Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

21. September 2020, 05:00:32
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen  (Gelesen 51214 mal)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9871
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #75 am: 15. Juni 2012, 20:11:54 »
..... Es gibt eine Inventarliste des Armeemuseums der DDR und da taucht der Sandmann ach auf (glaube ich.... müsste jetzt nachlesen).... 
Nun, ich hab' s gemacht und hier das Ergebnis:
-------------------------------------------------------------------------------------
Lfd.  Bezeichnung         Angaben zum Exponat          Maße HxB     Inv.-Nr.
Nr.                                                                            in cm     
-------------------------------------------------------------------------------------
146   Sandmännchen   als Kosmonaut -                    18,5 x 10      E-20/213
                   / 73          im Skafander     
-------------------------------------------------------------------------------------

Gruß, HausD

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14563
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #76 am: 16. Juni 2012, 00:38:50 »
Da steht aber nicht, dass es das Original ist, welches im Weltraum war.
Das ist vielleicht wirklich nur eine Spielzeugpuppe.

Äh, - was ist ein "Skafander"? ???

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9871
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #77 am: 16. Juni 2012, 06:32:54 »
Skafander  - schrieb man zu Urzeiten -  Skaphander   Gruß HausD

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2236
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #78 am: 16. Juni 2012, 06:42:46 »
Skafander  - schrieb man zu Urzeiten -  Skaphander   Gruß HausD

So nannte man in der DDR einen Raumanzug....

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9871
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #79 am: 16. Juni 2012, 07:07:12 »
So nannte man in der DDR einen Raumanzug....
Was ein wenig Quatsch ist, denn Nevada und Baikonur gehörten, wie ich mich erinnere, nicht zu den ehemaligen Ostgebieten...  :)
In der ehemaligen sogenannten DDR wurde der Raumanzug  Raumanzug  genannt.
Skafander wurde der schwere Tauchanzug genannt, der druckfest war und damit auch im All und dessen Vorbereichen, hier von Ballonfahrern, benutzt wurde - weil es ihn einfach gab.
Skaphander ist übrigens GRIECHISCH und nicht ostdeutsch... ;D     
Skaphander ist ein Kunstwort, zusammengesetzt aus den griechischen Begriffen skaphe (Boot) und andrós (Mann).   
... und beim "Erbfeind" : So ist in Frankreich Scaphandre der Name des Sporttauchgeräts allgemein, ferner des Neopren- und des Raumanzugs.
... dagegen beim"Iwan" : Im Russischen ist Skafandr der Begriff für den Taucher- und den Raumanzug.    ...
... wie das wohl gekommen ist ...
-eumel-, -eumel-, nee, nee, der -eumel-  meint kopfschüttelnd HausD



Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14563
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #80 am: 17. Juni 2012, 00:43:45 »
Gut dass Du es mal erklärt hast! 8)
Danke, lieber HausD! :D

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9871
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #81 am: 17. Juni 2012, 07:53:22 »
Hallo Freunde,
etwas Neues ist in der SZ (Sächsische Zeitung) vom Sa./So. dem 16./17.06.2012 auf einer Mittel-Doppelseite, Seiten 20 und 21,  erschienen:
Das MHM der BW stellt sich dar:

"Wie kommt das Militärmuseum an seine Ausstellungsstücke?

Der Museumskurator Gorch Pieken erklärt an 6 ausgewählten Beispielen von den über 10 000 Objekten der Dauerausstellung, wie man an diese Objekte gekommen ist und wie sie im Museumskonzept verankert sind.
-Zitat Pieken: "Ich sauge alles auf, was mit der Bundeswehr zusammenhängt,..." und
"Aber, wir verstehen uns nicht als Technische Sammlung..."

Mit dem Mann scheint man doch reden zu können?...
... und schnelle Reaktion, ... meint HausD

(sicher auch auf szonline.de nachlesbar)

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1476
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #82 am: 17. Juni 2012, 23:35:28 »
Bei SZ-Online nicht gefunden.
Man muss aber irgendwie auf die Kleine Anfrage reagiert haben.
Das "Objekt mit kyrillischen Schriftzeichen" ist weg.
siehe dazu auch
http://www.sojus-29.de/page3.html
KATALOGISIERUNG .... online

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9871
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #83 am: 18. Juni 2012, 07:58:43 »
Die sz-online Beiträge stehen nur aktuell eine kurze Zeit allen zur Verfügung, dann nur noch für online-Abonnenten.
Gruß an F-D-R und Alle,  HausD

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9871
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #84 am: 11. April 2013, 16:46:30 »
Virtuelles Museum geplant
Музей космонавтики с виртуальными ракетами откроют на Урале в 2013 г
(РИА Новости): http://ria.ru/science/20130411/932081925.html#ixzz2QAHPuKR5
Raumfahrt-Museum mit virtuellen Raketen wird 2013 im Ural eröffnet
(RIA Novosti)
Im Hauptgebäude des NPO "Automation" in Jekaterinburg wird im Jahr 2013 ein neues Museum der Raumfahrt geschaffen, so der Generaldirektor.
"Wir haben zwar ein Museum, aber es ist leider in einem geschlossenen Bereich. Es ist natürlich möglich dort hin zu kommen, aber Sie müssen eine Liste ausfüllen, eine Betretensgenehmigung beantragen und eine Gruppe sein.
 Wir sind nun aktiv am Aufbau eines öffentlichen Teils dieses Museums für jeden ... und der dann in dieses Museum  mit einem Tastendruck kommen kann und einen Raketenstart machen kann "
, - sagte er.

Die virtuellen Startplätze der Raketen können mit Baikonur, Plessezk und Kourou ausgewählt werden. Und wenn der Besucher die Aufgabe löst, wird ihm ein spezielles Zertifikat gegeben werden.

Gruß, HausD

РИА Новости http://ria.ru/science/20130411/932081925.html#ixzz2QAJMScCk

Offline kirsten_on_earth

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 536
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #85 am: 22. April 2013, 19:11:33 »
Bin ja vergangene Woche in Berlin gewesen, und habe mir bei der Gelegenheit gleich mal das Technikmuseum angeschaut. Wegen Raumfahrt braucht man da echt nicht hin - die haben bloss einen V2-Motor, einige (informative) Filme von Peenemünde-Arbeitern und ein paar Science Fiction Bücher. Wenn man Peenemünde selbst gesehen hat, haut einen das echt nicht mehr um. Aber die anderen Abteilungen sind wohl interessant.

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14563
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #86 am: 22. April 2013, 19:39:48 »
Im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin (Friedrichstraße) ist noch bis Sonntag, dem 28.4.2013
die Ausstellung der Philatelisten zum Thema Internationaler Tag der Raumfahrt 2013 zu sehen.

Die Ausstellung ist durchaus sehenswert - auch wenn man nicht Briefmarken sammelt.
Die Philatelisten haben die Geschichte der Raumfahrt erstaunlich gut dokumentiert.
Ich selbst habe eine kleine Foto-Ausstellung zum Thema "Frauen im Weltraum" dort.

Offline Hegen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 321
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #87 am: 25. Mai 2013, 15:52:51 »
Ein paar neue Bilder des Museums in Baikonur:

http://novosti-kosmonavtiki.ru/foto/748/807/#prettyPhoto

Gruß
Hegen

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9871
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #88 am: 25. Mai 2013, 16:39:48 »
Hallo Helge, hallo Freunde!
Das Aussengelände des Museums des Kosmodroms auf dem Platz 2, dort wo jetzt die Buran steht,  ist um einige Exponate erweitert worden. So ist ein KA (Kosmischer Apparat) Sojus und ein RG (Beschleunigungs-Block, 3. Stufe) DM ausgestellt worden. Es sind jetzt deutlich mehr Exponate vorhanden, als zu der Zeit, als wir Ende 2009 über den Aussenplatz "gewandert" sind.

Gruß, HausD

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #89 am: 10. Oktober 2014, 10:34:11 »
Bin ja vergangene Woche in Berlin gewesen, und habe mir bei der Gelegenheit gleich mal das Technikmuseum angeschaut. Wegen Raumfahrt braucht man da echt nicht hin - die haben bloss einen V2-Motor, einige (informative) Filme von Peenemünde-Arbeitern und ein paar Science Fiction Bücher. Wenn man Peenemünde selbst gesehen hat, haut einen das echt nicht mehr um. Aber die anderen Abteilungen sind wohl interessant.

Im Berliner Technikmuseum gibts aktuell:
2 V2 Brennkammern
1 V2-Triebwerk mit Pumpenanlage
1 H-1 Triebwerk von der Saturn 1

Im militärhistorischen Museum der BW am Flughafen Berlin Gatow außerdem noch:
1 V2 Brennkammer
jede Menge Flugabwehrraketen
eine Unmenge an militärrischen Flugzeugen

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9871
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #90 am: 16. Oktober 2014, 18:03:09 »
"Kosmos"-Pavillon soll wieder Museum werden

Der "Kosmos"-Pavillon auf dem Gelände der WDNCh in Moskau soll wieder ein Museum werden, so sagte es Sergej Sobjanin am Mittwoch bei einem Treffen mit Journalisten.
Es soll ein neues Interaktives Kosmonautenmuseum auf VNDH entstehen.
                                                Quelle : NovKos Neuigkeiten

Gruß, HausD

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2363
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #91 am: 17. Februar 2016, 21:28:57 »
"Cosmonauts: Birth of the Space Age
In London ist derzeit eine einmalige Ausstellung zur sowjetischen und russischen Weltraumgeschichte zu sehen. Für Raumfahrer.net war Andreas Weise vor Ort."

Weiter im Artikel von Andreas Weise im Portal:
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/17022016111840.shtml

Schöne Grüße
Rücksturz

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1476
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #92 am: 17. Februar 2016, 21:33:48 »
Zur Komplettierung die Querverlinkung auf das Londoner Science Museum
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=13744.msg347415#msg347415

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1797
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #93 am: 27. Mai 2016, 16:51:35 »
Ich war diese Woche in London. Die Ausstellung "Cosmonauts: Birth of the Space Age" ist leider schon vorbei, aber den Katalog (fest gebunden) gab es reduziert auf 20 pounds, statt sonst 45 im Buchladen.

Ansonsten nichts dramatisches in der Raumfahrt Halle. Fotografieren ist erlaubt, auch mit Blitz.

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 275
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #94 am: 11. September 2016, 19:30:04 »
Das Harbin Institute of Technology (HIT) hat seinem Astronautics Museum eine neue Webseite spendiert (http://hitam.aajp.net/index.php), wie ich heute zufällig entdeckt habe. Schon die alte hatte einige interessante Details. Jetzt gibt es wenig (chinesischen) Text. Aber eine Reihe größerer Fotos interessanter Exponate. So z.B. eine arg ramponierte FSW Landekapsel, möglicherweise von der 1975er Mission (http://hitam.aajp.net/index.php?s=/home/index/imgshow/id/78) oder auch von dem geheimnisvollen JSSW/CK Satelliten (http://hitam.aajp.net/index.php?s=/home/index/imgshow/id/67). Vielleicht kommt ja mal jemand aus dem Forum dort vorbei und macht ein paar Fotos, gern auch von den Schautafeln im Hintergrund  :D
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Offline Austronaut

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Born to Fly
    • Private Raumfahrtsammlung
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #95 am: 08. Dezember 2016, 19:37:57 »
Grüss euch Raumfahrtfreunde.

Vielleicht ist es euch schon bekannt, aber mit Google Earth, bzw. Google Street View lässt es sich nun lässig in der Atlantis Halle und im VAB "umhergehen".
Grüsse aus Österreich

Austronaut

Offline Guan

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 70
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #96 am: 07. April 2017, 08:16:26 »

Offline Guan

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 70
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #97 am: 07. April 2017, 08:20:30 »

Sojus 38 in Guantánamo gelandet

Irgendwann erzählte ich rum, daß ich einen AusFlug nach Cuba unternehme. Irgendwann danach lag plötzlich das Thema "Sojus 38" in der Luft. Und irgendwann wurde ich ”angestiftet”, nach der Landekapsel der Sojus 38 zu gucken. Der ”Anstifter” lebt auch hier in diesem Forum. - Internetrecherchen ergaben als wahrscheinlichen Standort der Kapsel die Stadt Guantánamo ...

Auf Cuba fragte ich schließlich unseren Reiseleiter, wo denn auf der Insel die Landekapsel der Sojus 38 stehe. Er wußte es nicht, wollte sich aber danach erkundigen.

Weitere Tage später blätterte jemand neben mir an einem Stand in einem Bildband über Cuba. Und es erblätterte sich ein Foto mit der Landekapsel. Die Verkäuferin bestätigte, daß die Kapsel in Guantánamo steht. - Also wieder den Reiseleiter angesprochen. Er wollte sich vor Ort erkundigen.

Im Reiseverlauf war Guantánamo nur als Durchfahrt mit einem kurzen Halt im Zentrum geplant. Der Halt war auf 3o Minuten angesetzt. Vorher sagte ich dem Reiseleiter nochmals mein Ansinnen. Auch ging ich davon aus, daß das Museum im Zentrum sein könnte.

Ich also raus aus den Bus und fragte eine junge Frau nach dem Museum. Sie aber verstand mein Sächsisch nicht. Unser Reiseleiter fragte auch jemanden und hatte mehr Glück. Da bei diesem Halt keine Erklärung geplant war, kam er mit.

Nach vielleicht 253 Metern standen wir vor dem Museo Provincial Guantánamo. Geschlossen! - Ein vorbeikommender Mann sagte, daß vor wenigen Minuten jemand aus dem Museum ging. Dem Reiseleiter sagte ich, noch eine Weile warten zu wollen. Er könne ja bereits zurück zum Bus gehen. Dann schoß ich wenigstens ein paar Fotos von der Museumsfassade als Beweis meines Daseins.

Aber plötzlich etwa zwei bis drei Minuten nach dem Weggehen des Reiseleiters öffnete sich das Museumstor. Eine Frau wollte einen Mann herauslassen ... Da sprang ich hin, stellte Arme und Füße in das Tor und stammelte mein Begehr. Man schien mich schließlich zu verstehen und die Dame ließ mich herein.

Ich fragte nach einer Fotogenehmigung. Dafür sollte ich den üblichen Preis von 5 CUC zahlen. Dann lief ich los, in die falsche Richtung. Mit eindeutigen Geräuschen wies sie mir den richtigen Weg.

Und dann stand ich in dem Raum, der dem kubanischen Kosmonauten Arnaldo Tamayo Mendez und ”seiner” Sojus gewidmet ist. Die Dame öffnete zunächst die Landekapsel. Und ich begann mit fotografischen Dauerfeuer kreuz und quer durch die Kapsel und den Raum zu schießen.
Zu sehen sind in dieser Ausstellung außer der Landekapsel unter anderem Begleitungsstücke des Kosmonauten, ein großes Notizbuch, kosmische Lebensmittel, weitere persönliche Utensilien und Fotos mit Fidel und Raul.
Zwischendurch versuchte ich der Dame unter anderem zu erzählen, daß ich auch im Sternenstädtchen war, also der Escuela für Kosmonauten. Da plötzlich stutzte sie. Und als ich sagte, daß ich dort als Tourist war, stutzte sie nicht mehr.

Nach wirklich nur 1o Minuten bedankte ich mich bei der netten Dame, umarmte sie und überreichte ihr Kuli, Schlüsselband und unser "TMA 17"-Abzeichen. - Obwohl eintrittsfrei, gab ich neben der Fotografiergebühr noch 5 CUC fürs Museum.

Pünktlich zur Abfahrt war ich wieder am Bus.

Guan






Im Weiteren einige fotografischen Impressionen aus dem Museo Provincial Guantánamo ...






Äußerliches Hinweisschild am Museum






Kurze kosmische Entwicklung bis zum Weltraumflug mit einem kubanischen Kosmonauten






Raúl Castro / Arnaldo Tamayo Méndez / Fidel Castro / Juri Wiktorowitsch Romanenko






Fliegeruniform des kubanischen Kosmonauten






Trainingsanzug des kubanischen Kosmonauten






Overall des kubanischen Kosmonauten






Gegenstände des kubanischen Kosmonauten
( Ich hatte aber nicht ausreichend Zeit, alles genau zu recherchieren. )






Momentaufnahmen des sowjetisch-kubanischen Kosmonautenpärchens






Sojus 38






Salut 6 - die ISS vergangener Jahre






Kosmische Delikatessen






Kosmische Notizen des kubanischen Kosmonauten






Kubanisch-sowjetisches Kosmonautenpärchen
( Den Raumanzug des kubanischen Kosmonauten kann man besichtigen in einem mir nicht bekannten Museum in La Habana. )






Landekapsel der Sojus 38 von "vorn"






Landekapsel von "links"






Landekapsel von "rechts"






Landekapsel von "hinten"






Landekapsel . Nahaufnahme






Landekapsel . innen






Landekapsel . nochmal innen






Landekapsel - noch-nochmal innen






Landekapsel . Türscharnier






Meine nette Museumsmitarbeiterin


-- ende --






Bildgröße verkleinert - klausd


Hier zwei Links, die sich mit dem Museo Provincial de Guantánamo (und seiner kosmischen Abteilung) beschäftigen ...

https://mabelpozo.wordpress.com/2014/07/02/el-sueno-del-cosmos-en-un-museo-de-guantanamo-imagenes/
http://d-cuba.com/museo-provincial-de-guantanamo

Guan


.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2380
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #98 am: 07. April 2017, 12:13:47 »
Hier zwei Links, die sich mit dem Museo Provincial de Guantánamo beschäftigen ...

https://mabelpozo.wordpress.com/2014/07/02/el-sueno-del-cosmos-en-un-museo-de-guantanamo-imagenes/
http://d-cuba.com/museo-provincial-de-guantanamo

Guan

Naja, beschäftigen ist übertrieben, erwähnen trifft es wohl eher. Kein Vergleich zu Deinem guten, informativen Original-Beitrag Anno 2011 mit den tollen Fotos!
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Austronaut

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Born to Fly
    • Private Raumfahrtsammlung
Re: Raumfahrt-Museen und Ausstellungen
« Antwort #99 am: 20. Dezember 2017, 09:25:30 »
Vielleicht passt dieses Thema hier rein.
Bin gerade dabei meine Sammlung aufzulösen.
Hätte viele original Teile, Raumfahrthardware abzugeben.
Space Food von Shuttle/ISS und auch ältere aus Russland von der Mir Zeit.
Viele Sachen die mit Deutschland zu tun haben, Belege die an Bord der MIR waren...mit Unterschrift der Crew und Mir Bordstempel, Stoffabzeichen das mit dem US Space Shuttle geflogen ist (STS-61A /D1 Flug) aber auch kleinere Sachen die mit STS-9 und STS-55 im All waren. Vielleicht möchte hier jemand ein besonderes Stück zu Hause haben. Wer Interesse hat möchte bitte mit mir Kontakt aufnehmen.

Tags: