Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

11. Juli 2020, 23:22:55
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Einstufige Transportsysteme  (Gelesen 9651 mal)

Offline chris

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 696
Re: Einstufige Transportsysteme
« Antwort #50 am: 27. Mai 2006, 17:59:10 »
@Martin:
Interessante These!
Leider kann man das Konzept der Atlas nicht als einstufig bezeichnen, weil (wie du schon richtig bemerkst) Teile des Antriebs während des Aufstiegs abgeworfen werden. Und natürlich sollte ein "einstufiges Transportsystem" auch rückführbar und damit wiederverwendbar sein.
Die Atlas war sicher für damalige Zeit ein durchaus fortschrittliches Konzept, aber letztlich auch nur ein normales Trägersystem.

Offline jok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6232
Re: Einstufige Transportsysteme
« Antwort #51 am: 27. Mai 2006, 18:15:58 »
Hallo,

Ich meine mal in einem Buch gelesen zu haben das man dieses System als eineinhalb Stufen Rakete bezeichnet.
Beim Start arbeiteten alle drei Triebwerke die sogenannten 2 Starttriebwerke(XLR-89) und das Marschtriebwerk(XLR-105).Die Starttriebwerke wurden dann mit der Heckverkleidung abgetrennt.

gruß jok

Offline Martin

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Einstufige Transportsysteme
« Antwort #52 am: 28. Mai 2006, 03:48:06 »
Hallo,

ja, ein 1,5 Stufen Konzept, ich glaube die Sputnik-Traegerrakete und das Shuttle werden auch unter der Bezeichnung gefuehrt, wenn es dort auch anders umgesetzt ist/war.
Aber wie gesagt, von den knapp 7t Leermasse der Rakete (komplett) wurden 4t (hatte mich oben vertan) in den Orbit befoerdert, also knapp 60%.

Martin
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

ILBUS

  • Gast
Re: Einstufige Transportsysteme
« Antwort #53 am: 18. August 2006, 16:52:24 »
Greife dieses Thema wieder mal auf.

Habe gerade ein bild mit Grössenvergleich von X-33, Venture Star, und Space Shutle gefunden:



Ich finde sowas sehr interessant, um den Gesammtbild zu bekommen. Schade, dass es mit Venture Star nich geklappt hat.
« Letzte Änderung: 18. August 2006, 17:27:33 von ILBUS »

Offline chris

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 696
Re: Einstufige Transportsysteme
« Antwort #54 am: 19. August 2006, 14:14:18 »
Hallo Ilbus!
Konnte die Bilder leider nicht aufrufen. Irgendwas klappt da nicht.

Bricktop

  • Gast
Re: Einstufige Transportsysteme
« Antwort #55 am: 20. August 2006, 12:56:14 »
Hier ist dieses Bild von einer anderen Quelle:

« Letzte Änderung: 20. August 2006, 12:58:08 von Bricktop »

ILBUS

  • Gast
Re: Einstufige Transportsysteme
« Antwort #56 am: 20. August 2006, 23:03:00 »
Oh...meine Bilder sind tatsächlich weg  :-?

Danke Briktop, habe dieses Verglecihsbild auch gemeint  :)
« Letzte Änderung: 21. August 2006, 15:38:20 von ILBUS »

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14464
Re: Einstufige Transportsysteme
« Antwort #57 am: 21. August 2006, 01:28:04 »
Zitat
Hallo,

krame diesen Thread nochmal raus, weil mir in der Zeitschrift "Spaceflight"  (gibts hier am Kiosk!) ein historisch interessanter Artikel untergekommen ist, welcher wiederum ein Auszug aus einem Buch ueber das Atlas-Raketenprogramm war.
Und zwar ging es da um den Start des Satelliten Score am 18. Dezember 1958 mit der beruehmten Weihnachtsbotschaft von Praesident Eisenhower.
Hintergrund war wohl folgender: Die USA wollten den Sowjets nun endlich auch mal was Satellitenmasse angeht, ebenbuertig gegenuebertreten, was mit den Redstone, Juno und Vanguard Raketen aber nicht ging. Also kam man auf die Idee, eine komplette Atlas Stufe in den Orbit zu befoerdern. Das ganze wurde unter strengster Geheimhaltung gemacht und als normaler R&D Start getarnt, nur 88 Leute waren ueber die eigentliche Mission eingeweiht und es hingen wohl auch ein paar Stuehle bei der Air Force dran.
Und tatsaechlich schaffte man neben dem eigentlichen 70kg Satelliten die ganze Stufe (agesehen von den beiden Marschtriebwerken der Atlas) in einen Orbit (Leermasse etwas ueber 3t).
Meines Wissens duerfte das bis heute der Start seit, der einem Einstufenflug am naechsten kommt, wenn natuerlich auch nicht wiederverwendbar. Auszerdem war es der erste Satellitenstart einer Atlas ueberhaupt.
Martin
Nachtrag: War eine Atlas B.

Interessante Sache.
Und so geheim, daß ich bis heute noch nichts davon gehört habe!
Wäre vielleicht mal interessant, ein Bild davon zu sehen, damit man sich das besser vorstellen kann.

Eine Atlas B habe ich nicht gefunden, aber im Rocket Garden des KSC steht eine Atlas Agena, mit der ab Januar 1962 die 'Ranger" Satelliten zum Mond geschossen wurden. So ähnlich wird wohl die Atlas B auch ausgesehen haben:



Atlas Agena im Rocket Garden des KSC
Foto vom 24.7.2006 -eumel-

Man könnte sich schon vorstellen, daß die beiden äußeren Starttriebwerke nach dem Start mit der Verkleidung abgetrennt wurden und die Rakete mit dem Marschtriebwerk weiterflog. Ähnlich, wie die heute verwendeten Booster, nur noch etwas weiter integriert. So hat sich das also entwickelt!
« Letzte Änderung: 21. August 2006, 01:31:31 von -eumel- »

Bricktop

  • Gast
Re: Einstufige Transportsysteme
« Antwort #58 am: 21. August 2006, 03:43:40 »
Hier ist ein Bild der besagten Atlas-B



Unter http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:Atlas-B_with_Score_payload.jpg ist eine höcherauflösende Aufnahme zu finden.
« Letzte Änderung: 21. August 2006, 03:44:39 von Bricktop »

Offline chris

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 696
Re: Einstufige Transportsysteme
« Antwort #59 am: 21. August 2006, 08:51:43 »
Mit einer ähnlichen Version wurden übrigens auch die Mercurykapseln in die Umlaufbahn geschossen. Nach anfänglichen Problemen klappte das sogar recht gut.

Tags: