Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

13. Juli 2020, 18:58:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Bigelow  (Gelesen 101875 mal)

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5933
Re: Bigelow
« Antwort #325 am: 30. Januar 2020, 23:39:43 »
Die NASA hat in Anbetracht der ISS, SLS & Orion schon mehr als genug sehr teure Programme. Das sie nahezu nicht an Gegenleistung bekommen, dafür können sie vermutlich nichts, den da steht die Politik und entscheidet.
Der Boss von Bigelow ist auch nicht gerade ein sympathischer Type, das macht die Sache nicht gerade besser.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4130
Re: Bigelow
« Antwort #326 am: 24. März 2020, 08:40:49 »
Bigelow hat seine gesamte Belegschaft entlassen. Der Gouverneur von Nevada hat wegen der Corona Epidemie eine Notfallrichtlinie erlassen die die Schließung aller „nicht wesentlichen“ Unternehmen anordnete.

https://spacenews.com/bigelow-aerospace-lays-off-entire-workforce/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1118
Re: Bigelow
« Antwort #327 am: 24. März 2020, 12:28:39 »
Dass die insgesamt 88 Mitarbeiter entlassen werden bzw wurden hat übrigens nicht nur mit Corona zu tun, wobei der Artikel allerdings nicht darauf eingeht, woran es noch liegt (wahrscheinlich hat es nicht unwesentlich damit zu tun, dass Axiom den Port an der ISS bekommt...)
Es ist zudem noch unklar, ob nach der Krise wieder Menschen eingestellt werden sollen, oder ob die Maßnahme permanent ist...
Meines Erachtens war es das jetzt für Bigelow. Welch Ironie eigentlich, da halten sie 20 Jahre durch und warten auf einen bemannten Zugang zum All, den sie nutzen können und kurz bevor da endlich der Zugang da ist, schließt man den Laden...

Sol,Earth

  • Gast
Re: Bigelow
« Antwort #328 am: 24. März 2020, 14:53:54 »
Welch Ironie eigentlich, da halten sie 20 Jahre durch und warten auf einen bemannten Zugang zum All, den sie nutzen können und kurz bevor da endlich der Zugang da ist, schließt man den Laden...

Es gab (und gibt in absehbarer Zeit) keinen Markt. Wer soll denn eine solche Station finanzieren? So viele Milliardäre die verrückt genug sind, da ihren Urlaub zu verbringen, gibt es nicht. Und mit reiner Wissenschaft bekommst Du das auch nicht gestemmt. Der Markt ist einfach nicht da. Selbst wenn es einen geeigneten Träger gäbe.

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 683
Re: Bigelow
« Antwort #329 am: 24. März 2020, 15:35:59 »
Welch Ironie eigentlich, da halten sie 20 Jahre durch und warten auf einen bemannten Zugang zum All, den sie nutzen können und kurz bevor da endlich der Zugang da ist, schließt man den Laden...

Es gab (und gibt in absehbarer Zeit) keinen Markt. Wer soll denn eine solche Station finanzieren? So viele Milliardäre die verrückt genug sind, da ihren Urlaub zu verbringen, gibt es nicht. Und mit reiner Wissenschaft bekommst Du das auch nicht gestemmt. Der Markt ist einfach nicht da. Selbst wenn es einen geeigneten Träger gäbe.

Aber SpaceX und Blue Origin investieren gerade massiv in riesige Träger, die sie mit "normalen" kommerziellen Aufträgen wohl auch nie ausgelastet bekommen. Günstige Träger, Start von USA aus und eine kommerziell nutzbare Raumstation - das hätte evtl. schon einen neuen Markt schaffen können.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5933
Re: Bigelow
« Antwort #330 am: 24. März 2020, 16:42:41 »
Derzeit wird wohl eh alles runtergefahren, je nachdem wie es mir der Pandimie weiter geht, bleibt hinterher vielleicht nicht mehr viel übrig von der Welt vor dem Virus

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 537
Re: Bigelow
« Antwort #331 am: 27. April 2020, 13:45:41 »
Hoffen wir , dass das Richtige übrig bleibt.
Finde das auch schade , dass Bigelow aufhört , hatte mir mehr davon erhofft. Hatten aber vor einigen Jahren schon mal den Laden fast zu gemacht .
Scheint mir so als wäre der Herr Bigelow (er ist ja auch schon 75 J.) nicht so ganz mit seinem Herzen dabei.Aber ist wohl auch ein finanzielles Problem.
Offensichtlich gibt es die Firma noch , nur ohne Angestellte.
Die homeside macht ja schon länger einen recht verlassenen Eindruck .
Sierra Nevada Corporation baut ja inzwischen auch mit Erfolg ein * Large inflatable fabric enviroment (Life) * und die haben 4.000 Angestellte . Konkurrenz belebt offensichtlich doch nicht immer das Geschäft.

Tags: