Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

19. September 2019, 17:11:00
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Enthüllung SpaceShipTwo VSS Enterprise: 08. Dezember 2009
  • Absturz von SpaceShipTwo VSS Enterprise: 31. Oktober 2014
  • RollOut SpaceShipTwo VSS Unity: 19. Februar 2016

Autor Thema: Virgin Galactic & Virgin Orbit  (Gelesen 322066 mal)

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1104
  • SpaceX to Mars!
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1275 am: 30. Dezember 2016, 09:51:55 »
Uups ;D Hashtags überlesen. Danke fürs korrigieren.

Offline Youronas

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 592
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1276 am: 30. Dezember 2016, 22:03:44 »
Auch auf Seiten der Triebwerksentwicklung war und ist man fleißig. Es gab schon mehrere, lange Testzündungen der beiden Triebwerke Newton3 (Erststufe) und Newton4 (Zweitstufe).

Zitat
Virgin Galactic ‏@virgingalactic  1h1 hour ago
Our #LauncherOne structures team met their 2016 goal of building tanks, interstages, and aft skirts for 4 launch vehicles.  Well done, team

Virgin Galactic ‏@virgingalactic  1h1 hour ago
And our #LauncherOne liquid propulsion team is really rocking now. Completed multiple long-duration, high thrust firings of our engines

Virgin Galactic ‏@virgingalactic  1h1 hour ago
We're running full, operational tests of our #LauncherOne boost & upper stage Newton rocket engines. Thanks to @barbernichols for pump work.

Virgin Galactic ‏@virgingalactic  1h1 hour ago
Lots more great progress on #LauncherOne happening behind the scenes, too. We are looking forward to a very productive 2017!

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2096
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1277 am: 01. Mai 2017, 21:24:07 »
Es wurde heute ein Gleit-Testflug mit dem SS2 gemacht. Dabei wurde auch das Feather System getestet.



http://www.virgingalactic.com/update-from-mojave-first-feather-flight-of-vss-unity-completed/

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1278 am: 12. Mai 2017, 08:28:01 »
Branson sagt er möchte im letzten Quartal 2018 mit den Touristenflügen beginnen und dass er damit noch vor BO liegen würde.
Da BOs Aussage zum Termin des Starts der Touristenflüge bisher lediglich "later this [2018] year" lautet, ist das zwar nicht auszuschließen, aber trotzdem eine eher gewagte Prognose.

http://www.chinatopix.com/articles/114088/20170511/branson-virgin-galactic-will-take-tourists-space-2018.htm
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1279 am: 13. September 2017, 09:41:13 »
Verschiebung bei Virgin Orbit, also alles wie immer:
http://spacenews.com/virgin-orbit-still-expects-to-fly-twice-a-month-in-2020-despite-delayed-test-campaign/

Jetzt 2018 erster Start.

Was ist eigentlich mit SS2, gibts das noch?
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Online Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5436
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1280 am: 13. September 2017, 09:57:49 »
Nun eines scheint mir ziemlich sicher, der Firmenname ist Programm, aber vielleicht sollten sie den Namen noch das Word "perpetua" davor stellen. ::)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2191
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1281 am: 15. September 2017, 20:03:14 »
Verschiebung bei Virgin Orbit, also alles wie immer:
http://spacenews.com/virgin-orbit-still-expects-to-fly-twice-a-month-in-2020-despite-delayed-test-campaign/

Jetzt 2018 erster Start.

Dafür gab es jetzt eine Vertragsunterzeichnung über den Start von 12 Kommunikationssatelliten für Cloud Constellation.
http://www.satellitetoday.com/newspace/2017/09/13/virgin-orbit-launch-first-set-satellites-cloud-constellation/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18518
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1282 am: 17. September 2017, 17:06:33 »
Thema umbenannt
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1283 am: 30. September 2017, 08:47:48 »
Vor 13 Jahren war der letzte bemannte suborbitale Flug über 100 km:
http://www.parabolicarc.com/2017/09/29/13-years-mojave/

Lang ist es her. Seitdem geht es für den Standort Mojave vor allem in eine Richtung: nach unten. Von dem anfänglichen Optimismus ist nichts mehr zu spüren.

Damals gab es viele Raumtransport-Startups. Die einzigen, die noch leben, sind SpaceX & BO.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1284 am: 09. Oktober 2017, 22:29:57 »
Branson hat letzte Woche offensichtlich verlauten lassen, dass Virgin Galactic "hoffentlich" in drei Monaten mit dem neuen SpaceShip Two bzw. mit der VSS Unity einen ersten suborbitalen Flug durchführen wird und er dann vermutlich in 6 Monaten bereits selbst mitfliegen möchte. Na warten wir's mal ab.

http://nordic.businessinsider.com/richard-branson-says-hes-six-months-from-going-to-space-with-virgin-galactic--but-mars-belongs-to-musk-2017-10

Zitat
We are hopefully about three months before we are in space, maybe six months before I’m in space
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1285 am: 09. Oktober 2017, 22:42:29 »
Wow! Das ist mal eine Ansage. Noch vor Monaten meinte er das er keine Zeiträume/Termine angeben möchte. Nun gibt er wieder so enge Zeiträume vor. Ich glaube mittlerweile nicht mehr daran. Vielleicht sehen wir in drei Monaten den ersten Antriebsflug von "VSS Unity". Aber in drei Monaten über die 100km-Marke und dann schon in 6 Monaten kommerziell fliegen? Ich glaube einfach nicht daran.

Virgin Galactic hat schon einige Leute auf dem Gewissen (Triebwerkstest am Boden und Absturz SS2). Branson sollte unbedingt aufpassen - ansonsten kann er das Projekt Virgin Galactic wirklich begraben...  >:(
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1286 am: 09. Oktober 2017, 22:50:03 »
Aber in drei Monaten über die 100km-Marke und dann schon in 6 Monaten kommerziell fliegen?

Also ich glaube nicht, dass Branson mit einem kommerziellen Flug mitfliegen wird, sondern bei einem der Testflüge. Da das auch sicherlich nicht gleich der zweite angetriebene Testflug sein dürfte, haben sie wohl ein enges Testprogramm für Anfang 2018 geplant. 
Die kommerziellen Flüge selbst sollen immer noch ab Ende 2018 beginnen (zumindest war das seine Aussage im April 2017).

Nachtrag: Wenn alles klappt wie geplant, was bei VG bisher allerdings selten der Fall war, wären sie also tatsächlich noch schneller als BO (letzte Info: Start des kommerziellen Tourigeschäfts im April 2019).

Nachtrag 2: Und wenn das mit dem SpaceX-Touriflug 2018 auch nicht mehr klappen sollte (der Termin ist immerhin alles andere als in Stein gemeißelt), könnte sich VG am Ende tatsächlich doch noch mit der Plakette "erster kommerzieller Weltraumflug" schmücken....
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1324
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1287 am: 10. Oktober 2017, 00:01:15 »
könnte sich VG am Ende tatsächlich doch noch mit der Plakette "erster kommerzieller Weltraumflug" schmücken....
Den hatten "bemannt" immer noch die Russen ;)
Mit dem Zusatz "von einer privaten Firma" würde es dann allerdings stimmen.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1288 am: 10. Oktober 2017, 00:46:10 »
Bisher hat Branson immer erwähnt das er mit dem ersten kommerziellen Flug des SS2 mit seiner Familie (zumindest mit Sohn) ins All fliegen möchte.
Hast du eine Quelle? Obwohl ich mir auch schon vorstellen kann das er als bekannter Draufgänger auch Mal bei einem Testflug mitfliegt.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1289 am: 10. Oktober 2017, 09:39:25 »
Nein, eine Quelle habe ich dafür nicht. Der Gedanke war nur folgender:
Die VSS Unity ist bisher noch nicht mit Antrieb und auch noch nicht bis auf die Zielhöhe geflogen. Wenn dies also in drei Monaten das erste mal geschehen soll, müssen danach sicherlich noch eine ganze Reihe von weiteren Testflügen stattfinden. Da erscheint mir der Beginn der kommerziellen Flüge nur weitere drei Monate später etwas früh, zumal man es von Branson bisher eher nicht gewohnt ist, daß er einen Termin (eben Ende 2018) , den er selbst ja erst vor einem halben Jahr genannt hat, plötzlich so deutlich nach vorne verlegt...."may be" hin oder her.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1290 am: 10. Oktober 2017, 21:15:37 »
In einem interessanten Artikel über die öffentliche Wahrnehmung menschlicher Verluste in der Raumfahrt fand ich heute folgenden Satz, den ich mindestens ebenso interessant finde:

Zitat
After the accident, Virgin allowed its already-booked customers to back out, but just 3 percent did.

Nach dem tödlichen Unfall von Michael Alsbury an Bord der VSS Enterprise haben also offensichtlich sage und schreibe 97% der bereits gebuchten Kunden ihre Buchung (trotz Angebot von VG) nicht zurücknehmen wollen. Das hätte ich nicht erwartet.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18518
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1291 am: 10. Oktober 2017, 21:29:19 »
Naja, das war ein Testflug, noch lange vor irgendeinem Kundenflug. Das ist fern. Davon fühlt sich der potentielle Kunde, der irgendwann mal sein Ticket einlöst, doch nicht direkt betroffen. Das beeinflusst sein direktes und konkretes Handeln in diesen Tagen nicht. Wenn man sie gefragt hätte: Nächsten Monat gibt's 'nen Freiflug ... na wie ist's? Ständen da noch 97% Schlange?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 405
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1292 am: 10. Oktober 2017, 21:31:25 »
Virgin Galactic hat schon einige Leute auf dem Gewissen (Triebwerkstest am Boden und Absturz SS2). Branson sollte unbedingt aufpassen - ansonsten kann er das Projekt Virgin Galactic wirklich begraben...  >:(

Implizierst du damit, dass Virgin mutwillig seine Mitarbeiter umbringt? Wenn nicht, verstehe ich diesen Kommentar nicht...

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2639
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1293 am: 10. Oktober 2017, 21:48:13 »
Virgin Galactic hat schon einige Leute auf dem Gewissen (Triebwerkstest am Boden und Absturz SS2). Branson sollte unbedingt aufpassen - ansonsten kann er das Projekt Virgin Galactic wirklich begraben...  >:(

Implizierst du damit, dass Virgin mutwillig seine Mitarbeiter umbringt? Wenn nicht, verstehe ich diesen Kommentar nicht...

ICH würde es nicht mutwillig sondern fahrlässig nennen. Bei den Todesfällen beim Triebwerkstest am Boden hab ich zu wenig Informationen um mir eine abschließende Meinung bilden zu können. Anders beim SS2 Absturz. Ja, der Federed-Mode wurde durch einen Pilotenfehler noch während der Beschleunigungsphase aktiviert. Die Frage ist, warum das überhaupt möglich war? Die Antwort: Weil die Flugcomputer es nicht verhindert haben. Und das ist nichts anderes als Fahrlässigkeit (wohlgemerkt nicht grobe Fahrlässigkeit) in meinen Augen. Und ich denke mit dieser Meinung bin ich nicht allein.


Mane

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1294 am: 26. Oktober 2017, 20:43:41 »
Saudi Arabien macht Absichtserklärung mit Virgin Galactic über eine Milliarde Dollar Investment:
http://www.parabolicarc.com/2017/10/26/virgin-group-saudi-arabia-sign-mou-1-billion-space-investment/

Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1295 am: 27. Oktober 2017, 11:21:07 »
Saudi Arabien macht Absichtserklärung mit Virgin Galactic über eine Milliarde Dollar Investment:
http://www.parabolicarc.com/2017/10/26/virgin-group-saudi-arabia-sign-mou-1-billion-space-investment/

Geht es bei dem Milliardeninvestment um SS3, also suborbitaler Punkt-zu-Punkt Transport, was auch Musk schaffen will?

http://www.parabolicarc.com/2017/10/26/virgin-galactics-spaceshipthree/

Ich weiß nicht, ob Musk das hinbekommt aber der Branson kanns garantiert nicht. Marketing ist bei ihm top aber ihm fehlt der technische Sachverstand.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Ariane 42L

  • Gast
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1296 am: 27. Oktober 2017, 11:30:23 »

. . .
Ich weiß nicht, ob Musk das hinbekommt aber der Branson kanns garantiert nicht. Marketing ist bei ihm top aber ihm fehlt der technische Sachverstand.

Warum braucht man auch sowas, man kann es einfach kaufen ::)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1297 am: 27. Oktober 2017, 12:24:12 »

. . .
Ich weiß nicht, ob Musk das hinbekommt aber der Branson kanns garantiert nicht. Marketing ist bei ihm top aber ihm fehlt der technische Sachverstand.

Warum braucht man auch sowas, man kann es einfach kaufen ::)

Leider kann eingekaufter Sachverstand den mangelnden Sachverstand auf Führungsebene häufig nur unzureichend kompensieren.

Beispiel direkt aus Deutschland: deutsche Bahn.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18518
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1298 am: 17. November 2017, 08:33:26 »
Offenbar hat VirginOrbit einen neuen Startauftrag erhalten?
http://spacenews.com/virgin-orbit-wins-first-defense-department-launch-contract/

Zitat
The launch will carry a selection of Space Test Program payloads to be selected closer to launch.
...
This launch is scheduled for as early as January 2019, according to a Virgin Orbit statement, although Hart said it could take place in late 2018.
Was sie starten wollen, wird erst noch festgelegt. Anfang 2019 soll es in den Orbit gehen.

Gleichzeitig gründet VO eine Tochter VOX Space, um Missionen für amerikanischen Kunden aus dem Verteidigungs-/Sicherheitsbereich. Offenbar möchte man damit das "kommerzielle Modell" von VO selbst schlank halten ... sobald es mal "abhebt". Außerdem ist VOX offenbar rein amerikanisch aufgestellt.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Virgin Galactic & Virgin Orbit
« Antwort #1299 am: 17. November 2017, 09:18:56 »
Gleichzeitig gründet VO eine Tochter VOX Space, um Missionen für amerikanischen Kunden aus dem Verteidigungs-/Sicherheitsbereich. Offenbar möchte man damit das "kommerzielle Modell" von VO selbst schlank halten ... sobald es mal "abhebt". Außerdem ist VOX offenbar rein amerikanisch aufgestellt.

Klar, nach dem Brexit ist in Europa bei der EU nichts mehr zu holen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"