Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

19. Dezember 2018, 16:24:22
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • BeiDou-3 M1-S M2-S auf CZ-3B, Startzentrum Xichang, Rampe 2: 25. Juli 2015
  • 20 Kleinsats bei Erststart Langer Marsch 6, TSLC, China: 20. September 2015
  • LangerMarsch-2D, Tianhui-1C, JSLC LC43/603, China, 08:10MEZ: 26. Oktober 2015
  • Chinasat-1C auf CZ-3B/G2, XSLC, LC3, China, 17:46MEZ: 09. Dezember 2015
  • DAMPE auf CZ-2D, JSLC LC43/603, China, 01:12MEZ: 17. Dezember 2015
  • Gaofen-4 auf CZ-3B/G2 vom XSLC, China; ca. 17:05MEZ: 28. Dezember 2015
  • CZ-3C mit Beidou-3-M3S, Xichang, 08:29MEZ: 01. Februar 2016
  • CZ-3A mit Beidou-22 (Beidou-2 I6), XSLC, 22:11MESZ: 29. März 2016
  • CZ-2D mit Shijian-10 (SJ-10), JSLC LC43/603, 19:38MESZ: 05. April 2016
  • CZ-2D mit Yaogan-30 vom JSLC, LC43/603, ~04:40MESZ: 15. Mai 2016
  • CZ-4B mit Ziyuan-3 (ZY-3), TSLC LC9, 05:47MESZ: 30. Mai 2016
  • Beidou Nr.23, CZ-3C (G7), XSLC China, ~17:35MESZ : 12. Juni 2016
  • CZ-4B, Shijian 16-2, JSLC, 05:21MESZ: 29. Juni 2016
  • CZ-3B/G2, Tiantong-1, XSLC, 18:22MESZ: 05. August 2016
  • CZ-4C, Gaofen-3, TSLC: 09. August 2016
  • CZ-2D, Quantum Science Sat, JSLC LC43/603, ca.19:40MESZ : 15. August 2016
  • CZ-3B/G2, Fengyun-4A, XSLC, ca.17:00MEZ: 10. Dezember 2016
  • CZ-2D, TanSat (CarbonSat), JSLC LC43/603, 20:15MEZ: 21. Dezember 2016
  • TBC: CZ-2D, LKW-4, JSLC, 08:10MEZ: 17. März 2018

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 306955 mal)

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7590
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #775 am: 31. Dezember 2016, 04:15:21 »
Moin,

beide Gaojing-Satelliten schrauben sich langsam weiter nach oben. Am gestrigen Freitag gegen 18 Uhr MEZ befanden sie sich in diesen Orbits:

Superview-1:  407 x 527 km x 97.60°
Superview-2:  422 x 528 km x 97.57°

Sieht doch schon deutlich besser aus...  ;)

Gruß
roger50

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2857
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #776 am: 31. Dezember 2016, 10:15:30 »
Sind doch bestimmt chemische Triebwerke? Da geht die bahnänderung (und der Treibstoff Verbrauch) Recht schnell..

Gibt es eigentlich Infos was eigentlich schief lief? Gelang das wiederzünden der Oberstufe nicht?

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1672
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #777 am: 31. Dezember 2016, 10:51:49 »
Die Übersicht von Wilga35 von gestern ist nicht nur im Hinblick auf die chinesischen Trägerrakeken sehr interessant.

Vielen Dank!
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1910
  • EmDrive-Optimist
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #778 am: 31. Dezember 2016, 10:58:46 »
@Sensei: Was genau meinst du mit Wiederzündung? Nach der regulären Brenndauer und MECO wird das Triebwerk der Oberstufe nicht mehr wiedergezündet. Eine Bahnkorrektur findet lediglich noch über die Vernierdüsen der Oberstufe statt.
Alles was man gegenwärtig weiß ist:

Zitat
The CZ-2D first stage was to separate 156.7 seconds into the mission, but the actual separation occurred at 163.7 seconds with payload fairing separation also seven seconds later than planned, at 220 seconds. The second stage was to shut down its main engine 322.1 seconds into the mission, but actual MECO was marked at 332.5 seconds.
This suggests that the second stage had to fire its main engine longer than planned to reach the desired injection speed due to a performance hit at some point in the early flight sequence.

To reach a circular orbit with a single propulsive mission phase, Long March 2D employs a lengthy burn of the second stage’s vernier engine after main engine cutoff. It is likely that the planned 7-minute and 10-second vernier burn after MECO was cut short due to the additional propellants consumed by the main engine during the ten-second burn extension.

Erste und zweite Stufe haben also länger gebrannt (erste Stufe: 7s, zweite Stufe: 10.4s) als vorgesehen. Über den anschließenden Vernier Burn gibt es leider keine Details. Klingt nach einem Schubproblem bei einem der YF-21Cs der ersten Stufe.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2857
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #779 am: 31. Dezember 2016, 11:10:01 »
Dass die zirkulisation durch ein Vernierburn erfolgt war mit tatsächlich neu.

Danke fürs aufklären :)

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7590
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #780 am: 01. Januar 2017, 15:43:06 »
Die beiden Gaojing-Sats haben ihre Zielbahn tatsächlich fast erreicht.

Die neuen TELs von heute, Januar 1:

Superview-1:  484 x 528 km x 97.61°
Superview-2:  509 x 533 km x 97.57°

Jetzt noch etwas feinjustieren, dann paßt es. :)

Gruß
roger50





Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1672
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #781 am: 02. Januar 2017, 17:47:31 »
Gibt es schon Aussagen darüber wie sich diese Aktion auf die Lebensdauer der Satelliten auswirkt?
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline D.H.

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 449
  • Trust mE, I'm an engineer!
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #782 am: 03. Januar 2017, 09:51:31 »
Z.B. hat die ursprüngliche LM-2 / CZ-2 nichts mit den Versionen LM-2D und höher zu tun.

Das würde ich so nicht sehen. Vielmehr basieren alle CZ-2-, CZ-3- und CZ-4-Versionen auf der ursprünglichen CZ-2, und auch die verwendete Technik unterscheidet sich nicht gravierend voneinander. Die ersten und zweiten Stufen dieser Raketen haben alle den gleichen Durchmesser, wobei die Baulänge der einzelnen Stufen bei den neueren Modellen vergrößert wurden.
...

Stimmt. Ich hätte mich etwas besser ausdrücken sollen. Die Versionen LM-2D und höher stammen von der LM-4 ab. Diese wiederum von der LM-2 und damit schließt sich der Kreis. Trotzdem in meinen Augen eine unübersichtliche Nummerierung bei den fernöstlichen Raumfahrern (gut F9, F9 V1.1, F9 V1.2 & F9 FT [oder wie auch immer die jetzt heißt] ist auch nicht so ganz linear [nur ein Bsp.]).

Eine weitere interessante Seite, auf der einiges zu chinesischen Trägern, bzw. auch zu allgemein chinesischen Raumfahrtprojekten gibt es hier:
https://chinaspacereport.com/launch-vehicles/

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1672
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #783 am: 03. Januar 2017, 14:15:47 »
Wenn ich richtig gerechnet habe eröffnen morgen um 14.10 Uhr MEZ die Chinesen den diesjährigen Startreigen mit einer CZ-3B Rakete, die einen Testsatelliten für die Kommunikationstechnik (TJS-2) ins All befördern soll.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7590
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #784 am: 03. Januar 2017, 17:12:13 »
Moin,

ja, die NOTAMs sind raus. Sie besagen: "15:10 - 15:45". Ich nehme an, daß das UTC/GMT ist. Das wäre dann in MEZ eine Stunde später, also ab 16:10 Uhr.

Ist aber ziemlich egal, denn einen Livestream vom Start gibt es nicht. Erst kurz danach einen Videoschnipsel - falls der Start erfolgreich war.... ::)

Gruß
roger50

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1672
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #785 am: 03. Januar 2017, 17:41:52 »
Wieder in die verkehrte Richtung gerechnet :(. Danke roger50.

(siehe meinen Spruch unten)
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7590
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #786 am: 04. Januar 2017, 14:17:25 »
Start jetzt am Donnerstag, 5.1. Selbe Zeit. NOTAMs wurden geändert.

Gruß
roger50


jakda

  • Gast
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #787 am: 04. Januar 2017, 14:54:17 »
Wer ist der erste 2017?
In PLESEZK ist eine SOJUS 2-1b auf den Starttisch gestellt worden....

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5122
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #788 am: 04. Januar 2017, 15:01:34 »
Wer ist der erste 2017?
In PLESEZK ist eine SOJUS 2-1b auf den Starttisch gestellt worden....

Ist das einer der beiden angekuendigten GLONASS-M Starts?
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

jakda

  • Gast
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #789 am: 04. Januar 2017, 15:11:41 »
Glaube nicht - das hätte man eher erfahren.

Hab noch mal geschaut - GLONASS ist für "nicht vor Februar" im Kalender.
Außerdem hat die jetzige SOJUS keine FREGAT-OS...(sieht jedenfalls so aus).

Offline James

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1371
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #790 am: 04. Januar 2017, 22:34:21 »

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7590
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #791 am: 05. Januar 2017, 16:53:54 »
...und der erste Start des Jahres 2017 ist erfolgreich durchgeführt worden: um 16:15 startete heute eine CZ-3B/G2-Trägerrakete mit dem experimentellen Kommunikationssatelliten TJSW-2 in einen GTO.

Wie schon 2016 hat China damit auch 2017 das Raumfahrtjahr eröffnet.

Ein Artikel auf NSF:

https://www.nasaspaceflight.com/2017/01/long-march-3b-with-second-tjsw/

Gruß
roger50
« Letzte Änderung: 05. Januar 2017, 19:25:29 von roger50 »

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7590
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #792 am: 05. Januar 2017, 19:30:50 »
Bilder vom Start der CZ-3B mit TJSW-2 Hier:

http://zz.81.cn/content/2017-01/06/content_7439079.htm



Gruß
roger50

Offline Plutoman

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 375
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #793 am: 05. Januar 2017, 23:10:07 »
Der Start der Kuaizhou-1A mit Jilin(Lingqiao)-1 (3) & u.a. von JSLC wurde auf den 9. Januar verschoben (04:15 UTC)

NOTAM:
Zitat
A0049/17 - A TEMPORARY RESTRICTED AREA ESTABLISHED BOUNDED BY:N304059E0974550-N304323E0973336-N312020E0974316-N311756E0975534 BACK TO START. VERTICAL LIMITS:GND-UNL. GND - UNL, 09 JAN 04:12 2017 UNTIL 09 JAN 05:22 2017. CREATED: 05 JAN 06:04 2017

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7590
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #794 am: 06. Januar 2017, 14:42:57 »
Hier eine Seite mit einigen Infos zu dieser weitgehend unbekannten Rakete KZ-1A:

http://www.expace.com.cn/index_16.aspx

Interessant: die 1.Stufe verwendet zur Steuerung Grid Fins, ähnlich wie die Falcon-9 Erststufe.

Gruß
roger50

Online roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7590
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #795 am: 06. Januar 2017, 14:47:48 »
Hier noch das (kurze)Startvideo von CZ-3B mit TJSW-2:


https://www.youtube.com/watch?v=f_ae9_nMFF4

Gruß
roger50

Online wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1372
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #796 am: 08. Januar 2017, 08:14:51 »
Hier eine Seite mit einigen Infos zu dieser weitgehend unbekannten Rakete KZ-1A:

http://www.expace.com.cn/index_16.aspx

Interessant: die 1.Stufe verwendet zur Steuerung Grid Fins, ähnlich wie die Falcon-9 Erststufe.

Gruß
roger50

Diese Gitterflügel (Gridfins) sind seit langer Zeit bei russischen Raketen, vor allem militärischen, weit verbreitet. Auch die Mondrakete N-1 hatte sie.
Selbst die neueren nordkoreanischen Raketen Hwasong-10 und Bukkeukseong nutzen sie.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1910
  • EmDrive-Optimist
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #797 am: 09. Januar 2017, 13:35:45 »
Danke, das mit der N1 wusste ich gar nicht. Gemäß so mancher Abbildung müssen das ja wirklich Riesen-Grid-Fin-Dinger gewesen sein. 

Heute wurde übrigens der oben genannte chinesische Feststoffträger Kuaizhou 1A (siehe Abbildung) am Jiuquan Launch Center offensichtlich erfolgreich gestartet.


Mehr Infos zum Träger und zu den drei Nutzlasten unter: https://www.nasaspaceflight.com/2017/01/chinese-kuaizhou-1a-launches-several-small-satellites/
« Letzte Änderung: 09. Januar 2017, 16:46:27 von Doc Hoschi »
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1672
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #798 am: 09. Januar 2017, 16:03:38 »
Zwei Starts innerhalb von weniger als 10 Tagen im neuen Jahr (auch wenn sie aus dem Vorjahr verschoben sind) zeigt schon mal die Absicht in diesem Jahr von chinesischer Seite Nägel mit Köpfen zu machen. Schließlich sind ja auch noch sehr anspruchsvolle Vorhaben (z.B. Rückführung von Mondmaterial) im Plan. Drücken wir mal die Daumen!
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Minotaur IV

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 835
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #799 am: 09. Januar 2017, 16:31:38 »

Heute wurde übrigens der oben genannte chinesische Feststoffträger Kuaizhou 1A (siehe Abbildung) am Jiuquan Launch Center offensichtlich erfolgreich gestartet.

Es gibt auch ein Startvideo davon:

https://www.youtube.com/watch?v=HLqV39BvdoM

Gruß
Minotaur IV

Tags: Raketenstart China