Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

11. Dezember 2018, 05:17:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • BeiDou-3 M1-S M2-S auf CZ-3B, Startzentrum Xichang, Rampe 2: 25. Juli 2015
  • 20 Kleinsats bei Erststart Langer Marsch 6, TSLC, China: 20. September 2015
  • LangerMarsch-2D, Tianhui-1C, JSLC LC43/603, China, 08:10MEZ: 26. Oktober 2015
  • Chinasat-1C auf CZ-3B/G2, XSLC, LC3, China, 17:46MEZ: 09. Dezember 2015
  • DAMPE auf CZ-2D, JSLC LC43/603, China, 01:12MEZ: 17. Dezember 2015
  • Gaofen-4 auf CZ-3B/G2 vom XSLC, China; ca. 17:05MEZ: 28. Dezember 2015
  • CZ-3C mit Beidou-3-M3S, Xichang, 08:29MEZ: 01. Februar 2016
  • CZ-3A mit Beidou-22 (Beidou-2 I6), XSLC, 22:11MESZ: 29. März 2016
  • CZ-2D mit Shijian-10 (SJ-10), JSLC LC43/603, 19:38MESZ: 05. April 2016
  • CZ-2D mit Yaogan-30 vom JSLC, LC43/603, ~04:40MESZ: 15. Mai 2016
  • CZ-4B mit Ziyuan-3 (ZY-3), TSLC LC9, 05:47MESZ: 30. Mai 2016
  • Beidou Nr.23, CZ-3C (G7), XSLC China, ~17:35MESZ : 12. Juni 2016
  • CZ-4B, Shijian 16-2, JSLC, 05:21MESZ: 29. Juni 2016
  • CZ-3B/G2, Tiantong-1, XSLC, 18:22MESZ: 05. August 2016
  • CZ-4C, Gaofen-3, TSLC: 09. August 2016
  • CZ-2D, Quantum Science Sat, JSLC LC43/603, ca.19:40MESZ : 15. August 2016
  • CZ-3B/G2, Fengyun-4A, XSLC, ca.17:00MEZ: 10. Dezember 2016
  • CZ-2D, TanSat (CarbonSat), JSLC LC43/603, 20:15MEZ: 21. Dezember 2016
  • TBC: CZ-2D, LKW-4, JSLC, 08:10MEZ: 17. März 2018

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 305629 mal)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7574
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1050 am: 16. Oktober 2018, 01:07:44 »
Yep, ich möchte in der Umgebung der 3 innerchinesischen Startzentren auch nicht wohnen.... >:(

Deren Positionen ist dem früheren Geheimhaltungsfimmel der Chinesen zuzuschreiben, was ihre Raketenentwicklung angeht. Alles gut versteckt in tiefen Tälern und Wüsten...

Hoffe immer noch, daß bald auch Startanlagen für die gegenwärtigen Standardträger CZ-2 bis CZ-4 auf der Insel Hainan gebaut werden. Bislang kann man nördlich von Wenchang aus nur den Starts der CZ-5 und CZ-7 zusehen, allerdings komfortabel vom Balkon des "Hilton"-Hotels aus... 8)

https://www3.hilton.com/en/hotels/china/hilton-wenchang-HAKWEHI/index.html

Gruß
roger50

P.S.: Achtung Mods, dies soll keine Werbung sein. Ggf. Link löschen !!

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7574
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1051 am: 16. Oktober 2018, 01:34:51 »
Heute um 06:23 Uhr MESZ wurden die Satelliten BeiDou-3 M15 & M16 mit einer Trägerrakete CZ-3B vom Xichang Satellite Launch Center gestartet.

4 Objekte im Orbit sind neu gelistet:

2018-078A/43647 in 21542 x 22193 km x 54.98° (Beidou)
2018-078B/43648 in 21538 x 22193 km x 54.99° (Beidou)
2018-078C/43649 in 206 x 18509 km x 54.97° (CZ-3B Drittstufe)
2018-078D/43650 in 22193 x 22620 km x 54.80° (YZ-1)

Gruß
roger50

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1630
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1052 am: 16. Oktober 2018, 09:26:49 »
Der Start von BeiDou-3 M17 & M18 ist in den November verschoben worden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.new
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1497
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1053 am: 21. Oktober 2018, 19:57:48 »
"China: Navsats BeiDou-3 M15 und M16 im All

Die beiden chinesischen Navigationssatelliten BeiDou-3 M15 und M16 gelangten am 15. Oktober 2018 an Bord einer chinesischen, vierstufigen Rakete des Typs Langer Marsch 3B/YZ-1 in den Weltraum."

Weiter im Artikel von Axel Nantes:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/16102018203833.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 652
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1054 am: 24. Oktober 2018, 19:20:05 »
Eventuell schon heute Nacht erfolgt ein weiterer chinesischer Start.
Der Satellit Haiyang 2B soll die Ozeane beobachten, die Wassertemperatur, Wellenhöhe und Windgeschwindigkeit.
Gestartet wird vom TSLC mit einer CZ-4B.
Der Start des Vorgängers Haiyang 2A erfolgte am 15.08.2011 um 22:57 UTC.
Es wird erwartet, das der Nachfolger auch gegen 23:00 gestartet wird.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7574
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1055 am: 25. Oktober 2018, 02:20:10 »
Start ist erfolgt und war - was sonst  ::) - erfolgreich. Er erfolgte um 22:57 UTC. Es war Chinas 29.Satellitenstart in 2018.

Mehr zu Satellit und Träger in einem Artikel auf NSF (in engl.):

https://www.nasaspaceflight.com/2018/10/chinese-long-march-4b-lofts-haiyang-2b/

Gruß
roger50

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1630
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1056 am: 26. Oktober 2018, 11:59:21 »
Das Startvideo der Rakete und einige Erläuterungen zum Satelliten.


https://www.youtube.com/watch?v=korwF1MINPo&feature=youtu.be
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1630
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1057 am: 26. Oktober 2018, 13:22:31 »
Beim Start von chinesischen Trägerraketen habe ich mich oft gefragt was "blättert" dort immer von der Rakete nach dem Abheben ab. Auf der chinesischen Seite spaceflightfans.cn habe ich jetzt die Antwort gefunden. Für alle die nicht die Möglichkeit einer chinesischen Übersetzung haben, habe ich die Google - Übersetzung unten angehangen.

http://www.spaceflightfans.cn/41783.html#more-41783

Jeder durch unseren WeChat-Tweet sah, dass, als die Rakete gestartet wurde, ein seltsames Phänomen gefunden werden konnte: eine Menge "Schlacke" fiel vom "Kopf" der Rakete. Was genau sind diese "Schlacken"? Heute wird Xiaobian Ihnen eine populäre Wissenschaft geben. Warum willst du die Verkleidung warm halten?

In der Tat ist diese "Schlacke" die Isolationsschicht, die vor dem Start auf der Raketenverkleidung bedeckt ist.

Es stellt sich heraus, dass die Verkleidung mit einem Satelliten oder einem Raumschiff ausgestattet ist.Es gibt viele "wertvolle" Ausrüstung am Stern / Schiff und einige Treibmittel.Dies erfordert, dass die Verkleidung nicht zu heiß oder zu kalt sein sollte. Die Temperatur des Satelliten sollte zwischen zehn Grad und zwanzig Grad gesteuert werden, während die Temperatur des bemannten Raumfahrzeugs in einem kleineren Intervall gesteuert werden sollte.

Unsere Jiuquan, Taiyuan Satellite Launch Center ist in den mittleren und hohen Breiten, die Temperatur niedrig ist, während die Jiuquan Satellite Launch Center in der Wüste von der Temperaturdifferenz zwischen Tag und Nacht auch großen konfrontiert ist. 1 Stunde vor dem Start, Temperatur-Kontrolle auf dem Startturm gelegt ist notwendig, dünne Verkleidung schwierig, die Wüste, Wind Tal zu widerstehen, und Stern / Boot selbst, der Erfolg der Temperatur-Kontrolle muss Orbit warten, Sonnenkollektoren können nur arbeiten, nachdem sie entfaltet sind. Um zu verhindern, dass der Stern / das Boot in dieser Stunde "abkühlt", hat der Designer der Verkleidung eine Isolationsschicht hinzugefügt. Das Material ist eine geschlossenzellige Schaumstoffplatte, die sowohl kostengünstig als auch effektiv ist, wie eine Daunenjacke, die die Hitze in der Verkleidung absperrt.

Vom Raketenstart bis zum Sonnensurfen vor dem Einsatz von nur mehr als tausend Sekunden muss die Verkleidung jedoch nicht "aufgewärmt" werden. Schaumbrett war ursprünglich vorsichtig bleiben, um Verkleidung, eine Rakete Vibration, Schaumbrett wird fallen beginnen, was sich, wenn wir einen Raketenstart sehen „Schlacke“.

Da die Schaumplatte selbst extrem leicht ist, hebt die Rakete langsam ab, wenn sie abhebt, und die Rakete wird nicht verletzt, wenn sie herunterfällt. Manchmal kann die Schaumplatte fester haften, aber sie wird sich allmählich abtragen, wenn die Rakete beschleunigt und die Reibung mit der Atmosphäre zunimmt. Die meisten Schaumstoffplatten sind abgefallen, bevor die Verkleidungen getrennt werden, und selbst wenn es ein paar "Lais" darauf gibt, werden sie zusammen mit den separaten Verkleidungen in die Atmosphäre fallen.

(Dieser Artikel Quelle: Ausrüstungstechnologie)
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 571
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1058 am: 26. Oktober 2018, 17:13:37 »
Beim Start von chinesischen Trägerraketen habe ich mich oft gefragt was "blättert" dort immer von der Rakete nach dem Abheben ab. Auf der chinesischen Seite spaceflightfans.cn habe ich jetzt die Antwort gefunden. Für alle die nicht die Möglichkeit einer chinesischen Übersetzung haben, habe ich die Google - Übersetzung unten angehangen.
[..]
Den gleiche Mechanismus gab es auch bei Ariane 1/2/3/4 und ist auch bei indischen Raketen zu beobachten.
Dazu gab es auch schon ausführliche Beiträge hier im Forum - musst Du mal suchen...

Video von 1. Ariane Start (24.12.1979)

https://www.youtube.com/watch?v=Iy3co7csTT8

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7574
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1059 am: 26. Oktober 2018, 17:38:50 »
Es gibt einen großen Unterschied bei der abfallenden Thermalisolation zwischen Arinane-1 und den chinesischen Trägern.

während bei letzteren das Nutzlastfairing außen mit diesen Platten geschützt wird, war es bei der Ariane der Sauerstofftank der 2.Stufe. Alle Arianefairings (und die der allermeisten Trägerraketen) sind innen isoliert.

Aber laßt uns beim Threadthema bleiben.

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7574
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1060 am: 27. Oktober 2018, 00:06:40 »
Bis Ende nächster Woche sind 3 chinesische Satellitenstarts geplant:

1) am 27.10. Weilai-1 auf ZQ-1
2) am 29.10. CFOSat auf CZ-2C
3) am   1.11. Beidou auf CZ-3B

...man kommt ja kaum noch mit … wenn es bis Ende des Jahres so weitergeht, startet China in 2018 (fast) so oft, wie die USA, Rußland und Europa zusammen... 8)

Quelle: NSF

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7574
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1061 am: 27. Oktober 2018, 13:52:24 »
Der Start der ZQ-1 mit 'Weilai-1' erfolgte um 8:00 UTC von Jiuquan SLC aus.

Ein Startvideo:
http://tieba.baidu.com/p/5928424000?share=9105&fr=share&unique=A98750C7D71F508B64EDC94A41077DB1&st=1540631130&client_type=1&client_version=9.8.4&sfc=copy

Die erste und zweite Stufe der Rakete funktionierten offenbar einwandfrei, aber nach Abtrennung der Drittstufe traten Probleme auf (Lagekontrolle?) und der Funkkontakt ging verloren. :(

Die momentane Situation ist noch nicht ganz klar. NORAD hat jedenfalls keine neuen Objekte orten können, und inzwischen gibt es auch chinesische Pressemitteilungen, daß die Mission ein Fehlschlag war. Die Lage wird sich sicher im Lauf des Tages endgültig klären.

Hier noch Artikel auf NSF (in englisch):

https://www.nasaspaceflight.com/2018/10/chinese-landspace-launches-weilai-1-zhuque-1-rocket/

Gruß
roger50

Nachtrag: laut chinesisch sprechenden Foristen im NSF ist die Mission inzwischen auch offiziell (vom Landspace CEO) als Fehlschlag bestätigt.


Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 652
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1062 am: 27. Oktober 2018, 15:06:28 »
Die Enttäuschung wird bei den Beteiligten gross sein.
Aber der erste Weltraumeinsatz der SSS-520 oder der Electron (und vieler anderer Trägerraketen) endeten in einem Fehlschlag.
Man wird die Fehler analysieren und es das nächste Mal besser machen.  :)

Offline Lennart

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 89
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1063 am: 27. Oktober 2018, 15:21:08 »
Die Enttäuschung wird bei den Beteiligten gross sein.
Aber der erste Weltraumeinsatz der SSS-520 oder der Electron (und vieler anderer Trägerraketen) endeten in einem Fehlschlag.
Man wird die Fehler analysieren und es das nächste Mal besser machen.  :)
Falcon 1 ist das beste beispiel an ende Könnte in china das gleiche rauskommen.
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline Rakete54

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 273
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1064 am: 28. Oktober 2018, 10:49:18 »
Hallo,

nach dem Fehlstart von gestern geht in wenigen Stunden die nächste Rakete an den Start. Eine CZ-2C mit dem französisch/chinesischem Gemeinschaftsprojekt CFOSat , das selbe Startgelände aber die Rampe ist die für die CZ-Reihe genutzte LC43/94. Das Projekt ist seit 10 Jahren schon bekannt, die Durchführung des Starts sollte schon viel früher erfolgen.

Gut möglich, das dafür die älteste gebaute Rakete der CZ-2C verwendet wird, im Arsenal ist noch die Y22, aber auch Y30 oder 37 sind von den älteren Raketen noch nicht zum Einsatz gelangt. In letzter Zeit ist bei den verwendeten Raketen ein Zusammenhang zwischen Satellitenserie und Raketenserie zu erkennen, es wird wohl Satellit und Rakete zusammen in Auftrag gegeben und gebaut. Morgen wissen wir mehr, gegen 01:15 erfolgt der Start.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7574
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1065 am: 29. Oktober 2018, 02:20:02 »
Als Nachtrag zum Start von ZQ-1 noch ein kurzes Video:


https://www.youtube.com/watch?v=25FDKanOGmI

Ganz offenbar gab es sogar on-board Bilder, hier im Video um ca. 1 min, von einer Stufentrennung. Ob dies die 1./2.Stufen oder 2./3.Stufen betraf, ist nicht erkennbar.

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7574
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1066 am: 29. Oktober 2018, 02:33:50 »
Manno, die Chinesen halten einen in Trapp... 8)

Start der CZ-2C mit CFOSat und scheinbar 7 weiteren kleinen Nutzlasten ist erfolgt, gegen 0:41-0:47 UTZ (die Quellen nennen verschiedene Zeiten) von Jiquan aus. Und wieder war die Mission erfolgreich.

Startphoto:

http://bbs.9ifly.cn/forum.php?mod=viewthread&tid=2535&page=9#pid620476

Ein Artikel auf NSF:
https://www.nasaspaceflight.com/2018/10/long-march-2c-lofts-cfosat-cnes/

CNES hat den Erfolg bestätigt.
https://twitter.com/CNES/status/1056708814735634439

Es war Chinas 30.erfolgreicher Start in 2018. Fortsetzung folgt... am 1.November mit dem Start von 2 Beidou-Satelliten... ;)

Gruß
roger50

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 507
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1067 am: 29. Oktober 2018, 07:24:39 »
Manno, die Chinesen halten einen in Trapp... 8)

Start der CZ-2C mit CFOSat und scheinbar 7 weiteren kleinen Nutzlasten ist erfolgt, ....
Mensch, die Chinesen legen ein Tempo vor ...

Zum CFOSat gibts bei uns schon einige Informationen:

TAS baut Radar für Erdbeobachtungssatelliten CFOSat: https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/11012011233914.shtml

Detaildefinition für CFOSat begonnen: https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/03052011074047.shtml

Ozeanbeobachter CFOSat kommt noch: https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/24102017150251.shtml

Axel

Edit - P.S.: Und ganz aktuell:
China: Ozeanbeobachtungssatellit HaiYang 2B gestartet: https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29102018103736.shtml

Zum CFOSat kommt sicher auch noch was ...
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2018, 10:54:05 von AN »

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 652
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1068 am: 29. Oktober 2018, 08:30:10 »
Hallo,

nach dem Fehlstart von gestern geht in wenigen Stunden die nächste Rakete an den Start. Eine CZ-2C mit dem französisch/chinesischem Gemeinschaftsprojekt CFOSat , das selbe Startgelände aber die Rampe ist die für die CZ-Reihe genutzte LC43/94. Das Projekt ist seit 10 Jahren schon bekannt, die Durchführung des Starts sollte schon viel früher erfolgen.

Gut möglich, das dafür die älteste gebaute Rakete der CZ-2C verwendet wird, im Arsenal ist noch die Y22, aber auch Y30 oder 37 sind von den älteren Raketen noch nicht zum Einsatz gelangt. In letzter Zeit ist bei den verwendeten Raketen ein Zusammenhang zwischen Satellitenserie und Raketenserie zu erkennen, es wird wohl Satellit und Rakete zusammen in Auftrag gegeben und gebaut. Morgen wissen wir mehr, gegen 01:15 erfolgt der Start.
Rakete54
Deine Vermutung war richtig. Y22, die älteste Rakete dieser Bauart wurde eingesetzt.
Zum Vergleich: Y21 startete am 12.11.2009.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=44048.msg1871259#msg1871259

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 652
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1069 am: 29. Oktober 2018, 08:35:57 »

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2431
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1070 am: 29. Oktober 2018, 10:39:29 »
... Ganz offenbar gab es sogar on-board Bilder, hier im Video um ca. 1 min, von einer Stufentrennung. Ob dies die 1./2.Stufen oder 2./3.Stufen betraf, ist nicht erkennbar.

Gruß
roger50
Meiner Meinung nach handelt es sich um eine (gut gemachte) Computer-Animation.

Gruß
Peter

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1541
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1071 am: 29. Oktober 2018, 17:55:43 »

Zitat
Meiner Meinung nach handelt es sich um eine (gut gemachte) Computer-Animation.

Gruß
Peter
Deine Aussage verstehe ich anscheinend nicht ganz, kannst Du mir das näher erklären?
https://twitter.com/CNES/status/1056859130927943681

PS: Trennung 1-2 Stufe.
PPS: Da rüstet man anscheinend auch an guten stabilisierten Kameras auf.  ;)
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 652
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1072 am: 29. Oktober 2018, 18:49:01 »
... Ganz offenbar gab es sogar on-board Bilder, hier im Video um ca. 1 min, von einer Stufentrennung. Ob dies die 1./2.Stufen oder 2./3.Stufen betraf, ist nicht erkennbar.

Gruß
roger50
Meiner Meinung nach handelt es sich um eine (gut gemachte) Computer-Animation.

Gruß
Peter
Seh ich auch so.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2003
  • DON'T PANIC - 42
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1073 am: 29. Oktober 2018, 20:27:58 »

Zitat
Meiner Meinung nach handelt es sich um eine (gut gemachte) Computer-Animation.

Gruß
Peter
Deine Aussage verstehe ich anscheinend nicht ganz, kannst Du mir das näher erklären?
https://twitter.com/CNES/status/1056859130927943681

PS: Trennung 1-2 Stufe.
PPS: Da rüstet man anscheinend auch an guten stabilisierten Kameras auf.  ;)

Hallo,

in dem Video das alswieich zitiert, bin ich auch der Meinung, dass die Stufentrennung eine Animation ist.

Das Twittervideo hat allerdings wirklich sehr gute bodengestützte Kameras, die der NASA am Cape in nichts nachstehen. Außerdem nutzt man wohl den Vorteil, dass man eine lange Strecke über Land fliegt. Dadurch konnte man während des Flugs der Rakete auf eine andere Kamera, die in Richtung der Flugbahn steht, umschalten und von dort aus weiter filmen. Der Schnitt ist gut bei 1:57 Minuten zu erkennen.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2003
  • DON'T PANIC - 42
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1074 am: 30. Oktober 2018, 18:48:40 »
Hallo,

ich habe gerade bei n-tv.de diesen kurzen Videoartikel Erolgreicher Test mit Changzheng-6X - China gelingt stehende Raketenlandung gefunden. Ich habe allerdings keine Ahnung wann der Test stattgefunden hat, und wie hoch die Rakete vorher geschossen wurde. Der Schwebeflug hat auf jeden Fall noch länger als bei der New Shepard gedauert.

Viele Grüße

Mario

PS: Falls es weitere Infos schon hier oder einem eigenen Thread gibt, bitte kurz hier Bescheid schreiben. ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Tags: Raketenstart China