Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

14. Juli 2020, 02:01:23
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Apollo-Programm  (Gelesen 172901 mal)

Offline Ariane 42L

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 101
Re: Apollo-Programm
« Antwort #375 am: 21. Juli 2019, 18:45:06 »
Zum 50. Jahrestag der ersten Mondlandung empfing US-Präsident Donald J. Trump, Vize-Präsident Mike Pence sowie NASA-Administrator Jim Bridenstine die Apollo-11-Astronauten Buzz Aldrin und Michael Collins, sowie die Familie des ehemaligen Astronauten Neil Armstrong, im Oval Office des Weissen Hauses.


Photo Credit Official White House Photo by Shealah Craighead

https://www.whitehouse.gov/articles/50-years-americans-first-walked-moon-time-another-giant-leap-mankind/

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1476
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Apollo-Programm
« Antwort #376 am: 21. Juli 2019, 20:10:03 »
Und dann im "lockeren Gespräch" mit der Presse, was eher einem Reporting glich, durfte die Helden des Mondfluges Aldrin und Collins fast eine Stunde stehen !!!
Bei Nationalhelden (und das sind sie ja ohne Frage) in ihrem Alter hätte man wenigstens einen Stuhl anbieten können.


https://www.youtube.com/watch?v=jOKbkxREPMc

Typisch der aktuelle Präsident. Unter seinen Vorgängern wäre das nicht passiert.

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 344
Re: Apollo-Programm
« Antwort #377 am: 21. Juli 2019, 21:21:13 »
Was mich bei der Live Übertragung der Mondlandung gewundert hat wie wenig Live Bilder es damals gab und die schlechte qualität. Heutzetage undenkbar wenn man sich alleine die SpaceX Livestreams ansieht.

Offline ItalSky

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Re: Apollo-Programm
« Antwort #378 am: 21. Juli 2019, 21:28:38 »
@F-D-R, danke fürs Video aber wozu die völlig unnötigen OT Kommentare? Kennst du dich mit den Protokollregeln des Oval Office aus? Unter Trump gibt es wieder z.B. Sakko-Pflicht, eher ungehobelt wirkten dagegen Präsidenten wie Obama (Schuhe auf'm Tisch) und Clinton (Praktikantin auf'm Tisch ;D).

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1476
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Apollo-Programm
« Antwort #379 am: 21. Juli 2019, 21:55:50 »
Danke für den Hinweis. Natürlich kenne ich die Protokollregeln nicht und Sakkopflich halte ich für vernünftig.
Trotzdem hätte man Größe zeigen können und ...... .  Die Beiden sind 88 und 89 Jahre alt.

Aber was ist ein OT-Kommentar(e)?

Offline neosync

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • GERTY
Re: Apollo-Programm
« Antwort #380 am: 21. Juli 2019, 22:03:46 »
@F-D-R, danke fürs Video aber wozu die völlig unnötigen OT Kommentare? Kennst du dich mit den Protokollregeln des Oval Office aus? Unter Trump gibt es wieder z.B. Sakko-Pflicht, eher ungehobelt wirkten dagegen Präsidenten wie Obama (Schuhe auf'm Tisch) und Clinton (Praktikantin auf'm Tisch ;D).

Google mal den Rapper Kanye West, der (und viele andere auch) durfte beim POTUS sitzen.  ;)

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2253
  • Wir fliegen zum Mars
Re: Apollo-Programm
« Antwort #381 am: 21. Juli 2019, 23:08:15 »
Ich habe zwar die Mondlandung nicht erleben können. Aber ich kann mich noch gut an das letzte große Jubiläum erinnern, nömlich das 40-jährige vor zehn Jahren.

Das besondere damals war, dass es zu der Zeit noch hieß, dass 2019 Menschen wieder zum Mond zurückkehren im Rahmen des Constellation Programms von Bush  :) . Aber der Termin war zu der Zeit schon ordentlich am wackeln, da bereits Obama im Weißen Haus saß. Der Ares 1-X Flug wurde damals aber schon vorbereitet, der im Herbst desselben Jahres stattfand.

Jetzt haben wir 2019 und Constellation ist längst Geschichte. Jetzt muss man auf die Privaten hoffen, ansonsten kann das noch sehr lange dauern, bis man so ein Ereignis wiedererleben kann.
Der Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet regelmäßig, einmal in Regenburg, einmal in Nürnberg statt.
!Vorübergehend sind alle Stammtische ausgesetzt!
#wirbleibenzuhause

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14468
Re: Apollo-Programm
« Antwort #382 am: 22. Juli 2019, 02:46:52 »
Buzz Aldrin erinnert sich an die Mond-Landung:


https://www.youtube.com/watch?v=9HvG6ZlpLrI

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • SpaceX to Mars!
Re: Apollo-Programm
« Antwort #383 am: 22. Juli 2019, 13:45:30 »
Hab das Video vorhin auch gesehen. Buzz Aldrin scheint allgemein mit seinen 89 Jahren noch recht fit zu sein. Zumindest so fit wie man als 89 Jähriger sein kann. :) Ich hoffe für ihn, dass er in hoffentlich 5 Jahren (sofern es klappt) nochmal eine Mondlandung erleben kann.

Offline me.You.flY

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Apollo-Programm
« Antwort #384 am: 22. Juli 2019, 16:01:48 »
Hallo,
noch immer im Rausch, auch wenn viel zu kurz. Jedoch, absolut empfehlenswert. Ich hab die Dokumentation
"Apollo 11" in kleiner Runde angeschaut & die Zeit verflog. Man will mehr, aber dank diesem Forum gibt es ja
Möglichkeiten für mehr. Vielen Dank dafür!


  by: cinema-arthouse.de
« Letzte Änderung: 22. Juli 2019, 17:22:14 von me.You.flY »

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5933
Re: Apollo-Programm
« Antwort #385 am: 25. Juli 2019, 19:48:04 »
da würde er sich sicher freuen, aber noch viel mehr wenn er es erlebt wenn Menschen erfolgreich zum Mars fliegen (ich auch)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18766
Re: Apollo-Programm
« Antwort #386 am: 11. August 2019, 16:36:02 »

Bild: http://www.thespacereview.com

Hatten wir das schon mal gesehen? Ein Konzept von Hiller, um die Erststufe der Saturn V einzufangen ...
http://www.thespacereview.com/article/3741/1

Rotordurchmesser: 120m
Leermasse: 200 000 kg
Nutzlast: 250 000kg
Startmasse: 453 000 kg
Flugzeit: 6h+
Antrieb: 2 Strahltriebwerke an den Blattspitzen
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Lennart

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 344
Re: Apollo-Programm
« Antwort #387 am: 11. August 2019, 16:47:21 »
Irgendwie sieht das wie bei Rocket Lab aus von der funktionsweise

Offline Gelmir

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Apollo-Programm
« Antwort #388 am: 12. August 2019, 23:47:00 »
Ich bezweifele mal, dass das tatsächlich funktioniert hätte.
Mal abgesehen von dem Problem, die abstürzende Stufe überhaupt so genau zu finden und zu erreichen, um diese greifen zu können - da kommt schon mein größtes Problem: offensichtlich sollte ja die Stufe mit einer Art "Klemmbacke" gegriffen werden. Wären denn die Saturn-Stufen mit leeren Treibstofftanks überhaupt stabil genug für so etwas gewesen oder wären die nicht eher wie leere Cola-Dosen dabei zerquetscht worden?
Natürlich könnte man sich vorstellen, dass rings um die Stufe Versteifungen hätten angebracht werden können (und ja ringsum, da dieser Greifer die Stufe ja in jedem erdenklichen Rotationswinkel erfassen können müsste), was aber wieder die Leermasse erhöht und somit die Nutzlast verringert hätte.
Also irgendwie nette Idee, aber mehr auch nicht.

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6101
  • Real-Optimist
Re: Apollo-Programm
« Antwort #389 am: 20. August 2019, 23:18:42 »
Zum Thema 50 Jahre Mondlandung fand ich folgendes ganz interessant:

Die Geschichte des Lunar Rovers. Die dafür erfundene Joysticksteuerung sah dann doch noch etwas anders aus als heutzutage.
https://de.motor1.com/news/361065/lunar-rover-apollo-mond/

Die Geschichte über Weltraumfotographie mit den Objektiven der Firma Zeiiss:
https://www.zeiss.de/corporate/ueber-zeiss/geschichte/50-jahre-mondlandung.html?cpdesthp

Offline HansPfaall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Apollo-Programm
« Antwort #390 am: 22. Oktober 2019, 21:34:50 »
Hallo zusammen,

ich les' hier schon eine ganze Weile interessiert mit. Heute habe ich allerdings mal eine Frage, auf die ich hier im Thread noch keine Antwort gefunden habe. Vielleicht ist es irgendwas total banales, aber ich finde einfach nichts dazu im Netz:

Warum sind die Apollo-Kapseln beim Start weiß? Auf Bildern aus dem Erd-Orbit oder noch weiter draußen von Apollo 9 und 10 beispielsweise sind die Kapseln immer spiegelnd blank. Da muss ja irgendwas abgeworfen worden sein? Zusammen mit dem Launch-Escape-Tower vielleicht?

Viele Grüße

Offline Major_Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 673
Re: Apollo-Programm
« Antwort #391 am: 22. Oktober 2019, 22:26:41 »
Warum sind die Apollo-Kapseln beim Start weiß? Auf Bildern aus dem Erd-Orbit oder noch weiter draußen von Apollo 9 und 10 beispielsweise sind die Kapseln immer spiegelnd blank. Da muss ja irgendwas abgeworfen worden sein? Zusammen mit dem Launch-Escape-Tower vielleicht?

Hallo HansPfaall,

willkommen im Forum!
Ja, das ist eine Abdeckung die erst mit dem Launch-Escape-Tower abgeworfen wird. Zu sehen auch in der Schemazeichnung (rechts "Apollo CSM Diagramm") in der Wikipedia:  Apollo_(Raumschiff)
In der englischen Wikipedia mit Bild und der Bezeichnung "Aft Boost protective cover":
Zitat
Boost protective cover
A hollow conical fiberglass structure protecting the CM 's parachute compartment and providing a smooth aerodynamic cover over the docking tunnel and probe. After erosion of the pilot's windows from the escape motor exhaust was discovered during early LES flight testing, an aft protective cover surrounding the CM 's entire upper surface was added.
Gruß Major_Tom


Offline HansPfaall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Apollo-Programm
« Antwort #392 am: 22. Oktober 2019, 22:39:11 »
Dankeschön! (für Antwort und Willkommen gleichermaßen)
Die klassischen Tomaten auf den Augen... Das Schema hatte ich auch schonmal gesehen, aber immer auf den rechten Teil geachtet.

War da, um die Kapsel im Falle eines Abbruchs vor den Abgasen aus dem Fluchtsystem zu schützen... Klar...

Offline Andi Wuestner

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
Re: Apollo-Programm
« Antwort #393 am: 23. Oktober 2019, 09:11:13 »
Nicht eher, um die Kapsel beim normalen Flugverlauf vor den Abgasen beim Turmabwurf zu schützen?

Andi

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18766
Re: Apollo-Programm
« Antwort #394 am: 23. Oktober 2019, 09:40:43 »
Nein, die Düsen des "excape motors" sitzen direkt über der Kapsel und feuern direkt an ihr entlang und das auch über die gesamte Brenndauer. Der "jettison motors" sitzen weit oben im Turm. Außerdem entfernt sich der abgeworfene Turm ja direkt, es gibt als wenig Zeit, um überhaupt die Kapsel "zu treffen".

Das Schutzschild heißt auch nicht umsonst "boost protective cover", also wenn das Fluchtsystem arbeitet/schiebt.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18766
Re: Apollo-Programm
« Antwort #395 am: 23. Oktober 2019, 09:45:27 »
Auf den Zeichnungen wird der "Q-Ball" in der Spitze des Fluchtturms benannt. Das ist ein Messsystem für die Anströmung und v.a. den Anstellwinkel, das so in der X-15 erstmalig (nach meinem Wissen) entwickelt und qualifizeirt wurde. Bei der X-15 saß das auch in der Spitze.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Uwe

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 301
Re: Apollo-Programm
« Antwort #396 am: 23. Oktober 2019, 10:03:50 »
Die Kapseln für das Skylab-Programm hatten allerdings eine weiße statt einer silbrigen Oberfläche.


https://en.wikipedia.org/wiki/Apollo_command_and_service_module#/media/File:Skylab_4_-_command_service_module.jpg

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16983
Re: Apollo-Programm
« Antwort #397 am: 23. Oktober 2019, 10:05:15 »
...  Der "jettison motors" sitzen weit oben im Turm. Außerdem entfernt sich der abgeworfene Turm ja direkt, es gibt als wenig Zeit, um überhaupt die Kapsel "zu treffen" . ...
Dazu die Optik im normalen Missionsverlauf:

Apollo 17 CM unter Schutzfolie:

Apollo 11 CSM :

Apollo 10 Integration auf der Trägerrakete noch ohne Rettungssystem:

Apollo 10 komplett:

Regulärer Abwurf des LES nach dem Start:

Apollo 15 CSM im Weltraum:

Apollo 17 CSM in unmittelbarer Nähe des LM:

Bergung des Apollo 8 CM :

Apollo 10 CM nach dem Flug:

Apollo 10 CM im Science Museum London:

(Quelle: ausser letztes Bild NASA, letztes T. Weyrauch)

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16983
Re: Apollo-Programm
« Antwort #398 am: 23. Oktober 2019, 10:09:57 »
Die Kapseln für das Skylab-Programm hatten allerdings eine weiße statt einer silbrigen Oberfläche. ...
Genau - zum Teil. Wegen des anderen Thermalmanagements. Im gekoppelten Zustand konnte das CSM ja zum Beispiel keine Barbeque-Roll machen - also nicht langsam rotieren, um alle Oberflächen ähnlichen Bedingungen (Sonneneinstrahlung, reflektierte Strahlung von Erde oder Mond, Kälte im Dunklen ...) auszusetzen.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6101
  • Real-Optimist
Re: Apollo-Programm
« Antwort #399 am: 10. Januar 2020, 14:05:34 »
wußte ich auch noch nicht, die NASA hatte einen Elektro-Roller entwickelt (für den Fall, dass es mit dem Lunar Rover nichts wird).

Wie fortschrittlich, der Trend geht ja weg vom Auto hin zum e-Roller. ;)



https://futurezone.at/science/die-nasa-entwickelte-einen-e-roller-fuer-die-mondlandung/400721529