Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

18. Dezember 2018, 15:48:58
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • BeiDou-3 M1-S M2-S auf CZ-3B, Startzentrum Xichang, Rampe 2: 25. Juli 2015
  • 20 Kleinsats bei Erststart Langer Marsch 6, TSLC, China: 20. September 2015
  • LangerMarsch-2D, Tianhui-1C, JSLC LC43/603, China, 08:10MEZ: 26. Oktober 2015
  • Chinasat-1C auf CZ-3B/G2, XSLC, LC3, China, 17:46MEZ: 09. Dezember 2015
  • DAMPE auf CZ-2D, JSLC LC43/603, China, 01:12MEZ: 17. Dezember 2015
  • Gaofen-4 auf CZ-3B/G2 vom XSLC, China; ca. 17:05MEZ: 28. Dezember 2015
  • CZ-3C mit Beidou-3-M3S, Xichang, 08:29MEZ: 01. Februar 2016
  • CZ-3A mit Beidou-22 (Beidou-2 I6), XSLC, 22:11MESZ: 29. März 2016
  • CZ-2D mit Shijian-10 (SJ-10), JSLC LC43/603, 19:38MESZ: 05. April 2016
  • CZ-2D mit Yaogan-30 vom JSLC, LC43/603, ~04:40MESZ: 15. Mai 2016
  • CZ-4B mit Ziyuan-3 (ZY-3), TSLC LC9, 05:47MESZ: 30. Mai 2016
  • Beidou Nr.23, CZ-3C (G7), XSLC China, ~17:35MESZ : 12. Juni 2016
  • CZ-4B, Shijian 16-2, JSLC, 05:21MESZ: 29. Juni 2016
  • CZ-3B/G2, Tiantong-1, XSLC, 18:22MESZ: 05. August 2016
  • CZ-4C, Gaofen-3, TSLC: 09. August 2016
  • CZ-2D, Quantum Science Sat, JSLC LC43/603, ca.19:40MESZ : 15. August 2016
  • CZ-3B/G2, Fengyun-4A, XSLC, ca.17:00MEZ: 10. Dezember 2016
  • CZ-2D, TanSat (CarbonSat), JSLC LC43/603, 20:15MEZ: 21. Dezember 2016
  • TBC: CZ-2D, LKW-4, JSLC, 08:10MEZ: 17. März 2018

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 306884 mal)

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7585
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #850 am: 12. Januar 2018, 00:34:22 »
Start der CZ-3B/YZ-1 mit den beiden Beidou-Sats ist um 0:18 MEZ am heutigen Fr., 12.1.18 erfolgt. In UTC also noch am 11.1.18.

Es wird über 4 Stunden dauern, bis die Satelliten ihre Umlaufbahn erreichen. Ist also noch zu früh, von einem Erfolg zu sprechen. ;)

Gruß
roger50

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15895
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #851 am: 12. Januar 2018, 07:56:02 »
....

Es wird über 4 Stunden dauern, bis die Satelliten ihre Umlaufbahn erreichen. Ist also noch zu früh, von einem Erfolg zu sprechen. ;)

Gruß
roger50
Beteiligte chinesische Institutionen (beidou.gov.cn, CASC) bestätigen den Start und das erfolgreiche Aussetzen der beiden Navsats.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 510
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #852 am: 12. Januar 2018, 08:01:12 »
Superview 1-03 und 1-04....
Gruß, HausD
In bewegten Bildern:


https://www.youtube.com/watch?v=yULSVi1Nwnw

AN

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15895
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #853 am: 12. Januar 2018, 10:18:46 »
Beteiligte chinesische Institutionen (beidou.gov.cn, CASC) bestätigen den Start und das erfolgreiche Aussetzen der beiden Navsats.

Gruß   Pirx
Der Start bei Youtube:


https://www.youtube.com/watch?v=q-iYPwKo5yw

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7585
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #854 am: 12. Januar 2018, 11:27:13 »
Moin,

ja, Start war erfolgreich, ist offiziell bestätigt.

4 Objekte wurden katalogisiert von USSTRATCOM:

2018-003A/43107 in 21538 x 22194 km x 55.00°
2018-003B/43108 in 21543 x 22193 km x 55.00°
2018-003C/43109 in 22186 x 22508 km x 55.03°
2018-003D/43110 in 208 x 18545 km x 54.96°

Mehr Aufregung löst z.Zt. in China aus, daß einer der Booster gefährlich nahe einer Siedlung heruntergekommen ist und nach dem Aufschlag noch brannte. >:(

Video:
https://twitter.com/AJ_FI/status/951713447338823680

Gruß
roger50

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1581
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #855 am: 12. Januar 2018, 12:29:08 »
Da gibts auch ein heftiges/heiteres Absturz-Video von.

Das ist alles ganz ungiftig, ist nur ein bisschen Rauch.  ;)

https://twitter.com/cnspaceflight/status/951700575015419904

PS: Falls jemand dieser Sprache mächtig ist, wäre super cool für eine kleine Zusammenfassung des gesprochenen. mny thx
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7585
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #856 am: 12. Januar 2018, 18:01:21 »
Und noch ein Absturz-Video:

https://twitter.com/Cosmic_Penguin/status/951654812994514944

Und, mmhh, der gesunde orangene Rauch..... :(

Gruß
roger50

Offline ItalSky

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #857 am: 12. Januar 2018, 18:17:24 »
 :o :o

Schon shockierend wie die Chinesische Regierung solche Risiken billigend in Kauf nimmt.

China hat doch eine lange Ostküste, es wäre doch sicherlich sinnvoller von dort aus zu starten, oder?

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2478
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #858 am: 12. Januar 2018, 18:20:58 »
China hat doch eine lange Ostküste, es wäre doch sicherlich sinnvoller von dort aus zu starten, oder?
Die Starts sind in der Tat gefährlich. Handelt es sich ja nicht wie in Wostochny oder Baikonur nur um Steppe oder Tundra. Aber China ist dabei es abzustelllen. Man hat auf der Insel Hainan im Südchinesischen Meer ein neuen Raketenstartplatz errichtet.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline DF2MZ

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 354
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #859 am: 12. Januar 2018, 18:42:53 »
Da gibts auch ein heftiges/heiteres Absturz-Video von.

Das ist alles ganz ungiftig, ist nur ein bisschen Rauch.  ;)

https://twitter.com/cnspaceflight/status/951700575015419904

PS: Falls jemand dieser Sprache mächtig ist, wäre super cool für eine kleine Zusammenfassung des gesprochenen. mny thx

Da muss ich kein Chinesisch können, um zu ahnen was da gesagt wird, z.B.: "Boa, was ist das denn, nix wie weg". Oder glaubst Du, dass da irgendeine verwertbare Information ausgesprochen wird?

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 668
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #860 am: 12. Januar 2018, 18:49:34 »
Da gibts auch ein heftiges/heiteres Absturz-Video von.

Das ist alles ganz ungiftig, ist nur ein bisschen Rauch.  ;)

https://twitter.com/cnspaceflight/status/951700575015419904

PS: Falls jemand dieser Sprache mächtig ist, wäre super cool für eine kleine Zusammenfassung des gesprochenen. mny thx

Da muss ich kein Chinesisch können, um zu ahnen was da gesagt wird, z.B.: "Boa, was ist das denn, nix wie weg". Oder glaubst Du, dass da irgendeine verwertbare Information ausgesprochen wird?
Ich höre eine Diskussion über aktuelle Schrottpreise in China heraus.  ;D

Offline Rakete54

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 282
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #861 am: 12. Januar 2018, 19:18:41 »
China hat doch eine lange Ostküste, es wäre doch sicherlich sinnvoller von dort aus zu starten, oder?
Die Starts sind in der Tat gefährlich. Handelt es sich ja nicht wie in Wostochny oder Baikonur nur um Steppe oder Tundra. Aber China ist dabei es abzustelllen. Man hat auf der Insel Hainan im Südchinesischen Meer ein neuen Raketenstartplatz errichtet.

Hallo,

da wird alles belassen, wie es ist, zumindest die nächsten Jahre! Die Chinesen planen dieses Jahr weit über 40 Starts allen Kalibers. Davon sind 2 oder 3 nur von Hainan geplant. Der stramme Rest geht von den innerchinesischen Startorten raus,
auch reichlich Starts von Xichang mit den Navisatelliten. Die Verwendung der Raketenfamilie auf Basis der DF-5 wird noch wenigstens bis Mitte der 20er Jahre erfolgen. Die Umweltschäden werden daher willigend in Kauf genommen werden. Es gab in den letzten Jahren schon so viele Vorfälle mit zerschlagenen Straßen, kontaminierten Feldern und getroffenen Häusern, dennoch geht das hurtig weiter. >:(

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7585
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #862 am: 12. Januar 2018, 20:44:39 »
Es scheint auch etwas Verwirrung um die Nummern der beiden Satelliten zu geben. Während in den Foren von M-03 und M-04 gesprochen wurde, sind auf Screenshots des Starts die Bezeichnungen M-7 und M-8 zu lesen.

Ich glaube, hier müssen Detektive ran, ich weiß nicht, was jetzt stimmt.... :(

Nächstes Thema:

Es gibt Hinweise (z.B. entsprechende NOTAMS), daß bereits morgen früh, gegen 7:13 UTC bereits der nächste chinesische Satellitenstart ansteht. Eine CZ-2D von Jiuquan. Nutzlast könnte LKW-3 oder auch SaudiSat-5B sein. Abwarten und grünen Tee trinken.....

Gruß
roger50

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1369
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #863 am: 12. Januar 2018, 21:23:23 »
Und noch ein Absturz-Video:

https://twitter.com/Cosmic_Penguin/status/951654812994514944

Und, mmhh, der gesunde orangene Rauch..... :(

Gruß
roger50



Da fragt man sich schon, wieviel Sprit da noch in dem Booster war.
Kommen die immer so herunter ?
Das ist unverantwortlich !

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15895
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #864 am: 12. Januar 2018, 21:34:18 »
Es scheint auch etwas Verwirrung um die Nummern der beiden Satelliten zu geben. Während in den Foren von M-03 und M-04 gesprochen wurde, sind auf Screenshots des Starts die Bezeichnungen M-7 und M-8 zu lesen.

Ich glaube, hier müssen Detektive ran, ich weiß nicht, was jetzt stimmt.... :( ...
Ich brings grad nicht hin, wenn ich beide unterschiedlichen dreier-MEOs und bekannte Testsats mit-zähle, komme ich nur auf sieben. Kann es sein, dass die Chinesen einfach für späteren Start gedachte Produktionsmuster vorgezogen haben, weil andere nicht fertig wurden oder überarbeitet werden müssen? Müsste mal tiefer in chinesischen Quellen graben.

Gruß   Pirx

Edit: Vielleicht ist da gar kein Gegensatz.  Der Beidou 3 M3 der MEO7 und der M4 der MEO8. Also gar nix komisch. Nur anders gezählt. "Die Chinesen" schmeißen alle Betriebsnetz-MEOs auf einen Haufen, die akribischen Statistiker nicht .... 8 MEOs werden es, wenn man 4 BD2 MEOs und 4 BD3 MEOs zusammen nimmt und alle Testsats weg lässt.
« Letzte Änderung: 13. Januar 2018, 10:28:25 von Pirx »
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1853
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #865 am: 12. Januar 2018, 21:45:19 »
Der Landingburn ging echt voll in die Hose.

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1581
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #866 am: 13. Januar 2018, 00:36:32 »
Da gibts auch ein heftiges/heiteres Absturz-Video von.

Das ist alles ganz ungiftig, ist nur ein bisschen Rauch.  ;)

https://twitter.com/cnspaceflight/status/951700575015419904

PS: Falls jemand dieser Sprache mächtig ist, wäre super cool für eine kleine Zusammenfassung des gesprochenen. mny thx

Da muss ich kein Chinesisch können, um zu ahnen was da gesagt wird, z.B.: "Boa, was ist das denn, nix wie weg". Oder glaubst Du, dass da irgendeine verwertbare Information ausgesprochen wird?

Das ist ja grad die Frage. Die scheinen eigentlich recht erheitert zu klingen. Die scheinen das gewohnt zu sein.
Und ich denke zu erkennen das die den Booster sofort auf dem Schirm hatten als er durch die Wolken kam.
Ich mein die hätten damit gerechnet.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline vostei

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 851
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #867 am: 13. Januar 2018, 10:14:58 »
Lieber fünf vor Zwölf, als keins nach Eins

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 668
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #868 am: 13. Januar 2018, 15:22:05 »
Es scheint auch etwas Verwirrung um die Nummern der beiden Satelliten zu geben. Während in den Foren von M-03 und M-04 gesprochen wurde, sind auf Screenshots des Starts die Bezeichnungen M-7 und M-8 zu lesen.

Ich glaube, hier müssen Detektive ran, ich weiß nicht, was jetzt stimmt.... :(

Gruß
roger50
So kompliziert ist es nicht. Zuerst gab es von der 3. Generation 3 Testsatelliten
(2015 und 2016)
Das erste Paar der Einsatzserie wurde am 5.11.2017 gestartet und jetzt das zweite Paar,
Nr. 7 und 8
Die Nummerierung geht etwas durcheinander, ähnlich den amerikanischen NAVSTAR-Satelliten. Hängt evtl. mit den geplanten Bahnebenen zusammen.
Im Februar soll schon das nächste Paar Beidou 3M-Satelliten folgen und für die folgenden Paare gibt es noch keine konkreten Termine, aber da kommt noch einiges nach.
Bis 2020 sollen 24 3M Satelliten im Orbit sein.

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7585
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #869 am: 13. Januar 2018, 15:50:19 »
Moin,

Wie oben von mir vermutet, gab es heute tatsächlich den 3.chinesischen Start in diesem Jahr. Vostei hat es ja auch schon gemeldet.

Um 7:10 UTC startete in Jiuquan eine CZ-2D den Aufklärungssatelliten "Ludikancha Weixing-3" (LKW-3). Der Satellit wurde erfolgreich ausgesetzt.

Artikel zum Start, der Nutzlast und Mission im NSF:
https://www.nasaspaceflight.com/2018/01/long-march-2d-ludikancha-weixing-satellite-1/

Dieses  LKW-System soll wohl insgesamt 4 Satelliten umfassen, es wird schnell aufgebaut. LKW-1 startete erst am 2.12.17, LKW-2 am 23.12.17. Starttermin für LKW-4 noch nicht bekannt.

Damit hält China sein unheimliches Starttempo in diesem Jahr bei, die schon erwähnten >40 Starts in 2018 erscheinen damit realistisch.

Der nächste Start steht wohl schon für nächste Woche an, eine CZ-11 soll am 19.1. den Satelliten Jilin 1-07 ins All befördern.

Gruß
roger50



Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1369
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #870 am: 14. Januar 2018, 20:13:44 »
China scheint militärische Satellitenkonstellationen derzeit mit hoher Geschwindigkeit auszutauschen.
Drei LKW-hochauflösende Fotoaufklärungssatelliten wurden innerhalb von zwei Monaten gestartet und für die Yaogan-30-Konstellation (vermutlich elektronische
Funkaufklärung) wird bereits der vierte Start seit September 2017 erwartet ! Dann besteht diese Konstellation aus inzwischen zwölf Satelliten.
Fragt sich nur, welche Gründe für diese hohe Priorität bestehen.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 668
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #871 am: 14. Januar 2018, 20:17:53 »
Hoffentlich nicht aus Furcht vor einem Konflikt USA-Nordkorea.
Es ist klar, wem China beistehen würde.

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1581
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #872 am: 14. Januar 2018, 20:23:48 »
Nutzlastverkleidungsrecykling.  :)


https://twitter.com/Skyrocket71/status/952606091229237249

PS: Ist auch ne Art von Wiederverwendung.  ;D
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1369
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #873 am: 14. Januar 2018, 20:25:11 »
Von welcher Mission stammt das ?

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1581
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #874 am: 14. Januar 2018, 20:26:43 »
Von welcher Mission stammt das ?

Ich konnts leider noch nicht rauslesen.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Tags: Raketenstart China