Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

17. November 2019, 13:03:09
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 17:30 MEZ Orion MPCV / ATV-SM - Pressekonferenz: 16. Januar 2013
  • Orion Ascent Abort-2 (AA-2), CC LC-46, 13:00 MESZ: 02. Juli 2019

Autor Thema: Orion / ESM - Raumschiff  (Gelesen 511034 mal)

McFire

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1675 am: 08. April 2015, 11:27:50 »
Hab mir mal den Artikel in #1433 durchgelesen - Wie es scheint, gibt es also immernoch großen Mangel an strahlungsfesten Chips mit hoher heutzutage nötiger Performance. Hätte gedacht, daß man da mehr getan hat. Ein großer Teil der Entwicklungsarbeit bei Raumfahrzeuge (Orion u.a.) scheint draufzu gehen, sich von einem Kompromiß zum Anderen zu hangeln...

Und habe ich das richtig gelesen - nur noch 40 Schalter? Ohne Touchscreen basierte oder inclusive? Konnte ich nicht so herausfinden.

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1676 am: 08. April 2015, 11:59:15 »
Damit sind die Kippschalter gemeint. Knöpfe, Drehschalter etc. gibt es natürlich wesentlich mehr.  ;)

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2115
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1677 am: 08. April 2015, 13:14:25 »
Es gab da neulich ein Video von einem Test des Attitude Control Motor...


https://www.youtube.com/watch?v=O1Iv6spsoG8

Führerschein

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1678 am: 08. April 2015, 17:23:37 »
Hab mir mal den Artikel in #1433 durchgelesen - Wie es scheint, gibt es also immernoch großen Mangel an strahlungsfesten Chips mit hoher heutzutage nötiger Performance. Hätte gedacht, daß man da mehr getan hat. Ein großer Teil der Entwicklungsarbeit bei Raumfahrzeuge (Orion u.a.) scheint draufzu gehen, sich von einem Kompromiß zum Anderen zu hangeln...

Strahlungsfest und hoch integriert sind nunmal natürliche Widersprüche. Hoch integriert heißt kleine Strukturen, die durch ein einzelnes Strahlungsereignis gestört werden. Der Rückstand von strahlungsharter Hardware wird also eher immer größer statt kleiner.

Man geht deshalb einen vernünftigen Weg. Hohe Redundanz und Prozessorpaare, die sich permanent gegenseitig prüfen statt RAD-hart.

Also genau das, was SpaceX im Dragon auch macht und was schon in großem Maßstab im Spaceshuttle eingesetzt wurde. Nur komischerweise wird es dem Dragon als Nachteil angerechnet im Bewertungsverfahren.


Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1679 am: 17. April 2015, 20:52:33 »
Das sind doch mal schöne Neuigkeiten: Laut Chris Bergin auf NSF werden wahrscheinlich insgesamt vier Orions hergestellt und dann wiederverwendet. Die sollen dann auch Namen bekommen.  :)

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline chrisi01

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 287
    • Homepage
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1680 am: 17. April 2015, 22:39:51 »
4 Orions die wiederverwendet werden, sehr schön :)

Nur wieviel SLS (Triebwerke) hat man nochmal? Hab die Zahl vergessen aber viele waren es ja nicht oder?

mfg

Chris

Online Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 931
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1681 am: 17. April 2015, 22:49:26 »
Das sind doch mal schöne Neuigkeiten: Laut Chris Bergin auf NSF werden wahrscheinlich insgesamt vier Orions hergestellt und dann wiederverwendet. Die sollen dann auch Namen bekommen.  :)

Gruß
Zenit

Wieso kommt mir die Anzahl so bekannt vor??  ::)

Ah ja, war das nicht mal die Anzahl der Space Shuttle?

Mfg Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1682 am: 18. April 2015, 07:43:29 »

Nur wieviel SLS (Triebwerke) hat man nochmal? Hab die Zahl vergessen aber viele waren es ja nicht oder?


Genau. Insgesamt werden 16 zur Verfügung stehen, 15 sind aus Shuttlezeiten übrig, eins wird aus Ersatzteilen zusammengebaut. Aber keine Sorge, es wird schon an neuen Wegwerf-RS-25 gearbeitet, die danach zum Einsatz kommen.

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Führerschein

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1683 am: 18. April 2015, 08:02:19 »

Nur wieviel SLS (Triebwerke) hat man nochmal? Hab die Zahl vergessen aber viele waren es ja nicht oder?


Genau. Insgesamt werden 16 zur Verfügung stehen, 15 sind aus Shuttlezeiten übrig, eins wird aus Ersatzteilen zusammengebaut. Aber keine Sorge, es wird schon an neuen Wegwerf-RS-25 gearbeitet, die danach zum Einsatz kommen.

Gruß
Zenit

Soweit ich weiß, wurde die Entwicklung dieses Triebwerkes eingestellt, oder zumindest eingefroren. Wegen der hohen Kosten und Verzögerungen. Man nimmt statt dessen die Produktion der SSME wieder auf, mit nur geringen Modifikationen. Die sind dann allerdings wieder in der Herstellung sehr teuer.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1684 am: 11. Mai 2015, 22:49:30 »
Und News:
Zitat
Multi-Purpose Crew Vehicle/European Service Module (MPCV-ESM)
The industrial Phase-C/D contract between ESA and Airbus was signed in November. Most sub-system PDRs took place, with the last one to be concluded in April. NASA’s Orion Exploration Test Flight 5 December 2014 was successful. The next major milestone is the ESM system CDR in December.

CDR im Dezember.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1685 am: 12. Mai 2015, 09:02:22 »
Ursprünglich sollte das CDR mal Mitte 2015 sein... Hoffen wir mal, dass Airbus D&S das SM rechtzeitig liefert, immerhin wäre das Teil neben dem peinlichen Problem mit dem VAC (http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=9355.msg327433#msg327433) ein potenzieller Hauptverzögerungsgrund für EM-1.  :-\

Gruß
Zenit
« Letzte Änderung: 12. Mai 2015, 17:48:49 von Zenit »
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1147
  • SpaceX to Mars!
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1686 am: 12. Mai 2015, 09:22:28 »
Man kann sowieso davon ausgehen wenn die nicht rechtzeitig liefern, werden die Amerikaner es zukünftig selber bauen und auf Europa verzichten. Das Airbus selbst den wichtigsten Auftrag nicht Termingerecht hin bekommt ist schon zu heulen... Ein einziger Saftladen ist des seit dem Airbus den Franzosen gehört.

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5374
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1687 am: 12. Mai 2015, 11:48:21 »
Die folgenden Beitraege wurden in den Airbus DS Thread verschoben. Hier gehts um Orion.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3871
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1688 am: 12. Mai 2015, 15:34:19 »
Gibt es denn belastbare Hinweise darauf dass sich das Servicemodul verzögert?

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1689 am: 12. Mai 2015, 17:46:57 »
Gibt es denn belastbare Hinweise darauf dass sich das Servicemodul verzögert?

Nicht direkt, aber das Teil hat sich in der Vergangenheit bereits sehr stark verzögert (PDR ursprünglich Ende 2013, tatsächlich Mai 2014; CDR ursprünglich Anfang 2015, jetzt Dezember), sodass inzwischen ein Großteil der schedule margin verschwunden sein müsste. Dadurch ist es leider gut möglich, dass es die Ursache für eine Verzögerung von EM-1 wäre. Immerhin war das ESM ja schon mal einer der Hauptgründe, EM-1 von Dezember 2017 auf NLT November 2018 zu verschieben.

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline hadron

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1690 am: 26. Mai 2015, 11:48:20 »
schönen guten Tag an die "längerdienenden" Mitglieder des Forums....

meine Frage: Steht schon fest,welches Triebwerk nun in das Service Modul (Orion) eingebaut wird ?

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1691 am: 26. Mai 2015, 12:26:42 »
Schau mal bei Antwort 161 in diesem Thread nach:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11422.msg305321#msg305321

Gruß
Martin
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline hadron

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1692 am: 26. Mai 2015, 12:43:22 »
....danke, ich schaue mal.......................aha, dann ist es das OMS Triebwerk vom Shuttle.  Bei der EM-1  und EM-2 Mission soll es dann verbaut werden.
Weiß die Nasa schon, was dann nachfolgend an Leistungsträger eingeschraubt wird?
Was mich auch wundert, ist der enorme Leistungsunterschied zum Apollo SM Triebwerk....

Gruß...ebenfalls Martin

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1693 am: 26. Mai 2015, 13:01:43 »
....danke, ich schaue mal.......................aha, dann ist es das OMS Triebwerk vom Shuttle.  Bei der EM-1  und EM-2 Mission soll es dann verbaut werden.
Weiß die Nasa schon, was dann nachfolgend an Leistungsträger eingeschraubt wird?
Was mich auch wundert, ist der enorme Leistungsunterschied zum Apollo SM Triebwerk....

Wie schon mal gesagt, für das Orion-SM nach 2021 hat die NASA noch keine Entscheidung getroffen. Dennoch gehe ich stark davon aus, dass da weiterhin das AJ-10 zum Einsatz kommt, das ist für den Job einfach am Besten geeignet. Der Leistungsunterschied zwischen dem Orion-SM und dem Apollo-SM ist darauf zurückzuführen, dass das Apollo-Triebwerk den LOI-Burn (Einbremsen in einen niedrigen Mondorbit) mitsamt der Masse der Landefähre durchgeführt hat. Das ist ja bei Orion nicht vorgesehen.

Gruß
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1694 am: 20. Juni 2015, 08:50:20 »
Der Adapter des SM-Testartikels wird für den Transport nach Plum Brooke vorbereitet. Im Herbst soll der eigentliche Testartikel des SMs von der ESA folgen.



Mehr Bilder gibt´s wie immer vom KSC auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/nasakennedy/sets/72157644988382051

Gruß
Martin
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1695 am: 02. Juli 2015, 21:02:34 »
Wichtige Tests stehen für "unser" Servicemodul an. Hier wäre ein Bericht auf der Portalseite dazu:
"Orion: Ab nach Plum Brooke"
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/02072015204719.shtml

Der Testartikel des Adapters ist -wie gesagt- schon in Plum Brooke angekommen:

https://blogs.nasa.gov/orion/2015/06/24/crew-module-adapter-simulator-arrives-to-nasa-glenns-plum-brook-station-for-testing/

Gruß
Martin
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Führerschein

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1696 am: 26. Juli 2015, 09:42:08 »
Ich glaube, dieser NSF-Artikel wurde noch nicht hier verlinkt.

http://www.nasaspaceflight.com/2015/06/plum-brook-orion-service-module-testing/

Zitat
NASA has now confirmed it has provided ESA one of the OMS pods from the Shuttle era, which sports an engine that had previously flew on 19 space shuttle missions and performed 89 burns.

Die NASA hat bestätigt, daß sie der ESA ein OSM Triebwerk mit Tank aus der Shuttle-Zeit übergeben hat. Das ist ein Triebwerk, das in 19 Shuttle Missionen geflogen ist und 89 mal gezündet wurde.

Also ein AJ-10-190.

Laut dem Artikel spielt die Integration des ESA-Servicemoduls die Hauptrolle bei der Verzögerung der EM-1 Mission. Das SLS wäre danach für einen 2017 Termin bereit. Die NASA will das aber nicht bestätigen. Man beachte auch Verzögerung der Integration, nicht direkt Verzögerung des Service Moduls.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1697 am: 26. Juli 2015, 09:49:20 »
Die Amerikaner geben 1 Milliarde pro Jahr für Orion aus. Ein Jahr Verzögerung kostet also eine Milliarde Dollar, vermutlich eher 3 Milliarden (mit SLS). Kurzum das europäische Servicemodul bringt den Amerikanern nichts anderes als die Europäer bei der Stange zu halten und einen Ausstieg aus dem ISS-Projekt zu verhindern. Einen wirtschaftlichen Vorteil mit Kostenteilung gibts schlichtweg nicht.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Führerschein

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1698 am: 26. Juli 2015, 09:57:14 »
Die Amerikaner geben 1 Milliarde pro Jahr für Orion aus.

Das Programm läuft so oder so. Terminänderungen bewirken da kaum einen Unterschied. Es sind ja keine Missionen in Planung, die das System dann zeitnah nutzen wollen.

Zu der Milliarde sage ich lieber nichts.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1808
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1699 am: 29. Juli 2015, 18:23:18 »
Hallo Zusammen,

ich habe den Artikel bei NSF jetzt auch mal gelesen und kann mich tobis Sicht der Dinge nicht ganz anschließen.
Der Absatz, der sich auf eine mögliche Verzögerung bezieht lautet:
Zitat
Sources continue to claim issues relating to the integration of European ATV hardware into Orion’s US based development path under the stewardship of prime contract Lockheed Martin was the part of the reason EM-1 slipped from late 2017 to mid-2018.
Ich würde das wie folgt übersetzen
"(Informations-)Quellen machen weiterhin Aspekte der Integration von europäischer ATV-Hardware in den Entwicklungspfad der amerikanischen Orion unter der Verantwortung von Hauptauftragnehmer Lockheed Martin als Teil der Gründe für die Verschiebung von EM-1 von Ende 2017 nach Mitte 2018 verantwortlich."
Zunächst sollte man "ATV-Hardware" hier nicht wörtlich nehmen, gemeint ist sicherlich "ATV-Technologie".
Weiterhin wird ausdrücklich vom Entwicklungspfad gesprochen und nicht von der Technik an sich.
Sicherlich war es eine politische Entscheidung Europa bei der Entwicklung (und hoffentlich später auch bei den Flügen) zu beteiligen.
Dadurch musste im Planungsablauf einiges umgestellt werden, vielleicht gibt es jetzt auch noch ein paar "Extraschleifen", die Zeit kosten.
Daraus aber eine Verzögerung von einem Jahr und Mehrkosten von einer Milliarde zu konstruieren, welche durch die Europäer verursacht seien, ist etwas sehr weit hergeholt.
Außerdem ist des ESM (Europäische Service Modul) eine Kompensation für die ISS-Beteiligung und daher rechnerisch erst mal dort zu verrechnen.
Dass die Entwickler des SLS ausdrücklich darauf hinweisen, dass sie nicht für die Verzögerung verantwortlich sind, ist deren gutes Recht, heißt aber nicht dass statt dessen die europäischen Ingenieure zu langsam arbeiten würden.

Wir sollten froh sein, dass Europa mit einem kleinen aber wichtigen Beitrag beteiligt ist.
Bei vielen anderen Projekten wird kritisiert, dass Europa ganz tolle Enwicklungen hervorbringt, diese aber nach dem Beweis "wir können das" wieder in der Versenkung verschwinden lässt (siehe z.B. IXV).
Also ich bin sehr gespannt was da noch kommt, vielleicht erleben wir noch einen Alex Gerst, der von der anderen Seite des Mondes berichtet...  8)

LG Rücksturz

Tags: USA