Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

19. Februar 2019, 22:48:18
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: RADARSAT Constellation Mission auf Falcon 9  (Gelesen 2093 mal)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1873
RADARSAT Constellation Mission auf Falcon 9
« am: 08. Dezember 2018, 13:47:02 »
Für den 18 Februar ist der Start der canadischen Erdbeobachtungssatelliten Radarsat C1, C2 und C3 von der VAFB SLC-4E geplant. Aufgabe dieser als RADARSAT Constellation Mission (RCM) benannten Mission sind:

- die Meeresüberwachung (Eis, Oberflächenwind, Ölverschmutzung und Schiffsüberwachung)
- ein Katastrophenmanagement (Schadensbegrenzung, Warnung, Reaktion und Wiederherstellung) und
- ein Ökosystemmonitoring (Landwirtschaft, Feuchtgebiete, Forstwirtschaft und Überwachung des Küstenwechsels)

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new
« Letzte Änderung: 14. Januar 2019, 11:11:42 von RonB »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 525
Re: RADARSAT Constellation Mission auf Falcon 9
« Antwort #1 am: 01. Januar 2019, 09:31:39 »
Dieser Flug wird wohl auch erneut eine längere Verzögerung erleiden da für diese Mission der Booster des CRS -16 Fluges vorgesehen war. :(

Zitat aus: SpaceQ
Zitat
Unglücklicherweise für die RCM-Mission sollte der Booster 1050 renoviert und für den RCM-Start verwendet werden. Das ist unwahrscheinlich, da der Booster möglicherweise nicht renoviert wird.

Das bedeutet, dass RCM zu einem Terminplanungsproblem wird. MDA, der den Start beschafft hat, hat für die Verwendung eines zuvor verwendeten Boosters oder, wie SpaceX es bezeichnet, einen im Flug bewährten Booster bezahlt.

https://spaceq.ca/radarsat-constellation-mission-launch-likely-delayed-again/

Zitat
Die Frage an MDA und CSA lautet also: Fliegen Sie einen Booster, der bereits zweimal oder dreimal geflogen wird, auch wenn er verfügbar ist? Oder warten Sie auf einen Booster, der nur einmal geflogen wird?
In der Zwischenzeit sagt Doyon, dass MDA und SpaceX miteinander reden und nach einer Lösung suchen.

Online Enki

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
Re: RADARSAT Constellation Mission auf Falcon 9
« Antwort #2 am: 16. Januar 2019, 11:30:19 »
Laut Teslarati wird der Flug auf unbestimmte Zeit verschoben. >:( Es scheint bei B1050 zu bleiben.

Das zeigt mir aber, dass SpaceX den Flugplan mit der "heißen Nadel gestrickt" hat. Es gibt keine Ersatzrakete. SpaceX-Heavy und DM-1 sind wohl schwer verdaulich. Es fehlen gerade jetzt Stufen. SpaceX kann sich anscheinend keinen Fehlstart bzw. -landung leisten.
"In the beautiful Midwest, windchill temperatures are reaching minus 60 degrees, the coldest ever recorded. In coming days, expected to get even colder. People can’t last outside even for minutes. What the hell is going on with Global Warming? Please come back fast, we need you!"
Donald J. Trump

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1873
Re: RADARSAT Constellation Mission auf Falcon 9
« Antwort #3 am: 16. Januar 2019, 15:35:04 »
Laut Teslarati wird der Flug auf unbestimmte Zeit verschoben. >:( Es scheint bei B1050 zu bleiben.

Das zeigt mir aber, dass SpaceX den Flugplan mit der "heißen Nadel gestrickt" hat. Es gibt keine Ersatzrakete.

Da bin ich mir nicht so sicher. Die neuen Booster B1052 und B1053 haben meines Wissens noch keine Zuordnung. Weitere 4 bereits geflogene Booster (B1046 - B1049) sind auch noch  nicht zugeteilt. Das Problem ist wohl, dass ein einmal geflogener Booster für diesen Start vertraglich festgelegt ist - und diesen gibt es im Moment leider nicht. Man müsste jetzt einen Start mit einem neuen Booster vorziehen um diesen dann für den Radarsat Start zu verwenden.

https://www.reddit.com/r/spacex/wiki/cores
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Online MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1133
Re: RADARSAT Constellation Mission auf Falcon 9
« Antwort #4 am: 17. Januar 2019, 09:27:12 »
Ich glaube eben jenes Teslarati hatte wohl geschrieben, dass es um einen gebrauchten Booster geht, der nur sehr wenig belastet wurde. Jetzt braucht man wohl einen Satelliten, der den naechsten Booster auch nur minimal belastet.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1873
Re: RADARSAT Constellation Mission auf Falcon 9
« Antwort #5 am: 17. Januar 2019, 14:58:03 »
Jedenfalls wird der Start nicht vor März erfolgen. Wie man bis dahin an einen entsprechenden Booster kommen will ist mir nicht klar. Möglicherweise kann man aber auch einen anderen Booster verhandeln.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=8184.new
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1873
Re: RADARSAT Constellation Mission auf Falcon 9
« Antwort #6 am: 16. Februar 2019, 09:31:37 »
Der Start wird wahrscheinlich NET 7. März stattfinden. Als Booster ist der 4. Einsatz des B1046 im Gespräch der ja auch seinen letzten Start von Vandenberg aus durchgeführt hat.

edit: Wurde nachträglich geändert auf NET 9. März. Ob das die letzte Änderung war :-\?
« Letzte Änderung: 17. Februar 2019, 11:26:30 von RonB »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 525
Re: RADARSAT Constellation Mission auf Falcon 9
« Antwort #7 am: Gestern um 06:13:21 »
Zitat
edit: Wurde nachträglich geändert auf NET 9. März. Ob das die letzte Änderung war :-\?

Ich denke auch das wird nicht so bleiben denn schau mal auf den aktuellen Flugplan. So wie es sich andeutet erleidet der Mondlanderflug am Freitag wohl auch wieder eine Verschiebung. Bis heute früh hat es kein Statisches Feuer gegeben. Am 2.März soll DM-1 starten was wohl auch nichts wird. Über Gründe will ich nicht schon wieder schreiben um Diskussionen zu vermeiden. Und dann schon wieder am 9.März? Nein dazu ist SpaceX im Moment nicht mehr in der Lage warum auch immer!? Ich liebe diese Firma wirklich aber man muss Realist sein. Ihre beste Zeit hatte sie im Jahr 2017. Seitdem ist Termintreue leider für SpaceX ein Fremdwort.

Tags: