Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

15. Oktober 2019, 13:38:26
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: **ISS** <Russisches Segment>  (Gelesen 292148 mal)

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #25 am: 13. August 2006, 11:18:51 »
Na ja, in der Assembley Sequence ist ein zweites großes Modul der Russen auch noch drin. Wär schön, wenns klappt. Pirs ist nich gerade das Juwel der Station, übernimmt aber dennoch wichtige Funktionen. Zum einen stelt es einen der meiner Meinung nach schon recht knappen Docking Ports und zum anderen kann es für Ausstiege genutzt werden. Vergesst nicht, dass Quest ja schon mal den Geist aufgegeben hat und dann wär ohne Pirs gar nichts gelaufen. Ausstiege sind ja nicht nur für die Forschung, sondern auch für die Assembley Missionen notwendig...
MSSpace...
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline terraformer1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #26 am: 13. August 2006, 20:49:59 »
Zitat
Meines Wissens nach ist es fest geplant noch ein Research Module zu bauen und zu starten, wohl etwa um das Jahr 2010. Warum ist eigentlich Pirs so wichtig, ist doch "nur" eine Luftschleuse?

Bei der knappen Kasse der Russen ist anzunehmen, dass es kein zweites Forschungsmodul geben wird, zumal es davon noch nicht mal Pläne gibt, die die Russen ja sonst gerne mal veröffentlichen.

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #27 am: 21. August 2006, 09:50:01 »
Gibt auf www.nasa.gov nun auch ein nettes Video der Assembley-Sequence. Um genau zu sein unter http://www.nasa.gov/mission_pages/station/main/iss_construction.html. Auch da ist nochmal ein zweites russisches Modul mit dabei. Vielleicht wissen die ja mehr als wir...  ;)
« Letzte Änderung: 07. November 2008, 07:24:43 von MSSpace »
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

axel624

  • Gast
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #28 am: 22. August 2006, 22:08:54 »
Zitat
Zitat
Meines Wissens nach ist es fest geplant noch ein Research Module zu bauen und zu starten, wohl etwa um das Jahr 2010. Warum ist eigentlich Pirs so wichtig, ist doch "nur" eine Luftschleuse?

Bei der knappen Kasse der Russen ist anzunehmen, dass es kein zweites Forschungsmodul geben wird, zumal es davon noch nicht mal Pläne gibt, die die Russen ja sonst gerne mal veröffentlichen.

Mhmm, glaub ja auch nicht dass die Russen zusätzlich zum MLM noch ein Modul bauen, aber das ist sicher nicht wegen der knappen Kasse von Roskosmos, die seit 2005 gar nicht mehr so knapp ist. Russland gibt etwa mehr aus für die Raumfahrt als Deutschland, das ein höheres BIP hat.

Trotzdem bei Kosten von sicher über 300 Millionen $ (orientiere mich an den Preis den NASA für Zvedza gezahlt hat)für ein weiteres RM ist nicht sehr wahrscheinlich. Kommt freilich auch darauf an wie sich die ISS jetzt entwickelt.

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #29 am: 23. August 2006, 10:22:25 »
Vielleicht hoffen die Russen ja weiterhin, mit der Station noch Geld zu machen. Das Enterprise-Modul ging ja in die Richtung. Vielleicht gibts ja was zum Betrieb von privater Forschung oder für die Weltraumtouristen. Wer weiß...
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #30 am: 19. April 2007, 15:59:44 »
Mal wieder ein Bericht aus der russischen ISS-Modul-Glaskugel:

Die Installation des für 2009 geplanten MLM wird nach neuesten Planungen an Zwesda nadir erfolgen, um genügend (4) Docking-ports am russischen Segment bereitstellen zu können. Dazu muss Pirs vorher seinen bisherigen Port verlassen und wird auf Zwesda zenit umgesetzt. In Vorbereitung auf die Umsetzung ist vorgesehen, im Rahmen des Shuttlefluges STS-124 (Discovery/JEM) eine nicht mehr benötigte Power and Data Grapple Fixture (PGDF) von P6 nach Zarja umzusetzen, um als Arbeitsplatform für Canadarm2 zu dienen. Dieser wird von dort im Rahmen von STS-126 (Discovery/MPLM) das Pirs-modul packen und umsetzen.

Nach der Installation von Node-3 kann der Zarja nadir Port nicht mehr von russischen Raumfahrzeugen angeflogen werden. Daher wir auf der Basis des druckbeaufschlagten Teils der gestrichenen russischen Science Power Platform (SPP) ein weiteres Dockingmodul (DCM-2) gebaut, dass an Zarja nadir angebracht wird und am somit verlängertem nadir gelegenen Ende die Ankopplung von Sojus/Progress ermöglicht. Der ISS stehen danach 4 Andockports (Pirs, DCM-2, MLM und am Zwesda Heck) zur Unterhaltung einer 6 Personen Stammbesatzung mit Sojus/Progress/ATV zur Verfügung. Das DCM-2 wird voraussichtlich anstelle eines MPLM mit einem Shuttle zur ISS gelangen und während des Fluges im Gegenzug mit amerikanischen Versorgungs- und Ausrüstungsgegenständen für die ISS beladen werden.

Gruß,
MSSpace...
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

jakda

  • Gast
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #31 am: 20. April 2007, 10:33:05 »
@ MSSpace

Wäre Dein letzter Beitrag nicht besser im ISS-Thread untergebracht ...

Grüße

jak
« Letzte Änderung: 20. April 2007, 10:57:42 von jakda »

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #32 am: 20. April 2007, 10:47:01 »
@Jakda
Weiß nicht. Hatte auch an den Thread "ATV Docking Port" oder "Node 3 Docking Ports" gedacht. Ist schon mal verwirrend, weil die Threads teilweise recht ineinander spielen. Dachte wir beleben diesen Thread wieder und bündeln die Infos der Russen hier...
Gruß,
MSSpace...
« Letzte Änderung: 20. April 2007, 10:47:45 von MSSpace »
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

jakda

  • Gast
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #33 am: 20. April 2007, 10:56:27 »
@ MSSpace

Ja, die Threadstruktur ist schon problematisch...
Ich sitzte zwar den ganzen Tag vor der "Kiste", habe aber natürlich nicht genug Zeit (da gibt's noch irgendwie eine Arbeit) das ganze Raumcon zu durchforsten. Und da ist es schon ärgerlich, wenn man was verpasst (gerade wenns einen besonders interessiert...).

Grüße
jakda
« Letzte Änderung: 20. April 2007, 10:56:54 von jakda »

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #34 am: 22. Mai 2007, 11:12:46 »
Und wieder hab ich was neues zum russischen Teil der ISS gefunden, und zwar eine Grafik auf http://spaceflight.nasa.gov

(Dient eigentlich der Orion-Präsentation)
Auffallend ist, dass dort das russische MLM gezeigt wird und Pirs sich NICHT auf Zwesda zenit, sondern an Zarja nadir befindet, wo eigentlich das neue DCM (Docking Cargo Module) installiert werden soll. Auch wenn über das DCM kaum etwas bekannt ist und die Quelle die NASA ist dürfte diese Grafik falsch sein, da Pirs über den größeren russischen Kopplungsstutzen vom Typ G8000 verfügt, welcher nicht an Zarja nadir koppeln kann. Im Gegenzug verfügt Sojus/Progress über den kleineren G4000, welcher nicht auf Zwesda zenit passt. Somit würde bei dieser Konfiguration auch keine vierte Andockmöglichkeit geschaffen.
Gruß,
MSSpace...
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #35 am: 03. Juli 2007, 08:00:31 »
Und weiter gehts: Hier hab ich eine Grafik, wie das geplante Docking Cargo Module aussehen soll:

Quelle: Wikipedia
So soll das ganze an der ISS untergebracht werden:
http://forum.nasaspaceflight.com/forums/get-attachment-big.asp?action=view&attachmentid=21532
Und der druckbeaufschlagte Teil der gestrichenen SPP liefert die Basis für das Modul:
http://forum.nasaspaceflight.com/forums/get-attachment-big.asp?action=view&attachmentid=21529
Alle Bilder: www.novosti-kosmonavtiki.ru bzw. www.nasaspaceflight.com

An der Außenseite des DCM wird auch die geplante Luftschleuse zum Aussetzen von Experimenten (grün) transportiert. Diese wird später am freien vorderen Kopplungspunkt des geplanten MLM gedockt. Weiterhin transportiert das DCM einen Radiator für das MLM (braun) sowie Ersatzteile für den Roboterarm ERA (blau).
Gruß,
MSSpace...
« Letzte Änderung: 05. Juli 2007, 08:28:54 von MSSpace »
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8146
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #36 am: 04. Juli 2007, 23:06:28 »
N'abend,
ich habe gerade heute in der englischen Zeitschrift SPACEFLIGHT (wird von der BIS, British Interplanetary Society, herausgegeben) eine kleine, interessante Meldung gelesen. Laut dem 'Central Research and Development Institute of Machine Building' (TsNIIM) sei geplant, ab 2012 ein industrielles Module, OKA-T, in der Nähe der ISS fliegen zu lassen. An Bord sollen ultrareine Materialien hergestellt werden.
OKA soll demnach regelmäßig an die ISS andocken, für das Entladen der hergestellten Stoffe und für die Wartung.

Weiß jemand mehr darüber? :o

Gruß
roger50

Matthias1

  • Gast
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #37 am: 04. Juli 2007, 23:58:42 »
Ich habe dazu das gefunden:

http://www.astrostart.nl/index.php/2007/06/24/rusland-wil-industri-le-iss-module-bouwen.html

Kann leider nicht so gut Holländisch  :(

Was soll den bei der Herstellung ultrareiner Materialien die Schwerelosigkeit bringen? Die Kosten dafür wären ja gigantisch ...

Matthias

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18527
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #38 am: 05. Juli 2007, 06:45:14 »
Guten Morgen,

ich glaube nicht, dass es als "Produktionsstätte" geplant ist, sondern als Modul, in dem die Industrie evtl. Forschungskapazität mieten kann. So etwas war in den 80ern ja auch mal für Shuttle-Spacelab-Missionen gedacht (bis es zu teuer wurde). Damit könnte dann Grundlagenforschung in der Materialwissenschaft durchgeführt werden. Schon jetzt werden ja Schmelzexperimente gemacht. Der Vorteil wäre eine Entkoppelung von der "vibrierenden" ISS, so dass man qualitativ bessere Schwerelosigkeit/Mikrogravitation hätte.

Ich könnte mir vorstellen, dass man das konzeptionell mit PAROM koppelt, damit hätte man ja den Space-Tug für so ein Freiflugkonzept.
« Letzte Änderung: 05. Juli 2007, 06:49:12 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

jakda

  • Gast
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #39 am: 05. Juli 2007, 08:23:13 »
So eine freifliegende (Produktions-)Plattform, die regelmäßig ankoppelt oder besucht wird, hatten die Russen schon für das Projekt MIR2 geplant...

zu PIRS:
Kann mir nicht vorstellen, dass PIRS an SARJA dockt...
Pirs hat als aktiven Kopplungstutzen einen "SSWP-M 8000".
SARJA hat aber einen passiven Kopplungsstutzen "SSWP G4000", da passt PIRS nicht ran....

Grüße
jakda

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #40 am: 05. Juli 2007, 08:34:27 »
Zu den freifliegenden Forschungscontainern haben wir schon mal diskutiert, ich kanns aber beim besten Willen nicht finden...

zu PIRS:
Hast recht jakda, auf der Grafik oben hat irgendwer nicht nachgedacht. Wenn Pirs mal "wandert", dann sicher nur nach Zwesda zenit...

Gruß,
MSSpace...
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #41 am: 05. Juli 2007, 09:35:09 »
Solche Free-Flyer für Produktion und/oder Forschung sind ja nichts neues.
Die hat man im Shuttle Programm öfter geflogen (Wake Shield Facility, SPARTAN, SPAS, EURRECA).
Deutschland hat ja damals mit der Entwicklung des SPAS (Shuttle Pallet Satellite) Pionierarbeit auf dem Gebiet der wieder verwendbaren, autonomen Free-Flyer geleistet.

Gruß,
KSC

« Letzte Änderung: 05. Juli 2007, 09:35:51 von KSC »

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6214
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #42 am: 05. Juli 2007, 09:46:01 »
Hallo,

..übrigens gab es beim ersten Einsatz der Plattform SPAS-01 auf STS-7 1983



..auch die ersten Bilder vom freifliegenden Orbiter im All......heute nichts besonderes...damals fand ich es beeindruckend  :)

jok

Zaphod

  • Gast
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #43 am: 09. August 2007, 18:31:17 »
Zitat
                                (...)Dazu muss Pirs vorher seinen bisherigen Port verlassen und wird auf Zwesda zenit umgesetzt. In Vorbereitung auf die Umsetzung ist vorgesehen, im Rahmen des Shuttlefluges STS-124 (Discovery/JEM) eine nicht mehr benötigte Power and Data Grapple Fixture (PGDF) von P6 nach Zarja umzusetzen, um als Arbeitsplatform für Canadarm2 zu dienen. Dieser wird von dort im Rahmen von STS-126 (Discovery/MPLM) das Pirs-modul packen und umsetzen.
(...)

Hmm....wenn Canadarm2 von Zarja aus per PDGF operiert,wie genau "packt" er dann Pirs,das doch über keine PDGF verfügt ? Funktioniert das dann über die "Dextre"- Erweiterung ? *grübel*

Zaphod

  • Gast
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #44 am: 21. August 2007, 14:54:45 »
Sieht aus,als müsste ich mir meine Frage selbst beantworten... ;D
Nun habe ich im Laufe der STS-118 Mission mitbekommen,daß am neu montierten S5-Segment der Truss-Struktur die beiden dort nicht mehr benötigten SPGFs "eingeklappt"/verstaut wurden,und man sie als Ersatz für den Fall ansieht,daß eine der anderen tatsächlich benötigten SPGFs ausfällt und ersetzt werden muß. Nun,da haben wir doch unsere nötige SPGF-Quelle schon ausgemacht,oder ? :) Mein Tipp : Pirs bekommt ebenso eine Grapple Fixture wie Sarja auch. Nur so kann das Umsetzen des russischen "Piers" ja auch klappen.....eigentlich logisch. ;)
Aber viel interessanter ist doch ,daß es dann auch am russischen Segment der ISS zwei Basen für das SSRMS gibt !!! Das finde ich einfach Klasse,denn somit ergibt sich eine Redundanz für den Zugriff auf den Aussenbereich der russischen Module - für Wartung,Montage,etc.
Und noch besser : Es ergeben sich sogar ganz neue Möglichkeiten,AM russischen Teil der Station Aussenexperimente durchzuführen und zu handhaben - und zwar amerikanische ! Soweit ich das richtig verstanden habe,ist genau das auch für den Aussenbereich des DCM (an Sarja nadir) geplant.
mfG Zaphod

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #45 am: 22. August 2007, 08:05:14 »
Sorry für die verspätete Antwort, war im Urlaub und muss mich erst wieder einlesen:
Der derzeitige Plan sieht vor, das PDGF von P6 während STS-123 (Endeavour, Feb 08) nach Zarja zu verlegen und das weitere an Pirs unterzubringen. Mit beiden PDGF soll Canadarm-2 Pirs während STS-126 (Discovery, Mär 09) umsetzen. Am freiwerdenden Port wird dann das MLM gedockt. Später folgt das DCM (siehe oben), welches voraussichtlich mit einer weiteren PDGF ausgestattet wird. Soweit der Plan...
Gruß,
MSSpace...

« Letzte Änderung: 22. August 2007, 08:10:17 von MSSpace »
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Zaphod

  • Gast
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #46 am: 22. August 2007, 14:15:50 »
Danke MSSpace ! Das klingt ja immer besser....somit wäre praktisch das ganze russische Segment für den Canadarm2 "begehbar" ! Da fällt mir ein bekannter Werbespruch ein : "Erkenne die Möglichkeiten ! " :) :) :)
mfG Zaphod

Offline MSSpace

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2024
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #47 am: 23. August 2007, 09:41:59 »
Naja, ob er Pirs wirklich "begehen" kann bezweifle ich noch. Nehme an, dass die PDGF da nur angeflanscht wird, um die Umsetzung zu ermöglichen. Dass da noch Kabel zur Versorgung mit Strom und Daten des Canadarm gezogen werden glaub ich nicht. Aber immerhin sollte er von Zarja aus operieren können...

Hier dann nochmal der aktuelle Planungsstand:

Quelle : www.novosti-kosmonavtiki.ru

Pirs nach umsetzung an Zwesda zenit und das DCM an Zarja nadir. Schön zu sehen nun die Möglichkeit 4 Zubringer gleichzeitig docken zu können. Weitere Details am MLM: Das (hier grüne) Forschungs-Airlock am Kopplungsknoten, dazu ERA und der Erweiterungs-Radiator (hier braun), beides zusammen mit dem Shuttle in der DCM-Mission angeliefert.

Gruß,
MSSpace...

« Letzte Änderung: 23. August 2007, 09:49:51 von MSSpace »
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit!

SSRMS, EVA und SARJ???  Hier hilft das Abkürzungsverzeichnis!

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7237
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #48 am: 23. August 2007, 10:29:12 »
Wenn die russische Solarzellenplattform nun endgültig entfällt, kann man dann nicht die Solarzellen an SARJA ausgeklappt lassen. Eine Abschattung erfolgt doch dann nicht mehr. Oder gibt es noch andere Gründe?

GG

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7237
Re: **ISS** <Russisches Segment>
« Antwort #49 am: 23. August 2007, 10:33:49 »
Zweite Frage: Man sieht immer wieder, dass PIRS an SWESDA-Zenit angekoppelt ist. Hier wurde aber auch gesagt, dass die Kopplungssysteme nicht zusammenpassen würden. Kann man das Kopplungssystem irgendwie ergänzen oder umbauen?

GG