. April 2009, 18:20:19 »
Bei TeslaMotors und SpaceX ist Elon Musk CEO. ;) Tesla hat Probleme Investoren zu kriegen.

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #569 am: 07. April 2009, 20:45:16 »
Ich über mich in Zurückhaltung  8)

Eins ist aber klar  - die Russen landen auch in Zukunft auf Land - und das ist gut so !!!

Nun zurück zur "Russischen Raumfahrt"...
Der neue Träger wird aus 2 Stufen bestehen.
Die erste Stufe Kerosin und Sauerstoff - Triebwerke RD 180.
Die zweite Stufe Wasserstoff / Sauerstoff - Triebwerk RD0146.
Die Technologie wird zum Großteil aus dem ENERGIJA-BURAN-Projekt genommen.
Nutzlast 23 t für das neue Schiff.
Starplatz: WOSTITSCHNI
Es gibt Varianten für 30 und 50 t.
Es wird übrigens ein Gemeinschaftsprojekt zwischen ZSKB-PROGRESS, ENERGIJA und dem Staatlichen Raketenzentrum MAKEJEV.

Quelle: ITAR-TASS - Samara 7. April
Generaldirektor ZSKB-PROGRESS Alexander Kirilin

Grüße
jakda...


Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18897
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #570 am: 07. April 2009, 20:53:00 »
Zitat
Die Technologie wird zum Großteil aus dem ENERGIJA-BURAN-Projekt genommen.

Wird dann Zenith doch Impulse liefern?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #571 am: 07. April 2009, 21:02:11 »
Hallo Daniel

ich glaube eher nicht...

Grüße
jakda...

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18897
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #572 am: 07. April 2009, 21:03:27 »
Warum nicht, Andreas?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #573 am: 07. April 2009, 21:06:29 »
Im NovastiKosmonavtiki-Forum spricht man von einer separaten entwicklung von PROGRESS - die etwa zu 70 % fertig ist...

allerdings sind da die Quellen nicht so genau... - deshalb mein "Glaube"..

Grüße
jakda...

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #574 am: 07. April 2009, 21:11:18 »
Nochmal zum neuen Schiff...

Es gibt im Moment keinerlei weitere Veröffentlichungen...
(ich schaue da ständig 6 Web-Seiten durch...)

Kliper taucht auch in den Russischen Seiten auf.
Im NovKos-Forumg geht die Tendenz eindeutig zu Kliper...

Grüße
jakda...
 

Tags: