Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

13. August 2020, 05:06:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereitung  (Gelesen 31972 mal)

Offline berni

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 819
*DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereitung
« am: 07. November 2007, 23:23:44 »
ja servus!

das shuttle Discovery hat die Mission STS-120 erfolgreich beendet. die landung erfolgte wie geplant am 07/nov/2007 um 19:01 uhr MEZ auf der SLF des KSC.

Discovery wird nun in der OPF-3 auf die mission STS-124 vorbereitet. der start ist für NET 24/apr/2008 geplant. (zwischen den beiden Discovery-missionen STS-120 & STS-124 liegen STS-122 & STS-123.)



nutzlast werden zwei elemente des japanische forschungsmodul KIBO sein: das JEM-PM (pressurized-modul) und der roboterarm JEM-RMS. das JEM-PM wird an Harmony, gegenüber von Columbus, angedockt. während dieser mission wird auch das modul JEM-ELM-PS (STS-123) von Harmony (zenith) auf JEM-PM (zenith) umgesetzt.



die crew:
Mark Kelly, CDR (PLT auf STS-108 und STS-121)
Kenneth Ham, PLT
Karen Nyberg, MS
Ronald Garan, MS
Michael Fossum, MS (MS auf STS-121)
Akihiko Hoshide, MS (JAXA)
Gregory Chamitoff, FE, Expedition 17, Hinflug (NASA)
Garrett Reisman, FE, Expedition 17, Rückflug (NASA)


v.l.n.r.: Chamitoff, Hoshide, Garan, Fossum, Nyberg, Kelly, Ham

bei dem derzeitigen reibungslosen shuttle-processing kann man sich hofffentlich auf einen start im april freuen!

die folgende mission für Discovery soll STS-119 sein, mit dem transport von S6 zur ISS, NET 6/Nov/2008 (in fast genau einem jahr!).

viele grüße,
berni
« Letzte Änderung: 07. November 2007, 23:26:04 von berni »

Offline al1510

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 343
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #1 am: 07. November 2007, 23:32:16 »
Kibo ist doch extrem schwer da wird die Discovery an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit stoßen oder?

Ist das der Simulator vor dem die Crew steht?

Offline berni

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 819
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #2 am: 08. November 2007, 01:19:01 »
lt. der liste hier ist das PM leichter als die großen truss segmente oder als das COF.

ja, ein simulator in der SVMF in Houston (http://en.wikipedia.org/wiki/Space_Vehicle_Mockup_Facility)

grüße,
berni

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #3 am: 08. November 2007, 08:16:37 »
Zitat
Ist das der Simulator vor dem die Crew steht?
Ja richtig Andi, das ist einer der Sims der Space Vehicle Mock-up Facility , die sich in Building 9 Johnson Space Center in Houston  befindet.

Gruß,
KSC

Offline inselaner

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #4 am: 09. November 2007, 09:07:14 »
Hallo!

Jetzt wollte ich noch schnell ne Frage los werden im STS-120-Thread, da war er schon zu. :-?

Zur Frage:
Die RCC-Panels, die vor dem letzten Start bereits diese Ablösungen gezeigt haben, werden doch jetzt vorsichtshalber ausgetauscht.
Sehe ich das richtig? Oder ist da auch eine Reparatur, bzw eine Überarbeitung der RCC-Panels möglich?

Gruß, Jörg

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #5 am: 09. November 2007, 09:16:09 »
Das ist noch nicht ganz entschieden, aber mit größter Wahrscheinlichkeit bleiben sie drin.
Diese Ablösungen sind ja schon vor der letzten Mission da gewesen und haben sich durch den letzten Wiedereintritt nicht verschlimmert. Man wird sie sich während des Processing aber noch mal genau anschauen.
Es steht ziemlich fest, dass die Ablösungen nicht durch den Rentry an sich verursacht werden, sondern andere Gründe (möglicherweise schon in der Produktion) haben, da ist man aber noch am analysieren.
Das Problem ist Discovery spezifisch und man wird sich das, wie gesagt, noch mal sehr genau anschauen (was man, insbesondere bei den RCC Panels, sowieso macht).

Gruß,
KSC


Offline inselaner

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #6 am: 09. November 2007, 11:25:45 »
Aha. :)
Liege ich dann richtig mit der Annahme, dass es keine Ersatz-Panels auf Lager gibt und diese sehr teuer sind?
(Ok, in der Raumfahrt ist ja alles teuer)
Sonst wären diese Analysen ja nicht nötig und man würde sie sicherheitshalber tauschen.

Gruß, Jörg

PS.: Kann man sich irgendwo ansehen, welche Spezial-Fahrzeuge so alles nach der Landung anrollen?

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #7 am: 09. November 2007, 11:36:35 »
Nein inselaner, da liegst du falsch. Es gibt Ersatz Panels.
Wieso sollte man sie tauschen, wenn sie flugfähig sind? Die Analysen macht man, obwohl die Ablösungen für den weiteren Einsatz unbedenklich sind, weil man die Hardeware vollständig verstehen will.

Sieh’s mal so: Wenn du einen Kratzer im Autolack hast, ist deine Sicherheit nicht gefährdet. Du kannst das Auto weiter verwenden, wirst aber unter Umständen trotzdem „analysieren“ woher der Kratzer kommt   ;)

Gruß,
KSC
« Letzte Änderung: 09. November 2007, 11:38:06 von KSC »

Offline inselaner

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #8 am: 09. November 2007, 11:57:17 »
Alles klar. :)

Dachte nur, weil man noch lange diskutiert hat vor dem letzten Start.
Dann war das Problem vielleicht vorher schon bekannt, es wurde nur nicht so gründlich analysiert, wobei man jetzt mit ziemlicher Sicherheit sagen kann, dass dies keine so großen Probleme bei dem Wiedereintritt geben sollte.

danke KSC :D

Gruß, Jörg

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #9 am: 10. November 2007, 11:38:02 »
Hallo,
Erst mal find ich es schade das der STS-120 thread schon geschlossen ist ,aber wenn sein muss....

Zu STS-124 Vorbereitung:
Comander Mark E. kelly (links) und Pilot Kenneth T. Ham während einer Trainingsimulation im CCT-2 in der Space Vehicle Mockup Facility im Johnsen Space Center.
Das Bild ist vom 28.9.07.



nico

"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Janosch750

  • Gast
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #10 am: 10. November 2007, 20:59:07 »
Zitat
Kibo ist doch extrem schwer da wird die Discovery an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit stoßen oder?
Ja, wird sie. Deswegen wird auch ohne den OBSS gestartet. Der soll vorher während STS-123 auf der ISS gelagert werden.

Offline al1510

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 343
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #11 am: 10. November 2007, 21:09:08 »
Also wird es bei STS 124 nur eine Inspektion vor der Landung geben oder ist wärend dem Aufenthalt auf der ISS auch eine Inspektion geplant?

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6218
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #12 am: 11. November 2007, 11:32:57 »
Zitat
Also wird es bei STS 124 nur eine Inspektion vor der Landung geben oder ist wärend dem Aufenthalt auf der ISS auch eine Inspektion geplant?

Hallo,

Für die STS-124 gibt es vor der Rückkehr eine OBSS Kontrolle des TPS,sie nimmt ja dann das von STS-123 auf die ISS gebrachte OBSS wieder mit "nach Hause"
Das Problem sollte die STS-123 sein die ohne OBSS die ISS verlassen muß.Also müßte da die Kontrolle auf der ISS stattfinden was aber mit dem SRMS angedockt nicht geht und wohl auch mit dem SSRMS schwierig wird...Bewegungsfreiheit?????
Vielleicht dockt man ab macht in kleiner Entfernung die Kontrolle sofort und dockt wieder an um das OBSS auf der Station zu lagern.
Habe dazu noch nichts genaues gehört......eventuell verzichtet man auch auf die OBSS Kontrolle und führt vor der ISS nochmal das "pitch Manöver aus" also diese Rolle bei der die ISS Crew mit Foto und Video das TPS abscannt.????

wir werden sehen :)

jok

Janosch750

  • Gast
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #13 am: 11. November 2007, 13:01:38 »
Zitat
Also wird es bei STS 124 nur eine Inspektion vor der Landung geben oder ist wärend dem Aufenthalt auf der ISS auch eine Inspektion geplant?
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod *g*

Tja, ich weiß es nicht genau, und ich sehe eigentlich auch nicht, warum man diese Aktionen nicht komplett auf den angedockten Teil der ISS Missionen verlagert. Auch der SRMS könnte dann nämlich zu Hause (oder ebenfalls auf der ISS) bleiben, was schätzungsweise 1500 kg mehr Nutzlast pro Flug bedeuten würde.

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6218
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #14 am: 11. November 2007, 13:12:28 »
Hallo,

Laut NASA werden die OBSS Kontrollen am FD-2 also nach Start ausgeführt um im Falle einer Beschädigung schnellstmöglich die LON Mission (Rettungsmission) vorzubereiten.Die Auswertung der Daten des OBSS dauert ja auch noch.Meist teilt das MMT erst an Flugtag 5 endgültig mit ob das TPS OK ist.
Klar wäre es sicher auch kein Problem die Reserven auf der ISS aufzustocken um diese 2 Tage Zeitgewinn zu puffern.
Mit der Kontrolle vor Reentry ist es ähnlich...man will sie recht nah am Reentry haben ...aber selbst kurz vor dem Reentry kann es immer noch eine MMOD Situation geben....
Zum Shuttle RMS der ist nun mal von Anfang an da installiert für die letzten Missionen wird da keiner mehr etwas ändern...müßte dann ja wie der SSRMS umgerüstet werden das er sich selbst umsetzen kann....der Platz für diese Aufnahme wird wohl eh nicht in der Payload bay vorhanden sein.

jok

Offline al1510

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 343
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #15 am: 12. November 2007, 21:53:46 »
Zitat
Zitat
Also wird es bei STS 124 nur eine Inspektion vor der Landung geben oder ist wärend dem Aufenthalt auf der ISS auch eine Inspektion geplant?

Hallo,

Für die STS-124 gibt es vor der Rückkehr eine OBSS Kontrolle des TPS,sie nimmt ja dann das von STS-123 auf die ISS gebrachte OBSS wieder mit "nach Hause"
Das Problem sollte die STS-123 sein die ohne OBSS die ISS verlassen muß.Also müßte da die Kontrolle auf der ISS stattfinden was aber mit dem SRMS angedockt nicht geht und wohl auch mit dem SSRMS schwierig wird...Bewegungsfreiheit?????
Vielleicht dockt man ab macht in kleiner Entfernung die Kontrolle sofort und dockt wieder an um das OBSS auf der Station zu lagern.
Habe dazu noch nichts genaues gehört......eventuell verzichtet man auch auf die OBSS Kontrolle und führt vor der ISS nochmal das "pitch Manöver aus" also diese Rolle bei der die ISS Crew mit Foto und Video das TPS abscannt.????

wir werden sehen :)

jok

Ist es bei STS-123 nicht möglich einfach ein zweites OBSS mitzunehmen?

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6218
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #16 am: 12. November 2007, 22:00:18 »
Zitat

Ist es bei STS-123 nicht möglich einfach ein zweites OBSS mitzunehmen?

Hallo Andi,

Dafür gibt es keinen Platz im Nutzlastraum,links ist der RMS und rechts das OBSS.

jok

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6218
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #17 am: 15. November 2007, 18:42:14 »
Hallo,

Und es gibt ein aktuelles Bild von Camera 098...das ist die OPF-3



Und da steht die Discovery ;)

jok

moritz

  • Gast
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #18 am: 16. November 2007, 18:14:28 »
Servus,
täusch ich mich oder sind die Simulator noch mit dem alten Cockpit ausgestatet??
(siehe Bild Anfang des Threads)

gruß,
moritz

Offline STS-49

  • Medienverwalter
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2153
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #19 am: 16. November 2007, 18:48:09 »
Hi,

Ja , es scheint so als ob das noch das alte Cockpit wär.
Das finde ich auch seltsam da das Training dann ja eigentlich für die Katz ist.
Ich weiß aber nicht genau  was dort trainiert wurde??

Hier das alte Cockpit :


Und das moderne "Glascockpit", das mittlerweile in allen 3 Orbitern verbaut ist:


nico
"If we were not meant to explore the universe, we would not have been given the ability to wonder about it."

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #20 am: 21. November 2007, 13:38:05 »
Im Astronaut Activity Report der JAXA gibt es Informationen zum Space Shuttle Emergency Escape Training, welches der japanische Astronaut Akihiko Hoshide und die anderen Mitglieder des Teams durchgeführt haben.



Quelle: http://iss.jaxa.jp/en/astro/report/2007/0709.html

paygar
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #21 am: 21. November 2007, 14:52:01 »
@moritz und sts-49:
In den Sims benutzen sie tatsächlich das alte Cockpit. Aber das ist kein Problem.
Obwohl im neuen Cockpit inzwischen moderne Farb-Displays eingebaut sind, wird auf den drei Displays in der Mitte standardmäßig immer noch das angezeigt, was auch auf den alten CRTs zu sehen waren (sowohl im Sim, als auch im „echten“ Orbiter). Nämlich Zahlen und einfachste Grafik, grün auf schwarz.  Deswegen heißen die drei Anzeigen in der Mitte auch nach wie vor CRTs, obwohl es eigentlich Displays und keine CRTs (Kathoden Strahl Röhren) mehr sind. Sieht also genauso aus wie früher (ist auch logisch, die GPCs sind ja auch die gleichen geblieben).
In den neuen Cockpits wurden lediglich die wichtigsten Elektromechanischen Anzeigeinstrumente (ADI, HSI, Höhenmesser usw.) durch Anzeigen auf den neuen Monitoren ersetzt. Die Anzeigen selber sind aber exakt gleich wie früher, ist halt jetzt alles elektronisch. Für die Fliegerei ist es letztendlich gleichgültig, ob man dazu elektromechanische Instrumente abliest oder reine Monitoranzeigen.
Der Vorteil des neuen Cockpits ist, dass man sich zentral an den Displays den Zustand fast aller Bord-Systeme anzeigen lassen kann, das war früher nur durch umständliche Eingaben in die GPCs, bzw. durch quer über den Orbiter verteilte Instrumente möglich. Das ist bequemer.
Die reine Fliegerei aber, die in den Sims geübt wird, hat sich durch das neue Cockpit praktisch kaum verändert.

Gruß,
KSC
« Letzte Änderung: 21. November 2007, 14:55:11 von KSC »

P3X-774

  • Gast
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #22 am: 22. November 2007, 17:18:22 »
Nabend,

sry das ich nochmal damit anfange:

Zitat
Zitat
Kibo ist doch extrem schwer da wird die Discovery an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit stoßen oder?
Ja, wird sie. Deswegen wird auch ohne den OBSS gestartet. Der soll vorher während STS-123 auf der ISS gelagert werden.

Entweder werfe ich was in der bei Wiki genannten Liste durcheinander oder Columbus ist doch mit 19.400 Kg noch einen Tick schwerer, oder?   :-?

Da nimmt man ja den OBSS mit, wenn ich das nicht irgendwo überlesen habe.

Danke und Gruß,

Sven
« Letzte Änderung: 22. November 2007, 17:18:53 von P3X-774 »

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6218
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #23 am: 22. November 2007, 17:37:09 »
Hallo ,

Wenn ich es noch recht in Erinnerung habe kann man das OBSS aus Platzgründen nicht mit auf STS-124 nehmen.Also vom Nutzlastgewicht ginge es aber man hat keinen Platz in der Payload Bay.....was ich nicht so recht verstehe weil auf der anderen Seite der Shuttle RMS ja auch Platz hat???

jok

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5517
Re: *DISCOVERY*-STS 124 - *JEM-PM/RMS* / Vorbereit
« Antwort #24 am: 22. November 2007, 17:41:29 »
Zitat
Nabend,

sry das ich nochmal damit anfange:

Zitat
Zitat
Kibo ist doch extrem schwer da wird die Discovery an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit stoßen oder?
Ja, wird sie. Deswegen wird auch ohne den OBSS gestartet. Der soll vorher während STS-123 auf der ISS gelagert werden.

Entweder werfe ich was in der bei Wiki genannten Liste durcheinander oder Columbus ist doch mit 19.400 Kg noch einen Tick schwerer, oder?   :-?

Da nimmt man ja den OBSS mit, wenn ich das nicht irgendwo überlesen habe.

Danke und Gruß,

Sven

Äh nope, das ist das Endgewicht im voll ausgerüsteten Zustand. Wenn Columbus hoch gebracht wird sind ja noch nich alle Geräte und Experimente eingebaut. Die werden dann bei späteren Missionen sozusagen nachgeliefert. Das eigentliche Startgewicht liegt bei 12.800 Kg.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.