Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. Juli 2019, 18:05:52
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Neue Verträge  (Gelesen 91163 mal)

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18461
Re: Neue Verträge
« Antwort #50 am: 26. März 2009, 08:11:02 »
Arianespace meckert, weil Eutelsat mit den Chinesen fliegen möchte

Noch habe ich nicht die primäre Quelle gefunden, deshalb nur der Link zu spacedaily und Konsorten:
http://www.space-travel.com/reports/Ariane_chief_decries_pick_of_China_for_satellite_launch_999.html

Eutelsat möchte W3B auf Chinas "Langer Marsch"-Rakete starten. Arianespace CEO Jean-Yves Le Gall beklagt nun, dass damit ein Präzendenzfall geschaffen würde, welcher die amerikanische ITAR-Regeln (International Traffic in Arms Regulation) unterläuft. W3B hätte zwar keine amerikanische Technik an Bord und fiele damit nicht unter ITAR, aber es würde ein Präzedenzfall geschaffen, da ITAR (praktisch) auch auf europäische Hochtechnologie anwendbar sei.

Ich finde die Zitate von Le Gall interessant:
Zitat
leaves us extremely perplexed
...
Various governments -- most notably the United States -- have good reasons for wishing that there not be a technology transfer to China
...
We are shocked that it (the policy) has been put in place
(zu Deutsch: "...verblüfft uns..."; "... mehrere Regierungen haben gute Gründe, dass sie keinen Technologietransfer nach China wünschen ..."; "... wir sind geschockt ...")

Im US-Kongress gibt es wohl auch nachdenkliche Stimmen:
Zitat
we need to remain vigilant that our advanced technology doesn't end up in the hands of potential enemies or nations
...
Eutelsat sells tens of millions of dollars worth of satellite services to the US government
...
Clearly, this is the beginning of a game of chicken between Eutelsat and the Obama Administration. If the Obama Administration does nothing, the message is clear: transferring technology to proliferators of weapons of mass destruction like the Peoples Republic of China is a perfectly acceptable business model
(zu Deutsch: "... wir müssen aufmerksam bleiben, dass fortgeschrittene Technologie nicht in den Händen potentieller Feinde landet...";"... Eutelsat verkauft Dienstleistungen für dutzende Millionen US$ an die US-Regierung..."; "... wenn die Regierung nichts macht, ist das ein Zeichen, dass Technologietransfer an Waffenlieferanten für Massenvernichtungswaffen wie China ein akzeptables Geschäftsmodell ist ...")



Sieht da jemand seine Fälle davon schwimmen und sattelt auf  ITAR-Bedenken in den USA auf? Auch die zitierte amerikanische Rethorik greift etwas sehr kurz und einseitig, finde ich.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #51 am: 31. März 2009, 04:36:41 »
Eutelsat hat die Wahl des chinesischen Traegers verteidigt. China habe den besten Zeitplan und Preis geboten. Vor allem die Garantie des Startzeitpunkts war ein Hauptfaktor laut Eutelsat, aber auch der Preis, Ariane werde immer teuerer.

Allerdings werde Arianespace weiterhin eine Hauptrolle bei Eutelsat spielen, aber man moechte ein bis zwei weitere Anbieter nutzen koennen um eine groessere Auswahl an Traegern zu haben.

Laut Eutelsat habe Thales Alenia Space, welche den W3B gebaute hat, versichert, das der Satellit ITAR komform sei. Man werde die ITAR Regeln nicht umgehen.

http://www.space-travel.com/reports/Eutelsat_defends_choice_of_Chinese_rocket_999.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #52 am: 18. April 2009, 22:20:33 »
Am 16.04.2009 gab Arianespace bekannt, dass Arianespace den Auftrag zum Transport von JCSAT-13 auf einer Ariane-5-Rakete ins All vom japanischen Satellitenbetreiber SKY Perfect JSAT Corporation erhalten hat.

JCSAT-13 mit einer Masse von rund 4500 kg wird von Lockheed Martin Commercial Space Systems gebaut werden und soll 15 Jahre betrieben werden können.

Der Start soll im Jahre 2013 stattfinden.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #53 am: 29. April 2009, 05:38:05 »
Intelsat hat die Bestellung eines neuen Satelliten bekanntgegeben. Intelsat 22 soll im Q1 2012 gestartet werden und den mittleren Osten, Afrika Europa und Asien mit Diensten fuer kommerzielle und nehoerdliche Nutzer versorgen von seiner Position auf 72Grad E. Der Satellit mit 48 C- und 24 Ku-Band Transpondern wird von Boeing gebaut werden. Ein Startanbieter wurde noch nicht ausgewaehlt.
Der Satellit wird auch eine UHF Nutzlast fuer die Australische Armee tragen. Dieser Teilvertrag hat einen Wert von 167 Mio USD und Intelsat wird fuer 15 Jahre den Service bereitstellen.

http://www.intelsat.com/press/news-releases/2009/20090427-2.asp
http://www.intelsat.com/press/news-releases/2009/20090427-1.asp
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #54 am: 10. Mai 2009, 09:16:02 »
Am 05.05.2009 gab Space Systems/Loral (SS/L) bekannt, dass Space Systems/Loral den Auftrag zum Bau des Kommunikationssatelliten AsiaSat 5C von AsiaSat erhalten hat

AsiaSat 5C soll als Reserve für den bei  Space Systems/Loral derzeit in Bau befindlichen AsiaSat 5 dienen, welcher Ende des dritten Quartals 2009 in den Weltraum gebracht werden soll, um dort AsiaSat 2 an einer Position bei 100,5 Grad Ost im Geostationären Orbit zu ersetzen.

AsiaSat 5C wird auf SS/Ls 1300er Bus basieren.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #55 am: 13. Mai 2009, 10:21:05 »
Arianespace soll Comsat New Dawn transportieren

Am 14.04.2009 hatte Arianespace bekannt gegeben, dass der Kommunikationssatellit New Dawn für die New Dawn Satellite Company Ltd., ein joint venture zwischen Intelsat und einer südafrikanischen Invenstorengruppe unter der Führung von Convergence Partners, Ende 2010 auf einer Ariane 5 oder  einer Sojus-Rakete in den Weltraum gebracht werden soll.

Orbital Sciences Corporation (OSC ) baut den Satelliten, er soll 15 Jahre betrieben werden können. New Dawn wird rund 3.000 Kilogramm Startgewicht auf die Waage bringen und mit 24 Ku-Band- sowie 28 C-Band-Transpondern ausgestattet sein. Die Stationierung im GSO erfolgt bei 33 Grad Ost. Von dort soll er den afrikanischen Kontinent mit Kommunikationsdiensten versorgen.

Gruß    Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #56 am: 14. Mai 2009, 19:25:11 »
Astrium soll ATLANTIC BIRD 7 für EUTELSAT bauen

Am 14. Mai 2009 gab der Europäische Satellitenbetreiber Eutelsat Communications mit Sitz in Paris bekannt, dass er Astrium beauftragt habe, den Kommunikationssatelliten ATLANTIC BIRD 7 zu bauen, der im Weltraum und dort im Geostationären Orbit eine Position bei 7 Grad West einnehmen soll.

ATLANTIC BIRD 7 ist dazu gedacht, dort Kapazitäten bereitstellen, die ein Umsetzen von ATLANTIC BIRD 4A nach 13 Grad Ost ermöglichen sollen. ATLANTIC BIRD 4A soll an der Position bei 13 Grad Ost wieder die Bezeichnung HOT BIRD 10 erhalten.

ATLANTIC BIRD 7 wird auf Astriums E3000-Plattform basieren und soll im vierten Quartal 2011 ins All gebracht werden. Welche Trägerrakete verwendet werden wird, will Eutelsat zu einem späteren Zeitpunkt festlegen.

Der Kommunikationssatellit mit einer Startmasse von 4600 Kilogramm und einer Spannweite von 33 Metern mit ausgefahrenen Solarpaneelen soll eine Lebensdauer von über 15 Jahren erreichen.

Gruß  Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: Neue Verträge
« Antwort #57 am: 29. Mai 2009, 13:38:36 »
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #58 am: 19. Juni 2009, 06:59:35 »
Arianespace hat zwei neue Startvertraege geschlossen:

ABS-2 soll fuer Asia Broadcast Satellite in der ersten Halbjahr 2012 gestartet werden auf einer Ariane 5 ECA. Der rund 6.000 kg schwere Satellit soll 15 Jahre arbeiten. Er wird von Space Systems Loral auf einer LS 1300 Plattform gebaut. Es ist der erste Auftrag fuer Arianespace durch Asia Broadcast Satellite.

http://www.arianespace.com/news-press-release/2009/06-16-09-Arianespace_to_launch_ABS-2.asp

ST-2 soll fuer ST-2 Satellite Ventures Pte Ltd (STS) gestartet werden im zweiten Quartal 2011. Der Satellit mit einer Startmasse vin rund 5.100 kg wird von Mitsubishi Electric Corporation of Japan auf einer DS2000 Plattform gebaut.

http://www.arianespace.com/news-press-release/2009/06-16-09-Arianespace_to_launch_ST-2.asp
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #59 am: 14. Juli 2009, 16:47:18 »
Am 14.07.2009 gab International Launch Services (ILS) bekannt, dass ILS den Transport von QuetzSat-1 auf einer Proton-Rakete ins All im Jahre 2011 übernehmen wird.

QuetzSat-1 wird von Space Systems/Loral (SS/L) auf eine Bestellung von SES Satellite Leasing Limited mit Sitz auf der Isle of Man hin auf Basis der SS/L 1300-Plattform gebaut.

Der Satellit soll an einer Position bei 77 Grad West im Geostationären Orbit positioniert werden. Mexiko, Nord- und Zentralamerika sollen von dem Raumfahrzeug mit Ku-Band-Transpondern für DTH-Anwendungen versorgt werden.
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #60 am: 22. Juli 2009, 07:45:39 »
Boeing hat den Protest gegen die Vergabe des GEOS-R Auftrages an Lockheed-Martin zurueckgezogen. Boeing habe weitere Einsichten in die Vergabe bekommen und daher beschlossen den Protest zurueckzuziehen.

http://online.wsj.com/article/SB124821899522070221.html?ru=yahoo#mod=yahoo_hs
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #61 am: 08. September 2009, 04:17:52 »
Eutelsat hat den Start seines Satelliten W7 von SeaLauch auf ILS verschoben. Der Start soll Ende diesen Jahres stattfinden. Laut Aussagen des SeaLaunch Chefes Kjell Karlsen wurde der Vertrag zwischen Eutelsat und seinem unternehmen jedoch nicht storniert sondern Eutelsat will ihn fuer einen noch nicht naeher genannten Satelliten nutzen.

Der schnelle Start auf der Proton scheint daher moeglich zu sein, da ein russischer staatlicher Satellit noch nicht bereit ist und so die ihm zugeteilte Proton frei wird.

ILS Chef McKenna sagte, die drei Monate von Vertragsunterzeichnung bis Start seien bisher unerreicht in dieser Industrie.

Normallerweise sind solche kurzfristigen Starts nicht moeglich, da jede Proton von Baubeginn an einem festen Kunden zugeteilt ist.  

http://www.spacenews.com/launch/eutelsat-moves-from-sea-launch-ils.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #62 am: 26. September 2009, 19:28:32 »
China baut und startet Satelliten für Bolivien und Laos

Lt. http://www.chinadaily.com.cn/china/2009-09/25/content_8736008.htm soll China für Bolivien einen Kommunikationssatelliten bauen und starten. Das Projekt soll rund 300 Millionen Dollar kosten.

Gemäß http://news.xinhuanet.com/english/2009-09/26/content_12113434.htm soll ein Laos-1 genannter Kommunikationssatellit von China für Laos gebaut und in Weltraum gebracht werden. Ausserdem soll China die nötige Bahnverfolgungs-, Kontroll-, Kommunikations- und Übertragungsinfrastruktur in Laos bauen.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #63 am: 03. Oktober 2009, 20:34:14 »
Thales Alenia Space baut Apstar 7 für China

Thales Alenia Space (TAS ) hat mit der chinesischen APT Satellite einen Vertrag abgeschlossen, in dem der Bau eines Hochleistungskommunikationssatelliten vereinbart wird, gab TAS am 29.09.2009 bekannt.

Apstar 7 wird auf dem Spacebus 4000 C2 basieren und soll den asiatisch-pazifischen Raum, Afrika, den Mittleren Osten und einen Teil Europs versorgen können. Dazu wird der mit 28 C-Band-Transpondern und 28 Ku-Band-Transpondern ausgestattete Satellit an einer Position bei 76,5 Grad Ost positioniert und soll dort Apstar 2R ersetzen. Derzeit geht man von einem Start im ersten Quartal 2012 aus.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #64 am: 25. Oktober 2009, 14:50:38 »
China baut und startet Satelliten für Bolivien und Laos
Lt. http://www.chinadaily.com.cn/china/2009-09/25/content_8736008.htm soll China für Bolivien einen Kommunikationssatelliten bauen und starten. Das Projekt soll rund 300 Millionen Dollar kosten....
Lt. einer Meldung von Xinhua am 24.10.2009 anlässlich einer Vereinbarung zwischen Bolivien, China und der ITU denkt Boliviens Präsident Evo Morales, dass Bolivien in drei Jahren einen eigenen Satelliten haben wird. Im März 2010, so erwartet es Xinhua, soll es eine abschließende verbindliche Vereinbarung über den Bau des Satelliten geben. Der Satellit wird möglicherweise den Namen  "Tupac Katari" erhalten. Tupac Katari (eigentlich Julián Apaza Nina) kämpfte im 18. Jahrhundert als Führer eines Aufstands der indigenen bäuerlichen Bevölkerung in Oberperu für die Unabhängigkeit von Spanien.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #65 am: 09. November 2009, 20:34:40 »
Thales Alenia Space baut Apstar 7 für China

Thales Alenia Space (TAS ) hat mit der chinesischen APT Satellite einen Vertrag abgeschlossen, in dem der Bau eines Hochleistungskommunikationssatelliten vereinbart wird, gab TAS am 29.09.2009 bekannt....
Gestartet werden soll Ap(t)star 7 durch die China Great Wall Industry Corporation (CGWIC ) in Xichang auf einer Langer Marsch 3B in der ersten Hälfte des Jahres 2012. (Quelle: space-travel.com)

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #66 am: 13. November 2009, 07:58:30 »
ILS soll XM-5 ins All bringen

Am 10.11.2009 wurde bekannt, dass die International Launch Services (ILS) von  Sirius XM Radio beauftragt wurde, den Satelliten XM-5 im Jahre 2010 auf einer Proton-Rakete ins All zu bringen.

XM-5, der fünfte auf einer Proton fliegende Satellit von Sirius XM Radio, wurde von Space Systems/Loral (SS/L) gebaut und basiert auf dem 1300er Bus.

Der Satellit soll im Geostationären Orbit an einer Position bei 85 Grad West eingesetzt werden.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #67 am: 18. November 2009, 06:04:39 »
Astrium baut Erdbeobachtungssatelliten für Vietnam

Am 13. November 2009 gab EADS Astrium bekannt, dass in Hanoi eine Vereinbarung unterzeichnet worden sei, nach der Astrium für die vietnamesische Akademie für Wissenschaft und Technik VAST ein System zur Erdbeobachtung entwicklen und umsetzen soll.

Das System besteht aus einem entsprechenden Satelliten und dem zugehörigen Bodensegment aus Empfangsstation, Kontrollzentrum und Bildverarbeitungsanlagen. Im Rahmen einer Kooperation mit Stellen in Vietnam sollen bereits vorhandene Anlagen, namentlich die des ENRMS (Environmental and Natural Resources Monitoring System), mitverwendet werden.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #68 am: 21. Dezember 2009, 19:44:16 »
Orbital Sciences (OSC ) wird fuer den amerikanischen Satellitenbetreiber Intelsat den Satellit Intelsat-23 (IS-23) bauen. Der Satellit soll auf der STAR-2 Plattform beruhen und 4,5 kW Energie fuer 15 aktive Ku- und aktive 24 C-Band Transponder produzieren. IS-23 soll 2011 gestartet werden und seine Position auf 53West auf einem GSO einnehmen. Er soll 15 Jahre lang arbeiten.

Es ist der 24. GSO Satellit von OSC und der 10. der an Intelsat geliefert wird.

http://www.spacemart.com/reports/Orbital_Awarded_New_Contract_For_IS_23_CommSat_By_Intelsat_999.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #69 am: 24. Dezember 2009, 09:52:14 »
Orbital Sciences und Thales Alenia haben einen Auftrag von OverHorizons erhalten, um einen neuen Kommuniokationssatelliten zu bauen. Dieser soll auf der STARTM 2 Plattform beruhen. Er soll 2012 gestartet werden.

http://www.orbital.com/NewsInfo/release.asp?prid=716
http://www.spacenews.com/satellite_telecom/2009-12-23-thales-orbital-team-build-satellite-for-mobile-telecom-startup.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #70 am: 26. Dezember 2009, 11:55:48 »
Orbital Sciences und Thales Alenia haben einen Auftrag von OverHorizons erhalten, um einen neuen Kommuniokationssatelliten zu bauen. Dieser soll auf der STARTM 2 Plattform beruhen. Er soll 2012 gestartet werden.

http://www.orbital.com/NewsInfo/release.asp?prid=716
http://www.spacenews.com/satellite_telecom/2009-12-23-thales-orbital-team-build-satellite-for-mobile-telecom-startup.html

Das interessante an der Sache ist, das OverHorizons ein schwedischer Startup ist und dies ihr erster Satellit sein wird. Das Unternehmen hat einen orbitalen Slot von der zyprischen Regierung erhalten und wird einen wenig genutzten Bereich des Ku Bandes nutzen, um Problemen mit benachbarten Satelliten auszuweichen. Der Satellit wird 4 schwenkbare Antennen besitzen mit einem abgdeckten Bereich von je 1.440 km. Orbital wird die Plattform liefern und Thales Alenie die Nutzlast Innereien.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #71 am: 01. Januar 2010, 21:11:12 »
SS/L soll EchoStar XVI und Nimiq 6 bauen

EchoStar XVI soll 2012 für Echostar gestartet werden und wird auf SS/Ls 1300er Plattform basiern.

Auch Nimiq 6 für Telesat wird ein 1300er. Der reine Ku-Band-Satellit soll mit 32 TRanspondern ausgestattet werden und im Geostationären Orbit an einer Position bei 91 Grad West positioniert werden.

SS/L gab die Vertragsabschlüsse am 30.12.2009 bekannt.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #72 am: 06. Januar 2010, 18:42:11 »
ULA soll WGS 4 transportieren

Am 4.01.2010 hat die United Launch Alliance (ULA) mitgeteilt, dass sie von der US-amerikanischen Luftwaffe den Auftrag zum Transport des militärischen geostationären Kommunikationssatelliten WGS 4 ins All erhalten hat. WGS 4, das erste Block 2-Raumfahrzeug dieser Satellitenserie soll auf einer Delta IV in Cape Canaveral gestartet werden. Nach derzeitigem Planungstand kann der Start zwischen Dezember 2011 und Februar 2012 erfolgen.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16263
Re: Neue Verträge
« Antwort #73 am: 25. Februar 2010, 09:38:48 »
Thales Alenia Space baut Jason-3

Am 24. Februar 2010 gab Thales Alenia Space bekannt, von der französichen Raumfahrtagentur CNES den Auftrag zum Bau des Ozeanographiesatelliten Jason-3 erhalten zu haben.

Auf dem Proteus-Bus basierend soll Jason-3 unter anderem mit einem Poseidon-3B genannten Altimeter die Messungen von Jason-1 und Jason-2 fortsetzen. Außerdem an Bord: DORIS für die Bereitstellung exakter Bahndaten, ein weiterentwickeltes Mikrowellenradiometer mit der Bezeichnung AMR, eine GPS-Nutzlast mit der Bezeichnung GPSP und ein LRA genannter Reflektor für Laserlicht.

Jason-3 soll wie sein Vorgänger Jason-2 auf einer Bahn mit einer durchschnittlichen Flughöhe von 1.336 Kilometern über der Erde und 66 Grad Bahnneigung arbeiten. Der Start des Raumfahrzeuges mit einer Masse von 553 Kilogramm ist nach den derzeitigen Planungen für Mitte 2013 vorgesehen. Im All soll Jason-3 eine dreijährige Mission erlauben.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Neue Verträge
« Antwort #74 am: 02. März 2010, 05:13:02 »
Das StartUp Unternehmen OverHorizons gibt bekannt, das ihr erster Satellit OHO-1 von Arianespace gestartet werden wird. Der beim Start 3,2 t schwere Satellit OHO-1 wird von Orbital Sciences und Thales Alenia gebaut. Etwas weiter vorn in diesem Thread gibt es mehr Informationen zum Satelliten.

http://www.space-travel.com/reports/OHO_1_Satellite_To_Be_Launched_By_Arianespace_999.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Tags: