Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

18. Januar 2020, 15:51:01
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Neue Verträge  (Gelesen 94308 mal)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #75 am: 12. März 2010, 20:41:14 »
Lockheed Martin bekommt Auftrag zum Bau von GeoEye-2

Am 11. März 2010 gab Lockheed Martin bekannt, von GeoEye den Auftrag zum Bau eines Erdbeobachtungssatelliten für den kommerziellen Einsatz bekommen zu haben.

GeoEye-2 soll mit einem hochauflösenden Kamerasystem von ITT ausgestattet flexibler, genauer und beweglicher als seine Vorgänger eingesetzt werden können.

Quelle: http://www.lockheedmartin.com/news/press_releases/2010/03-11-ss-geoeye2.html

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #76 am: 12. März 2010, 21:06:19 »
Paradigm, ein Tochterunternehmen von EADS Astrium, soll für das englische Verteidigungsministerium einen weiteren Skynet-5-Satelliten zur Verfügung stellen.

Das wäre dann der vierte Satellit für diese Konstellation. Der Vetragswert beläuft sich auf 600 Millionen Dollar, heisst es in http://www.flightglobal.com/articles/2010/03/12/339414/uk-to-extend-skynet-5-constellation.html vom 12. März 2010. EADS meldete die entsprechende Vertragsverlängerung und Erweiterung am 9. März 2010: http://www.eads.net/800/de/pressdb/pressdb/20100309_astrium_paradigm_skynet.html.

Das Nutzlastmodul für Skynet-5D existiert bereits. Zusammen mit einem Servicemodul auf Basis der Eurostar-E3000-Plattform wird der endgültige Satellit entstehen, der im Jahre 2013 ins All gebracht werden soll.

Gruß   Thomas

Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #77 am: 15. März 2010, 17:05:04 »
ILS startet INTELSAT 21 und INTELSAT 23

Am 15. März 2010 gab ILS bekannt, von der Intelsat S.A. beauftragt worden zu sein, die beiden Kommunikationssatelliten INTELSAT 21 und INTELSAT 23 in den Weltraum zu transportieren.

INTELSAT 21 wird von bei Boeing Space and Intelligence Systems hergestellt und soll Anfang 2012 gestartet werden. Der Satellit mit einer Masse von 6.300 Kilogramm entsteht auf Basis der Boeing 702B-Plattform. Die ILS Proton wird ihn in einen supersynchronen Orbit bringen, von wo aus er sich dann anschließend quasi von oben dem Geostationären Orbit annähern kann. Dort soll er dann an einer Position bei 302 Grad Ost INTELSAT 9 ersetzen und mit C- und Ku-Band Transpondern Nord- und Südamerika sowie Europa ausleuchten.

INTELSAT 23 wird von der Orbital Sciences Corporation (OSC ) gebaut und soll laut aktueller Planung Ende 2011 ins All gelangen. Das Raumfahrzeug mit einer Masse von 2.730 Kilogramm  baut auf dem Star 2.4E-Bus auf und soll von seiner ILS Proton direkt in den Geostationären Orbit eingeschossen werden. An einer Position bei 307 Grad West will Intelsat den Trabanten dann verwenden, um Nord- und Südamerika, Afrika sowie Europa mittels C- und Ku-Band Transpondern zu versorgen.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

rm39

  • Gast
Re: Neue Verträge
« Antwort #78 am: 15. März 2010, 21:18:46 »
Ein neuer Auftrag für Thales Alenia Space
Wie die ESA am 12.03.10 mitteilte, wurde die Entwicklung von zwei weiteren Erdbeobachtungssatelliten der Sentinel-Reihe, und zwar 1B und 3B, an Thales Alenia Space vergeben. Das französisch-italienische Unternehmen soll in den nächsten Jahren den 270 Millionen Euro teuren Auftrag umsetzen. Diese Satelliten werden ein Teil des europäischen Projektes GMES sein, welches  insgesamt sechs Satelliten enthalten soll. Bis jetzt sind lediglich Sentinel 1A und Sentinel 3A im Bau, der erste davon könnte im Jahre 2012 gestartet werden.
http://www.esa.int/esaCP/SEMR8U9KF6G_index_0.html
http://www.satnews.de/mlesen.php?id=367cd3d3ac6f8466c96dac59f6c4dcd2

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #79 am: 29. März 2010, 10:34:19 »
SS/L soll EchoStar XVI und Nimiq 6 bauen...Auch Nimiq 6 für Telesat wird ein 1300er. Der reine Ku-Band-Satellit soll mit 32 Transpondern ausgestattet werden und im Geostationären Orbit an einer Position bei 91 Grad West positioniert werden. SS/L gab die Vertragsabschlüsse am 30.12.2009 bekannt...
Am 17.03.2010 gab International Launch Service (ILS) bekannt, den Auftrag für den Transport von Nimiq 6 ins All erhalten zu haben. Auf einer Proton will ILS das Raumfahrzeug mit einer Masse von 5 Tonnen Mitte des Jahres 2012 in den Weltraum bringen.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #80 am: 02. April 2010, 23:47:50 »
Astrium baut Sentinel 2B

Der Satellitenhersteller Astrium wurde ausgewählt, einen zweiten Sentinel-Satelliten zum Einsatz für das europäische GMES-Programm zu bauen.

Die europäische Weltraumagentur ESA berichtete am 31. März 2010, dass Astrium einen Auftrag im Wert von 105 Millionen Euro erhalten habe, in dessen Rahmen Astrium den Erdbeobachtungssatelliten Sentinel 2B bauen soll. Der Satellit wird Sentinel 2A, der Anfang 2008 für 195 Millionen Euro bei Astrium in Auftrag gegeben wurde, in weiten Teilen gleichen.

Weiter: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/02042010233932.shtml

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Neue Verträge
« Antwort #81 am: 02. April 2010, 23:56:20 »
Genau und das habe ich auch schon im GMES Thread berichtet: ;)
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3369.msg142195#msg142195
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #82 am: 27. April 2010, 03:06:21 »
Die USAF hat an ULA den Startauftrag fuer Adavenced Extremely High Freuquency-3 (AEHF -3) Kom.-satelliten vergeben. Der Satellit soll die 10fache Kapazitaet der jetzigen Milstar Satelliten haben. Der Start soll im Sommer 2012 von LC -41 der Cape Canaveral AFS stattfinden. Benutzt werden soll eine Atlas  V 531.

http://www.ulalaunch.com/site/pages/News.shtml#/49
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #83 am: 30. April 2010, 18:42:12 »
APT bestellt Reservesatellit bei Thales Alenia Space

Apstar 7B wird von Thales Alenia Space (TAS ) gebaut, und soll als Backup für Apstar 7 dienen, falls man letzteren nicht 2012 wie geplant im Orbit in Betrieb nehmen kann.

Gestartet werden soll Apstar 7B Ende 2012 auf einer chinesischen Langer-Marsch-Rakete. Der Startvertrag im Wert von 67 Millionen US-Dollar ist wohl so gestaltet, dass der Start bei den Chinesen billiger wird, wenn APT zwischenzeitlich von einem anderen Startanbieter günstigere Konditionen bekommt. Tiefpreisgarantie wie im Baumarkt...

Der Auftrag im Wert von 112,3 Millionen Euro an TAS wurde am 23. April 2010 erteilt. Apstar 7B wird auf dem Spacebus 4000 C2 basieren, rund vier Tonnen Masse haben und mit 28 C-Band- und 23 Ku-Band-Transpondern ausgerüstet werden. Er wird der Schwestersatellit von Apstar 7, der mit 5 Ku-Band-Transpondern weniger 2009 für 128,5 Millionen Euro bei TAS bestellt wurde.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

rm39

  • Gast
Re: Neue Verträge
« Antwort #84 am: 05. Mai 2010, 16:45:56 »
Arianespace unterzeichnet Vertrag mit HUGHES, um den Breitbandsatelliten Jupiter zu starten

Arianespace gab heute bekannt, dass es durch Hughes Network Systems, LLC (Hughes) ausgewählt worden ist, um seinen Ka-Band Satelliten Jupiter zu starten. Der Start soll in der ersten Hälfte 2012 erfolgen.
Jupiter hat ein Startgewicht von etwa 6.100 Kg und wird von der Ariane 5 ECA in eine geostationäre Umlaufbahn befördert. Der Start wird von Europas Raumfahrtzentrum im französischen Guiana erfolgen.
Hier mehr:
http://www.arianespace.com/news-press-release/2010/05-5-2010-jupiter.asp

websquid

  • Gast
Re: Neue Verträge
« Antwort #85 am: 05. Mai 2010, 17:17:47 »
Auch für die Proton gibt es einen neuen Auftrag, Intelsat 22 soll Mitte 2012 damit gestartet werden.

Hier die Roskosmos-Meldung

mfg websquid

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #86 am: 08. Mai 2010, 10:13:47 »
Thales Alenia Space (TAS ) baut Sicral 2

Basierend auf dem Spacebus 4000 wird Thales Alenia Space (TAS ) den militärischen Kommunikationssatelliten Sicral 2 bauen und das zugehörige Bodensegment entwerfen. Den Auftrag zum Bau des Satelliten erhielt TAS von den Verteidigungsministerien Frankreichs und Italierns, wurde am 7. Mai 2010 bekannt. Die italienische UHF -Kommuniklationsnutzlast und die französische SHF -Kommunikationsnutzlast sollen im geostationären Orbit an einer Position bei 37 Grad Ost zum Einsatz kommen. Die Franzosen wollen den Satelliten innerhalb ihres Syracuse-3-Systems einsetzen. Der Start des Raumfahrzeugs ist für 2013 geplant, der Startprovider wurde nicht bekannt gegeben. Die Betreuung der LEOP-Phase und das Management beim Aufbau des Bodensegments ist Telespazio übertragen worden. Vom Gesamtauftragswert von 295 Millionen Euro entfallen auf TAS 193 Millionen Euro und auf Telespazio 102 Millionen Euro.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #87 am: 11. Mai 2010, 08:11:39 »
Space Systems/Loral baut Satmex 8

Der Satellitenhersteller Space Systems/Loral (SS/L) wird für Satmex aus Mexico den Kommunikationssatelliten Satmex 8 bauen. Satmex 8 soll mit 64 C- und Ku-Band-Transpondern ausgestattet werden und am 1. Juli 2012 bereit für einen Start in den Weltraum sein, bevor Satmex 5 stillgelegt wird.

Satmex 5 wird in etwa 30 Monaten der Treibstoff ausgehen. Eine vorherige kontrollierte Abschaltung des Satelliten nach dem Verbringen in einen Friedhofsorbit, wofür ein Teil des jetzt noch übrig gebliebenen Treibstoffes benötigt wird, ist wünschenswert.

Der auf SS/Ls 1300er Bus basierende Satmex 8 soll im geostationären Orbit an einer Position bei 114.9 Grad West positioniert werden und 15 Jahre im All betrieben werden können.

Via Satmex 8 will sein Betreiber Kunden von den Vereinigten Staaten bis Argentinien, in der Karibik, in Lateinamerika und in Brasiliens Großstädten erreichen.

Gruß   Thomas

Siehe auch: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/11052010091929.shtml
« Letzte Änderung: 11. Mai 2010, 09:37:36 von tonthomas »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #88 am: 17. Mai 2010, 11:46:49 »
Arianespace soll Intelsat 17 ins All bringen

Am 15.05.2010 gab Arianespace bekannt, dass sie von Intelsat beauftragt wurde, den Satelliten Intelsat 17 Ende 2010 (auf einer Ariane-5-Rakete) ins All zu bringen.

Intelsat 17 alias IS-17 wird ein Startgewicht von rund 5,8 Tonnen haben. Er wurde von Space Systems/Loral (SS/L) gebaut, basiert auf dem 1300er Bus, und ist mit 28 C-Band- sowie 46 Ku-Band-Transpondern ausgestattet.

Der Satellit soll im Geostationären Orbit an einer Position bei 66 Grad Ost eingesetzt werden, und dort (unter anderem) Intelsat 702 ersetzen.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #89 am: 19. Mai 2010, 08:26:08 »
Astrium baut SES 6 für SES

Astrium und SES haben einen Vertrag abgeschlossen, in dem der Bau des kommunikationssatelliten SES 6 vereinbart wird, gaben beide Vertragspartner am 18. Mai 2010 bekannt.

SES 6 wird auf dem Eurostar 3000 basieren, rund 6 Tonnen Masse haben und Gebiete im Atlantik sowie Nord- und Südamerika versorgen können. Dazu wird der mit 43 C-Band-Transpondern und 43 Ku-Band-Transpondern ausgestattete Satellit ab 2013 an einer Position bei 319,5 Grad Ost stationiert. Der dort aktuell stehende NSS 806 soll dann einer anderen Verwendung zugeführt werden. NSS 806 war 1998 gestartet worden, man hofft, ihn bis 2016 kommerziell betreiben zu können.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #90 am: 19. Mai 2010, 19:37:48 »
Paradigm, ein Tochterunternehmen von EADS Astrium, soll für das englische Verteidigungsministerium einen weiteren Skynet-5-Satelliten zur Verfügung stellen. Das wäre dann der vierte Satellit für diese Konstellation...
Das Nutzlastmodul für Skynet-5D existiert bereits. Zusammen mit einem Servicemodul auf Basis der Eurostar-E3000-Plattform wird der endgültige Satellit entstehen, der im Jahre 2013 ins All gebracht werden soll...
Arianespace teilte am 19. Mai 2010 mit, den Auftrag zum Start des Satelliten erhalten zu haben. In der ersten Jahreshälfte 2013 soll Skynet-5D auf einer Ariane 5 ins All gebracht werden.

Quelle: http://www.arianespace.com/news-press-release/2010/05-19-2010-skynet.asp

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #91 am: 29. Mai 2010, 18:30:44 »
Das
Zwei weitere Transportaufträge für Arianespace

Am 06.02.2009 gab Arianespace bekannt, daß die Kommunikationssatelliten für Gazprom Yamal-401 und Yamal-402 im Jahre 2011 auf Ariane 5 in den Weltraum gebracht werden sollen.

Thales Alenia Space baut beide Satelliten auf Basis des Spacebus 4000C3. Sie sollen jeweils mehr als 15 Jahre betrieben werden können...
kommt nicht zum tragen (http://www.arianespace.com/news-press-release/2009/02-06-09-contract-gazprom.asp), oder handelt es sich um andere Raumfahrzeuge?

Am 28. Mai 2010 haben ILS (http://www.ilslaunch.com/news-052810) und TAS mitgeteilt, dass ILS mit dem Start der Satelliten beauftragt wurde. Yamal-401 werde rund 5.250 kg Masse haben, Yamal-402 rund 3.150 kg. Die Satelliten sind keine Zwillinge, 401 ist ein reinrassiger Sat von TAS , 402 ein Reshetnev-Bus mit TAS -Kommunikationsnutzlast.

Anfang 2009 waren die Sats noch als zwei auf TAS ´ Spacebus 4000C3 basierende Raumfahrzeuge mit 4.900 kg bzw. 4.800 kg Masse beschrieben worden.

Gruß   Pirx

Nachtrag: ITAR-TASS meldet die Protonbenutzung dort: http://www.itar-tass.com/eng/level2.html?NewsID=15176334&PageNum=0. Möglicherweise hat der Wechsel zu einem russischen Träger politische Gründe. Ob die Russen Arianespace irgendwie abgefunden haben?
« Letzte Änderung: 31. Mai 2010, 08:14:56 von Pirx »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #92 am: 03. Juni 2010, 08:49:21 »
Orbital baut Africasat-1a

Am 1. Juni 2010 gab die Orbital Sciences Corporation (OSC ) bekannt, vom Ministerium für Kommunikation und Informationstechnologie des GUS-Staates Aserbaidschan den Auftrag zum Bau des Kommunikationssatelliten Africasat-1a erhalten zu haben.

Basierend auf der STAR-2 Plattform wird ein Raumfahrzeug zur Stationierung an einer Position bei 46 Grad Ost im geostationären Orbit entstehen. Rund 5 Kilowatt elektrische Leistung sollen an Bord des Satelliten der aus zusammen 36 Ku- und C-Band-Transpondern bestehenden Kommunikationsnutzlast zur Verfügung stehen.

Der neue Satellit ist dazu gedacht, neben Aserbaidschan auch Afrika, Zentralasien und Europa mit Kommunikationsdiensten zu versorgen. Der dafür vorgesehene Slot im geostationären Orbit ist laut OSC derzeit an Measat aus Malaysia vergeben, mit der eine entsprechende Nutzungsvereinbarung getroffen wurde.

Neben dem Bau des Satelliten will OSC sich auch um die Einrichtung des Bodensegmentes kümmern. Es ist geplant, den Satelliten nach Start sowie Test und Abnahme im Orbit von einem Kontrollzentrum im aserbaidschanischen Baku zu steuern.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #93 am: 03. Juni 2010, 09:11:45 »
SS/L baut, ILS transportiert Anik G1

Auf Basis von Lorals Spacebus 1300 wird Anik G1 bei Space Systems/Loral (SS/L) für Telesat aus Kanada entstehen. Sein künftiger Betreiber will mit dem Satelliten Kommunikationsanforderungen der Regierung bzgl. der amerikanischen Kontinente und des Pazifikraums gerecht werden (mit 3 X-Band-Kanälen), Direktausstrahlungen von Fernsehprogrammen für Kanada realisieren (mit 16 Ku-Band-Transpondern), und Breitband-, Sprach-, Video- und Datendienste für Südamerika bereitstellen (mit 12 Ku- und 24 C-Band Transpondern). Dafür soll der Satellit in der zweiten Hälfte des Jahre 2012 im geostationären Orbit an einer Position von 107,3 West platziert werden. International Launch Services (ILS) wurde ausgewählt, um den neuen Satelliten auf einer Proton-Rakete in den Weltraum zu bringen.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

GG

  • Gast
Re: Neue Verträge
« Antwort #94 am: 03. Juni 2010, 10:46:40 »
Gestern habe ich irgendwo gelesen, dass Thales Alenia Spazio einen Haufen Satelliten für Iridium bauen soll, find's aber grad nicht.

Hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-Satelliten-fuer-Iridium-1014304.html.

Da ist allerdings die Rede von der französischen Firma Thales Alenia Space.  ???

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #95 am: 03. Juni 2010, 17:26:36 »
Gestern habe ich irgendwo gelesen, dass Thales Alenia Spazio einen Haufen Satelliten für Iridium bauen soll, ...
So ist das. 81 an der Zahl.

Eine diesbezügliche Meldung in Deutsch findet sich im Portal.

Iridium: Großauftrag für Thales Alenia Space

Der europäische Raumfahrtkonzern Thales Alenia Space wurde beauftragt, die Satelliten für das 72 Raumfahrzeuge umfassende Weltraumsegment von Iridium NEXT zu bauen, wurde am 2. Juni 2010 bekannt.

Thales Alenia Space (TAS ) mit Sitz im französischen Cannes konnte sich nach harten Verhandlungen schließlich gegen die konkurrierende Lockheed Martin durchsetzen, und wird die 72 Satelliten für das neue Satellitenkommunikationsnetz Iridium NEXT der Iridium Communications Inc. aus McLean in Virginia zur Verfügung stellen. ...

Weiter: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03062010120134.shtml

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #96 am: 12. Juni 2010, 10:56:14 »
Space Systems/Loral liefert DIRECTV 14

Der Satellitenhersteller Space Systems/Loral (SS/L) aus Palo Alto in Kalifornien wird für DIRECTV aus El Segundo in Kalifornien den Kommunikationssatelliten DIRECTV 14 bereitstellen, teilte das US-amerikanische Unternehmen am 11. Juni 2010 mit. DIRECTV 14 soll mit Ka-Band-Transpondern ausgestattet werden. Wie viele es sind, gab SS/L nicht an. Rund 80 an der Zahl könnten es sein.

Der Satellit der 20-Kilowatt-Klasse basiert wie schon DIRECTV 5, DIRECTV 6, DIRECTV 7S, DIRECTV 8 und DIRECTV 9S wieder auf SS/Ls 1300er Bus. DIRECTV 10 bis 12 waren von Boeing Satellite Systems hergestellt worden.

Die geplante Position für DIRECTV 14 im geostationären Orbit geht aus SS/Ls Mitteilung nicht hervor. Der Satellit soll 15 Jahre betrieben werden können und es ermöglichen, dass sein Betreiber Kunden via DIRECTV 14 mit HD- und 3D-Fernsehen versorgt.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: Neue Verträge
« Antwort #97 am: 14. Juni 2010, 07:42:58 »
SpaceX hat den Startauftrag für Formosat-5 von Taiwan (NSPO) bekommen. Der Satellit soll wohl mit der Falcon 1e im Dezember 2013 transportiert werden.

Quelle:
http://www.businesswire.com/portal/site/home/permalink/?ndmViewId=news_view&newsId=20100613005074&newsLang=en

oder auf chinesisch:
http://www.businesswire.com/portal/site/home/permalink/?ndmViewId=news_view&newsId=20100613005087&newsLang=zh
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #98 am: 15. Juni 2010, 18:05:04 »
SpaceX hat den Startauftrag für Formosat-5 von Taiwan (NSPO) bekommen. Der Satellit soll wohl mit der Falcon 1e im Dezember 2013 transportiert werden.... Quelle:... oder auf chinesisch:...
Mittlerweile auch auf Deutsch: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/15062010171757.shtml

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16440
Re: Neue Verträge
« Antwort #99 am: 15. Juni 2010, 19:48:08 »
Arianespace soll Vinasat 2 ins All bringen

Am 14.06.2010 gab Arianespace bekannt, dass sie von der Vietnam Posts and Telecommunication Group (VNPT) beauftragt wurde, den Satelliten Vinasat 2 Mitte 2012 ins All zu bringen.

Vinasat 2 wird eine Startmasse von 2.970 Kilogramm haben. Er wird von Lockheed Martin Commercial Space Systems (LMCSS ) aus Sunnyvale, Kalifornien gebaut, basiert auf der A2100 Plattform, und soll 24 Ku-Band-Transponder erhalten.

Der Satellit soll im Geostationären Orbit an einer Position bei 131,8 Grad Ost eingesetzt werden, um von dort Vietnam und einige weitere Gebiete Asiens mit Radio- und Fernsehprogrammen versorgen, und Telefonverbindungen zur Verfügung stellen.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Tags: