Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

19. Januar 2021, 00:25:24
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Russische Raumfahrt  (Gelesen 1158076 mal)

Offline tul

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 703
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #625 am: 06. Mai 2009, 05:47:25 »

Tausende Jahre Arbeitsteilung und hunderte Jahre Kirche lassen sich nun einmal nicht in 2 Generationen überwinden.

Ohne Abschweifen zu wollen, die Hausfrauenehe ist eine Erfindung des späten 19.Jahrhunderts.

Allerdings habe ich mal irgendwo gelesen, dass Wladimirowna Tereschkowa während ihres Fluges in einer extrem schlechten körperlichen Verfassung war, und den Flug nur knapp überlebt hat.  Ist da was dran?

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #626 am: 06. Mai 2009, 06:19:56 »
Es ist etwas dran, dass diese Entscheidung bei ROSCOSMOS gefallen ist. Warum auch immer.
HES

rm39

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #627 am: 06. Mai 2009, 07:44:17 »
Moin,

auch wenn es bei dem Amerikanern ab 2010 im "Hardware"-Bereich (Shuttle) etwas ruhiger wird, so haben sie in letzter Zeit im "Personal"-Bereich mit ihren Frauen auf der ISS doch super Leistungen abgeliefert.
Siehe ISS-Expedition 15 Sunita Williams und ISS-Expedition 16 Peggy Whitson. Das bleibt auch in Zukunft so, hoffentlich. Siehe auch ISS-Expedition 20/21 Nicole Stott. Nicht zu vergessen die Mädels bei den Shuttle-Missionen. :-)

ilbus

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #628 am: 06. Mai 2009, 15:46:08 »
Raumfahrt in Russland ist eine Militärsache. Insofern, nichts verwunderliches. Ich habe nie eine Wehrdienstleistende zu gesicht bekommen. Höchstens in den Hospitals, und dann sind es meistens MEdizinstudenten oder Krankenschwesterlehrnling(-innen?)

NASA dagegen ist eine zivili Organisation, trotz der allen Militäraufträge.

Im Russland dürfte das Bild an sich erst mit der Privatisierung ändern. Und wan das kommen soll, steht noch in den Sternen.

Apropos: in der Luftfahrt sieht es nicht viel besser aus. Vielleicht liegt es an der Mentalität, vielleicht an der natur der Ausbildung :-\ . Ich glaube ein Gestpräch mit deutschen Pilotinen ist auch nicht so schnell zu organisieren.

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #629 am: 07. Mai 2009, 12:16:01 »
Für das neue Russische Raumschiff wird über die Abschaffung der Start-Landeanzüge nachgedacht...
Dafür soll es einen sogenannten Kapselsitz geben, also eine feste Hülle, die die Raumfahrer wie eine Schale umgibt. Dadurch ist neben dem Schutz vor Enthermetisierung auch noch ein Schutz vor mechanischen Einwirkungen möglich...

Quelle: NovKos 07.05.2009

Grüße
jakda...

GG

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #630 am: 07. Mai 2009, 21:35:41 »
... und Anatoli Zak schreibt, dass man die Landung mittels Feststoffraketen überdenkt. In der Kürze der Zeit sei die Entwicklung wohl nicht zu schaffen, also Fallschirme.

GG

rm39

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #631 am: 08. Mai 2009, 07:09:46 »
Dafür soll es einen sogenannten Kapselsitz geben, also eine feste Hülle, die die Raumfahrer wie eine Schale umgibt. Dadurch ist neben dem Schutz vor Enthermetisierung auch noch ein Schutz vor mechanischen Einwirkungen möglich...

Aha,

hört sich interessant an. :o
Gibt's oder gab's solche Sitze schon mal bei irgend einem Raumfahrzeug??
Und wie sahen diese aus oder könnten diese Sitze aussehen??

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #632 am: 08. Mai 2009, 07:21:02 »
... und Anatoli Zak schreibt, dass man die Landung mittels Feststoffraketen überdenkt. In der Kürze der Zeit sei die Entwicklung wohl nicht zu schaffen, also Fallschirme.
Für alle die Zak noch nicht kennen, hier gibts die Info im Original:
http://www.russianspaceweb.com/ppts_landing.html

Zitat
Radical solutions like aircraft shapes and "transformers" with deployable wings were deemed too expensive and technically risky, giving a concurrent requirement of the Russian government to have the new spacecraft ready for the first manned mission in 2018.
Damit steht der Klipper-Fan in mir wohl im Regen. :(

hört sich interessant an. :o
Gibt's oder gab's solche Sitze schon mal bei irgend einem Raumfahrzeug?? Und wie sahen diese aus oder könnten diese Sitze aussehen??
In Eve-Online gibt es sowas - nennen sich da Pods und sin Eiförmige Dinger in denen die Piloten in warmer Brühe schwimmen in per Neuro-Interface direkt mit dem Raumschiff verbunden sind.. *hust* Eine russische Version wird wahrscheinlich um einiges primitiver sein - denoch bin ich gespannt ob es Informationen darüber gibt, wie man sie die Integration der Schaltflächen und den Ausstieg im beengten Raum vorstellt - bevor der Vorschlag wieder im Papierkorb landet.

GG

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #633 am: 08. Mai 2009, 08:46:03 »
... aber in der realen Praxis gab es sowas noch nicht. Die vorgeschlagene Variante wäre auch nur ein umkapselter Sitz mit Versorgungseinrichtungen und natürlich luftgefüllt.

GG

rm39

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #634 am: 08. Mai 2009, 11:06:21 »
Hm,

dann lassen wir uns mal überraschen. Evtl. sehen wir ja irgendwann mal ein Bild von den Schalensitzen.

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #635 am: 08. Mai 2009, 13:01:12 »
Ich stelle mir das mit den "Sitzhüllen" problematisch vor...
Angenommen beim Start findet eine Dekompression statt, das Schiff erreicht aber seine Umlaufbahn.
Dann sitzt man - und sitzt - und sitzt...  :'(

Mit Anzügen kann man sich bewegen, evtl. reparieren, oder in ein Rettungsschiff umsteigen...

Grüße
jakda...

Raumfrachter

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #636 am: 13. Mai 2009, 13:21:03 »
Hallo

Roskosmos erhöht Preis für ISS-Flüge von NASA-Astronauten.

http://de.rian.ru/science/20090513/121571739.html

Weiß vielleicht einer was die Europäer und Japaner zahlen pro flug_?





rm39

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #637 am: 13. Mai 2009, 13:43:11 »
Hi,

hier einige Neuigkeiten zur Russischen Raumfahrt.

Roskosmos berichtet, das das neue wieder verwendbare Raumschiff RUS nicht vor 2010 präsentiert werden soll. Weiterhin wird über einen Ersatzstartplatz für Sojus-Missionen in Baikonur berichtet und das wieder ein Weltraumtourist zur ISS fliegen wird.

http://de.rian.ru/science/20090513/121573385.html

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #638 am: 13. Mai 2009, 16:37:32 »
ob Perminow mit der Kapsel zum Mars und zurück fliegen würde? Hoffentlich ist der Entwurf seriöser als seine Vermarktung.
HES

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 293
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #639 am: 13. Mai 2009, 23:01:53 »
... Weiterhin wird über einen Ersatzstartplatz für Sojus-Missionen in Baikonur berichtet...

http://de.rian.ru/science/20090513/121573385.html
Ist natürlich mal wieder typischer RIAN-Quatsch. Der "Ersatzstartplatz" dürfte nichts anderes sein, als Pl. 31, der auch in der Vergangenheit schon für einige bemannte Sojus Missionen eingesetzt worden ist und der nun angesichts des erhöhten "Startaufkommens" zur ISS verstärkt zum Einsatz kommen wird.
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Offline Christoph

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #640 am: 14. Mai 2009, 02:00:11 »
Zitat
Wie RIA Novosti zuvor aus Konstrukteurkreisen erfahren hatte, wird das neue Schiff bis zu zehnmal zum Einsatz kommen, sechs Menschen an Bord nehmen sowie bei Bedarf eine Marsumlaufbahn erreichen können. Bei dem Schiff handle es sich um eine lenkbare Kapsel ohne Tagflächen.

Steht das wirklich so da drin? Die wollen mit der 6-Mann-Kapsel für den LEO bis in die Marsumlaufbahn?

*kopfschüttel*

Christoph

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #641 am: 14. Mai 2009, 02:19:08 »
Steht das wirklich so da drin? Die wollen mit der 6-Mann-Kapsel für den LEO bis in die Marsumlaufbahn?
Quark wollen sie nicht. RIAN war nur mal wieder schreibwütig. Ich weiß nicht warum ich deren Schund überhaubt noch lese.

rm39

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #642 am: 14. Mai 2009, 08:10:06 »
Moin,

ja, den Wahrheitsgehalt solcher Pressemeldungen zu bewerten ist schwierig. Da müsste man tiefer in das Thema einsteigen oder Experte sein.
Wir haben hier viele "Wissensträger", die können diese Meldungen kommentieren und bewerten. Das ist auch gut so, dafür ist das Forum ja da.
Wenn es zu großer Blödsinn ist, dann kann der Mod den Beitrag auch einfach nach "Raumfahrt mal nicht ganz so Ernst???" verschieben. ;)

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #643 am: 14. Mai 2009, 09:20:54 »
Hallo,

vielleicht kann man die Meldung sachlich dahin interpretieren, dass die neue Kapsel so ausgelegt wird, dass sie drei Jahre im All verbleiben kann. Das wäre gegenüber Sojus immerhin einiger Fortschritt. Ich habe zwar vermutlich die Skizzen zur neuen Kapsel auf der Festplatte. Um damit zum Mars zu fliegen taugt sie aber eher als Anhängsel an ein Marsraumschiff um schließlich damit zur Erde zurück zu kehren.
HES

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17349
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #644 am: 14. Mai 2009, 10:32:25 »
... Ich habe zwar vermutlich die Skizzen zur neuen Kapsel auf der Festplatte. ....
Was willst Du (uns) damit sagen?

Gruß    Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Speedator

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #645 am: 14. Mai 2009, 10:50:21 »
Worum geht hier eigentlich die Diskussion?
In dem Artikel kann ich jetzt weder die Behauptung erkennen, dass sie ohne zusätzliches Raumschiff zum Mars fliegen wird, noch, dass auch wirklich 6 Personen zum Mars fliegen können.

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14772
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #646 am: 14. Mai 2009, 11:06:52 »
Worum geht hier eigentlich die Diskussion?
In dem Artikel kann ich jetzt weder die Behauptung erkennen, dass sie ohne zusätzliches Raumschiff zum Mars fliegen wird, noch, dass auch wirklich 6 Personen zum Mars fliegen können.

Ich konnte noch nichtmal eine Planung finden, daß sie überhaupt bemannt zum Mars fliegen wollen! ;)

Speedator

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #647 am: 14. Mai 2009, 11:16:23 »
Ja, das sowieso. Vielleicht geht es auch einfach um die Erwähnung des Mars, die manchem zu reißerisch erscheint...

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #648 am: 14. Mai 2009, 11:20:40 »
Die Pressenachrichten, vor allen von RIAN, muss man schon mit Vorsicht bewerten...
Mann (edit: entschuldigt - auch Frau) sollte dann wenigstens noch VESTI und ITAR dazunehemen...
PERMINOV hat beitm traditionellen Teetrinken TMA-15 in einem Pressegespräch am 13. Mai mitgeteil:
- Platz 31 ist für bemannte Starts fertig
- Es gibt eine neue Beobachtungs- / Besucherplattform
   für die Starts vom Pl. 31, Zenit, Dnepr

Ich glaube, das trifft den Kern...

Quelle: NovKos 14.05.2009

Grüße
jakda...
« Letzte Änderung: 14. Mai 2009, 11:54:05 von jakda »

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #649 am: 14. Mai 2009, 11:29:56 »

Was willst Du (uns) damit sagen?

Gruß    Thomas

Naja, dass wir erstens im nächsten RC Bilder und Zeichnungen zur neuen Kapsel vorstellen und dass es zweitens kaum geplant sein kann mit der Kapsel alleine um den Mars herumzufliegen, zumindest bemannt.
HES

Tags: