Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

21. November 2019, 08:54:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 17:30 MEZ Orion MPCV / ATV-SM - Pressekonferenz: 16. Januar 2013
  • Orion Ascent Abort-2 (AA-2), CC LC-46, 13:00 MESZ: 02. Juli 2019

Autor Thema: Orion / ESM - Raumschiff  (Gelesen 511473 mal)

Führerschein

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1650 am: 02. Januar 2015, 16:27:50 »
4) Bei der Rückkehr zur Erde bsteht die Möglichkeit die v zu reduzieren, danach Abkopplung von dem grossen Modul.

Habe ich was übersehen?

4) Braucht massive Bremsung, also massive Mengen Treibstoff, die hin und zurück transportiert werden müssen. Ein geeigneter Hitzeschild leistet das ohne Treibstoff.


Jura

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1651 am: 02. Januar 2015, 16:43:15 »
Mit nuklearen Triebwerken ist das kein Problem, wie angedeutet, bei Reduzierung der v bei der Rückkehr reicht ein normaler Hitzeschild. Orion muss aber für eine Reise von 2-3 Jahren auch ausgelegt sein.

McFire

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1652 am: 02. Januar 2015, 17:19:00 »
Moment - hab ich was verpaßt ? Sind 2-3 Jahre in der Kapsel (Raumschiff sage ich nicht) wirklich angedacht? Ich mein, ein ganzes Jahr MIR oder ISS war/wird schon hart, aber da ist Platz, nicht zuletzt auch für richtige (!) Sportgeräte und zum herumlaufenschweben usw usw.....
Also da sollte doch ein größeres Modul dabei sein, und wenns ein leerer Tank ist. Zum Wände anschreien und laufen a la Skylab reichts doch  ;)

Jura

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1653 am: 02. Januar 2015, 17:34:12 »
Die Astronauten bei Flügen zu den Asteroiden, Mars und zurück, erhalten geräumige Wohnhabitate die auf dem Mars nicht landen. Das Orion bleibt aber angekoppelt an das Modul, anders geht auch nicht. Das Raumschiff muss aber die lange Reise (bis max. 3 Jahre) für die Rückkehr zur Erde aushalten.

Führerschein

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1654 am: 02. Januar 2015, 18:34:16 »
Ich hatte es im ersten Moment auch falsch verstanden. Jura hat recht.

Orion muß Astronauten für maximal Wochen versorgen können. Aber die Verweildauer passiv an einem Transfervehikel muß lang sein. Ähnlich wie Anforderungen für Commercial Crew. Da ist verlangt, Versorgung nur Tage, aber über 1/2 Jahr passiv an der ISS.

Offline Bogeyman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 617
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1655 am: 03. Januar 2015, 11:26:20 »
Da fehlt ne Zahl? Für wieviele Wochen?

Führerschein

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1656 am: 03. Januar 2015, 11:37:09 »
Da fehlt ne Zahl? Für wieviele Wochen?

Ich wollte mich nicht festlegen.  :) So ca. 2 Wochen. Es gibt dafür Spezifikationen, die ich aber nicht parat habe.

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1657 am: 03. Januar 2015, 11:39:57 »
Da fehlt ne Zahl? Für wieviele Wochen?

21 Tage mit einer 4 Mann/Frau-Besatzung, 180 Tage autonom/angedockt.

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1658 am: 23. März 2015, 07:36:01 »
Der CM -SM Adapter für den Strukturtestartikel des ESMs wird vorbereitet:

Bild: NASA/Kim Shifflet

Im Juni soll dieser Adapter dann zur Space Power Facility in Ohio geliefert werden, wo allerlei Tests stattfinden werden. Im Oktober folgt dann das eigentliche SM von der ESA.

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 920
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1659 am: 23. März 2015, 21:13:34 »
Hallo

Ich finde, dieser Adapter sieht ja gewaltig aus und wiegt bestimmt auch einiges. Ist der nur für Tests, oder wird bei der Flughardware auch so ein "Mörderteil" gebraucht?


Viele Grüße
Steffen

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8172
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1660 am: 23. März 2015, 21:34:29 »
N'abend,

Dieser Adapter gehört zu jeder Flughardware. Oben kommt die eigentliche Orion-Kapsel drauf (Durchmesser ca. 5 m), unten das MPCV drunter (d=3,9 m). Die Höhe beträgt geschätzt 1 m.

Im wesentlichen besteht der Adapter aus einem Außenring, Versteifungsrippen und einem Strukturkegel am unteren Rand. Gewicht? Keine Ahnung, aber sicher mehr als 200 kg.

Hier hatten wir ein Photo des Adapters im Orion/EFT-1 Thread:

http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=10723.60

Gruß
roger50

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 920
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1661 am: 23. März 2015, 21:47:15 »
Danke roger50, einen Ring oder Kegel mit Versteifungen hätte ich auch erwartet. Im Bild sieht man aber noch jede Menge Verstrebungen, aber das ist wohl schon die Transportverpackung, davon habe ich mich täuschen lassen.

viele Grüße
Steffen

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1662 am: 23. März 2015, 22:16:17 »
Hallo Steffen,
Danke roger50, einen Ring oder Kegel mit Versteifungen hätte ich auch erwartet. Im Bild sieht man aber noch jede Menge Verstrebungen, aber das ist wohl schon die Transportverpackung, davon habe ich mich täuschen lassen.

viele Grüße
Steffen

Nein, diese Verstrebungen sind keine Transportverpackung. Der CM -SM Adapter besteht aus mehreren dieser Metallverstrebungen, die eine Art "Gerüst" bilden, auf dem dann die einzelen CfK-Paneele des Servicemoduls angebracht werden. Hier wäre ein Bild davon (auf Seite 2):
http://www.nasa.gov/sites/default/files/725467main_JanMAR2013.pdf

Gruß,
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 920
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1663 am: 23. März 2015, 23:02:03 »
Ja, in der PDF-Datei kann man erkennen, was daraus werden soll.

Danke
Steffen

McFire

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1664 am: 23. März 2015, 23:02:59 »
Wird die Orion/ATV Kombi wirklich fliegen ? Kann da nix mehr dazwischen kommen? In der heutigen von egoistischen Typen geleiteten Welt ist grad die Zusammenarbeit in der Raumfahrt gefährdet, glaub ich. Was wäre, wenn Europa plötzlich nicht mehr gewünscht ist ? Könnten die Amis schnell ein SM  "aus dem Boden stampfen" ?

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8172
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1665 am: 24. März 2015, 01:00:10 »
N'abend,

Wird die Orion/ATV Kombi wirklich fliegen ? Kann da nix mehr dazwischen kommen? .... Was wäre, wenn Europa plötzlich nicht mehr gewünscht ist ? Könnten die Amis schnell ein SM  "aus dem Boden stampfen" ?
Kürzung von mir.

Ja, die Kombination wird fliegen. Verträge sind Verträge, und vertragsbrüchig zu werden, können sich die USA nicht erlauben. Die Frage ist lediglich, wie oft die Kombination fliegen wird. Also ob nach den 2 vereinbarten Modulen auch für die weiteren Orion-Einsätze das MPCV zum Einsatz kommt, oder ob die USA es auf der Basis der ESA-Doks dann selber bauen.

Zumindest für die ersten beiden Flüge können die USA bis 2018 kein eigenes Service-Modul "aus dem Boden stampfen". Zumal das Geld fehlt.

Gruß
roger50

P.S.: an die Moderatoren: Das MPCV hat mir dem ATV-Service-Modul kaum noch etwas zu tun, die Unterschiede sind inzwischen zu groß. Vielleicht sollte man den Thread-Titel mal anpassen.




McFire

  • Gast
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1666 am: 24. März 2015, 01:31:57 »
Naja, das wird ja dann eine spannende Sache, ob es mehr als zwei gibt. Aber wenn das Ding gut arbeitet, sollte ja auch die NASA kostenbewußt denken.

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13969
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1667 am: 24. März 2015, 01:38:05 »
Wieso kostenbewusst?
Europa produziert wohl kaum billig.
"Made in USA" ist für die USA wichtiger als billig.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 29. November 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Gerry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1108
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1668 am: 24. März 2015, 02:50:02 »
...
P.S.: an die Moderatoren: Das MPCV hat mir dem ATV-Service-Modul kaum noch etwas zu tun, die Unterschiede sind inzwischen zu groß. Vielleicht sollte man den Thread-Titel mal anpassen.

Hallo Roger,

du hast mehrfach das auf dem ATV basierende Servicemodul als MPCV bezeichnet. Das ist aber imho so nicht richtig. MPCV ist nur eine andere Bezeichnung für die Orionkapsel (also die kegelige Kommandokapsel wie auch bei Apollo) an sich, stammt wohl aus der Zeit als Constellation zu Ende war und unklar war wie es weiter geht und man erstmals alle Bezeichnungen aus dem Constellationprogramm vermieden hat. Das MPCV hat mit dem europäischen Sevicemodul in diesem Sinne nichts zu tun.

Für das Servicemodul gibt's eine andere Abkürzung, nämlich ESM.

Gruß, Gerry

Raumcon-Realist

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1669 am: 24. März 2015, 07:00:44 »
Hallo Gerry,

du hast mehrfach das auf dem ATV basierende Servicemodul als MPCV bezeichnet. Das ist aber imho so nicht richtig. MPCV ist nur eine andere Bezeichnung für die Orionkapsel (also die kegelige Kommandokapsel wie auch bei Apollo) an sich, stammt wohl aus der Zeit als Constellation zu Ende war und unklar war wie es weiter geht und man erstmals alle Bezeichnungen aus dem Constellationprogramm vermieden hat. Das MPCV hat mit dem europäischen Sevicemodul in diesem Sinne nichts zu tun.

Für das Servicemodul gibt's eine andere Abkürzung, nämlich ESM.

Gruß, Gerry



das ist leider auch nicht ganz richtig. MPCV beschreibt zunächst mal ein bestimmtes Anforderungsprofil für ein Raumschiff, nämlich für verschiedene Missionen einsetzbar zu sein. Da Orion als MPCV eingesetzt werden soll, ist das gesamte Raumschiff (CM , SM, LAS, Verkleidungen, Adapter) das MPCV. Hier wäre noch ein umfangreiches PDF mit mehr Infos zum ESM:
http://ntrs.nasa.gov/archive/nasa/casi.ntrs.nasa.gov/20140010527.pdf

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Online blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1148
  • SpaceX to Mars!
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1671 am: 24. März 2015, 08:06:44 »
Da fehlt ne Zahl? Für wieviele Wochen?

21 Tage mit einer 4 Mann/Frau-Besatzung, 180 Tage autonom/angedockt.

Gruß
Zenit

180 Tage angedockt  ??? Das reicht aber nicht für bis zum Mars oder Asteroiden.  ;D

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1672 am: 24. März 2015, 10:49:37 »
Naja, das wird ja dann eine spannende Sache, ob es mehr als zwei gibt. Aber wenn das Ding gut arbeitet, sollte ja auch die NASA kostenbewußt denken.

Wieso kostenbewusst?
Europa produziert wohl kaum billig.
"Made in USA" ist für die USA wichtiger als billig.

Die NASA ist logischerweise nicht völlig frei in ihren Entscheidungen. Wenn entsprechende politische Vorgaben gemacht werden, muss sie sich daran halten.

Die tatsächlichen Kosten des ESM können den NASA-Managern letztlich allerdings egal sein. Selbst wenn es doppelt soviel kostet wie ein US-Modell, zahlt es doch die ESA. Natürlich ist eine Gegenleistung notwendig, und die wird wie bei den ersten beiden Servicemodulen oder den ATVs darin bestehen, dass sie uns ab und an mitnehmen. Nach allem, was man so hört, haben die Verantwortlichen der NASA mit dem Konzept keine allzugroßen Schwierigkeiten. Man kann Kosten abwälzen, und ein Nicht-NASA-Astronaut kann letztlich dieselbe Arbeit verrichten wie einer der eigenen Leuten.

Da stellt sich nur die Frage, welche Vereinbarungen JAXA oder CSA so anstreben?

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1673 am: 24. März 2015, 10:58:42 »
Jetzt wo der Euro abgestürzt ist, ist Europa für die USA relativ günstig. Allerdings benutzt das MPCV-SM ja viele US-Komponenten, Draghis Effekt dürfte also nicht ganz so groß sein.

Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Zenit

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 974
  • Optimistischer SLS/Orion Verfechter
Re: Orion / ESM - Raumschiff
« Antwort #1674 am: 08. April 2015, 07:29:04 »
OrbitalATK hat einen 90-Millionen Dollar Vertrag mit Lockheed Martin unterzeichnet, um den ACM für das LAS von Orion zu liefern:
http://www.orbitalatk.com/news-room/release.asp?prid=26

Gruß
Zenit
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/exploration/home.shtml

Avatar von sp-studio.de

Genießt den Kapitalismus, der Kommunismus wird fürchterlich! -frei nach K.-R. Röhl

Tags: USA