Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

14. Juli 2020, 22:18:56
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Chinas bemannte Raumfahrt  (Gelesen 158984 mal)

hibi

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #425 am: 28. September 2013, 13:46:11 »
Da gebe ich @Führerschein absolut recht. Es ist leichter, künftige Entwicklungen auf ein bestehendes System/eine bestehende Expertise aufzubauen als das Rad nochmal vollständig neu zu erfinden und evtl. dann doch auf ähnliche Ergebnisse zu kommen.

Voraussetzung ist, dass man versteht was man da nachbaut. Und dieses Vertrauen kann man den chinesischen Ingenieuren durchaus zugestehen.

Sie wissen mE mittlerweile sehr genau was sie da bauen (wollen).

Gruß

Hibi

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2404
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #426 am: 29. September 2013, 23:17:37 »
Trotz aller Bewunderung der chinesischen Leistungen: das , was bisher gezeigt wurde, liegt noch weit hinter dem,
was die großen Raumfahrtnationen USA und Russland können.
Es gab in zehn Jahren ganze fünf bemannte Raumflüge. Es wurde lediglich eine kurze extravehikuläre Aktivität durchgeführt.
Auch in den nächsten Jahren wird es nur selten bemannte chinesische Raumflüge geben.
Und die chinesische Raumstation soll kommen, wenn die ISS allmählich ihrem Einsatzende entgegengeht.
Ich kann auch nicht erkennen, wo die Chinesen mal vorangehen. Sie laufen hinterher und nutzen vorhandene Technologien,
vor allem aus Russland. Das wird sich zumindestens in den nächsten zehn Jahren nicht ändern. Bis dahin dürfte
Elon Musk schon ernsthaft am Marsraumschiff arbeiten.

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #427 am: 30. September 2013, 10:52:40 »
Bewundern muß man das trotzdem. Immerhin hat China erst Jahrzehnte nach den USA und Russland mit der Raumfahrt angefangen, da ist das bisher erreichte schon eine enorme Leistung. Was die Nutzung vorhandener Technologien angeht, die USA und Russland haben sich am Anfang auch bedient - bei Deutschland.  :P
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline LOXRP1

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 363
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #428 am: 30. September 2013, 13:04:13 »
Trotz aller Bewunderung der chinesischen Leistungen: das , was bisher gezeigt wurde, liegt noch weit hinter dem,
was die großen Raumfahrtnationen USA und Russland können.
Es gab in zehn Jahren ganze fünf bemannte Raumflüge. Es wurde lediglich eine kurze extravehikuläre Aktivität durchgeführt.
Auch in den nächsten Jahren wird es nur selten bemannte chinesische Raumflüge geben.
Und die chinesische Raumstation soll kommen, wenn die ISS allmählich ihrem Einsatzende entgegengeht.
Ich kann auch nicht erkennen, wo die Chinesen mal vorangehen. Sie laufen hinterher und nutzen vorhandene Technologien,
vor allem aus Russland. Das wird sich zumindestens in den nächsten zehn Jahren nicht ändern. Bis dahin dürfte
Elon Musk schon ernsthaft am Marsraumschiff arbeiten.
Es geht doch nicht nur darum was sie bis jetzt gemeistert haben sondern vor allem wie sie es gemeinster haben und da gibt es in der Raumfahrt ncihts klein zu reden.


Bewundern muß man das trotzdem. Immerhin hat China erst Jahrzehnte nach den USA und Russland mit der Raumfahrt angefangen, da ist das bisher erreichte schon eine enorme Leistung. Was die Nutzung vorhandener Technologien angeht, die USA und Russland haben sich am Anfang auch bedient - bei Deutschland.  :P

Ja richtig siehe V2 aber im gleichen Atemzug, kann man auch daran erinnern wie die deutsche Industrialisierung abgelaufen ist. Denn damals hat sich Deutschland bei England bedient und dieses Spiel kann man durch die Dekaden und Jahrhundert weiter spielen.  ;)
"Humanity should become a space faring civilization. ... If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

McFire

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #429 am: 30. September 2013, 13:14:29 »
Ja richtig siehe V2 aber im gleichen Atemzug, kann man auch daran erinnern wie die deutsche Industrialisierung abgelaufen ist. Denn damals hat sich Deutschland bei England bedient und dieses Spiel kann man durch die Dekaden und Jahrhundert weiter spielen.  ;)
Yep, das mußte mal gesagt werden.

Und wer etwas Vorhandenes nimmt, wenn er es ohne Kriminalität bekommen kann, und es weiter entwickelt, zeigt klar, daß da eine Menge kluger kreativer Köpfe vorhanden ist. Die automatisch auch hier und da sagen können "das machen wir besser".

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #430 am: 30. September 2013, 13:15:23 »
Bewundern muß man das trotzdem. Immerhin hat China erst Jahrzehnte nach den USA und Russland mit der Raumfahrt angefangen, da ist das bisher erreichte schon eine enorme Leistung. Was die Nutzung vorhandener Technologien angeht, die USA und Russland haben sich am Anfang auch bedient - bei Deutschland.  :P

Ja richtig siehe V2 aber im gleichen Atemzug, kann man auch daran erinnern wie die deutsche Industrialisierung abgelaufen ist. Denn damals hat sich Deutschland bei England bedient und dieses Spiel kann man durch die Dekaden und Jahrhundert weiter spielen.  ;)

Natürlich. Ich wollte ja auch nur zeigen, daß dies völlig normal ist.  :)
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1121
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #431 am: 30. September 2013, 20:08:49 »
Bewundern muß man das trotzdem. Immerhin hat China erst Jahrzehnte nach den USA und Russland mit der Raumfahrt angefangen, da ist das bisher erreichte schon eine enorme Leistung. Was die Nutzung vorhandener Technologien angeht, die USA und Russland haben sich am Anfang auch bedient - bei Deutschland.  :P
Naja, aber sowohl die Amerikaner als auch die Sowjets waren ein Jahrzehnt nach dem ersten bemannten Raumflug deutlich weiter. Und das trotz beschränkteren Möglichkeiten  ::)

Offline Major Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2356
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #432 am: 30. September 2013, 21:45:48 »
Naja, aber sowohl die Amerikaner als auch die Sowjets waren ein Jahrzehnt nach dem ersten bemannten Raumflug deutlich weiter. Und das trotz beschränkteren Möglichkeiten  ::)

Weil sie sich unbedingt ständig gegenseitig übertrumpfen wollten, koste was es wolle. Das gibts bei China nicht, also kein Grund zur (teuren) Eile.
„Die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ K. E. Ziolkowski

-

Stolzer Träger einer Raumconverwarnung wegen Schreibens unbequemer Wahrheiten.

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2404
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #433 am: 06. Oktober 2013, 18:02:01 »
Ich habe den Eindruck, dass die bemannte Raumfahrt in Chinas Raumfahrtplanungen keine besonders hohe Priorität hat.
Vor 2015 kommt nicht das nächste Raumlabor TG-2. TG-1 wird bis zum Ende seiner
Lebenszeit nicht wieder von bemannten Raumschiffen angeflogen.
Das bedeutet, dass innerhalb von 10 Jahren nur 10 chinesische Raumfahrer Flugerfahrung en sammeln konnten. Es gibt im chinesischen Raumfahrer-Korps Männer, die seit 1998 auf ihren Einsatz warten.
Gut, das Programm entwickelt sich methodisch, wurde hier im Forum gesagt.
Ich denke, es ist unterfinanziert. Nachdem einige Glanzlichter gesetzt wurden, ist es offenbar schwierig, die chinesische Regierung und die Volksbefreiungsarmee von der Notwendigkeit einer großzügigen Finanzierung der bemannten Raumfahrt zu überzeugen. Jeder Flug sollte etwas Neues bringen. Da war Shenzhou 10 schon eine Ausnahme.
Gut möglich, dass die neue Langer Marsch Raketengeneration Gelder fordert, die
eigentlich für benannte Flüge vorgesehen waren.


Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1121
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #434 am: 06. Oktober 2013, 18:42:18 »
Ich habe den Eindruck, dass die bemannte Raumfahrt in Chinas Raumfahrtplanungen keine besonders hohe Priorität hat.
Vor 2015 kommt nicht das nächste Raumlabor TG-2. TG-1 wird bis zum Ende seiner
Lebenszeit nicht wieder von bemannten Raumschiffen angeflogen.
Das bedeutet, dass innerhalb von 10 Jahren nur 10 chinesische Raumfahrer Flugerfahrung en sammeln konnten. Es gibt im chinesischen Raumfahrer-Korps Männer, die seit 1998 auf ihren Einsatz warten.
Gut, das Programm entwickelt sich methodisch, wurde hier im Forum gesagt.
Ich denke, es ist unterfinanziert. Nachdem einige Glanzlichter gesetzt wurden, ist es offenbar schwierig, die chinesische Regierung und die Volksbefreiungsarmee von der Notwendigkeit einer großzügigen Finanzierung der bemannten Raumfahrt zu überzeugen. Jeder Flug sollte etwas Neues bringen. Da war Shenzhou 10 schon eine Ausnahme.
Gut möglich, dass die neue Langer Marsch Raketengeneration Gelder fordert, die
eigentlich für benannte Flüge vorgesehen waren.

Naja, mir ist es zumindest lieber, sie arbeiten langsam und methodisch, als dass sie wie Apollo damals eine Hau-Ruck-Aktion durchziehen und danach nicht wissen, was nun. Von dem Aspekt her macht es Sinn, zunächst auf die neue Raketengeneration zu warten mit ungiftigen Treibstoffen und größeren Nutzlasten. Dann muss man keine Kompromisse/ Abstriche hinnehmen. Vielleicht hat sich ja China bis dahin zumindest etwas demokratisiert, das würde eine Partnerschaft ermöglichen.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9611
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #435 am: 06. Oktober 2013, 19:30:42 »
Ich habe den Eindruck, dass die bemannte Raumfahrt in Chinas Raumfahrtplanungen keine besonders hohe Priorität hat.
...Gut möglich, dass die neue Langer Marsch Raketengeneration Gelder fordert, die
eigentlich für benannte Flüge vorgesehen waren.
Hallo wernher66, hallo Freunde,
die Probleme gingen nach m.A. bereits im vorigen Jahr los. Am Geld hängt es, so sehe ich es, nicht unbedingt. Es ist eine Stelle in der Entwicklung eingetreten, an der alle in Jahrzehnten gesammelten Erfahrungen bis auf einen kleinen Rest aufgebraucht sind. Die nächste Generation an Trägern erfordert wohl mehr Aufwand, als man für die Musterreife geplant hatte.
"Große Mauer" Industries baut noch Muster von Komponenten, ein komplettes Muster gibt es noch nicht, man spricht (in Prospekten) immer noch von prinzipieller Entwicklung.

Zum nächsten Raumlabor für den Tanktest wären zwar die Träger vorhanden - doch auch dort klemmt es. Wo? Dort, wo es die neue Aufgabe gibt: Transfer von Gasen und Flüssigkeiten, das einen neuen bzw. anderen Kopplungsadapter erfordert. Auch dabei muss nicht alles glatt gehen...
Soweit meine Gedanken zur Situation der Bemannten Raumfahrt Chinas.

Beste Grüße, HausD

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2404
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #436 am: 06. Oktober 2013, 20:00:35 »
Vielen Dank, das sind hochinteressante Informationen.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9611
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #437 am: 18. Oktober 2013, 13:10:22 »
Wann kommt LM-5?
In den nachfolgenden 3 Teiles des Videos, unter dem Titel
             中国航天 - 重大工程探访:神奇CZ-5长征五号运载火箭
      China Aerospace - Wichtige Projekte: Die Fantastische CZ-5 Langer Marsch 5 Träger-Rakete,
führt Herr WANG, Projekt-Chef im CALT , uns durch eine neue (seit 2010 angefahrene) Produktionszone des CALT , die in Tianjin, einer Großstadt etwa 114 km süd-östlich von Peking, errichtet wurde.

中国航天 - 重大工程探访:神奇CZ-5长征五号运载火箭 - Part 1

中国航天 - 重大工程探访:神奇CZ-5长征五号运载火箭 - Part 2

中国航天 - 重大工程探访:神奇CZ-5长征五号运载火箭 - Part 3
Der Anlass ist die Fertigstellung des zentralen Sauerstoff-Tanks mit einer Wandstärke von 3 mm , der nun neben dem schon seit längerem aus ebenso dünnem Material fertiggestellten Wasserstofftank zu sehen ist. Dabei sagt WANG, dass 2008 die "Rakete" noch 1 - 2 t  zu schwer war" und "eine Kampagne zur Gewichtsreduzierung an allen Stellen anlief".
 
Als eine Besonderheit wird noch erwähnt, dass die Trägerraketen der neuen Generation wie LM-5 und LM-7 so hergestellt werden, dass sie mit dem Schiff zum neuen Startgelände WSLC auf der Insel Hainan gebracht werden können.

Salut à Henri K., cordialement de "MaisonD"   :)




Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8757
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #438 am: 18. Oktober 2013, 15:58:55 »
Moin,

bin nach den Videos, von deren Ton ich kein Wort verstehe, und nach der Erklärung von HausD etwas verwirrt: Wasserstoff?  :o

hier handelt es sich doch offensichtlich um Tanks der CZ-5 Erststufe. Und bisher hieß es immer, daß diese Stufe mit Kerosin/Sauerstoff betrieben wird..?

Danach müßte der lange Tank den Sauerstoff aufnehmen, der kürzere das Kerosin.

Fragend
roger50

P.S.: Sollte dieser Beitrag nicht besser im CZ-5 Träger Thread http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=4055.0 plaziert werden?

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2338
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #439 am: 18. Oktober 2013, 16:20:06 »
hier handelt es sich doch offensichtlich um Tanks der CZ-5 Erststufe. Und bisher hieß es immer, daß diese Stufe mit Kerosin/Sauerstoff betrieben wird..?

Danach müßte der lange Tank den Sauerstoff aufnehmen, der kürzere das Kerosin.

Ne, so wie es HausD sagt, stimmt es schon. Die CZ 5 wird in ihrer 5m-Hauptstufe LOX und LH2 als Oxidator und Treibstoff bentzen, während die Booster, sowohl die 3,35 m und die 2m, Kerosin und LOX benutzten werden. Die 3,35m-Booster der CZ 5 werden aber auch als Erststufe der CZ 7 Verwendung finden.
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9611
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #440 am: 18. Oktober 2013, 17:22:00 »
Hallo roger50,
ich habe aus dem Teil 2 der Videos dieses Bild entnommen,



das die Tankanordnung der Kernstufe der Superrakete LM-5 zeigt.

Zum Thread, in den ich das schreibe, bin ich immer hin- und hergerissen. Bemannt - unbemannt?
Für diesen habe ich mich entschieden, da ich im Text zeigen wollte, dass die Entwicklung manches Mal auch durch ein Tal gehen muss... und Ablaufpläne ins Wanken geraten.

Beste Grüße nach HB von HausD


Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9611
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #441 am: 30. Oktober 2013, 20:10:22 »
Zukunft der Chinesischen Bemannten Raumstation

Bei SinHoa sind einige Bilder zur Zukunft der Chinesischen Bemannten Raumstation
http://news.xinhuanet.com/english/photo/2013-10/29/c_132836951.htm
zu sehen, die sog. Ing.-Bilder, also aus einer weiteren Studie, zeigen.

Kern-Modul mit Knoten


Labor-Modul I


Labor-Modul II


So stellt man sich den Aufbau-Ablauf vor:


Als Zeitraum für den Aufbau wird die nächste Dekade genannt.
 
Gruß, HausD

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 433
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #442 am: 30. Oktober 2013, 22:10:02 »
Was heißt "Mir" auf Hochchinesisch? ;)
Flinx

"Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die noch kreativer und erfindungsreicher sind als NASA-Ingenieure, und das sind spielende kleine Kinder."

Franz Gubitz, Leiter Geräte-Untersuchungsstelle München

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9611
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #443 am: 01. November 2013, 08:43:53 »
Was heißt "Mir" auf Hochchinesisch? ;)

Diese Frage ist seit kurzem beantwortbar, sind doch am 31.10. 2013 vom Büro für das Programm der Bemannten Raumfaht Chinas (CMSEO - China Manned Space Engineering Office) nun offiziell die Namen der Station sowie Ihrer einzelnen Bauteile bekanntgegeben worden:

  • Die zukünftige Chinesische Raumstation heißt    TIAN GONG     Himmelspalast                   TG
  • Das Basismodul (Core - Kernmodul)                  TIAN HE          Harmonie des Himmels       TH
  • Das Labormodul I   (Experimentalmodul)          WEN TIAN       Befrager des Himmels        WT
  • Das Labormodul II  (Experimentalmodul)          XUN TIAN       Untersucher des Himmels    XT
  • Das Transportraumschiff                                   TIAN ZHOU     Himmelsschiff                      TZ
  • Das bemannte Raumschiff  (bleibt wohl)           SHEN ZHOU     Gottesschiff                         SZ    

Quelle: http://www.chinanews.com/gn/2013/10-31/5449814.shtml

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9611
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #444 am: 01. November 2013, 12:36:24 »
Die Namensverkündung im Video


中国航天 - 我国载人空间站正式命名为天宫
... und für alle die es nochmal nachlesen (-kontrollieren) wollen. :)

载人空间站命名为“天宫”,代号“TG”
核心舱命名为   “天和”,   代号“TH”
实验舱Ⅰ命名为“问天”,  代号“WT”
实验舱Ⅱ命名为“巡天”,  代号“XT”
货运飞船命名为“天舟”,  代号“TZ”。


实验舱 wird mit JEM abgekürzt, die Frage , ob " Erbeer" wurde auch schon gestellt...
und warum bekomme ich plötzlich Hunger?

Gruß, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9611
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #445 am: 04. November 2013, 09:20:47 »
Minimal-Konfiguration vom zukünftigen Tiangong (TG)
Die Raumstation Tiangong (TG) in der minimalen Konfiguration ist
-das Basis-Modul (TH) und

-ein zweites weiteres Raumfahrzeug (TZ),

 eine vergrößerte und erweiterte grundsätzliche Form des Raumlabors Tiangong-2.

Tiangong-2 als ein Backup von Tiangong-1 sichert den Teil der Technologie, dass Raumtransporter mit zusätzlichen Treibstoff andocken und das System versorgen können.
Tiangong-2 stößt jedoch mit seinem Gewicht an die Kapazität von der Träger-Rakete  Long March II F mit nicht mehr als neun Tonnen, während das Kernmodul (TH) der Raumstation Tiangong (TG) mit seinem  Gewicht von 20 Tonnen, durch eine neue Rakete gestartet werden muss.
Bilder: H.K. Mb!

Das Basis-Modul, "Tian He" (Harmonie des Himmels, Himmels - Frieden  - MIR heißt übrigens auch Frieden im Russischen), (TH), hat einen Greifpunkt für einen Roboterarm, es ist das erste runde dunklere Teil hinter dem Knoten.

Der neue Raumtransporter Tianzhou ( TZ ) erfordert ebenfalls die neue Trägerrakete Long March VII (CZ-7).
Keine großen Veränderungen wird es am bemannten Raumfahrzeug Shenzhou (SZ) geben, das an der Raumstation für 180 Tage in der Umlaufbahn als Rettungs-Schiff bleibt.

Quelle: http://bbs.eastday.com/home.php?mod=space&uid=1908573&do=blog&id=1666636

Gruß, HausD

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6104
  • Real-Optimist
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #446 am: 30. Mai 2015, 11:03:39 »
CNN berichtet über China`s bemannte Raumfahrt:

https://www.youtube.com/watch?v=NSD3JWb0w1w

Leroy Chiao, ehemaliger Astronaut und Mitglied der Augustine Kommission ist dafür, China in das ISS-Programm zu integrieren und fürchtet ansonsten den Verlust der US-Führungsposition.

http://edition.cnn.com/2015/05/28/opinions/china-astronauts-leroy-chiao/index.html


McFire

  • Gast
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #447 am: 30. Mai 2015, 13:12:08 »
Das ist die typische Ami-Paranoya :"There are no protokols, what they're doing in space. We have to presume the worst".

Wie gut, daß wir alles wissen, was X-37 u.a. macht......

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9611
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #448 am: 23. August 2017, 13:49:51 »
China startete dritte Taikonauten-Gruppe

Dieses Jahr ist der 25. Jahrestag der Gründung von Chinas Bemanntem Raumfahrt-Projekt und China startete die dritte Gruppe von Taikonauten, die von September bis Oktober dieses Jahres ausgewählt werden. (s. hier - Rcon)


Hier nimmt der chinesische Taikonaut Yang Liwei (Mitte) am Überlebenstraining teil         Bild: CNR/CSF/news.cn
                                            (Video-Bericht mit ESA-Teilnehmern hier bei Rcon)
Gruß, HausD

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6104
  • Real-Optimist
Re: Chinas bemannte Raumfahrt
« Antwort #449 am: 22. Januar 2018, 15:01:47 »
China kann auch PR und freut sich auf die eigene Raumstation in 2022.


https://www.youtube.com/watch?time_continue=11&v=FYiqpXNpR2U