Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

17. November 2018, 18:16:27
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • BeiDou-3 M1-S M2-S auf CZ-3B, Startzentrum Xichang, Rampe 2: 25. Juli 2015
  • 20 Kleinsats bei Erststart Langer Marsch 6, TSLC, China: 20. September 2015
  • LangerMarsch-2D, Tianhui-1C, JSLC LC43/603, China, 08:10MEZ: 26. Oktober 2015
  • Chinasat-1C auf CZ-3B/G2, XSLC, LC3, China, 17:46MEZ: 09. Dezember 2015
  • DAMPE auf CZ-2D, JSLC LC43/603, China, 01:12MEZ: 17. Dezember 2015
  • Gaofen-4 auf CZ-3B/G2 vom XSLC, China; ca. 17:05MEZ: 28. Dezember 2015
  • CZ-3C mit Beidou-3-M3S, Xichang, 08:29MEZ: 01. Februar 2016
  • CZ-3A mit Beidou-22 (Beidou-2 I6), XSLC, 22:11MESZ: 29. März 2016
  • CZ-2D mit Shijian-10 (SJ-10), JSLC LC43/603, 19:38MESZ: 05. April 2016
  • CZ-2D mit Yaogan-30 vom JSLC, LC43/603, ~04:40MESZ: 15. Mai 2016
  • CZ-4B mit Ziyuan-3 (ZY-3), TSLC LC9, 05:47MESZ: 30. Mai 2016
  • Beidou Nr.23, CZ-3C (G7), XSLC China, ~17:35MESZ : 12. Juni 2016
  • CZ-4B, Shijian 16-2, JSLC, 05:21MESZ: 29. Juni 2016
  • CZ-3B/G2, Tiantong-1, XSLC, 18:22MESZ: 05. August 2016
  • CZ-4C, Gaofen-3, TSLC: 09. August 2016
  • CZ-2D, Quantum Science Sat, JSLC LC43/603, ca.19:40MESZ : 15. August 2016
  • CZ-3B/G2, Fengyun-4A, XSLC, ca.17:00MEZ: 10. Dezember 2016
  • CZ-2D, TanSat (CarbonSat), JSLC LC43/603, 20:15MEZ: 21. Dezember 2016
  • TBC: CZ-2D, LKW-4, JSLC, 08:10MEZ: 17. März 2018

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 300477 mal)

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1815
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #875 am: 14. Januar 2018, 20:31:13 »
Ohne eine Delle. Wenn ich das mit den SpaceX Nutzlastverkleidungen vergleiche, sehen diese hier sehr viel einfacher aus mit wesentlich weniger "Einbauten". Wieso können die das eigentlich so viel einfacher bauen?

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 588
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #876 am: 14. Januar 2018, 20:58:19 »

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1278
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #877 am: 14. Januar 2018, 22:16:09 »
Also war wieder eine CZ-3B beteiligt, wie bei dem brennenden Booster vom 12.1.2018.

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1240
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #878 am: 14. Januar 2018, 22:33:41 »
Ohne eine Delle. Wenn ich das mit den SpaceX Nutzlastverkleidungen vergleiche, sehen diese hier sehr viel einfacher aus mit wesentlich weniger "Einbauten". Wieso können die das eigentlich so viel einfacher bauen?

Der Punkt ist nicht nur einfach, sondern auch leicht.
Von diesem Bild ausgehend würde ich darauf tippen, dass das Fairing aus Blechen (Metall) besteht. sowas läst sich einfach fertigen ist aber vom Gewicht nicht optimal.
Auch lässt sich von dem Bild nicht ableiten wie groß das Fairing ist, dies kann auch noch eine signifikante Rolle spielen. Vom Text ausgehen hat das Faring einen Durchmesser 3,35 Meter, während die F9 ein Fairing mit 5.2m Durchmesser hat.

SpaceX baut ihre Fairings mit Kohlefaser, diese bekommen auch keine Dellen, brechen aber bei Überlastung ;). Kohlefaserfairings somd aber relativ aufwendig in der Fertigung, wenn man es richtig macht. Ein Fairing aus Metall zu fertigen, ist deutlich einfacher und billiger, allerdings wiegt das Fairing dann auch mehr.

Ob dies der hier der Fall ist, läst sich nicht sicher sagen, aber aber du kannst es als Möglichkeit in betracht ziehen.

Grüße aus dem Schnee

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
  • EmDrive-Optimist
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #879 am: 15. Januar 2018, 00:41:22 »
Ein Fairing aus Metall zu fertigen, ist deutlich einfacher und billiger, allerdings wiegt das Fairing dann auch mehr.

Das erweckt etwas den Eindruck, dass in SpaceX-Fairings kein Metall vorkommt, was meines Wissens nicht der Fall ist. SpaceX-Fairings sind aus Verbundwerkstoff (Komposit), also ein Werkstoff aus zwei oder mehr verbundenen Materialien (in diesem Fall u.a. Kohlenstoffmatten und Aluminium). Sie verwenden dabei eine Honeycomb-Sandwich-Bauweise (siehe hier).

Schön zu sehen bei diesem (angespülten?) Fairingbruckstück einer F9:


Quelle

So sind übrigens auch die Fairings von RUAG aufgebaut (u.a. für Arianespace, ULA etc.). Der Metallwabenkern wird aufgrund der Größe und der sicherlich nicht trivialen Formgebung dabei nicht unerheblich zum Gesamtpreis der Fairings beitragen.
 
Auch China setzt wohl Composit-Fairings ein, aber wie die genau aufgebaut sind, weiß ich nicht. Ich schätze aber das wird sich nicht groß unterscheiden.

Hier mal zur LM-3C:
Zitat
The cylindrical section, like the biconic segments, consists of aluminum honey comb sandwich materials.
Quelle
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1240
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #880 am: 15. Januar 2018, 00:45:37 »
Ei, ok, man lernt nie aus, heute wieder ein Beispiel, bei dem ich gelernt habe.

Danke Hoshi.

Grüße aus dem Schnee

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #881 am: 15. Januar 2018, 23:01:27 »
Payload Fairing vom Long March 2D Start mit Gaojing Satelliten. Der arme Tabak. 9.Jan.
Zitat
Space debris from China's 1st launch of 2018 last week. Payload fairing from the Long March 2D launch of 2 Gaojing-1 sats from Taiyuan, landing in a tobacco field near Enshi, Hubei Province on January 9.
https://twitter.com/AJ_FI/status/952836867795312640








https://twitter.com/AJ_FI/status/952836867795312640

Die Farings sehen schon anders aus als die von der Ariane und F9.

PS: Das scheint das komplette Video zu sein von einer Booster Lanung.  ;)
https://twitter.com/cnspaceflight/status/951700575015419904
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline wulfenx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #882 am: 16. Januar 2018, 16:51:44 »
Habe mir im Zuge dieser Trümmer nochmal ein Youtube Video vom Fehlstart einer chin. Rakete angeschaut, bei dem angeblich 20 Menschen in einem Dorf ums Leben gekommen sind. Wenn man sich das Video anschaut, sieht man das komplette Dorf in Trümmern... das waren niemals nur 20 Tote.

Es ist aber wie hier... das wird wohl hingenommen. Vorteil Kommunismus/Diktatur.  :(



Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 588
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #883 am: 19. Januar 2018, 14:49:33 »
Nochmal zum CZ-11 Start:
Jilin 1-07
Jilin 1-08
Zhou Enlai
Xiaoxiang-2
Quantutong-1
KIPP-1
Quelle:
http://lk.astronautilus.pl/starty18.htm

Offline einsteinturm

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 496
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #884 am: 19. Januar 2018, 16:25:21 »
Was ist gemeint: 1995 oder 1996?

Was soll dieser Verweis mit einer persönlichen Mutmassung? Passt m. E. nicht zum Thema.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15865
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #885 am: 19. Januar 2018, 18:13:10 »
Was ist gemeint: 1995 oder 1996?...
Guten Abend! Zu 1996 haben wir das: https://china.raumfahrer.net/news/08042016121656.shtml

Gruß  Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1278
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #886 am: 19. Januar 2018, 22:02:57 »
Nochmal zum CZ-11 Start:
Jilin 1-07
Jilin 1-08
Zhou Enlai
Xiaoxiang-2
Quantutong-1
KIPP-1
Quelle:
http://lk.astronautilus.pl/starty18.htm

Vielen Dank für die Korrektur !
Ja, der Spaceflightinsider ist doch nicht so ganz inside :-\
Sechs Satelliten hat die CZ-11 befördert.



Jilin 1-07 und 1-08 sind die Hauptnutzlasten. Sie machen Bilder mit zirka 1 Meter Auflösung.
Sie haben sogar Eigennamen: Deqing-1 und Linye-2



Zhou Enlai (Huaian Enlai)
2U Cubesat, Schülerprojekt, eindrucksvoll !


Xiaoxiang-2
6U Cubesat, gebaut von Spacety Aerospace Co.
demonstriert präzises Orientierungs- und Stabilisierungssystem für Nanosatelliten, die auch für Astronomie genutzt werden sollen

Quantutong-1 (QTT-1)
6U Cubesat, auch gebaut von Spacety Aerospace Co., Nutzlast von Tianyi Research Institute, Erprobung Navigation/Kommunikation-Konstellation auf Nanosatelliten-Basis


Kepler-1 (KIPP-1)
Nanosatellit aus Kanada (3U Cubesat), Kepler Communications , gebaut von Clyde Space, Erprobung Maschine-Maschine Kommunikation

gut recherchiert bei:
https://spaceflight101.com/china-third-long-march-11-launch/

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7494
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #887 am: 20. Januar 2018, 02:28:53 »
Startphoto CZ-11 (Jilin):


NSF

Eigentlich fehlt mir im Bild nur noch ein chinesischer Bauer, der den Pflug zieht.... ;D

Gruß
roger50


Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13047
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #888 am: 20. Januar 2018, 02:51:02 »
Bitteschön:

Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. November 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7494
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #889 am: 20. Januar 2018, 02:53:11 »
Danke... :D

Jawoll, so geht Raumfahrt in China.... 8)

Gruß
roger50


Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #890 am: 20. Januar 2018, 02:59:41 »
Rocketcows  ;)
Raketenkühe  ;D So muss das sein.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1278
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #891 am: 22. Januar 2018, 20:16:21 »

Kepler Communications aus Toronto, Kanada, meldet, daß seiner erster Satellit ,KIPP, funktioniert.
http://www.keplercommunications.com/blog/item/first-launch

KIPP war die einzige ausländische Nutzlast an Bord der CZ-11 vom 19.01.2018.

Offline Rakete54

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 263
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #892 am: 24. Januar 2018, 20:43:29 »
Hallo,

Morgen früh wird der nächste Start einer CZ-2C erfolgen, gegen 6:40 Uhr unserer Zeit. Das wird dann der 34. Start der zweistufigen CZ-2C sein, von der es ja auch schon mehrere Ausführungen gibt, die sich im Aufbau der Stufen und Nutzlastverkleidungen unterscheiden. Ein einziges Wirrwarr, es ist  schwer, die einzelnen Serien exakt zu trennen.
Quelle zum nachlesen und dranbleiben: http://www.orbita.zenite.nu/

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1278
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #893 am: 24. Januar 2018, 21:47:38 »
Das dürfte dann das vierte Yaogan-30-Triplet sein.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 588
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #894 am: 25. Januar 2018, 08:50:29 »
Das dürfte dann das vierte Yaogan-30-Triplet sein.
Ja ! Um 06:39 MEZ hob die CZ-2C ab. Als vierter Satellit soll ein "WeiNa 1A" genannter
Satellit an Bord gewesen sein (was auch immer das ist).

Ergänzung: Eine andere Quelle nennt ihn CX 6-06.
Bisher wurden mehrere CX 1 als Subsatelliten gestartet und ein CX 3.
« Letzte Änderung: 25. Januar 2018, 09:57:27 von Progress100 »

Offline Rakete54

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 263
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #895 am: 25. Januar 2018, 09:58:11 »
Hallo,

der heutige Start ist nun schon der 6. Einsatz der CZ-2C von Xichang, der 4- in exakt dieser aktuellen Konfiguration. Die CZ-2C, eigentlich nach 2014 nicht mehr als Weltraumträgerrakete eingesetzt, war von vielen Beobachtern der chinesischen Raumfahrt als nicht mehr im Einsatz deklariert, erlebte ab 2017 eine Neuauflage, die wohl auch der erwarteten extremen Steigerung der Raumfahrtstarts des Landes geschuldet ist. Die Rakete starte,t übrigens als einziger Typ von allen drei inneren Startplätzen in China, von Xichang, Taiyuan und Jiuquan.
Da war heute früh wieder abducken für viele Chinesen gefragt, denn die Flugbahn führt lange übers Festland und auch die Aufschlagzonen sind dort. Die offiziell gemachten Angaben zu Evakuierungen in den Start- und Aufschlagzonen kann ich nicht so recht glauben, die neulich gemachten Fotos und Videos herunterstürzender Raketenstufen und Verkleidungen zeigen ein anderes Bild. Wenigstens warnt man jetzt durch Bekanntgabe der Startzeit und Flugbahn indirekt die Leute.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7494
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #896 am: 25. Januar 2018, 11:56:59 »
Hier noch ein ausführlicher Artikel zu diesem Start im NSF-Forum (in englisch):

https://www.nasaspaceflight.com/2018/01/long-march-2c-yaogan-weixing-30-4/

Gruß
roger50

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #897 am: 25. Januar 2018, 12:32:28 »
Spotter Video.  :o

Eier haben Sie.
Der rote Rauch ist übrigens vollkommen harmlos und ungiftig!  ;) (Hydrazin+N2O4) :D
https://twitter.com/AJ_FI/status/956432616617578496

Zitat
More staggeringly close-up footage of China's Long March 2C (hydrazine+N2O4) rocket launch early today with 3x Yaogan reconnaissance sats (report: https://goo.gl/Z3DPmB )
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1278
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #898 am: 25. Januar 2018, 13:20:57 »

Da fliegt die CZ-2C von Startkomplex 3 in Xichang ab.
Was für ein Januar !
FÜNF chinesische Raketenstarts, alle erfolgreich.
Aber bald ist chinesisches Neujahrsfest, da dürfte es etwas ruhiger werden.
Die Leute wollen schließlich auch mal mit ihren Familien zusammensein.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7494
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #899 am: 25. Januar 2018, 16:14:07 »
Moin,

Zitat
Aber bald ist chinesisches Neujahrsfest, da dürfte es etwas ruhiger werden.

Weiß nicht genau, wann das ist, aber heute in einer Woche, am 1.Februar soll bereits der nächste Satellitenstart erfolgen.... ;)

Von Jiuquan aus soll eine CZ-2D den in Zusammenarbeit mit Italien entwickelten Satelliten, CSES (China Seismo-Electromangnetic Satellite), der neue Verfahren zur Erdbebenvorhersage testen soll, in den Orbit befördern. Zusätzlich sind eine ganze Reihe Kleinsats an Bord.

Gruß
roger50

Tags: Raketenstart China