Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

14. November 2018, 10:10:47
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • BeiDou-3 M1-S M2-S auf CZ-3B, Startzentrum Xichang, Rampe 2: 25. Juli 2015
  • 20 Kleinsats bei Erststart Langer Marsch 6, TSLC, China: 20. September 2015
  • LangerMarsch-2D, Tianhui-1C, JSLC LC43/603, China, 08:10MEZ: 26. Oktober 2015
  • Chinasat-1C auf CZ-3B/G2, XSLC, LC3, China, 17:46MEZ: 09. Dezember 2015
  • DAMPE auf CZ-2D, JSLC LC43/603, China, 01:12MEZ: 17. Dezember 2015
  • Gaofen-4 auf CZ-3B/G2 vom XSLC, China; ca. 17:05MEZ: 28. Dezember 2015
  • CZ-3C mit Beidou-3-M3S, Xichang, 08:29MEZ: 01. Februar 2016
  • CZ-3A mit Beidou-22 (Beidou-2 I6), XSLC, 22:11MESZ: 29. März 2016
  • CZ-2D mit Shijian-10 (SJ-10), JSLC LC43/603, 19:38MESZ: 05. April 2016
  • CZ-2D mit Yaogan-30 vom JSLC, LC43/603, ~04:40MESZ: 15. Mai 2016
  • CZ-4B mit Ziyuan-3 (ZY-3), TSLC LC9, 05:47MESZ: 30. Mai 2016
  • Beidou Nr.23, CZ-3C (G7), XSLC China, ~17:35MESZ : 12. Juni 2016
  • CZ-4B, Shijian 16-2, JSLC, 05:21MESZ: 29. Juni 2016
  • CZ-3B/G2, Tiantong-1, XSLC, 18:22MESZ: 05. August 2016
  • CZ-4C, Gaofen-3, TSLC: 09. August 2016
  • CZ-2D, Quantum Science Sat, JSLC LC43/603, ca.19:40MESZ : 15. August 2016
  • CZ-3B/G2, Fengyun-4A, XSLC, ca.17:00MEZ: 10. Dezember 2016
  • CZ-2D, TanSat (CarbonSat), JSLC LC43/603, 20:15MEZ: 21. Dezember 2016
  • TBC: CZ-2D, LKW-4, JSLC, 08:10MEZ: 17. März 2018

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 299519 mal)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7487
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #675 am: 30. Mai 2016, 12:55:55 »
Moin,

Nasaspaceflight hat einen längeren Artikel zu dieser Mission, der Rakete und den Satelliten (auf englisch):

https://www.nasaspaceflight.com/2016/05/chinese-long-march-4b-ziyuan-aleph/

Die beiden NuSat-Satelliten bilden die ersten Flugkörper der Aleph-1 Konfiguration, die bis zu 25 Sats umfassen soll und von Argentinien betrieben wird (wenn ich das richtig verstehe).

Ziyuan-3 #2 wird anscheinend mit Brasilien zusammen betrieben.

Gruß
roger50


Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7487
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #676 am: 30. Mai 2016, 18:03:51 »
Moin,

die Bahndaten der Satelliten und der Oberstufe:

2016-033A/41556 in 483 x 500 km x 97.49°
2016-033B/41557 in 481 x 499 km x 97.50°
2016-033C/41558 in 482 x 500 km x 97.50°
2016-033D/41559 in 265 x 496 km x 97.40°

Alle Sats haben Kontakt zu ihren Bodenstationen und arbeiten normal.

Gruß
roger50

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #677 am: 30. Mai 2016, 20:59:06 »
Kleines Video von CCTV+:

https://www.youtube.com/watch?v=KkU5-bacKl8

Gruß
Minotaur IV

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7487
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #678 am: 11. Juni 2016, 22:13:51 »
N'abend,

am morgigen Sonntag (12.6.) soll gegen 17:35 MESZ eine LM-3C den nächsten Satelliten des chinesischen Navigationssatellitensystem in den Orbit bringen.

Beidou 2-G7 (oder einfach Beidou-23) soll in Xichang starten.

Quellen: NSF, SFN

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7487
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #679 am: 12. Juni 2016, 21:56:05 »
N'abend,

der Start von Beidou 2-G7 ist pünktlich zur genannten Zeit erfolgt und war erfolgreich.

Hier ein längerer Artikel vom NSF (in englisch) über den heutigen Satelliten, die Trägerrakete und das chinesische Navigationssatellitensystem

https://www.nasaspaceflight.com/2016/06/long-march-3c-beidou-2-g7/

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7487
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #680 am: 13. Juni 2016, 11:12:34 »
Startvideo von Beidou gestern:


https://www.youtube.com/watch?v=1zKUE6eoGL0

Gruß
roger50

Offline Jboon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #681 am: 16. Juni 2016, 19:10:22 »
Im forumsinterenen Artikel über den Beidou 2-G7 Start wird das Perigäum der 3. Stufe mit 219 Kilometern beziffert.
Kann man da auf einen relativ schnellen deorbit der 3. Stufe hoffen?
"Je einfacher eine Konstruktion ist, desto genialer ist sie. Kompliziert bauen kann jeder."
- Sergei Pawlowitsch Koroljow

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7487
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #682 am: 17. Juni 2016, 02:51:53 »
Moin,

bei USSTRATCOM habe ich gefunden:

2016-037B/41587 in 202 x 35730 km x 19.32 ° (CZ-3C 3rd stage)

Bei dieser geringen Perigäumshöhe ist die Abbremsung bei jedem Durchlauf (2x am Tag) schon recht deutlich, und stärker als die anderen Kräfte wie Sonnenwind, etc.

Also ja, die 3.Stufe dürfte innerhalb weniger Wochen verglühen. ;)

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7487
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #683 am: 29. Juni 2016, 12:31:39 »
Moin,

völlig unerwartet hat China heute bereits einen weiteren Satellitenstart durchgeführt, den neunten in diesem Jahr.

Der wissenschaftliche Satellit Shijian 16-2 wurde um 3:21 UTC mittels eines CZ-4B Trägers von Jiuquan aus in einen 616x595 km, 75,0° Orbit befördert.

Bahndaten von USSTRATCOM.

Startphoto:

http://www.spacechina.com/n25/n144/n206/n214/c1345969/content.html
Gruß
roger50

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #684 am: 30. Juni 2016, 23:19:28 »
Kurzes Startvideo:

https://www.youtube.com/watch?v=amyWVPqGNXs

Gruß
Minotaur IV

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7487
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #685 am: 06. August 2016, 17:01:35 »
Moin,

am gestrigen Freitag hat China das erste Exemplar eines neuen Typs von Kommunikationssatelliten gestartet.

Tiantong-1 wurde mit einer CZ-3B/G2 von Xichang aus in den GTO befördert.

Genaue Aufgaben von Tiantong-1 und die Startmasse des Satelliten sind nicht bekannt. Da mit der CZ-3B/G2 der zur Zeit leistungsstärkte chinesische Träger genutzt wurde (GTO-Kapazität ca. 5.500 kg), dürfte die Masse bei über 5 t liegen.

Gruß
roger50

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15864
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #686 am: 06. August 2016, 17:42:08 »
...

Tiantong-1 wurde mit einer CZ-3B/G2 von Xichang aus in den GTO befördert. ..
Hier bewegte Bilder vom Start:


https://www.youtube.com/watch?v=fqD06B8HDHk

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1929
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #687 am: 06. August 2016, 20:40:28 »
Ich lese da "...first mobile..."
Kann der verschiedene Slots einnehmen, ja nach Bedarf?
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18102
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #688 am: 06. August 2016, 21:33:19 »
"mobile telecommunication" ... geht also um mobile Endterminals/-geräte am Boden.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1547
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #689 am: 06. August 2016, 21:40:33 »
Das "first" steht hier für "ersten" würde ich sagen. Also "China hat seinen ersten Telekommunikationssatelliten für mobile Geräte (zu Deutsch: "fast" Handys) gestartet"

Der Kommentator sagt später im Video  "Its the first satellite of China's home made satellite mobile telecom system" (...) "the satellite will establish a mobile network with ground facilities to provide services to areas as such as China, the Middle East and Africa" zu Deutsch würde ich das mit "Irridium Klone" bezeichnen, also ein Satellitentelefon welches für die Bereiche China bis Afrika funktionieren soll.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1929
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #690 am: 06. August 2016, 22:48:44 »
Danke Euch. Da hab ich wohl zu sehr auf den Sat geschaut  :-[
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7487
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #691 am: 10. August 2016, 14:03:26 »
Moin,

und schon der nächste chinesische Satellitenstart, der 11. in diesem Jahr:

am gestrigen Dienstag, 9.08., wurde der zivile Erdbeobachtungssatellit GAOFEN-3 mit einer CZ-4C von Taiyuan aus in den Orbit gebracht.

Gaofen-3 arbeitet mit einem SAR-Radar und kann hochauflösende Bilder liefern

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7487
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #692 am: 11. August 2016, 02:49:30 »
Moin,

eines der zahlreichen Startvideos auf YT:


https://www.youtube.com/watch?v=W6bB1CPm2Bs

Gruß
roger50

Offline James

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1368
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #693 am: 15. August 2016, 20:22:53 »
Der nächste Start von chinesischem Boden hat heute um 19:40MESZ stattgefunden.
Start einer CZ-2D mit Quantum Science Sat vom JSLC LC43/603
https://www.nasaspaceflight.com/2016/08/long-march-2d-quantum-communications-satellite/

Ähm, wir haben Ferragosto...

Offline GG

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7219
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #694 am: 15. August 2016, 21:55:59 »
Der Satellit dient der quantenverschlüsselten Kommunikation.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1929
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #695 am: 15. August 2016, 23:03:57 »
Ist da nicht die Quantenverschränkung gemeint? Da gabt doch in der letzten Zeit allerhand Forschungsaufwand ....
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline James

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1368
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #696 am: 16. August 2016, 12:59:13 »
Guten Tag

Ja, dient der Erforschung von Informationsübertragung mittels Quantenverschränkung

http://science.orf.at/stories/2791284

von dort:
Zitat
Erster Quantensatellit gestartet
...Chinesische und Wiener Forscher wollen damit erstmals abhörsichere Quantenkommunikation zwischen Weltraum und Erde - konkret Bodenstationen in China und Österreich - testen...
...Im Rahmen des austro-chinesischen Projekts „Quantum Experiments at Space Scale“ (QUESS) soll Quanteninformation über rund 1.000 Kilometer hinweg vollkommen abhörsicher übertragen und damit neue Grundlagen für die Quantenforschung geschaffen werden...
....Anton Zeilinger, Quantenphysiker und Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), zeigte sich über den geglückten Auftakt der QUESS-Mission erfreut....

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 723
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #697 am: 16. August 2016, 13:29:40 »
Es ist so traurig! Da hat man mit Anton Zeilinger den wohl besten Quantenphysiker der Welt in Europa sitzen und trotzdem wendet er sich für seine Forschung an China, weil man in Europa außer Versprechungen und Konzepte keine anständige Förderung und Großforschungsprojekte in dem Bereich zustande kriegt...
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1823
  • Info-Junkie ;-)
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #698 am: 16. August 2016, 16:25:11 »
Man kann es aber auch positiv sehen, die österreichische Forschergruppe hat sich optimale Partner für die Weiterentwicklung der Untersuchung der Quantenverschränkung gesucht. Damit geht es einfach schneller voran als mit europäischen Partnern.

In einem anderen Artikel zu einem Manifest "führender europäischer Quantenforscher" (März 2016), von denen allerdings nur wenige namentlich genannt waren, heißt es:

"Der Inhalt in Kurzfassung: Die Quantenphysik, heißt es da, werde unser Leben und unsere Technologien in den nächsten Jahrzehnten grundlegend verändern. Man müsse die Zeichen der Zeit erkennen und jetzt die Weichen stellen. Europa müsse eine Führungsrolle beim Eintritt in das neue Quantenzeitalter übernehmen, wissenschaftlich und wirtschaftlich." (kursiv von mir)

http://http://science.orf.at/stories/2773747

Das sind nun leider die Sprüche, die wir kennen (s. stillesWasser) und die leider zunächst mal die Interessen der etablierten Einrichtungen aus Forschung und Industrie bedienen. Eine Aufbruchstimmung, wie sie in den 60er/70er Jahren in der UdSSR und den USA entstand und jetzt eher in China passiert, sieht da erheblich anders aus.

Robert

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1929
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #699 am: 16. August 2016, 20:47:16 »
Die Technologie mag sich irgendwohin entwickeln. Aber das Leben ??? Diese Sprüche kann ich nicht mehr hören "Dieses XYZ wird die Welt verändern".
Mir persönlich wär es lieber, wenn die Q.V. nicht nur "vollkommen abhörsicher" wäre, sondern vlt eine Info-Übertragung besser als Laser und weiter als Laser ermöglichen würde. Das würde bei Fernraumsonden was bringen. Ob das so funktioniert - ich weiß es nicht...
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Tags: Raketenstart China