Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

18. September 2019, 13:21:27
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • BeiDou-3 M1-S M2-S auf CZ-3B, Startzentrum Xichang, Rampe 2: 25. Juli 2015
  • 20 Kleinsats bei Erststart Langer Marsch 6, TSLC, China: 20. September 2015
  • LangerMarsch-2D, Tianhui-1C, JSLC LC43/603, China, 08:10MEZ: 26. Oktober 2015
  • Chinasat-1C auf CZ-3B/G2, XSLC, LC3, China, 17:46MEZ: 09. Dezember 2015
  • DAMPE auf CZ-2D, JSLC LC43/603, China, 01:12MEZ: 17. Dezember 2015
  • Gaofen-4 auf CZ-3B/G2 vom XSLC, China; ca. 17:05MEZ: 28. Dezember 2015
  • CZ-3C mit Beidou-3-M3S, Xichang, 08:29MEZ: 01. Februar 2016
  • CZ-3A mit Beidou-22 (Beidou-2 I6), XSLC, 22:11MESZ: 29. März 2016
  • CZ-2D mit Shijian-10 (SJ-10), JSLC LC43/603, 19:38MESZ: 05. April 2016
  • CZ-2D mit Yaogan-30 vom JSLC, LC43/603, ~04:40MESZ: 15. Mai 2016
  • CZ-4B mit Ziyuan-3 (ZY-3), TSLC LC9, 05:47MESZ: 30. Mai 2016
  • Beidou Nr.23, CZ-3C (G7), XSLC China, ~17:35MESZ : 12. Juni 2016
  • CZ-4B, Shijian 16-2, JSLC, 05:21MESZ: 29. Juni 2016
  • CZ-3B/G2, Tiantong-1, XSLC, 18:22MESZ: 05. August 2016
  • CZ-4C, Gaofen-3, TSLC: 09. August 2016
  • CZ-2D, Quantum Science Sat, JSLC LC43/603, ca.19:40MESZ : 15. August 2016
  • CZ-3B/G2, Fengyun-4A, XSLC, ca.17:00MEZ: 10. Dezember 2016
  • CZ-2D, TanSat (CarbonSat), JSLC LC43/603, 20:15MEZ: 21. Dezember 2016
  • TBC: CZ-2D, LKW-4, JSLC, 08:10MEZ: 17. März 2018
  • CZ-3B/YZ-1, Beidou-3M19 & 3M20, XSLC: 24. September 2019

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 368572 mal)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8140
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1325 am: 25. Juni 2019, 00:52:56 »
Und wieder ein paar Wohnhäuser beschädigt. Bilder folgen sicherlich in Kürze.... :(

Gruß
roger50

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1326 am: 09. Juli 2019, 18:35:27 »
Für den 26. Juli ist der Start einer CZ-2C mit 3 Fernerkundungssatelliten Yaogan-30-5 vorgesehen.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.new
« Letzte Änderung: 13. Juli 2019, 12:17:42 von RonB »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1327 am: 26. Juli 2019, 07:55:57 »
Der Start einer CZ-2C mit 3 Yaogan-30-5 Satelliten wurde heute um 05:57 Uhr MESZ erfolgreich durchgeführt.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1328 am: 26. Juli 2019, 08:47:49 »
Die Chinesen zeigen, dass Gridfins nicht nur bei Landungen von Boostern sinnvoll eingesetzt werden können. Bei der Begrenzung der Aufschlagzone für abstürzende Erststufen sind sie offensichtlich auch von Vorteil.

https://twitter.com/Cosmic_Penguin/status/1154616906680115200
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1898
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1329 am: 26. Juli 2019, 09:47:29 »
Die sind aber an der zweiten Stufe angebracht.



https://twitter.com/Cosmic_Penguin/status/1154626686295502848?s=20

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1898
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1330 am: 26. Juli 2019, 09:50:20 »

Startfoto der heutigen CZ-2C in Xichang (müsste Startkomplex 3 sein).
Erste Stufe ist unverändert.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1898
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1331 am: 26. Juli 2019, 10:21:12 »

Das soll der Ort des Niedergangs der ersten Stufe sein.
Wie immer, schöner rostroter Rauch...

https://twitter.com/AJ_FI/status/1154629407786577920?s=20

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 468
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1332 am: 26. Juli 2019, 13:00:13 »
Die sind aber an der zweiten Stufe angebracht.



https://twitter.com/Cosmic_Penguin/status/1154626686295502848?s=20

Sitzen die Gridfins nicht im Adapterteil zur zweiten Stufe? Dann bleibt der Adapter an der Erststufe und begünstigt durch gezielte Lenkung das Absturzverhalten. Knallt dann gezielter im Absturzgebiet runter, der Aufschlagpunkt ist eher zu beeinflussen. (Der gute chinesische Landbewohner bekommt den Schrott aufs Feld, statt auf sein Haus. Nur anderer Versicherungsschaden.) Aber eventuell hilft das schon, die Schäden zu begrenzen. Ein Anfang ist gemacht.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1333 am: 26. Juli 2019, 13:13:23 »
Bei den Bildern der CZ-2C S-4 sind die Grid fins am Stufenadapter angebracht und könnten somit sehr wohl bei der Flugkurve der ersten Stufe zur Erde zurück eine Rolle spielen. Leider gibt es keine Bilder von der Erststufe nach der Trennung. Die Trennung könnte aber oberhalb des grauen Teils erfolgen.

http://www.b14643.de/Spacerockets_1/China/CZ-2/Description/Frame.htm
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1898
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1334 am: 26. Juli 2019, 21:29:14 »
Warum hat die CZ-2C einen Gitteradapter, wenn über dem Gitteradapter ein grauer Stufenadapter sitzt, der zusammen mit dem Gitteradapter abgetrennt wird?
Anders gesagt, dann ist der Gitteradapter doch weitgehend nutzlos. Gut, der Abgasstrahl der zweiten Stufe kann durch den Gitteradapter entweichen, wenn eine
heiße Stufentrennung gemacht wird, aber dennoch: wozu ein zweiteiliger Adapter ?
Ich empfinde diese Konstruktion als seltsam, lass mich aber gerne von Argumenten überzeugen.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 468
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1335 am: 26. Juli 2019, 21:58:59 »
Die CZ-2C ist das älteste Modell der DF-5 Raketenreihe, die noch im Einsatz ist. Sie ist noch in einigen Exemplaren vorhanden, die Serie ist noch nicht voll komplett geflogen. Man hat hier eine Möglichkeit, neu Techniken zu verwirklichen, und das preiswerter als bei einer völligen Neukonstruktion. Und man braucht einen Weg, die Raketenstufen sicherer nach unten zu bringen. Die innerchinesischen Startgelände werden noch lange gebraucht, die geben die Chinesen nicht auf. Es ist für mich ein Versuchsträger. Die heutige Seriennummer wäre interessant zu wissen, aber noch ist sie nicht veröffentlicht. Die Daten kommen hoffentlich noch. Dann wissen wir, ob die Rakete noch aktuell gebaut wird oder eine Rakete aus der alten Serie verwendet wurde. Es gibt ja auch noch die neuere CZ-2D, ein Träger mit ähnlichen Leistungsdaten.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 468
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1336 am: 27. Juli 2019, 22:11:12 »
Hallo,

auch heute keine weiteren Angaben zum Start zu finden. Die Mission ergab wohl nur drei Objekte im Orbit. Die vorherigen Starts der Serie haben immer auch ein viertes Teil im Orbit hinterlassen, die Oberstufe. So postete heute Jonathan McDowell in sfn.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1337 am: 28. Juli 2019, 11:01:25 »
Die chinesische Nachrichtenagentur berichtet, dass die Erststufe durch die Verwendung von Grid Fins im vorgesehenen Gebiet aufgeschlagen ist. In einem Artikel heißt es:

(korrigierte Google Übersetzung)
Cui Zhaoyun, stellvertretender Chefdesigner der Changjiu-Rakete, sagte gegenüber Reportern: "Der Gitterflügel der chinesischen Trägerrakete Long March 2C wurde nach dem Entfalten ausgerichtet. Das Ruder kontrolliert die Richtung und Position der Stufe. Bei diesem Experiment wird das Gitterruder verwendet, um die Trümmer zu kontrollieren. Dies ist der erste Versuch in China.

Der komplette Atrikel ist auf dieser chinesischen Seite zu finden:

http://www.spaceflightfans.cn/59799.html#more-59799

Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 468
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1338 am: 28. Juli 2019, 11:09:27 »
Hallo,

bestätigt meine erste Vermutung vom 26.07.2019. Der Adapter bleibt fest an der Stufe, wird nicht einzeln separiert. Und man kann das Niedergehen kontrollierter vornehmen. Jetzt bleibt die Frage nach der Seriennummer. :)

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 468
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1339 am: 28. Juli 2019, 11:21:12 »
Hallo,

auch heute keine weiteren Angaben zum Start zu finden. Die Mission ergab wohl nur drei Objekte im Orbit. Die vorherigen Starts der Serie haben immer auch ein viertes Teil im Orbit hinterlassen, die Oberstufe. So postete heute Jonathan McDowell in sfn.

Und hier ist das vierte Objekt, wie immer leicht tiefer: 44452 / 2019-045D : 454 x 596 km x 34.98°, 95.13 min

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 254
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1340 am: 28. Juli 2019, 11:32:10 »
Hallo,

bestätigt meine erste Vermutung vom 26.07.2019. Der Adapter bleibt fest an der Stufe, wird nicht einzeln separiert. Und man kann das Niedergehen kontrollierter vornehmen. Jetzt bleibt die Frage nach der Seriennummer. :)
Im (1999 veröffentlichten) LM-2C User's Manual gibt es eine gute Abbildung zur Stufentrennung, die auch klar zeigt, dass der Stufenadapter oberhalb der Gitterstruktur mit der 1. Stufe verbunden bleibt. Wegen möglichem Copyright stelle ich das Bild hier mal nicht rein. Unter https://de.scribd.com/document/16906331/China-s-Long-March-2C-Users-Manual gibt es aber eine (qualitativ schlechte) Kopie des Dokuments. Das Bild ist auf Seite 2-14 bzw. 28.
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 468
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1341 am: 28. Juli 2019, 11:58:36 »
Die Zeichnung in der angegebenen Quelle zeigt das wirklich gut. Und sonst ist auch kein Platz für die Grid fins. Oder völlige Neukonstruktion. Und weitere trennbare, abwurfbare Teile vermehren nur die Einschlagsorte.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 468
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1342 am: 28. Juli 2019, 14:17:43 »
Nachdem jetzt auch die Seriennummer bekannt gemacht wurde, es soll die Y37 sein, ergibt sich das es eine der neueren Raketen war, aber es ist auch schon das Modell Y44 im Jahr 2018 gestartet wurden.
Hier: https://mp.weixin.qq.com/s/brJRqR17XYfnR1HdKSREfA
kann man weiteres erfahren. Das Wrack der Rakete wurde im vorhergesagten Gebiet nur 1Stunde und 45 Minuten nach dem Start aufgefunden und inspiziert. Der Landepunkt war innerhalb der festgelegten Fallzone, ein Erfolg der Grid-Ruder. Man feiert es schon als großen erfolgreichen Schritt zur wieder verwendbaren Rakete.
Den weiteren Text erspare ich mir, es sind noch viele blumige Worte zu heroischen Zeiten, die da kommen... Macht Euch selbst die Mühe, es zu übersetzen.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1343 am: 29. Juli 2019, 12:08:03 »
Für August sind in der chinesischen Startliste derzeit zwei Starts eingetragen. Am 16. August soll der Kommunikationssatellit Apstar-6D mit einer CZ-3B von Xichang aus gestartet werden. Noch mit einem Fragezeichen versehen ist der wegen eines vorhergehenden Fehlstarts einer CZ-4B verschobene Start der Satelliten  Ziyuan-2D, Tianyi MV-1 und BNU-1 am 22. August auf dem genannten Träger. Weiterhin könnten noch Starts von Feststoffträgern anstehen.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.new
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 468
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1344 am: 29. Juli 2019, 15:27:55 »
Für August sind in der chinesischen Startliste derzeit zwei Starts eingetragen. Am 16. August soll der Kommunikationssatellit Apstar-6D mit einer CZ-3B von Xichang aus gestartet werden. Noch mit einem Fragezeichen versehen ist der wegen eines vorhergehenden Fehlstarts einer CZ-4B verschobene Start der Satelliten  Ziyuan-2D, Tianyi MV-1 und BNU-1 am 22. August auf dem genannten Träger. Weiterhin könnten noch Starts von Feststoffträgern anstehen.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.new

Hallo,
hier ist aber was falsch! Der besagte Fehlstart war von einer CZ-4C (Y23) hingelegt worden. Der Unterschied zwischen B- und C-Modell liegt in der 3. Stufe, bei der -4C ist es das Triebwerk YF-40A. Das machte auch schon die Rakete mit der Seriennummer Y9  (CZ-4B Y9) zur ZC-4C Y1. Es lebe der feine Unterschied...
Wenn die Chinesen so konsequent bei allen Entwicklungen in der DF-5 Serie vorgehen würden, wäre es leichter, den Durchblick zu haben. ;)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1345 am: 29. Juli 2019, 15:45:24 »
Danke an 8K82KM.
Asche auf mein Haupt  :-[. Die Schlussfolgerung dass der Fehlstart Ursache für die Verschiebung war ist von mir. Das Fragezeichen steht aber in der Quelle.

Sorry sagt RonB
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1898
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1346 am: 29. Juli 2019, 22:53:28 »


Quelle:
https://mp.weixin.qq.com/s/Uughs7tVd5_EPtBw1qGDzw

So ein Bild habe ich noch nicht gesehen.
Der Stufenadapter der CZ-2C Y37 vor der Montage der beiden Stufen.
Schön zu sehen die Gitterflügel und das Triebwerk der 2.Stufe.
Wie wir nun wissen, bleibt dieser Adapter bei der Stufentrennung am Gitteradapter der ersten Stufe.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2266
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1347 am: 04. August 2019, 10:35:04 »
Leider auf Chinesisch aber das Video erklärt sich von selbst.
Ich hätte gerne den gesamten Flug bis Einschlag gesehen.


https://www.youtube.com/watch?v=RzAh5WliucI&feature=youtu.be

Ganz oben spielen die Gridfins noch keine Rolle (beim rollen  ;)).
Aber weiter unten denke ich eine Reaktion gesehen zu haben.
« Letzte Änderung: 04. August 2019, 13:05:08 von Duncan Idaho »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3699
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1348 am: 05. August 2019, 15:39:44 »
Haltlose Diskussion um geklaute Gridfins gelöscht.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2629
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1349 am: 06. August 2019, 11:00:27 »
Der Start des Kommunikationssatelliten Apstar-6D mit einer CZ-3B ist nach einer chinesischen Quelle auf den 19. August verschoben worden.

http://www.spaceflightfans.cn/event/long-march-3b-rokcet-launch-apstar-6d-communication-satellite?instance_id=2694
« Letzte Änderung: 07. August 2019, 14:45:04 von RonB »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Tags: Raketenstart China