Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

14. Juli 2020, 12:34:46
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)  (Gelesen 2682 mal)

Offline Voyager_VI

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 691
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #25 am: 21. Mai 2020, 16:10:58 »
So langsam muss man sich die Frage stellen, welchen Sinn macht der Start des Moduls „Наука“ noch? Wäre er nicht an der Raumstation für den Mond sinnvoller?
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #26 am: 22. Mai 2020, 11:15:26 »
So langsam muss man sich die Frage stellen, welchen Sinn macht der Start des Moduls „Наука“ noch? Wäre er nicht an der Raumstation für den Mond sinnvoller?

Meinst du Modul Nauka ? Die Existenz eines Moduls "Hayka" wäre mir neu  ???

ISS wird es wohl noch bis 2028 geben, also warum nicht ?

Nauka (FGB-2) ist ein Schwestermodul von Zarya (FGB-1) und wurde bereits vor über 20 Jahren gebaut  ( damals allerdings nur zu 70% fertig gestellt) und sollte erstmals 2007 fliegen !
Also ich würde so ein altes Ding nicht unbedingt an einer neuen hochmodernen Station wie Gateway haben wollen, wäre dann ja 25 Jahre alt!
Wenn der Start jetzt nicht bald klappt, können sie das Modul sowieso abschreiben, da dann die Garantie für Teile des Moduls abläuft.

p.s.: hab gerade gelesen (en.wikipedia) dass sich der Start u.a. verzögert weil alternde Teile neu getestet werden müssen, da sonst die Garantie abläuft.


Offline Flandry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 516
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #27 am: 22. Mai 2020, 11:42:51 »


Meinst du Modul Nauka ? Die Existenz eines Moduls "Hayka" wäre mir neu  ???


Ist das selbe. "Наука" ist "Nauka" in kyrillischen Buchstaben.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9609
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #28 am: 17. Juni 2020, 11:25:47 »
Nachdem nun die Meldungen zum russischen Modul "NAUKA", dem multifunktionalen Labor-Modul, mehr auf einen Versand nach Baikonur weisen, als es vorher der Fall war, sehe ich es als angebracht dazu ein Thema zu eröffnen.

Als erstes werde ich einige Beträge (so es möglich ist) im Folgenden zu bringen.

Bleibt gesund und locker, aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Anmerkung: die Beiträge stammen von den Usern, die ich am Ende der Beiträge - mit dem Veröffenlichungsdatum - genannt habe
« Letzte Änderung: 17. Juni 2020, 16:23:14 von HausD »

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9609
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #29 am: 17. Juni 2020, 11:29:53 »
MLM kommt später nach Baikonur

Der Versand des multifunktionalen Nauka-Labormoduls (MLM) an das Kosmodrom Baikonur erfolgt
aufgrund laufender umfassender Kontrollen einige Wochen später.

Im Februar wurde zwar geplant, das MLM am 19. März zum Kosmodrom zu verschicken.

"Doch das Modul wird nun noch nicht am 19. März, sondern einige Wochen später gesendet, da es länger dauern wird, bis alle komplexen Überprüfungen des Geräts abgeschlossen sind" und dass "die Führung der staatlichen Körperschaft (Roskosmos) der Qualität der geleisteten Arbeit Vorrang einräumt".
 (@Uwelino - man hat deinen Einwand dort also auch gelesen...)

Die Verzögerung habe aber nichts mit der Einführung des Sonderregimes in Kasachstan wegen der Ausbreitung des Coronavirus zu tun.                                       (Quelle: TASS/Chrunitschew/Roskosmos

Bleibt gesund, HausD - 17. März 2020

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9609
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #30 am: 17. Juni 2020, 11:31:45 »
An NAUKA wird weiter gearbeitet

Die Tests des multifunktionalen Labormoduls (MLM) NAUKA werden trotz der in Russland aufgrund der Coronavirus-Pandemie eingeführten arbeitsfreien Woche nicht abgebrochen. Quelle: TASS, Roskosmos.
"Die Arbeiten sind weiter im Gange, die Mitarbeiter arbeiten". Die Tests verlaufen nach Plan, aber es gibt noch keinen genauen Termin für den Versand des Moduls nach Baikonur.
Jetzt gibt es autonome Tests des MLM-Antriebssystems, dann wird das Modul pneumatischen Vakuumtests unterzogen, dann ein Zug zusammengestellt und NAUKA nach Baikonur geschickt.

Bleibt gesund, HausD - 31. März 2020

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9609
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #31 am: 17. Juni 2020, 11:33:58 »
Prüfungen des MLM Nauka

Bei  @Rogozin gibt es Bilder von der Prüfung des NAUKA Moduls beim Chrunitschew-Zentrum.


Die Arbeiten sollen im Mai beendet sein

Bleibt gesund und geduldig, HausD - 02. April 2020

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9609
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #32 am: 17. Juni 2020, 11:36:26 »
Es geht vorwärts mit MLM  Nauka !
Das Modul geht jetzt in die Vakuumkammer.



https://twitter.com/katlinegrey/status/1250844677793857537?s=20

wernher66 - 16. April 2020

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9609
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #33 am: 17. Juni 2020, 11:38:18 »
MLM - der Prüfzyklus beginnt in den nächsten Tagen

Gemäß dem umfassenden Testplan wurde das Labormodul MLM am 16. April 2020 zur Vakuumkammer gebracht.
Der folgende Testzyklus überprüft die spezifizierten Anforderungen an die Dichtheit des Gehäuses und der Ausrüstung des Moduls. Es ist geplant, in den kommenden Tagen mit dem Testen zu beginnen.   (Quelle, Fotos: Roskosmos)



Der Transport des vorbereiteten Labormoduls MLM zu der Vakuumkammer im Chrunitschew-Zentrum

Gruß und bleibt gesund und locker, HausD - 17. April 2020

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9609
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #34 am: 17. Juni 2020, 11:47:21 »
Hallo

Der Start des Forschungsmoduls "Nauka" zur ISS verschiebt sich,
wie schon zu befürchten war, ein weiteres Mal!
Nun wird der Mai 2021 als neues Startdatum genannt.
Quelle:         
 www.russianspaceweb.com
                  Link korr. HAL 9000  -  18. Mai 2020
Damit hinkt man inzwischen nahezu 10 Jahre hinter der ursprünglichen
Startplanung (Dezember 2011) hinterher.

Gruß HAL 9000 - 18. Mai 2020

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9609
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #35 am: 17. Juni 2020, 12:09:36 »
Modul "NAUKA" am Ende des letzten Testzyklus

Bei Roskosmos kann man heute, am 17.06.2020 lesen, dass das Modul "NAUKA" ("Wissenschaft") den letzten Testzyklus mit einem positiven Ergebnis bestanden hat.
Letzte Woche haben haben die Fachleute der russischen Raketen- und Raumfahrtindustrie Dichtheitsprüfungen an den Modulgehäusen und Docking-Einheiten durchgeführt.
Zuvor wurde die einwandfreie Funktionsweise der pneumatischen und hydraulischen Systeme des Antriebssystems und der externen Hydraulikkreise bestätigt.

Das geplante Herausbringen aus der Vakuum-Kammer ist der 22. Juni 2020.
Das multifunktionale Labormodul NAUKA soll im Juli 2020 an das Kosmodrom Baikonur ausgeliefert werden.

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #36 am: 17. Juni 2020, 13:11:45 »
Nach en.wikipedia war der Start sogar mal für 2007 geplant, zusammen mit dem europäischem Roboterarm.
NAUKA misst 13 m x 4,11m bei einem Gewicht von 20.300 kg .
Als Mehrzweckmodul ist es speziell für die Forschung gedacht, soll aber auch Mannschaftsquartier sein mit komplettem Lebenserhaltungssystem, Bordküche, Schlafplätzen und Toilette.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3397
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #37 am: 17. Juni 2020, 13:33:33 »
Und wenn ich das Bild vorn auf dem Fußboden richtig deute, ist das Ding doch niemals wirklich für die ISS geplant gewesen oder ?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Xerron

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 242
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #38 am: 17. Juni 2020, 13:43:32 »
Und wenn ich das Bild vorn auf dem Fußboden richtig deute, ist das Ding doch niemals wirklich für die ISS geplant gewesen oder ?
Das habe ich mir auch sofort gedacht. Würde mich nicht wundern wenn es ein neues Kernmodul für eine neue Raumstation ist, ganz ohne westliche Partner.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18769
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #39 am: 17. Juni 2020, 13:54:58 »
Das Bild an der Wand hat doch mit Nauka gar nichts zu tun. Das scheint einfach nur eine Wanddekoration zu sein ...

Die zeigt offenbar zwei Sojus-Raumschiffe samt EVA, wohl eine Darstellung einer Mission aus den 60ern oder 70ern. Es gab doch mal eine Sojus-Doppelmission, samt externem Umstieg der Besatzungen, die von der UdSSR vollmundig als "Raumstation" verkauft wurde ... bevor echte Raumstationen gestartet wurden.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Online Petronius

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 492
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #40 am: 17. Juni 2020, 14:44:45 »
Das Bild zeigt die gekoppelten Raumschiffe Sojus 4 und Sojus 5. Das Ereignis fand vor über 50 Jahren statt, nämlich im Jahre 1969.
Dabei wurde ua. das Kopplungsverfahren erprobt. 1971 starte die UdSSR dann mit Salut 1 die erste bemannte Raumstation.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9609
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #41 am: 17. Juni 2020, 16:42:09 »
Hallo Schillrich und Petronius.
hallo Freunde,
Das Bild an der Wand hat doch mit Nauka gar nichts zu tun. Das scheint einfach nur eine Wanddekoration zu sein ...

Das wurde von Rücksturz DAZU geschrieben. https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3711.msg476404#msg476404

Das Bild zeigt die gekoppelten Raumschiffe Sojus 4 und Sojus 5. Das Ereignis fand vor über 50 Jahren statt, nämlich im Jahre 1969.
Dabei wurde ua. das Kopplungsverfahren erprobt. 1971 starte die UdSSR dann mit Salut 1 die erste bemannte Raumstation. 
Derartige Beiträge aus dem Thema: **ISS** <Russisches Segment> wie auch sprach- und schriftbezügliche "Überlegungen" habe ich nicht übertragen und bin der Meinung, dass sie zu dem Modul im Thema NAUKA und der jetzigen Situation nichts beitragen.

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #42 am: 17. Juni 2020, 16:45:54 »
Zur Information sehr gut geeignet finde ich hier:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nauka

Dann erübrigen sich auch irgendwelche fruchtlosen Spekulationen.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4682
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #43 am: 17. Juni 2020, 20:30:00 »
Noch mehr Forschungskapazität im Russischen Bereich und ein dritter Schlafplatz für diesen Bereich.
Wurde nicht seit einer Weile die durchschnittliche russische Besatzungsstärke auf der ISS reduziert? Soll es dabei bleiben?

Teuer zusätzliche Arbeits- und Wohnmöglichkeiten hoch zu schicken und gleichzeitig ein paar Rubel an der Besatzung zu sparen erscheint mir irgendwie nicht ganz zu ende gedacht. Aber vlt habe ich da einen Denkfehler, den mir jemand aufzeigen kann?
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Online alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 549
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #44 am: 17. Juni 2020, 22:15:13 »
Wurde wohl reduziert um jeweils einen Platz mehr an die Amerikaner verkaufen zu können.
Jetzt, wo sie ihre Kapsel wieder für sich alleine haben, ja sogar noch bei den Amerikanern mitfliegen können und evtl. auch vorhaben wieder zahlende Privatkunden mitzunehmen, werden sie durchaus mehr Platz und noch ein Bett gut gebrauchen können.
In der Forschung wollen sie bestimmt nicht noch viel weiter hinter die USA zurück fallen und
Forschungskapazitäten kann man auch recht gut versilbern. (Sie haben ja bis jetzt nur 2 kleine Forschungsmodule)
Das Modul hat auch noch andere Möglichkeiten, wie z.B. als (Hilfs)-Antrieb zur Bahnanhebung der ISS zu dienen.
Und wenn sie sich mal wirklich selbsständig machen wollen, könnten sie das Ding, trotz seines schon jetzt sehr fortgeschrittenen Alters, auch sehr gut gebrauchen.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4682
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #45 am: 17. Juni 2020, 22:37:46 »
Danke für die Aufklärung.

Ja, der Gedanke eines Selbstständig machens nach einem möglichen ISS Endes scheint zumindest eine Mitrolle gespielt zu haben.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9609
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #46 am: 10. Juli 2020, 12:41:35 »


Die Fachleute von Chrunitschew (/Roskosmos) haben die Vakuumtests des Moduls MLM des russischen Segments der ISS Nauka abgeschlossen.   (Quelle, Fotos: Roskosmos  )






MLM wird aus der Prüfkammer gefahren                                     

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9609
Re: NAUKA - Multifunktions-Labor-Modul (MLM)
« Antwort #47 am: Gestern um 11:32:20 »
Strahlenschutz bei NAUKA

Der Leiter der Abteilung für Strahlenschutz bemannter Raumflüge des Instituts für biomedizinische Probleme der Russischen Akademie der Wissenschaften,  Wjatscheslaw Schurschakow, hat sich bei RIA N zum Strahlenschutz bei NAUKA geäussert:

"Als wir den Strahlenschutz der Kabine im NAUKA-Modul berechnet haben, haben wir es als notwendig angesehen
noch etwas besser zu werden.
Schon damals schlugen wir vor und sagten, dass es notwendig ist, die Polyethylen-Schicht zu verstärken. Aber die Entwickler hatten Bedenken - Polyethylen könnte riechen, - es ist brennbar.
Daher wurden in der Kabine zum Schutz der Kosmonauten Aluminiumplatten mit einer Dicke von 10 Millimetern angebracht"


Das Modul wird im Zeitraum 21. bis 23. Juli 2020 an das Kosmodrom Baikonur ausgeliefert.

Gruß, bleibt gesund und locker, aber auch weiterhin diszipliniert, HausD

Tags: