Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

15. August 2020, 00:03:18
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Chinas bemannte Raumfahrt  (Gelesen 160972 mal)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17009
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #175 am: 06. Juli 2008, 21:48:43 »
Zitat
N'abend,..

Bei Shenzou 5+6 saßen an den Stellen der Docking-Adapter Instrumentenpakete, das wird bei Nr.7 gleich sein. Auch wenn die Zeichnung etwas anderes zeigt.
...

Ja, stimmt, genau, da war auch etwas mit bestimmten Gerätschaften, welchen man Aufklärungszwecke nachsagte....
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8788
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #176 am: 06. Juli 2008, 22:00:28 »
N`abend Thomas,

stimmt, die ersten Sojus-Kapseln hatten einen Docking Mechanismus, der keinen Durchstieg erlaubte. Siehe Photo. Und deshalb mußten die Kosmonauten Yelissejew und Chrunow außen herum von Sojus-5 nach Sojus-4 wechseln.
Docking Mechanismen mit Durchgangsmöglichkeit wurden dann erst mit Sojus-10 eingeführt, die zur Raumstation Saljut-1 flog, aber nicht ankoppeln konnte.


Quelle: spaceminiature

Auch bei der Mondlandemission war ein Umstieg in den Lander außen herum vorgesehen.

Gruß
roger50

jakda

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #177 am: 07. Juli 2008, 08:46:34 »
Beim LOK / LK des Russischen Mond-Systems wurde ein prinzipiell anderer Dokingmechanismus als bei den SOJUS-Schiffen eingesetzt. Dieser sollte nur eine sichere Verbindung (irgendwie) ermöglichen. Auf eine Tunnelsystem musste verzichtet werden, da es Masseprobleme des gesamten Komplexes gab...

Grüße
jakda...

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8788
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #178 am: 07. Juli 2008, 21:48:10 »
N'abend jakda,

ja stimmt, beim LOK/LK kam ein anderes System zum Einsatz, dessen Funktionsweise ich, ehrlich gestanden, nie richtig verstanden habe.

Aber es ist ja leider nie zum praktischen Einsatz gelangt.

Und jetzt schweifen wir zu stark vom Thema dieses Threads ab...

Gruß
roger50
« Letzte Änderung: 07. Juli 2008, 21:49:10 von roger50 »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20277
  • EU-Optimist
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #179 am: 11. Juli 2008, 13:03:12 »
Hier einige Videos zu den Vorbereitungen für Chinas nächsten Raumflug:

http://www.youtube.com/watch?v=zGpO9IzCORk

http://www.youtube.com/watch?v=v1PUe8u03Vc

http://www.youtube.com/watch?v=p2fOE0NRGZA

Die Videos sind aus dem chinesischen Staatsfernsehen. (in englisch)
« Letzte Änderung: 11. Juli 2008, 13:04:49 von tobi453 »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20277
  • EU-Optimist
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #180 am: 21. Juli 2008, 10:56:14 »
Die Shenzhou Trägerrakete Langer Marsch 2F hatte bei den vergangenen zwei bemannten Flügen Oszillationsprobleme. Man hoffte diese jedoch nun beseitigt zu haben.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/07/video-china-tv-reveals-shenzho.html#more
« Letzte Änderung: 21. Juli 2008, 10:56:32 von tobi453 »

GG

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #181 am: 24. Juli 2008, 23:43:55 »
Xinhua berichtet, dass beim ersten Außenbordaufenthalt chinesischer Raumdfahrer Raumanzüge zum Einsatz kommen, die in China entwickelt wurden und über keine eigene Energieversorgung verfügen. Stattdessen beziehen sie ihren Strom über ein Verbindungskabel aus dem enthermetisierten Schleusenmodul. Während ein Taikonaut verschiedene Arbeiten außerhalb des Raumschiffs ausführt, wartet ein zweiter in der Schleuse, um im Notfall helfen zu können. Im und am Schleusenmodul sind Kameras angebracht, deren Bilder möglicherweise direkt übertragen werden.

Während des Trainings waren auch Raumanzüge russischer Bauart zum Einsatz gekommen.

GG

Speedator

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #182 am: 05. August 2008, 23:27:19 »
Die Langer Marsch 2F scheint nun in Jiuquan angekommen zu sein.
http://news.xinhuanet.com/english/2008-08/05/content_8975370.htm

Offline Voyager_VI

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 703
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #183 am: 08. August 2008, 19:34:14 »
Welches europäische Land würde das Thema "Bemannte Raumfahrt" bei einer Eröffnung der Olympischen Spiele positiv besetzen?
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17009
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #184 am: 08. August 2008, 19:40:28 »
Für China ist es/wäre es einfach, das Thema "Bemannte Raumfahrt" jederzeit positiv zu besetzen, eine funktionierende staatliche Steuerung von Presse, Medien, Bildungs- und Kulteralltag einmal vorausgesetzt.

In Westeuropa wäre m.E. eine entscheidende Frage, ob irgendwer irgendwie mit der Thematisierung Geld verdienen könnte... leider...

Gruß   Thomas

Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #185 am: 09. August 2008, 06:43:28 »
Zitat
F
In Westeuropa wäre m.E. eine entscheidende Frage, ob irgendwer irgendwie mit der Thematisierung Geld verdienen könnte... leider...

<zynismus ein>

Nein in Westeuropa würde die bemannte Raumfahrt nicht gefeiert, sondern als Verschwendung von Steuergeldern gegeißelt werden, deren Raketen mit ihren Abgasen Löcher ins Ozonloch pusten. Beim nächsten Ariane-Start werden sich Greepeace- und Robin Wood-Aktivisten an den Starttower ketten und für eine Welt ohne achso klimaschädigende Raumfahrt protestieren. Vielleicht nimmt sich dann ja die französische Fremdenlegion in Korou derer an...

<zynismus aus>


Sorry, konnt ich mir nicht verkneifen  ;)
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17009
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #186 am: 05. September 2008, 06:35:47 »
Zitat
@roger50,

ich meine die Titan II. Aber auf Atlas trifft das auch (fast) zu. Nur hattest du eben das Bild einer Titan III verlinkt, deswegen kam ich nur drauf.

http://en.wikipedia.org/wiki/SSTO

Hallo, Zusammen !

Wo ich das "Aber auf Atlas trifft das auch (fast) zu" gerade lese:

Atlas wurde tatsächlich einmal als Atlas Score am Stück (ok, die beiden Boostertriebwerke waren natürlich abgeworfen worden > Daniels fast ist somit auf jeden Fall richtig) in den Orbit geschickt. Siehe z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/SCORE_(Satellit) . Seinerzeit wurde gerne das Gewicht der ganzen restlichen Konstruktion minus Treibstoff als Satellitengewicht angegeben, um zu demonstrieren: Die westliche, freie Raumfahrt kann auch schwere Satelliten in den Orbit bringen, nicht nur die SU.

Gruß   Thomas
« Letzte Änderung: 05. September 2008, 06:45:08 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline MX87

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1745
  • ex luna, scientia
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #187 am: 26. September 2008, 05:08:38 »
China arbeitet langsam aber sicher an seinem Raumfahrtprogramm. Bemerkenswert finde ich dass man bestimmte Meilensteine nicht wiederholt, so wird es zB nicht mehrere Missionen geben die nur eine EVA zum Ziel haben. Nach Shenzou 7 soll es mit demm Aufbau einer Station weitergehen. Leut wikipedia soll erst Shenzou 9 oder 10 bemannt sein. Shenzou 8 bzw auch Shenzou 9 sollen Raumstationsmodule sein.
Eine Illustration wie eine chinesische Raumstation aussehen könnte fand ich hier:

http://www.evworld.com/article.cfm?storyid=1336

Hat nicht wenig Ähnlichkeit mit einer Saljut-Station...
"Whoopie! Man, that may have been a small one for Neil, but that's a long one for me."

GG

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #188 am: 26. September 2008, 08:30:06 »
Um einen so großen Brocken in einen Erdorbit zu bringen, brauchen die Chinesen erst einmal eine größere Trägerrakete. Deren Entwicklung ist im Gange.

Man nimmt an, dass Shenzhou 8 und 9 nach der Kopplung ihre Orbitalteile gemeinsam oben lassen, an denen Shenzhou 10 dann ankoppeln kann. Deshalb wird zwischen Shenzhou 8/9 (2009) und Shenzhou 10 (2010) auch nicht allzu viel Zeit vergehen, keinesfalls wieder drei Jahre.

Die Chang-Zheng-5-Trägerrakete sollte eigentlich 2012 einsatzbereit sein. Dies wird sich aber um mindestens zwei Jahre verzögern. Deshalb werden wir wohl auf eine "richtige" chinesische Raumstation mit Besatzungen für mehrere Wochen noch etwas warten müssen.

GG
« Letzte Änderung: 26. September 2008, 08:48:57 von GG »

musaschi

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #189 am: 26. September 2008, 10:25:30 »
Zitat
Um Man nimmt an, dass Shenzhou 8 und 9 nach der Kopplung ihre Orbitalteile gemeinsam oben lassen, an denen Shenzhou 10 dann ankoppeln kann.

Und das Ganze könnte dann so aussehen:


Monu

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #190 am: 26. September 2008, 14:17:52 »
Tach!

Ich war bisher ein stiller Leser, aber hier möchte ich dann doch mal auf was hinweisen, nämlich die englische Wikipedia-Seite zu Shenzhou 8.
http://en.wikipedia.org/wiki/Shenzhou_8

"Previous plan for conducting a first space docking experiment with two conventional Shenzhous have been scrapped in favour of a more ambitious goal. Now, the Shenzhou-9 spacecraft will dock with the new modified Shenzhou-8 space laboratory module. Launched in 2010 this spacecraft will be totally different from previous Shenzhous, consisting of an eight ton space laboratory module part of the Project 921-2, with solar panels and two docking ports at the front and rear sides."

Es gibt leider nur eine englischsprachige Quelle aus dem Jahr 2006:
http://www.spacedaily.com/reports/China_Might_Be_Planning_Early_Space_Station_Attempt.html

"Shenzhou 8 will be a "space laboratory module" with two docking ports. It will weigh eight tonnes. Then, in less than a month, Shenzhou 9 will be launched without a crew on board. It will dock with Shenzhou 8 and become a "second module" for the laboratory. Then, after another interval of less than a month, Shenzhou 10 will be launched. This will carry a crew to the newly orbited space complex. China will have united three spacecraft in orbit.
[...]
The specification of "eight tonnes" in mass is also noteworthy. According to published data, this is well within the lifting capacity of China's existing Long March 2F launch vehicle, or a potential variation on this vehicle. "

Was stimmt denn nun? Sind die Informationen auf der Wikipedia-Seite veraltet und wurde wieder auf das "alte" Programm umgeschwenkt?

Mfg
Monu

jakda

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #191 am: 26. September 2008, 14:33:03 »
Hallo Monu - willkommen nun auch als "Schreibender"...

Dazu passt eine Mitteilung auf NovKos - wonach in unmittelbarer Zeit die Kapazität der LM auf 10 Tonnen gesteigert wird.
Perspektivisch sollen 13-14 t in hohe und bis 25 t in niedrige Umlaufbahnen möglich sein...

Grüße
jakda...

GG

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #192 am: 26. September 2008, 17:45:55 »
Letzteres sind aber die geplanten Leistungswerte der Chang Zheng 5 (LEO 25 t/GEO 14 t).

Das mit dem modifizierten Raumschiff hatte ich auch schon gehört. In den letzten Wochen war aber auf Xinhua mehrfach die Rede vom nächsten bemannten Flug, wobei Shenzhou 8 und 9 gekoppelt würden, und das bereits 2009. Zumindest ein Raumschiff müsste also bemannt sein.

Wir werden sehen...

GG
« Letzte Änderung: 27. September 2008, 13:11:12 von GG »

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #193 am: 26. September 2008, 17:59:21 »
Nach Angaben von http://idw-online.de/pages/de/news280074 entwickeln deutsche Forscher ein Experiment zum verhalten des Immunsystems für Shenzhou 8.
« Letzte Änderung: 26. September 2008, 18:00:19 von spacer »
Gruß, spacer
Raumcon-Chat

Speedator

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #194 am: 26. September 2008, 21:29:40 »
Hier gibt es auch Spekulationen um die Shenzhou 8-10.
Da wird gesagt, China hat bereits gesagt, dass 8 & 9 jeweils unbemannt sein werden. Die müssten dann ja automatisch koppeln.
Shenzhou 7 soll der letzte Flug mit Chang Zheng 2F gewesen sein
Und ein vielleicht interessantes Bild von Shenzhou 7 und eine Station in Hintergrund gibt es noch dazu.
Auch wenn da explizit zwischen Spekulation(postulate) und den Fakten(die ich oben gepostet habe) unterschieden wird, wird da nun auch keine Quellen genannt, auch nicht für das Bild.
Alles sehr nebulös...

Online Busmaster

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #195 am: 27. September 2008, 10:11:10 »
Eine interessante Information gibt es hier von Chen Lan:
http://www.friends-partners.org/pipermail/fpspace/2008-September/025406.html

"... - China will launch Tiangong-1, 2, 3 spacecraft between 2010 and 2015. TG-1 will be the docking target (probably a modified OM) and TG-2 and 3 will be the 8t class mini-station, or the Spacelab. There will be two unmanned vehicles (SZ-8 and 9) and 5 manned ships to visit these TGs during this period..."

Danach werden offenbar TG-1 bis 3 (modifizierte Shenzou?) als Basis eine kleinen Raumstation gekoppelt, die dann mit 2 unbemannten SZ getestet wird, SZ-10 bringt dann die 1. Besatzung.

Ich bin gespannt

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5518
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #196 am: 27. September 2008, 11:53:12 »
Ich denke auf eine offizielle Aussage müssen wir nich allzu lange warten. Ich kann mir gut vorstellen, dass nach der Landung von SZ7 gesagt wird, wie es weiter geht.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Online Halbtoter

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 563
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #197 am: 27. September 2008, 15:41:28 »
Wenn man der Übersetzung von der cctv.com seite glauben darf dürfte Shenzhou 8 komplet anders aufgebaut sein wie die bisherigen Shenzhous und Shenzhou 9 eine arte chinesche Progress sein, Shenzhou 10 ist dann erst wider bemannt.


The latest disclosure of the "Shenzhou 8" (left) and the "Shenzhou No. 9" (right) docked to imagine the map. "Shenzhou-8" will be launched in 2010, is actually a small space laboratory, different from the previous three-step structure of the Shenzhou spacecraft, for the two-stage appearance, as the main tubby-cylinder with a diameter of more than Shenzhou spacecraft , A before and after each interface. "Shenzhou 9," followed by the "Shenzhou 8" to launch, is a standard of the Shenzhou spacecraft, but does not carry the astronauts, the cabin filled with supplies (food, water and oxygen reconstruction plates, etc.), and "Shenzhou 8 "No one carried automatic docking test. "Shenzhou-9" cargo spacecraft, and in fact plays the dual role of life-saving spaceship.


cctv.com

GG

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #198 am: 27. September 2008, 17:33:34 »
Also wenn Shenzhou 9 die Rolle eines Rettungsschiffes spielen soll, dann muss die "Station" zwei Kopplungsstutzen besitzen. Das entspräche dann der Mitteilung bei fpSpace (siehe Busmasters Eintrag).

Ich habe das vorhin mal hier zusammengefasst: http://www.raumfahrer.net/news/newsbits/newsbits.shtml#27092008133455

GG

Offline spacer

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2649
    • raumfahrtinfos.de
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #199 am: 28. September 2008, 12:54:58 »
Soeben wurde auf cctv international gesagt, dass Shenzhou 8 und 9 unbemannt starten sollen. Der nächste bemannte chinesische Raumflug wird Shenhzou 10 sein.
Gruß, spacer
Raumcon-Chat