Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

11. Juli 2020, 22:26:20
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)  (Gelesen 126403 mal)

Offline Han_Solo

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 420
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1875 am: 26. März 2008, 09:57:13 »
Zitat
Genau wie Mary sagt: Nachdem sich die amerikanischen Raumstation Freedom nicht verwirklichen lies wurde die internationale Raumstation "Alpha" (ISSA) geplant (Kibo oder der Truss waren hier schon Teile der Station). Nachdem die ISSA dann mit der russischen Mir-2 verschmolzen wurde haben sich die Russen ausdrücklich gegen die Bezeichnung "Alpha" ausgesprochen, da nicht der Eindruck entstehen sollte, dass die (jetzt offiziell) ISS die erste (internationale) Raumstation ist. Insbesondere denken die Russen neben den Saljuts hier an die Mir, auf der ja schon umfangreiche internationale Raumfahrt betrieben wurde.
Wenn ich mal raten soll, denke ich dass die Amis die Bezeichnung "Alpha" durchaus nicht aus Versehen benutzen. Peggy ist übrigens nicht die Einzige, die das macht...

Weitere Info: http://de.wikipedia.org/wiki/ISS#Funkname

Gruß,
MSSpace...

Danke für die Infos.

BTW: Eigentlich wäre es ja egal wie man das "Teil" nennt, nur einen Namen darf man schon noch vergeben. Was die Russen gegen "Alpha" haben, ... nur wohl aus Eifersüchteleien oder warum?

Unabhängig davon, finde ich deren Gebaren auch nicht immer toll. Also wenn alle anderen Nationen Englisch sprechen und nur die bei Russisch bleiben, ist das nicht minder egoistisch.

Man stelle sich das mal in der internationalen Luftfahrt vor.

---------------------------------------------------
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein.

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1876 am: 26. März 2008, 10:05:11 »
Tja, es ist nicht alles Gold was glänzt.
Wie wärs noch mit Alpha-2 oder Mir-Alpha  ;D

Nun ja, EIGENTLICH bedeutet ISS ja INTERNATIONAL Space Station. Und da sind dann auch ALLE gemeint. Da brauch sich normal auch niemand aufregen. Aber was solls, gewisse Eigenarten machen Zusammenarbeit ja auch interessant, genau wie 'russisches Trinkwasser'  ;)
Gruß,
MSSpace...
« Letzte Änderung: 26. März 2008, 10:05:55 von MSSpace »
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline Austronaut

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Born to Fly
    • Private Raumfahrtsammlung
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1877 am: 27. März 2008, 00:08:22 »
Als die Russen die "MIR vom Himmel" holten hatten ja schon einige die Hosen voll. :-/  Aber nix is passiert. ;D Haben sich die Herren Amis und Russen eigentlich schon mal Gedanken gemacht wie sie am Ende der Einsatzdauer der ISS diesen Riesenvogel , ich sage mal "runterholen" möchten? Als ganzes? In einigen Stücken?  :-/

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1878 am: 27. März 2008, 00:12:55 »
Hi,
Ich glaube, man müsste die ISS mit einer Progress "runterholen" können (wie man es auch bei der Mir gemacht hat).
Sooo viel größer ist die ISS nun auch nicht. ;)
« Letzte Änderung: 27. März 2008, 00:13:43 von spacer »
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Offline Austronaut

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Born to Fly
    • Private Raumfahrtsammlung
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1879 am: 27. März 2008, 00:25:45 »
Also wenn ich die Gesamtgröße der ISS (inkl. Sonnenpanele) ansehe, ist sie um einiges größer als die gute alte MIR. Die Sonnenpanele dürften aber auch nicht das Problem werden beim Wiedereintritt. Denke da an die Module und die Auslegesegmente. Hat man eigentlich vor die älteren Module wie Swesda und Sarja die ja schon in die Jahre kommen mal durch neuere Module zu ersetzen? Würde das überhaupt gehen?  :o

Offline HAL2.0

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1403
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1880 am: 27. März 2008, 07:18:51 »
IMHO kann die ISS jederzeit einen "Deorbit-Burn" durchführen. Macht ja auch nur Sinn : wenn die Station wegen eines Unglücks aufgegeben wird,kann man mit Swesdas Triebwerken (bzw mit Progress/ATV) und den Treibstoffvorräten in Sarja wohl locker und auch kontrolliert "runter".
mfG HAL

Anmerkung : Nun,"jederzeit" stimmt natürlich nicht ganz....das Ganze müsste ja erst mal durchgerechnet und den momentanen Bahndaten angepasst werden. Und man möchte die Trümmer ja auch über unbewohntem Gebiet niedergehen lassen....

Anmerkung #2: Nee,Sarja und Swesda werden sicher nicht ersetzt werden - wenn die verschlissen sind,war es das für die ISS.
« Letzte Änderung: 27. März 2008, 07:20:37 von HAL2.0 »
Genialität besteht darin, von A nach D zu gelangen, ohne B und C passieren zu müssen.

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1881 am: 27. März 2008, 08:49:33 »
Zitat
Nee,Sarja und Swesda werden sicher nicht ersetzt werden - wenn die verschlissen sind,war es das für die ISS.

So pessimistisch würde ich das nicht sehen. Grundsätzlich ist der Austausch fehlerhafter Module der ISS möglich. Damit könnte die Lebensdauer der "gesamt-ISS" deutlich verlängert werden. Falls die Steuer-Triebwerke von Sarja und Swesda versagen sollte kann immer noch mit den Gyroskopen und Progress/ATV gesteuert werden. Und mit dem russischen MLM sollen weitere redundante Steuertriebwerke zur ISS gelangen.
Gruß,
MSSpace...
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

moritz

  • Gast
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1882 am: 27. März 2008, 09:00:37 »
wann wird eigentlich PIRS nach "oben" versetzt?

Janosch750

  • Gast
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1883 am: 27. März 2008, 12:32:21 »
Zitat
Und mit dem russischen MLM sollen weitere redundante Steuertriebwerke zur ISS gelangen.
Wie ist das überhaupt mit den unterschiedlichen Treibstofftanks von Swesda und Sarja und hoffentlich demnächst MLM aus: sind die alle miteinander verbunden, also können insbesondere die Swesda Triebwerke die ja doch recht großen Sarja-Tanks nutzen und und können diese umgekehrt auch über Progress->Pirs->Swesda->Sarja wieder aufgetankt werden?

Offline HAL2.0

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1403
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1884 am: 02. April 2008, 04:30:44 »
@Janosch : Jau,auf russischer Seite kann Treibstoff so ziemlich überall hingepumpt werden. ATV und PROGRESS können ihn anliefern,Swesda oder PIRS leiten ihn weiter,Sarja lagert ihn,Swesda verbrennt ihn. In Zukunft brennt wohl auch MLM etwas davon mit ab - wenn man es benötigt. Und wenn es erst mal oben ist....;-)

@MSSpace :  Janun,ich will ja gar ned pessimistisch sein,aaaber : "wer soll das bezaaahlen,wer hat soviel Geeeld...." *mitsing*
Technisch geht das ja alles,aber ich glaub ned dran. Außerdem hat uns ja MIR gelehrt,das solche Prognosen hinsichtlich Lebensdauer einzelner Stationskomponenten recht spekulativ sind. Die MIR sollte schon lange tot sein,als sie noch "lief". Andererseits sollten gewisse Komponenten der MIR lange halten,waren dann aber nach Monaten kaputt.
Hmm....wenn es nach mir ginge,dürfte die ISS ruhig 30 werden....*grins*
Aber all diese Stationen (Saljut.....ned vergessen!) sind doch letzten Endes immer noch "Versuchsballons"gewesen,ne ? ;)
So auch die ISS. Ähm.....mal ganz unwissenschaftlich : mir kribbelt es den Rücken runter,wenn ich die Technik der ISS als Basis nehmend grobe 100 Jahre in die Zukunft projeziere.
Warum erwähne ich das ? Das ist kein Sci-Fi-Board hier.......aber ich wollte nur auf eines hinaus : auf diesem Ozeanriesen (!) ISS wird jetzt erforscht,was unsere Kinder und deren an Wissen bis zum Mars benötigen. Und dann kommt........?!
(...)
"To boldly go where no man has gone before."
...heißt es in einer recht bekannten Sci-Fi-Serie aus den Sechzgern.
Aus meiner Erfahrung als Speläologe (=Höhlenforscher) kann ich euch sagen,das dieses Gefühl unschlagbar ist. Betritt Boden,den niemals jemand vor dir betreten hat.....das hatte ich bereits mehrfach. Nun gut - außer Hydrologen fand das niemand spannend,aber der Trinkwasserversorgung der Stadt Salzburg hatten wir als Team einen Gefallen getan.
Und genau so stellt euch die bemannte Weltraumforschung vor : da treten Leute ihren Dienst an,die das zehnfache an Erkenntnissen heimbringen,als sich jemals jemand gedacht hätte. Hier im Forum existiert ein Thread zum Thema "Bemannte vs. Unbemannte Raumfahrt". Niemals werde ich eine Sekunde daran zweifeln,das die bemannte Raumfahrt Sinn ergibt. Ich kann euch sicher nicht sagen,wohin das alles führen wird. Aber eines ist klar : "Die Erde ist die Wiege der Menschheit. Aber niemand will sein Leben in der Wiege verbringen." (Danke an Prof. Lesch)
mfG HAL
Genialität besteht darin, von A nach D zu gelangen, ohne B und C passieren zu müssen.

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1885 am: 02. April 2008, 08:17:37 »
Moin Höhlenforscher  ;)
ich hab das Projekt ISS über Jahre mitverfolgt und die Streichung von Modulen genauso interessiert zur Kenntnis genommen wie die vielen unterschiedlichen Ideen für neue Module, die regelmäßig alles habe Jahr durchsickern. Nach allen Infos die ich zusammentragen konnte gehe ich auch nicht davon aus, dass die ISS deutlich über die jetzige Planungsphase hinaus wachsen wird. Aber ich bin auch sehr froh darüber, dass die kritische Phase überwunden ist und die ISS durch den "Wachstumsschub" der letzten Monate wieder deutlich an internationalem Interesse gewonnen hat. Wenn jetzt noch das JEM fertig gestellt wird und die Besatzung endlich auf 6 Leute erhöht wird sind viele Planungsziele erreicht. Und deswegen wollte ich sagen, dass man sich das nicht durch gegebenenfalls fehlerhafte Triebwerke an einem der älteren Module vermiesen lassen wird, denn auch die Reparaturmethoden sind in den letzten Jahrzehnten vielfältiger geworden und dazu sind kritische Einrichtungen der ISS von vorne herein redundant ausgelegt. Daher sehen wir die ISS gewiss noch 2015 am Himmel...
Gruß,
MSSpace...
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline Crest

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1886 am: 02. April 2008, 08:19:10 »
Also ich habe im Moment so meine Probleme, mir vorzustellen, wie man zum Beispiel Sarja durch ein anderes Modul ersetzen kann. Wenn ich alles von Sarja abkoppel, dann habe ich drei, eventuell vier einzelne Teile, mit denen ich irgendwie jonglieren muss. Es gibt weder genügend Roboterarme, um alle festzuhalten, bis das neue Modul da ist, noch genügend Dockingports, um sie irgendwo zwischenzulagern. Also wie soll das funktionieren?

René

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18763
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1887 am: 02. April 2008, 09:04:55 »
Gedankenspiel an!

Sarja muss ausgetauscht werden.
  • An Zvesda koppelt ein Tug (ATV? Parom? modifiziertes Progress?) an und übernimmt die Lagekontrolle dieses Moduls. Wobei, Zvesda kann sich doch auch alleine freifliegen steuern, oder?

Auf jeden Fall koppel Zvesda so ab und fliegt frei.
  • Die Lage des Rests der ISS wird kurzzeitig nur durch die CMGs in Z1  geregelt, wie jetzt ja auch schon.
  • An Sarja koppelt ein Tug an, koppelt das Modul von der Station ab und entsorgt es.
  • Ein neues Modul steht im Orbit schon bereit und wird mittels Tug an den Rest der ISS angedockt. Danach kommt Zvesda zurück.
Ganz so einfach ist es wohl nicht. Man müsste einiges modifizieren an den Modulen, glaube ich. Aber grundsätzlich sollte das gehen, oder?



Gedankenspiel aus!
« Letzte Änderung: 02. April 2008, 09:06:15 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Rudolf_Meier

  • Gast
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1888 am: 02. April 2008, 09:35:35 »
Ich sehe beim Austausch von Sarja weniger Probleme als bei irgend einem anderen Tausch. Denn das Modul ist als einziges über einen PMA verbunden und nicht "fix verschraubt" wie der Rest der ISS... evtl. war's ja früher mal geplant, wenn das Zeug läuft, die Russen abzukoppeln  ;D ... nein, war nur 'n Witz.

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1889 am: 02. April 2008, 10:16:55 »
Im ISS-Gedankenspiel wurde so ziemlich alles schon mal erwähnt, auch die Teilung des russischen und des "westlichen" teils in 2 Raumstationen. Das von Schillrich beschriebenene Kopplungsmanöver wäre mit Sicherheit interessant und fuddelig. Grundsätzlich können die russichen Module (außer Pirs) alle freifliegend navigieren, daher würde man gewiss eine Teilung zwischen Zarya und PMA-1 vornehmen, dann den russichen Teil neu zusammenstellen und dann beide Segmente wieder verbinden. Aber andererseits verliert Zarya mit dem Ausbau der ISS immer mehr an Bedeutung, so dass es bald fast nur noch "Lager" sein wird und da dann auch nichts Wichtiges mehr kaputt gehen kann...
Gruß,
MSSpace...
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline Crest

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1890 am: 02. April 2008, 11:30:13 »
Zitat
Gedankenspiel an!

Sarja muss ausgetauscht werden.
  • An Zvesda koppelt ein Tug (ATV? Parom? modifiziertes Progress?) an und übernimmt die Lagekontrolle dieses Moduls. Wobei, Zvesda kann sich doch auch alleine freifliegen steuern, oder?

Auf jeden Fall koppel Zvesda so ab und fliegt frei.
  • Die Lage des Rests der ISS wird kurzzeitig nur durch die CMGs in Z1  geregelt, wie jetzt ja auch schon.
  • An Sarja koppelt ein Tug an, koppelt das Modul von der Station ab und entsorgt es.
  • Ein neues Modul steht im Orbit schon bereit und wird mittels Tug an den Rest der ISS angedockt. Danach kommt Zvesda zurück.
Ganz so einfach ist es wohl nicht. Man müsste einiges modifizieren an den Modulen, glaube ich. Aber grundsätzlich sollte das gehen, oder?



Gedankenspiel aus!

Stimmt, das könnte funktionieren. Das Cargo and Docking Module könnte man dann so lange mit Canadarm2 festhalten, bis das neue Modul angedockt hat, und Pirs hängt ja an Zvesta, nicht an Sarja.

Matthias1

  • Gast
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1891 am: 02. April 2008, 13:53:48 »
Zitat
Aber andererseits verliert Zarya mit dem Ausbau der ISS immer mehr an Bedeutung, so dass es bald fast nur noch "Lager" sein wird und da dann auch nichts Wichtiges mehr kaputt gehen kann...
Gruß,
MSSpace...

Mein ich auch: Was könnte denn generell an Sarja alles kaputt gehen, dass man im Oribit nicht richten könnte? Das Modul hat strategisch fast keine Bedeutung mehr. Ich denk, dass man notfalls auch an alle fehleranfälligen Teile irgendwie hinkommt, die könnte man gleich vor Ort richten oder durch Neuteile vom Boden ersetzten.

« Letzte Änderung: 02. April 2008, 13:54:26 von Matthias1 »

Rudolf_Meier

  • Gast
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1892 am: 02. April 2008, 14:45:13 »
Ich glaube zur Zeit sollte man sich mehr Gedanken machen, wie man den real defekten steuerbord-SARJ wieder hinbekommt als das bloss fiktiv in Zukunft evtl. mal defekte Sarja Modul :-)

Offline Crest

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 383
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1893 am: 02. April 2008, 21:32:39 »
Eigentlich ist das ganz einfach. Wir schicken Mc Guyver hoch, der braucht dazu nur ein Schweizer Taschenmesser...

Offline HAL2.0

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1403
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1894 am: 02. April 2008, 21:54:05 »
Genau ! McGuyver glättet schnell mal die Lagerringe mit der Reibahle seines Taschenmessers und weiter geht's !  ;D
Hehe....na gut,was tatsächlich passieren wird,ist ja bereits klar: man wird den beschädigten Teil des Lagers stilllegen und auf den zweiten Lagerring "umhängen". Das wird 3 EVAs kosten.....aber davor will man natürlich herausfinden,was nun genau den ersten Ring so beschädigt hat,damit sich das nicht wiederholt. Gut,das überhaupt ein redundanter Lagerring vorhanden ist....!  :D  Eine feine Konstruktion....
mfG HAL

A so,Sarja.....: also besonders wichtige Systeme sind da wirklich nicht.....aber die Treibstofflagerung sollte funktionsfähig bleiben. Ich mein,da gehen so um die 6 Tonnen rein...?! Was hätten wir da noch......ein paar automatische Experimente......Systeme zur Umweltkontrolle.....so eine Art "Plätzchen zur Morgentoilette",wenn auch ohne Waschbecken......nee,nix wirklich kritisches. ;) Oh,und einen "Einschuß" hat Sarja ja schon ! Sieht wuchtig aus,wie ein Einschuß mit einer 45er - das hat die russische Technik aber locker weggesteckt. :)
...wo wir grad so bei McGuyver waren,fällt mir noch ein Filmzitat zu Sarja ein:
"DAS MUSS DAS BOOT ABKÖNNEN !!!" [...ich muss jetz nich sagen,woher das Zitat stammt.....?]
Okay,bin scho wieder ruhig.... ;D
Schönen Abend zusammen !
mfG HAL
Genialität besteht darin, von A nach D zu gelangen, ohne B und C passieren zu müssen.

Offline Wilhelm

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 428
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1895 am: 02. April 2008, 22:30:53 »
Zum Thema Lebensdauer: Was muss man darunter eigentlich verstehen? Ich meine, was geht im Laufe der Zeit tatsächlich so weit kaputt, dass man es nicht mehr benützen kann? Werden die Module durch die Weltraumstrahlung im Laufe der Zeit so "verstrahlt, dass man sie nicht mehr bewohnen kann? Oder werden die Verbindungen der einzelnen Module "spröde", sodass nicht mehr gewährleistet ist, dass sie "zusammenhalten?
Bei einzelnen Teilen ist es mir schon klar, z.B. bei den Akkumulatoren, die müssen ja nach ca. sechs Jahren getauscht werden. Aber sonst ist mir wirklich nicht ganz klar, wodurch die "begrenzte" Lebensdauer begründet sein soll.


Grüsse

Wilhelm
"We choose to go to the moon in the decade and do the other things: not because they are easy, but because they are hard."

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18763
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1896 am: 02. April 2008, 22:49:11 »
Hallo Wilhelm,

in so einem Modul ist ja eine Reihe von Systemen (Lebenserhaltung, Lüftung, Stromversorgung, Klima, ...), die seit Jahren fast ohne Unterbrechung arbeiten. Da können also schon Komponenten versagen und bei weitem nicht alles kann man reparieren oder austauschen. Aber deswegen werden kritische System redundant ausgelegt, entweder im selben Modul oder aber ihre Aufgaben können durch Systeme anderer Module über Umwege wahrgenommen werden.
Ein Komplettausfall ist also unwahrscheinlich, aber Komponenten werden mehr und mehr ihre Lebensgrenzen erreichen.
« Letzte Änderung: 02. April 2008, 22:50:34 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Wilhelm

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 428
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1897 am: 02. April 2008, 22:58:45 »
Daniel, aber die Struktur an sich, also die bewohnbaren Module: Ist deren Lebensdauer begrenzt, sind die Übergänge zwischen den Modulen oder ist die Aussenhaut der Module nach einer bestimmten Zeit nicht mehr dicht oder so?

Grüsse

Wilhelm
"We choose to go to the moon in the decade and do the other things: not because they are easy, but because they are hard."

Offline HAL2.0

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1403
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1898 am: 02. April 2008, 23:10:50 »
Hervorragende Frage,aber nicht so leicht zu beantworten. Ok,so ein Modul ist mit allerlei Elektrik und Elektronik ausgestattet,die früher oder später mal ihren Dienst quittieren wird. Und das eigentlich nicht wegen spezieller Schwachstellen oder sowas,sondern nur durch die Komplexität eines solchen Systems bedingt. Frage nicht,wie viele Kilometer Kabel allein in Sarja verbaut sind,was eine Unmenge an Schaltern,elektronischen Bauteilen,.....Lüftern etwa,und was-weis-ich da immerfort seinen Job tut ! Irgendwann geht sowas quasi "automatisch" kaputt - und dann finde mal den Fehler,bzw. repariere ihn.  ::)
Dinge wie diese spielen hier eine Rolle,ebenso wie z.B. zehntausendfache Wechsel der Außentemperatur,die irgendwann das Material zermürbt.....hin und wieder schlägt ein Mikrometeorit ein,und das könnte auch mal irreperable Schäden zurücklassen.....
Ja genau,da wäre noch der atomare Sauerstoff - und der ist wirklich sehr,sehr aggressiv.
(Atomaren Sauerstoff gibt es in großen Höhen und im erdnahen Weltraum,da der molekulare Sauerstoff O2 durch ionisierende Strahlung ,etwa von der Sonne,in zwei einzelne Atome aufgespalten wird). Irgendwo hier im Forum hab ich mal ein Bild von P6 gepostet,auf dem man ernsthaft ROST erkennt ! Es ist halt eben nur ein Beinahe-Vakuum.....;-) Diese Roststellen (sieht mir schon nach Stahlteilen aus.....ich such mal das Bild und hänge es nachher noch an den Post dran) zeigen sogar ein Erd-bekanntes Phänomen: die Katalyse einer Korrosion durch.....Fingertapper !  ;D Ebenso durch mikrofeine Reste von Klebeband-Klebstoff.....
Tja....mehr fällt mir gerade nimmer ein zum Thema Verschleiß. Möglicherweise wird irgendwann auch mal ein Mikrobenproblem aktuell.....auf der MIR sind ja auch lustige Pilze gewachsen..... ;D
mfG HAL
Genialität besteht darin, von A nach D zu gelangen, ohne B und C passieren zu müssen.

Offline James

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1451
Re: **ISS** <Hauptthema> (archiviert)
« Antwort #1899 am: 03. April 2008, 07:15:58 »
Hallo
Zitat
.... Irgendwo hier im Forum hab ich mal ein Bild von P6 gepostet,auf dem man ernsthaft ROST erkennt
hier: (unteres Bild)
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3785.msg59680#msg59680
m.f.G.

« Letzte Änderung: 03. April 2008, 07:16:55 von James »