Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

02. April 2020, 14:59:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: **ISS** <Hauptthema>  (Gelesen 1043170 mal)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3900 am: 12. Februar 2020, 17:28:12 »
Für die Flüge zur ISS sind nach der DM-2 Mission auch vier Raumfahrer pro Start vorgesehen. Ich habe schon mal irgendwo diese nicht mehr ganz neue Grafik eingebunden. Da ich sie nicht finde bringe ich sie hier nochmals.



So war es mal geplant.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Online FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 488
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3901 am: 12. Februar 2020, 17:42:16 »
Zitat
Damit würde zum Jahresende kein amerikanischer Astronaut mehr auf der ISS sein
Würden/könnten die Amerikaner das zulassen? Nicht weil man Angst um die Station hätte, sondern weil das blamabel wäre und überhaupt nicht in "make America great again" passen würde.
Ich bitte davon abzusehen, die Frage als Trump-Bashing oder Ähnliches zu sehen.
Nein, ich vermute auch keine Gewaltmaßnahmen oder Drohung gleich welcher Art.
Mir wäre eine nüchterne Einschätzung lieber. Oder eine fundierte Aussage, daß es den Amis egal ist.

Vielleicht geht es den Amerikanern wie mir: Für mich ist die ISS nur noch eine Last, die man schnell los werden möchte. Wegen mir könnte auch morgen Schluss sein. Klingt jetzt hart, aber momentan stehen mit Artemis, Mars Sample Return, Europa Clipper, Dragonfly usw. viele Missionen an, die dringend Geld brauchen. Die ISS kostet Unsummen, bringt (aus meiner Sicht!) aber keinen nennenswerten Mehrwert mehr. Die ISS war gut und richtig, aber wenn man wirklich permanent zum Mond will, ist sie im Moment nur noch eine Last und bindet Ressourcen, die man woanders besser einsetzen könnte.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3022
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3902 am: 12. Februar 2020, 23:02:18 »
Mir scheint auch, daß die ISS als Forschungsbasis nicht mehr so genutzt werden kann, wie das mal geplant war. Außerdem nimmte der Aufwand, sie im Inneren schlicht sauber und am Arbeiten zu halten, wohl ganz schön zu und frißt Zeit. Der Nutzen als Trainer für EVA's und für Logistikprobleme ist vlt schon höher, weil man da nix anderes hat.

Wenn man die Milliarden nicht in SLS gesteckt hätte, dann hätte man vlt. eine neue Station bauen können. Nicht so ausladend, aber im Volumen nicht kleiner. Mehr kompakt. Bessere Solarzellen ua. was man heute besser machen kann, inclusive.

Nun ja, ich träume weiter :D
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18688
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3903 am: 13. Februar 2020, 07:04:14 »
Woran macht ihr fest, dass die ISS "nicht mehr so" für Forschung genutzt werden kann, bzw. nicht produktiv ist? Sie ist jetzt gerade in der Nutzungsphase, dass immer wieder Experimente hoch gebracht werden. Das ist nicht mehr so präsent und "Raumfahrt-spannend" wie der große Aufbau vor mehr als 10 Jahren, aber sie wird genutzt. Die ganzen Frachter bringen nicht nur Lebensmittel hinauf ...
Zum Flaschenhals für die Produktivität wird dabei tatsächlich die Besatzungsstärke. Die meisten Experimente werden zwar vom Boden aus gesteuert, aber aufräumen, einbauen, Hardware konfigurieren und ausbauen braucht auch genug Hände im Orbit ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9079
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3904 am: 13. Februar 2020, 08:57:39 »
Woran macht ihr fest, dass die ISS "nicht mehr so" für Forschung genutzt werden kann, bzw. nicht produktiv ist?  ...
... vielleicht kommt das auch daher, weil hier kaum über Experimente und ihren Ablauf, ihre Ergebnisse berichtet wird ... und weil das nicht so spektakulär ist, wie ein Start oder ein immer wieder verschobener Start, oder auch zu technisch, wie mir schon gesagt wurde, und das nicht interessiert...

Mit anregenden Grüßen, HausD

Offline HAL 9000

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3905 am: 13. Februar 2020, 13:00:29 »
Hallo

Die Forschung in der ISS wird umso produktiver je mehr Hirne und
Hände zur Verfügung stehen. Das die Kosten für die Station sehr
hoch sind, und bleiben, ist natürlich richtig. Richtig ist auch, daß die
Forschung in der Raumstation "wenig spektakulär" ist und in der
Öffentlichkeit kaum registriert wird. Auch daran wird sich nichts
ändern.
Wenn aber die USA wieder eigene Astronauten zur ISS bringen können,
wird die Besatzungsstärke an Bord auf 7 Personen steigen, so wie es
eigentlich ursprünglich auch mal vorgesehen war.
In den vergangenen 20 Jahren seit der Expeditionscrew 1 ist man nie
über 6 Personen-Crews hinausgekommen, mehr geht halt in 2
Sojus nicht hinein!
Mit 7 Mann wird die Effektivität der Forschung weiter ansteigen.
Mann sollte die ISS noch nicht abschreiben   b. z. w.   beerdigen
wollen.

Gruß HAL 9000

Online FlyRider

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 488
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3906 am: 13. Februar 2020, 21:58:07 »
Wie effektiv die ISS als Forschunglabor ist, kann ich nicht beurteilen. Mag sein, dass sie da nach wie vor ihre Berechtigung hat.

Raumfahrtechnisch "hängen" wir halt seit 50 Jahren im LEO rum, das ist aus meiner Sicht wenig spannend. Leider wird die ISS aber (soweit ich weiß) zu 100% aus Raumfahrbudgets betrieben und frisst da einfach große Teile weg, die für raumfahrtechnisch interessantere Missionen fehlen. Vielleicht sollte man versuchen, andere Betreiber für die ISS zu finden, die zumindest Teile der Kosten stemmen könnten.   

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14246
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3907 am: 25. Februar 2020, 01:12:39 »
Zur Zeit ist nur die halbe Standard Besatzung an Bord der ISS.
Sie haben alle Hände voll zu tun, um alle laufenden Experimente zu bedienen.

Da muss auch mal ein kleiner Spaß sein:
Oleg Skripotschka trägt seine Kollegen Jessica Meir und Andrew Morgan auf den Schultern:

Credit: NASA                                                                               Foto vom 14. Februar 2020

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14246
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3908 am: 25. Februar 2020, 02:02:13 »
Gestern wurde auf der ISS ein neues Knochenforschungsexperiment gestartet.

Weltweit leiden viele tausend Menschen an Osteopenie - verminderter Knochendichte.
Knochen sind lebendes Gewebe und werden somit ständig regeneriert.
Altes Knochengewebe wird abgebaut und neues Knochengewebe gebildet.
Bei gesunden Menschen ist das im Gleichgewicht, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten.
Wenn aber mehr Gewebe abgebaut als neugebildet wird, entsteht Osteopenie.
Besonders betroffen sind ältere oder bettlägerige Menschen und Raumfahrer in der Schwerelosigkeit.

Mediziner wollen erforschen, ob man das regulieren, oder zumindest reduzieren kann.
Dazu muss zunächst beobachtet werden, was genau beim Knochenabbau passiert.
Schwerelosigkeits bietet ein beschleunigtes Modell für Knochenverlust. 
Dazu dient das Experiment OsteoOmics, welches im Kibo-Modul der ISS durchgeführt wird.

Wenn das Leben der Knochen aus dem Gleichgewicht gerät, kann das Auswirkungen auf den ganzen Körper haben.
Das Skelett ist ein dynamisches Organ, das sich auf vielen Ebenen auf die menschliche Gesundheit auswirkt.
Im Knochengewebe werden chemische Botenstoffe hergestellt und freigegeben,
die einen Einfluss auf das Immunsystem, Übergewicht, Diabetes, Nierenfunktion, Energiestoffwechsel und Knochenintegrität haben.
Ein besseres Verständnis könnte eine Regulierung ermöglichen und vielen Menschen helfen.

Die Verringerung der Gravitationsbelastung auf das Skelettgewebe beschleunigt Knochenverlust und Fraktur.
Somit sind auch Raumfahrer auf längeren Reisen - wie etwa zum Mars - betroffen.

Andrew Morgan und Jessica Meir arbeiten mit der Life Sciences Glovebox:

Credit: NASA

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1600
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3909 am: 25. Februar 2020, 09:15:08 »
Die neuesten Trainingsgeräte und Trainingsmethoden sollen Verlust an Knochenmasse völlig vermeiden. Einen Umbau der Knochenstruktur und damit eine Schwächung für Erdbedingungen gibt es aber trotzdem.

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14246
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3910 am: 26. Februar 2020, 01:48:17 »
Jessica Meir konfiguriert das Lichtmikroskopiemodul im Fluids Integrated Rack:
Credit: NASA                                                                              Foto vom 16. Februar 2020

Das Spezialmikroskop wird vorbereitet, um den Übergang eines geordneten Kristalls zu einem ungeordneten Glas zu untersuchen und festzustellen, wie sich eine zunehmende Störung auf die strukturellen und dynamischen Eigenschaften auswirkt.
Die Untersuchung der Advanced Colloids Experiment-Temperature-4 (ACE-T-4) kontrolliert die Störung durch Veränderungen der Temperatur in einer Reihe von Proben und beobachtet den mikroskopischen Übergang in drei Dimensionen.

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14246
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3911 am: 27. Februar 2020, 00:55:07 »
ISS Expedition 62:   Andrew Morgan, Jessica Meir und Oleg Skripotschka:

Credit: NASA                                                                               Foto vom 20. Februar 2020

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14246
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3912 am: 19. März 2020, 16:21:25 »
Japan von der ISS aus gesehen:
Credit: NASA

Unten links sind die Stadtlichter von Tokio zu sehen.
Oben rechts im Bild kündigt sich der Sonnenaufgang an.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2492
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3913 am: 22. März 2020, 21:37:51 »
Die Bahn der ISS wurde erneut angehoben. Sie ist jetzt ~420 km hoch.


Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14246
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3914 am: 22. März 2020, 23:27:49 »
Schöne Grafik!

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3022
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3915 am: 23. März 2020, 00:03:03 »
Wenn ich die Grafik so sehe und dazu das Bild der ISS vor Augen habe, wundert mich das häufige Anheben auch nicht. Die ISS sieht ja mittlerweile eher einem zerfledderten Staubwedel ähnlich mit der entsprechend großen bremsenden Oberfläche. Ob dieser Aspekt bei der (vielleicht - eventuell - eher nicht) nächsten ISS irgendwie beachtet wird? Oder ist es zwar riskanter, aber viel billiger, dauernde Anhebephasen fest einzuplanen? Könnte ja durchaus sein.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline ragger65

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 196
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3916 am: 23. März 2020, 07:53:06 »
Die ISS wird oft im 'Night Glider mode' betrieben. Dabei werden die Solarzellenflächen nachts (d.h., wenn die ISS im Erdschatten ist) mit der Kante zur Umlaufbahn ausgerichtet. Das reduziert den mittleren Widerstand beträchtlich. Es gibt auch einen 'Sun Slicer mode', bei dem die Flächen immer so ausgerichtet werden. Dann gibt's allerdings weniger Saft.
https://de.wikipedia.org/wiki/Night_Glider_mode

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2852
  • DON'T PANIC - 42
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3917 am: 23. März 2020, 08:28:30 »
Die Bahn der ISS wurde erneut angehoben. Sie ist jetzt ~420 km hoch.

Hallo,

wieso müssen die die Bahn immer dann anheben, wenn gerade sichtbare Überflüge anstehen? ;) Jetzt sind meine ganzen ausgedruckten Vorhersagen für die Uhrzeiten Makulatur. >:( Also jeden Tag neu bei Heavens-Above.com schauen.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14246
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3918 am: 27. März 2020, 01:12:09 »
Jessica Meir führte Wartungsarbeiten am Major Constituent Analyzer durch:

Credit: NASA                                                                                   Foto vom 20. März 2020


Das Gerät gehört zur Lebenserhaltungsanlage und analysiert ständig die Atmosphäre im Inneren der Raumstation.
Bestandteile wie Stickstoff, Kohlendioxid, Sauerstoff und Wasserdampf, sowie Druck und Temperatur werden ermittelt,
damit jederzeit eine gute Atemluft zur Verfügung steht.

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14246
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3919 am: 28. März 2020, 00:50:44 »
Die Internationale Raumstation ISS erhält ein Upgrade:
Credit: NASA                                                                                   Foto vom 25. März 2020

Bartolomeo wurde von Dragon CRS -20 zur ISS geliefert.
Mit dem Canadarm2 Roboterarm und Dextre wurde Bartolomeo aus dem Trunk,
dem nicht druckbeaufschlagten "Kofferraum" des Frachters entladen.
Bartolomeo bietet hochwertige Infrastruktur für Außenbord-Experimente,
wurde von Airbus Defence & Space für die ESA gebaut.
Die Plattform bietet 11 Slots für Nutzlasten, die mit Strom und Kommunikation
mit einem Downlink bis zu 10 Gbit/s versorgt werden.
Bartolomeo wird außen am Columbus-Modul installiert.


Weitere Informationen

Offline Matjes

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 642
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3920 am: 29. März 2020, 11:07:05 »
Guten Tag

Ein kurzer Nachtrag zu Bartolomeo. Es wird eine direkte Verbindung der Experimente
mit der ESA geben. Ohne den berühmten NASA Filter, der in der Vergangenheit nicht
immer hilfreich war.

Und eben finde ich in Wikipedia unter "Soyuz MS-17" eine Bemerkung daß die
NASA je einen Platz auf MS-17 und MS-18 gekauft hat. Kann das bestätigt
werden?

Matjes at home

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
Re: **ISS** <Hauptthema>
« Antwort #3921 am: 29. März 2020, 18:07:52 »
Und eben finde ich in Wikipedia unter "Soyuz MS-17" eine Bemerkung daß die
NASA je einen Platz auf MS-17 und MS-18 gekauft hat. Kann das bestätigt
werden?

Für Sojus MS-17 sind Stephen Bowen und für Sojus MS-18 Kathleen Rubins als amerikanische Teilnehmer vorgesehen. Bei der Starliner Mission USCV-2 soll dann erstmals ein russischer Kosmonaut mit einer amerikanischen Kapsel zur ISS fliegen (geplant für Juli 2021).
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.