Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

20. Oktober 2020, 11:23:30
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Neue Verträge  (Gelesen 97534 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20283
  • EU-Optimist
Re: Neue Verträge
« Antwort #100 am: 16. Juni 2010, 09:20:52 »
SpaceX bekommt den Iridiumdeal und darf 72 Satelliten für 492 Millionen ab 2015 starten berichtet LA Times. Angeblich sollen es bis zu 9 Falcon 9 Starts sein.
http://www.latimes.com/business/la-fi-spacex-20100616,0,1577199.story

Oha! :o
« Letzte Änderung: 16. Juni 2010, 14:07:28 von tobi453 »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20283
  • EU-Optimist
Re: Neue Verträge
« Antwort #101 am: 16. Juni 2010, 14:04:41 »
Nun ist es offiziell:
http://investor.iridium.com/releasedetail.cfm?ReleaseID=479890

Das ist der größte Einzelvertrag, der jemals im kommerziellen Raumtransport unterzeichnet wurde. Allerdings scheint es noch andere Startanbieter neben SpaceX zu geben:
Zitat
Iridium Communications Inc. (Nasdaq:IRDM) and Space Exploration Technologies (SpaceX) are pleased to announce that the Falcon 9 will be a major provider of launch services for Iridium NEXT, Iridium's next-generation satellite constellation. The $492 million contract, while being the largest single commercial launch deal ever signed, nonetheless represents a new benchmark in cost-effective satellite delivery to space.

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17102
Re: Neue Verträge
« Antwort #102 am: 30. Juni 2010, 12:04:11 »
Arianespace soll Arsat 1 ins All bringen

Am 28. Juni 2010 gab Arianespace bekannt, vom argentinischen Satellitenbetreiber AR-SAT (Empresa Argentina de Soluciones Satelitales Sociedad Anonima) mit Sitz in Buenos Aires beauftragt worden zu sein, den Kommunikationssatelliten Arsat 1 Mitte 2012 auf einer Ariane 5 oder einer Sojus-Rakete in den Weltraum zu transportieren.

Arsat 1 wird ein Startgewicht von rund 2,9 Tonnen haben. ...

Weiter: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/30062010115133.shtml

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17102
Re: Neue Verträge
« Antwort #103 am: 02. Juli 2010, 09:05:25 »
OSC soll IRIS und OCO 2 ins All bringen

Am 1. Juli 2010 gab die Orbital Sciences Corporation (OSC ) bekannt, dass sie von der NASA beauftragt wurde, die beiden Forschungssatelliten IRIS und OCO 2 ins All zu bringen.

Über OCO 2 wurde bereits im Portal berichtet (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23062010185131.shtml), er soll im Februar 2013 in den Weltraum transportiert werden, und die Mission erledigen, die OCO wegen eines Versagens der Nutzlastverkleidung seiner Trägerrakete nicht beginnen konnte. Die Aufgabe von OCO 2 ist die Suche nach CO2-Quellen und -Senken. Gestartet werden wird er auf einer Taurus XL.

IRIS (Interface Region Imaging Spectrograph) alias SMEX 12 soll im Dezember 2012 an Bord einer Pegasus XL transportiert werden und nach dem Aussetzen im Weltraum den Energiefluss in der Korona der Sonne und der Heliosphäre untersuchen.  

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17102
Re: Neue Verträge
« Antwort #104 am: 02. Juli 2010, 15:18:10 »
Ersatz für angeschlagenen Eutelsat W5 beauftragt

Der Betreiber von Kommunikationssatelliten Eutelsat hat Astrium beauftragt, den als Ersatz für Eutelsat W5 bestimmten Kommunikationssatelliten Eutelsat W5A zu bauen.

Die in Paris ansässige European Telecommunications Satellite Organization (Eutelsat) teilte am 30. Juni 2010 mit, dass Astrium basierend auf der Eurostar E3000 Plattform...

Weiter: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/02072010150608.shtml

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #105 am: 07. Juli 2010, 05:08:11 »
Hispasat hat Spacesystems/Loral mit dem Bau von Amazonas 3 beauftragt. Der Satellit soll Ende 2012 auf Hispasats 61Grad/W slot gestartet werden. Der Satellit mit 33Ku und 19 C Band Transpondern auf Basis des Loral 1300 Bus soll Amazonas 1 ersetzen. Dieser wurde erst 2004 gestartet, durch Probleme mit dem Treibstoffsystem des Satelliten wurde seine Lebenszeit aber stark reduziert.

http://www.spacenews.com/satellite_telecom/100706-hispasat-orders-satellite-ssl.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17102
Re: Neue Verträge
« Antwort #106 am: 07. Juli 2010, 12:59:15 »
Hispasat hat Spacesystems/Loral mit dem Bau von Amazonas 3 beauftragt. ...

Dazu gibt es jetzt auch eine Portalmeldung in Deutsch: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/07072010124801.shtml

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17102
Re: Neue Verträge
« Antwort #107 am: 13. Juli 2010, 12:30:39 »
Asiasat beauftragt Sealaunch

Nach Informationen von Spaceflight Now hat Asiasat letzte Woche Sealaunch mit dem Start eines konkret nicht bezeichneten Satelliten beauftragt. Der Start soll zwischen 2012 und 2014 auf einer Zenit 3SL erfolgen.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17102
Re: Neue Verträge
« Antwort #108 am: 21. Juli 2010, 06:00:26 »
SSTL baut Erdbeobachtungssatelliten für Kasachstan

Die zu Astrium gehörende Surrey Satellite Technology Ltd. (SSTL ) hat am 20. Juli 2010 mitgeteilt, für Kasachstan einen Erdbeobachtungssatelliten zu bauen, der im Jahr 2013 in den Weltraum transportiert werden soll.

Das Raumfahrzeug mit einer Masse von unter 200 Kilogramm soll auf der Plattform SSTL -150 basieren und 77 Kilometer breite Streifen der Erdoberfläche mit einer Auflösung von 6,5 Metern abtasten können. Sein Einsatz ist auf einer Umlaufbahn in rund 630 Kilometern Höhe über der Erde geplant.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17102
Re: Neue Verträge
« Antwort #109 am: 02. August 2010, 16:42:29 »
Astrium baut Erdbeobachtungssatelliten für Vietnam

Der Satellitenbauer Astrium informierte am 2. August 2010, dass er von Vietnams Akademie für Wissenschaft und Technik (VAST) mit der Entwicklung, dem Bau und dem Start des Erdbeobachtungssatelliten VNREDSat 1 beauftragt worden ist.
   
Am 30. Juli 2010 wurde in Vietnam eine Vereinbarung unterzeichnet, der zur Folge Astrium ...

Weiter: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/02082010163315.shtml

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17102
Re: Neue Verträge
« Antwort #110 am: 05. August 2010, 17:29:54 »
Boeing baut drei neue Satelliten für Inmarsat

Inmarsat mit Sitzt in London hat Boeing Satellite Systems mit dem Bau von drei neuen Ka-Band-Kommunikationssatelliten beauftragt. Neben Boeing hatten auch Thales Alenia Space, Astrium und Space Systems/Loral die Herstellung der Erdtrabanten angeboten. In der letzten Bieterrunde waren noch Boeing und Thales Alenia Space vertreten. Boeing erhält für die drei bis 2014 abzuliefernden Satelliten mit einer Masse von jeweils rund 5 Tonnen inkl. Start und Versicherung rund eine Milliarden US-Dollar. Die Satelliten werden auf Boeings Plattform 702MP basieren.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17102
Re: Neue Verträge
« Antwort #111 am: 06. August 2010, 15:34:37 »
Arianespace soll GSAT 10 und Intelsat 20 starten

Arianespace hat zwei weitere Startaufträge erhalten. Das Unternehmen teile am 5. August 2010 mit, dass es die Satelliten GSAT 10 und Intelsat 20 in den Weltraum transportieren soll.

Intelsat 20, ein Kommunikationssatellit mit einer Startmasse von rund 5.800 kg, ist ein Produkt von Space Systems/Loral und soll im geostationären Orbit bei 68,5 Grad Ost eingesetzt werden. Mit seinen  C- und Ku-Band-Transpondern ist er als Ersatz für Intelsat 7 und Intelsat 10 gedacht und dient dann Bild-, Video-, Sprach- und Datenübertragungen. Die Auslegungsbetriebsdauer des Satelliten beträgt 15  Jahre, im zweiten Quartal 2012 soll er auf einer Ariane 5 ECA fliegen.

GSAT 10 bringt eine Startmasse von 3.425 kg auf die Waage. Der indische Kommunikationssatellit wird Telekommunikationsverbindungen zur Verfügung stellen, Navigationsdaten liefern und Fernsehprogramme ausstrahlen können. Das von der indischen Raumfahrtorganisation ISRO gebaute Raumfahrzeug soll im geostationären Orbit bei 83 Grad Ost Position beziehen, nachdem es im ersten Quartal 2012 auf einer Ariane 5 ins All gebracht worden ist. 15 Jahre lang will man es einsetzen, um den gesamten indischen Subkontinent zu versorgen, ausgestattet ist es mit je 12 Transpondern für das C-Band, das erweiterte C-Band und das Ku-Band.
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #112 am: 19. August 2010, 05:03:09 »
Boeing baut drei neue Satelliten für Inmarsat

Inmarsat mit Sitzt in London hat Boeing Satellite Systems mit dem Bau von drei neuen Ka-Band-Kommunikationssatelliten beauftragt. Neben Boeing hatten auch Thales Alenia Space, Astrium und Space Systems/Loral die Herstellung der Erdtrabanten angeboten. In der letzten Bieterrunde waren noch Boeing und Thales Alenia Space vertreten. Boeing erhält für die drei bis 2014 abzuliefernden Satelliten mit einer Masse von jeweils rund 5 Tonnen inkl. Start und Versicherung rund eine Milliarden US-Dollar. Die Satelliten werden auf Boeings Plattform 702MP basieren.

Gruß   Pirx

Die Kosten fuer die drei Satelliten und deren Start sollen laut Inmarsat bei 1,2 Mrd USD liegen. Dieser Betrag soll in einem Zeitraum von 4,5 a ausgegeben werden.

Klick
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17102
Re: Neue Verträge
« Antwort #113 am: 24. August 2010, 07:02:44 »
Boeing baut siebten WGS

Boeing bekommt 182 Millionen US-Dollar für einen weiteren Wideband Global SATCOM (WGS) Satelliten. Das Block-II-Raumfahrzeug wird der siebte WGS sein, den Boeing herstellt. Die Finanzmittel für den Kommunikationssatelliten auf Basis der Plattform Boeing 702HP sind bereitgestellt, Boeing kann mit der Konstruktion beginnen.

Quelle: http://boeing.mediaroom.com/index.php?s=43&item=1381

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #114 am: 08. September 2010, 04:02:39 »
GeoEye hat mit Lockheed-Martin einen Vertrag zum Start des Erdbeobachtunsgsatelliten GeoEye-2 abgeschlossen. Damit konnte die Atlas mal wieder eine kommerzielle, nicht-staatliche Nutzlast ergattern. GeoEye-2 ist die einizge kommerzielle Nutzlast in den Auftragsbuechern fuer die Atlas, bisher gab es 9 kommerzielle Missionen. GeoEye-2 soll Ende 2012 auf einer Atlas V 401 von der Vandenberg AFB in einen SSO berfoerdert werden. Lockheed-Martin wird den rund 2,09 t schweren Satelliten bauen. Damit ist aber selbst die kleinste Variante der Atlas nutzlastmaessig nicht ausgelastet, Lockheed-Martin wird sich daher nach einem Mitfahrer umschauen.

Bau und Start der Rakete wird im Auftrag von Lockheed-Martin von der United Launch Alliance durchgefuehrt.

http://www.spaceflightnow.com/news/n1009/07geoeye2/
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

websquid

  • Gast
Re: Neue Verträge
« Antwort #115 am: 09. September 2010, 20:00:38 »
Kein neuer Vertrag, aber die Erweiterung eines alten: Zum "Multi Launch Agreement" (MLA) zwischen SES und ILS über 5 Starts kommt ein sechster dazu. Dieser Start soll im Jahr 2014 durchgeführt werden. Das ursprüngliche MLA wurde 2007 abgeschlossen, seitdem wurde ein Satellit (SES-1 am 24. April) im Rahmen dieses Vertrags gestartet. Welche Satelliten genau gestartet werden steht noch nicht fest, in den nächsten 2 Jahren werden 2 dieser Satelliten von ILS gestartet werden: SES-3, SES-4, QuetzSat-1 und SES-5/ASTRA 4B

mfg websquid

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20283
  • EU-Optimist
Re: Neue Verträge
« Antwort #116 am: 10. September 2010, 09:32:28 »
Auch interessant: Astrium vermarktet jetzt die Falcon 1e für kleine europäische Regierungsnutzlasten:
http://www.spaceflightnow.com/news/n1009/09falcon1e/

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Neue Verträge
« Antwort #117 am: 10. September 2010, 13:06:23 »
Wer sind die Mitbewerber in der Gewichtsklasse? Die Vega wird ausdrücklich erwähnt, aber die eine oder andere Konversionsrakete müsste doch auch dabei mitspielen.

websquid

  • Gast
Re: Neue Verträge
« Antwort #118 am: 10. September 2010, 16:25:20 »
Die Vega ist aber kein Mitbewerber, sondern spielt in der nächstgrößeren Klasse mit. Als Konversionsraketen sind Rockot, Dnepr und Strela (und bestimmt noch mehr...) zu nennen. Das Falcon 1e in Konkurrenz zur Rockot treten soll, wundert mich doch ziemlich. Schließlich wird  auch die von Astrium vermarktet. Hat man etwa Probleme mit Khrunitschew?

mfg websquid

rm39

  • Gast
Re: Neue Verträge
« Antwort #119 am: 10. September 2010, 17:23:51 »

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6240
  • Real-Optimist
Re: Neue Verträge
« Antwort #120 am: 10. September 2010, 17:24:41 »
btw: Der Astrium-Chef Francois Augue hatte sich gerade erst beschwert über die EU-Politik (mehr Wettbewerb durch kleine/mittlere Firmen).
http://www.physorg.com/news202992425.html
Zitat
"it will ultimately mean the end of Europe's space industry presence on the world scene."
"The real question is the following: 'who is going to take on the American exporters?' And the response is 'the big companies.'"
"Es wird das Ende der europäischen Raumfahrtindustrie bedeuten."
"Die wirkliche Frage ist: wer ist Wettbewerbsfähig gegenüber Amerikanischen Exporteuren? Und die Antwort ist - große Firmen."

naja. ;)

websquid

  • Gast
Re: Neue Verträge
« Antwort #121 am: 10. September 2010, 18:15:45 »
naja, zumindest Trägerraketen aus Amerika sind kein Exportschlager....
Und auch Satelliten kann man mittlerweile ohne amerikanische Teile bauen, auch wenn da amerikanische Firmen wichtig sind.
Irgendwie scheint das eine Ausrede von Astrium zu sein. Da lief in letzter Zeit ja einiges nicht so ganz rund. (Ariane 5 Verschiebungen, Großaufträge an die Konkurrenz etc...). Jetzt will man die EU dazu bringen, Astrium wieder mehr Aufträge zuzuschanzen (Galileo? ::))

mfg websquid

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Neue Verträge
« Antwort #122 am: 11. September 2010, 14:34:14 »
Die Vega ist aber kein Mitbewerber, sondern spielt in der nächstgrößeren Klasse mit. Als Konversionsraketen sind Rockot, Dnepr und Strela (und bestimmt noch mehr...) zu nennen. Das Falcon 1e in Konkurrenz zur Rockot treten soll, wundert mich doch ziemlich. Schließlich wird  auch die von Astrium vermarktet. Hat man etwa Probleme mit Khrunitschew?

mfg websquid

Tja, so stand es zumindest im Artikel. Ob der Autor gedacht hatte, die Falcon 1e könne mehr heben?  ;)

Konversionsraketen gibt es auch in den USA, und zwar ist da OSC dick im Geschäft. Pegasus, Taurus, Minotaur - waren das nicht US-Beispiele?

websquid

  • Gast
Re: Neue Verträge
« Antwort #123 am: 11. September 2010, 15:15:06 »
Konkurrenten sind Vega und Falcon 1e nur insofern, dass man entweder mehrere kleine Satelliten auf einer Vega startet, oder diese einzeln auf jeweils einer Falcon startet. So stehts auch im Artikel drin.

mfg websquid

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6240
  • Real-Optimist
Re: Neue Verträge
« Antwort #124 am: 14. September 2010, 23:29:55 »
Boeing hat von der Nasa einen 5-Jahresvertrag über 1,24 Mrd $ für den weiteren Betrieb der ISS erhalten. Der Vertrag beginn zum 01.10.10.

- Management der ISS Subsysteme
- Analytische Integration und Flug-Support
- On-Orbit Engineering Unterstützung
- Überwachung und laufende System-Leistungen
- Störungsbeseitigung, spezielles Engineering und Management laufender Wartungsarbeiten.

mit der Durchführung in Nasa-Zentren und Boeing-Stützpunkten.
http://www.thestreet.com/story/10861069/1/nasa-awards-boeing-124b-extension-to-international-space-station-sustainment-contract.html

Tags: