Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

26. September 2020, 20:15:23
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Buran-Programm  (Gelesen 287944 mal)

Offline vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 671
Re: Buran-Programm
« Antwort #850 am: 17. Oktober 2019, 22:03:02 »
In der Halle steht ein Orbiter, der zum zweiten Flug des Raumschiffes „Buran“ gefertigt wurde. Und niemand interessiert sich für das echte Raumschiff. Überall in Museen stehen nur Testprototypen.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 812
Re: Buran-Programm
« Antwort #851 am: 17. Oktober 2019, 22:57:55 »
In der Halle steht ein Orbiter, der zum zweiten Flug des Raumschiffes „Buran“ gefertigt wurde. Und niemand interessiert sich für das echte Raumschiff. Überall in Museen stehen nur Testprototypen.

1994 durften wir beim Besuch im MIK auf das Podest und den besagten 2. Orbiter in die Ladebucht schauen, ihn auch anfassen. Es waren sogar schon Teile der Nutzlast integriert, der Orbiter aber noch nicht mit allen Kacheln beklebt. Eine windige Person bot uns Originalkacheln zum Kauf... Da war also das Projekt des Orbitalfluges längst vom Tisch. Dennoch war der Orbiter und der riesige Hallenraum noch klinisch sauber. Nur alles konserviert, sagte man uns.
In Moskau besuchten wir auch den dortigen Orbiter im Gorki-Park. Aber der sah von nahem schlimm aus, teilweise aufgeschnitten, Innereien lagen herum. Er wurde ausgeschlachtet, um daraus so etwas wie ein Restaurant zu machen. Für Dollar wollten dort auch die damaligen Besitzer Teile verkaufen.
Damals war keinerlei Interesse an einer musealen Aufbewahrung. Und auch heute fehlt der Wille, sonst hätte man die Objekte längst den Kasachen abgekauft.
Zum Glück haben wir in Deutschland das Exemplar der Landtests. Heute wäre so ein Kauf unmöglich!

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4588
Re: Buran-Programm
« Antwort #852 am: 18. Oktober 2019, 07:35:31 »
Zum Glück haben wir in Deutschland das Exemplar der Landtests. Heute wäre so ein Kauf unmöglich!

Unmöglich... weil keiner mehr da wäre, weil in keinem guten Zustand, weil zu teuer, oder weil sie ihn nicht verkaufen würden wegen eigener Pläne?

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3057
Re: Buran-Programm
« Antwort #853 am: 16. Januar 2020, 11:11:33 »
Tolle Idee: https://www.shymkent.info/2019/11/16/buran-for-shymkent/  :D

Wäre Klasse, wenn der Buran im MZK 80 gerettet wird und irgendwo in Kasachstan ausgestellt wird.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2238
Re: Buran-Programm
« Antwort #854 am: 19. Mai 2020, 00:47:28 »
Ich weiß nicht ob wir diesen Film schon hatten:

https://www.youtube.com/watch?v=-q7ZVXOU3kM

(illegale :-\, aber schöne) Aufnahmen aus dem MSK

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3057
Re: Buran-Programm
« Antwort #855 am: 19. Mai 2020, 13:39:10 »
Ich weiß nicht ob wir diesen Film schon hatten:

Habe ich schon mal gesehen. Ich glaube der wurde ein paar Seiten vorher schon gepostet.
Aber die Aufnahmen sind super und stimmen einen einfach traurig. Wird echt Zeit, dass der Buran aus dem Hangar geholt wird und einen schönen Platz in einem Museum findet.

Oder halt - wie in dem oben von mir verlinkten Artikel beschrieben - an einen attraktiven Ort in einem Park ausgestellt wird.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3599
Re: Buran-Programm
« Antwort #856 am: 19. Mai 2020, 16:20:00 »
In einem Park hätte vlt den Nachteil, daß man viel mehr Geld für Konservierungsmaßnahmen reinstecken müßte. Evtl. auch mehr Schutzmasßnahmen gegen Leute, die das vlt als Verherrlichung des Kommunismus sehen.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3057
Re: Buran-Programm
« Antwort #857 am: 19. Mai 2020, 16:46:30 »
In einem Park hätte vlt den Nachteil, daß man viel mehr Geld für Konservierungsmaßnahmen reinstecken müßte.
Aktuell steht auch ein Buran-Flugmodell draußen vor dem Museum im doch sehr kalten und warmen Baikonur. Es hat sich die letzten Jahre doch recht gut gehalten.
Zitat
Evtl. auch mehr Schutzmasßnahmen gegen Leute, die das vlt als Verherrlichung des Kommunismus sehen.
Falls er in Zentralasien verbleiben würde, müsstest du dir keine Gedanken machen. Da sind noch viele Statuen, Fresken, Bilder, Ausstellungsmaterial aus der Sowjetunion zu sehen. Von Vandalismus keine Spur. Man müsste nur Verhindern, dass man in den Buran einsteigen kann (Bsp.: Zaun), da der Buran vor dem Museum in Baikonur durch die intensive "Nutzung" im Inneren doch sehr leidet.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3599
Re: Buran-Programm
« Antwort #858 am: 19. Mai 2020, 20:08:29 »
Da sind noch viele Statuen, Fresken, Bilder, Ausstellungsmaterial aus der Sowjetunion zu sehen. Von Vandalismus keine Spur.
Ok, die sehen vlt doch Manches gelassener....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Tags: