Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

23. September 2019, 00:35:11
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • BeiDou-3 M1-S M2-S auf CZ-3B, Startzentrum Xichang, Rampe 2: 25. Juli 2015
  • 20 Kleinsats bei Erststart Langer Marsch 6, TSLC, China: 20. September 2015
  • LangerMarsch-2D, Tianhui-1C, JSLC LC43/603, China, 08:10MEZ: 26. Oktober 2015
  • Chinasat-1C auf CZ-3B/G2, XSLC, LC3, China, 17:46MEZ: 09. Dezember 2015
  • DAMPE auf CZ-2D, JSLC LC43/603, China, 01:12MEZ: 17. Dezember 2015
  • Gaofen-4 auf CZ-3B/G2 vom XSLC, China; ca. 17:05MEZ: 28. Dezember 2015
  • CZ-3C mit Beidou-3-M3S, Xichang, 08:29MEZ: 01. Februar 2016
  • CZ-3A mit Beidou-22 (Beidou-2 I6), XSLC, 22:11MESZ: 29. März 2016
  • CZ-2D mit Shijian-10 (SJ-10), JSLC LC43/603, 19:38MESZ: 05. April 2016
  • CZ-2D mit Yaogan-30 vom JSLC, LC43/603, ~04:40MESZ: 15. Mai 2016
  • CZ-4B mit Ziyuan-3 (ZY-3), TSLC LC9, 05:47MESZ: 30. Mai 2016
  • Beidou Nr.23, CZ-3C (G7), XSLC China, ~17:35MESZ : 12. Juni 2016
  • CZ-4B, Shijian 16-2, JSLC, 05:21MESZ: 29. Juni 2016
  • CZ-3B/G2, Tiantong-1, XSLC, 18:22MESZ: 05. August 2016
  • CZ-4C, Gaofen-3, TSLC: 09. August 2016
  • CZ-2D, Quantum Science Sat, JSLC LC43/603, ca.19:40MESZ : 15. August 2016
  • CZ-3B/G2, Fengyun-4A, XSLC, ca.17:00MEZ: 10. Dezember 2016
  • CZ-2D, TanSat (CarbonSat), JSLC LC43/603, 20:15MEZ: 21. Dezember 2016
  • TBC: CZ-2D, LKW-4, JSLC, 08:10MEZ: 17. März 2018
  • CZ-3B/YZ-1, Beidou-3M19 & 3M20, XSLC, 23:03 MESZ: 22. September 2019

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 370908 mal)

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2650
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1350 am: 10. August 2019, 08:54:46 »
Für den Start am 19. August wurde die Nutzlast ausgetauscht. Anstatt des Satelliten Apstar-6D wird jetzt Zhongxing-18 (Chinasat-18) als Nutzlast angegeben.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.new
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2650
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1351 am: 13. August 2019, 15:37:07 »
Der Start der CZ-4B mit den Satelliten Ziyuan-2D, Tianyi MV-1 und BNU-1 am 22. August ist ohne neuen Termin aus dem Startplan verschwunden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.1840
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 474
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1352 am: 13. August 2019, 18:50:00 »
Der Start der CZ-4B mit den Satelliten Ziyuan-2D, Tianyi MV-1 und BNU-1 am 22. August ist ohne neuen Termin aus dem Startplan verschwunden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.1840

Dazu wird spekuliert, das die Neuerung der gridfins zur Steuerung in die engeren Fallzonen auch für diese Reihe der CZ-Raketen übernommen werden soll und sich dadurch der Start nach hinten schiebt. Ein Umbau/Neubau der Adaptersektion ist ja nötig.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2650
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1353 am: 18. August 2019, 11:30:20 »
Der Start der CZ-3B mit dem Satelliten Zhongxing-18 ist für den 19. August um 14:03 Uhr MESZ vorgesehen.

http://www.spaceflightfans.cn/event/long-march-3b-rokcet-launch-chinasat-18-communication-satellite?instance_id=2734
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2650
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2650
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1355 am: 19. August 2019, 14:18:51 »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2650
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1356 am: 19. August 2019, 14:31:29 »
NSF hat auch einen Bericht über den Start veröffentlicht.

https://www.nasaspaceflight.com/2019/08/long-march-3b-launches-chinasat-18/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 474
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1357 am: 19. August 2019, 15:34:39 »
Auch nach 90 Minuten erfolgte noch keine offizielle Bestätigung der Mission. :o Schlafen die Chinesen alle gleich mit beginnender Dunkelheit?
Die Rakete soll eine CZ-3B/G2 sein, Seriennummer wohl die Y58. Das wäre dann die 59. CZ-3B, die zum Einsatz kam.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1192
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1358 am: 19. August 2019, 15:42:36 »
Hier steht: Mission erfolgreich

https://m.weibo.cn/detail/4407109694848485
Hold on to your dreams !

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 474
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1359 am: 19. August 2019, 15:59:01 »
Danke Progress100. Den Text, der in der Quelle angegeben wird, muss man einfach übersetzen! Köstlich die deutsche Übersetzung dann zu lesen. :)

Zur verwendeten Rakete: Die CZ-3B gibt es natürlich in mehreren Varianten. Und ab 2007 fliegt die heute noch im Grundaufbau verwendete CZ-3BE. Also haben wir 12 alte CZ-3B (Grundstufe und Booster sind kleiner und haben weniger Leistung) und mit diesem Flug 47 von der neueren Variante CZ-3BE. Auf den Raketen steht das aber nicht, da wird immer der Schriftzug CZ-3B aufgetragen.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 474
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1360 am: 19. August 2019, 16:23:14 »
Hier steht: Mission erfolgreich

https://m.weibo.cn/detail/4407109694848485

Es bleibt immer noch ein Rätsel, ob alles perfekt geklappt hat. Hier: https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=38721.20
wird das noch in Frage gestellt. Die angegebene Quelle genügt wohl nicht als "offiziell". Naja, und staatliche Stellen haben es dann nicht so eilig, uns aufzuklären.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8140
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1361 am: 19. August 2019, 16:51:43 »
Dieser Start erfolgte einige Minuten vor dem der Electron in NZL (14:03/14:12 MESZ).

Damit bekommt Chinasat-18, sofern in irgendeiner Umlaufbahn, die Katalognummer 2019-53A, und die Sats der Electron sind dann 2019-54A/D.

Gruß
roger50

… der diesen Start heute Mittag ganz übersehen hatte... :(

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 474
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1362 am: 19. August 2019, 17:17:54 »
Es gibt also Probleme mit dem Satelliten! Das erklärt das offizielle Schweigen. Das ist immer bei Problemen in der chinesischen Raumfahrt. Hier aktuell gut zu verfolgen: http://www.9ifly.cn/thread-15447-11-1.html Auch die Seiten vorher sind voll mit Fragen und fehlenden Antworten...

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1192
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1363 am: 19. August 2019, 17:23:21 »
Wieder ein Fehler wäre nicht gut, würde wieder eine längere Startpause nach sich ziehen...

 :(

Ich hab gelesen, die Original-Erfolgs-Meldung wäre gelöscht worden. Das klingt nicht gut.
Hold on to your dreams !

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1192
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1364 am: 19. August 2019, 17:28:11 »
Auch J. McDowell zweifelt am Erfolg der Mission. Er schreibt von Problemen mit dem Satelliten.

https://twitter.com/planet4589/status/1163465905847672833
Hold on to your dreams !

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2650
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1365 am: 19. August 2019, 17:57:35 »
Auch in einem chinesischen Forum wird vermutet, dass es Probleme mit dem Ausklappen der Solarflächen gibt. Der Satellit scheint sich in seiner geplanten Umlaufbahn zu bewegen. Wenn sich der Satellit im Kontrollbereich (ich vermute dass der direkte Sende- und Empfangsbereich gemeint ist) befindet soll versucht werden das Problem zu lösen.
Wenn dies allerdings mechanisch bedingt ist wird es imho kaum möglich sein.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8140
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1366 am: 20. August 2019, 01:11:56 »
Auch jetzt, weit nach Mitternacht unserer Zeit, gibt es nichts Neues zu dieser Mission, Foren wie NSF und SFN sind still.

Ich gehe davon aus, daß zwar der Start komplett erfolgreich war und der Sat seine geplante Transferbahn erreichte, es aber nach dem Aussetzen der Nutzlast Probleme gab, den Sat zu aktivieren. Vielleicht waren es wirklich die Solargeneratoren.

Das erinnert mich Dinosaurier natürlich an einen gleichartigen Vorfall vor 32 Jahren, der uns in D direkt betraf.

Am 21.11.87 wurde von einer Ariane der Kommunikationssatellit TV-SAT 1 in den GTO gebracht, der uns erstmals ermöglichen sollte, Fernsehprogramme direkt per kleiner Hausantenne zu empfangen. War bis dahin nicht möglich.

Tja, und dann öffneten sich die Solargeneratoren nicht, weil, wie man später feststellte, gewisse Entfaltungsmechanismen verkehrt herum eingebaut worden waren. Grrrrhhh…. >:(

4 weitere Satelliten dieses Typs waren dann später erfolgreich.

https://de.wikipedia.org/wiki/TV-SAT

Tja, die Chinesen kopieren halt einfach alles.... ::)

Gruß
roger50

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3706
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1367 am: 20. August 2019, 08:41:12 »
Der Start ist erfolgt.

https://twitter.com/LaunchStuff/status/1163422605732470784

Dafür hat der 3B/ChinaSat 18 Start Tote gefordert.  :-\
Und auch wenn es nur zwei Kühe waren die im Stall erschlagen wurden: DAMIT, China! Bewerft eure Leute bitte nicht mehr mit Raketenstufen!



Tote Kühe: https://pbs.twimg.com/media/ECYjhayUYAAgdTH?format=jpg&name=900x900

https://twitter.com/Cosmic_Penguin/status/1163656619256733706

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16320
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1368 am: 20. August 2019, 09:13:29 »
Auch J. McDowell zweifelt am Erfolg der Mission. Er schreibt von Problemen mit dem Satelliten.

https://twitter.com/planet4589/status/1163465905847672833
Zwischenzeitlich gibt es ein paar dürre Worte von den Staatsmedien.

In https://news.sina.com.cn/o/2019-08-20/doc-ihytcitn0513781.shtml heißt es sinngemäß, Start und Abtrennung des Satelliten liefen wie geplant, der Satellit selbst arbeite aber nicht wie vorgesehen. Die Fehlersuche laufe.

Der Satellit soll(te) gemäß einer seiner Bezeichnungen CHINASAT-D-115.5E bei 115,5 Grad Ost im GEO zum Einsatz kommen. Weitere Bezeichnungen für das Gerät: CHINASAT-D18, Zhong xing 18 hao, 中星18号, ZX-18.

Gruß  Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8140
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1369 am: 20. August 2019, 11:46:45 »
Inzwischen gibt es NORAD-Bahndaten:

 44493/2019-053A 223 x 35789 km x 28.37 deg

Ein völlig normaler und fast perfekter GTO. Also hat die Trägerrakete völlig normal gearbeitet und man kann den Start selbst als Erfolg ansehen.

Vielleicht gelingt es ja noch, den Sat in betriebsbereiten Zustand zu versetzen. Den Fehler kennen wir nicht und werden ihn wahrscheinlich auch nicht erfahren.

Gruß
roger50


Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1908
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1370 am: 21. August 2019, 11:44:15 »

CZ-3B mit Chinasat-18 auf Startkomplex 2 in Xichang.
Der Start erfolgte am 19.8.2019.
Die Rakete arbeitete einwandfrei, aber der Satellit hat Probleme.
Es handelt sich um das erste Exemplar der Modifikation DFH-4E.
Vielleicht hängen die Probleme damit zusammen.

https://spacenews.com/chinese-telecommunications-satellite-hit-by-anomalies-after-launch/

Trotz der neuesten Bemühungen, die Aufschlagzonen einzugrenzen, gab es wieder Kollateralschäden bei dem Start.
Ein Booster ist in einem Kuhstall eingeschlagen und hat zwei Kühe getötet.
Und das trotz Gitterflügel ! (grid fins)

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 474
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1371 am: 21. August 2019, 11:53:57 »
Hallo wernher66, wo ist das obige Foto zu finden? Ich habe dieses Foto so bisher nicht gefunden. Da wurde eventuell hineingemalt. Grid fins an der CZ-3B wären mir neu.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1192
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1372 am: 21. August 2019, 12:06:44 »
Hold on to your dreams !

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 474
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1373 am: 21. August 2019, 12:31:19 »
Und hier habe ich eine weitere Quelle: https://www.orbita.zenite.nu/china-lanca-zhongxing-18/
Dieses Foto zeigt auch besser, was an der Rakete wirklich zu finden ist.
Generell kann man in Militärkreisen und bei Staatsdienern und wohl auch beim Startanbieter nur schlecht mit Fehlschlägen umgehen. Die Mission macht Probleme und schon geht das Vertuschen und Kleinreden los. Da werden keine Fotos mehr gebracht, da wird zensiert, was zu veröffentlichen ist. Die CZ-3B ist doch eine kommerziell angebotene und auch genutzte Rakete, da ist das überhaupt nicht zu verstehen. Die Rakete hat doch den Orbit gut hinbekommen, es gibt keinen Grund, das kleinzumachen.
Dieses Jahr waren noch etwa 5 Starts dieser Version geplant. Mal sehen, was daraus wird.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1908
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1374 am: 21. August 2019, 14:05:39 »
Danke an die aufmerksamen Beobachter!  Da bin ich mit den Gitterfluegeln an der CZ-3B  glatt einer Fälschung auf den Leim gegangen.

Tags: Raketenstart China