Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

12. Dezember 2018, 02:44:21
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • BeiDou-3 M1-S M2-S auf CZ-3B, Startzentrum Xichang, Rampe 2: 25. Juli 2015
  • 20 Kleinsats bei Erststart Langer Marsch 6, TSLC, China: 20. September 2015
  • LangerMarsch-2D, Tianhui-1C, JSLC LC43/603, China, 08:10MEZ: 26. Oktober 2015
  • Chinasat-1C auf CZ-3B/G2, XSLC, LC3, China, 17:46MEZ: 09. Dezember 2015
  • DAMPE auf CZ-2D, JSLC LC43/603, China, 01:12MEZ: 17. Dezember 2015
  • Gaofen-4 auf CZ-3B/G2 vom XSLC, China; ca. 17:05MEZ: 28. Dezember 2015
  • CZ-3C mit Beidou-3-M3S, Xichang, 08:29MEZ: 01. Februar 2016
  • CZ-3A mit Beidou-22 (Beidou-2 I6), XSLC, 22:11MESZ: 29. März 2016
  • CZ-2D mit Shijian-10 (SJ-10), JSLC LC43/603, 19:38MESZ: 05. April 2016
  • CZ-2D mit Yaogan-30 vom JSLC, LC43/603, ~04:40MESZ: 15. Mai 2016
  • CZ-4B mit Ziyuan-3 (ZY-3), TSLC LC9, 05:47MESZ: 30. Mai 2016
  • Beidou Nr.23, CZ-3C (G7), XSLC China, ~17:35MESZ : 12. Juni 2016
  • CZ-4B, Shijian 16-2, JSLC, 05:21MESZ: 29. Juni 2016
  • CZ-3B/G2, Tiantong-1, XSLC, 18:22MESZ: 05. August 2016
  • CZ-4C, Gaofen-3, TSLC: 09. August 2016
  • CZ-2D, Quantum Science Sat, JSLC LC43/603, ca.19:40MESZ : 15. August 2016
  • CZ-3B/G2, Fengyun-4A, XSLC, ca.17:00MEZ: 10. Dezember 2016
  • CZ-2D, TanSat (CarbonSat), JSLC LC43/603, 20:15MEZ: 21. Dezember 2016
  • TBC: CZ-2D, LKW-4, JSLC, 08:10MEZ: 17. März 2018

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 305728 mal)

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 655
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1075 am: 30. Oktober 2018, 19:20:45 »
Dieses Video ist seit gestern bei Twitter zu sehen

https://twitter.com/LaunchStuff/status/1056903352578199552

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1635
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1076 am: 30. Oktober 2018, 20:54:52 »
Dass der Triebwerksstrahl ohne erkennbare Abgase agiert halte ich auf Grund der Treibstoffkomponenten ja noch für möglich aber dass sich nicht ein Stäubchen auf der Landeplattform befindet ist doch etwas seltsam  :-\. Muss ein sehr gut geputzter Landeplatz sein. Selbst die Pflanzen im Hintergrund (beim NTV Video) scheinen angenagelt.
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline Lennart

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 92
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1077 am: 30. Oktober 2018, 21:05:23 »
Dass der Triebwerksstrahl ohne erkennbare Abgase agiert halte ich auf Grund der Treibstoffkomponenten ja noch für möglich aber dass sich nicht ein Stäubchen auf der Landeplattform befindet ist doch etwas seltsam  :-\. Muss ein sehr gut geputzter Landeplatz sein. Selbst die Pflanzen im Hintergrund (beim NTV Video) scheinen angenagelt.
ich glaub eher das es eine computeranimation ist
Probleme sind nur dornige Chancen

Offline 15062018

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1078 am: 30. Oktober 2018, 23:18:53 »
Vieleicht ein luftatmendes Raketentriebwerk? aber allein schon so nah das zu Filmen, sieht eher wie ein Fake aus…

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7574
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1079 am: 31. Oktober 2018, 00:16:14 »
Es war eine reale Mission. Dies war das Gerät:


Weibo

Es ging hier um einen Test der Flugkontroll- und Landesteuerung und der entsprechenden S/W. Angetrieben wurde das Gerät von 2 kleinen Strahltriebwerken, also keinen Raketenmotoren. Deshalb sieht der Abgasstrahl auch so sauber aus. Die Lufteinlässe für die Triebwerke sieht man links und rechts am blauen Ring im Photo oben.

Auch Blue Origin hat vor der "New Shepherd" eine Experimentalvehikel namens "Charon" gebaut, auch das benutzte zunächst Strahltriebwerke.

Quelle dieser Angaben ist NSF. Dort gibt es einen mehrseitigen Thread zum Thema:
https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=42549.40#msg1871856

Entwickler des Geräts ist offenbar Linkspace.

Gruß
roger50

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1353
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1080 am: 31. Oktober 2018, 06:50:15 »
Die Gesamtzahl der Satelliten an Bord der CZ-2C Y22, die CFOSat befördert hat, ist unklar.
Neben dem Hauptsatelliten, CFOSat, waren 5 oder 7 Cubesats an Bord.
Neben chinesischen Cubesats wurde auch der weißrussische CubeBel 1 (oder BSUSat 1) befördert.
Es handelt sich um einen 2U Cubesat der Weißrussischen Staatsuniversität (BSU).
CubeBel1 wurde von Studenten der Universität gebaut, um praktische Erfahrungen mit Raumfahrttechnik zu gewinnen.
https://space.skyrocket.de/doc_sdat/cubebel-1.htm

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1635
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1081 am: 31. Oktober 2018, 21:28:09 »
Für den Start von CFOSAT werden noch fünf weitere Kleinsatelliten angegeben: Xiaoxiang-1 , Zhaojin-1 , Tianfuguoxing-1 , Changshagaoxin und der belorussische CubeBel-1.

https://en.wikipedia.org/wiki/2018_in_spaceflight
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1635
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1082 am: 31. Oktober 2018, 21:57:49 »
Für den 1. November um 16:58 Uhr MEZ ist der Start von Beidou-3 G1Q auf einer CZ-3B geplant. Allerdings hat es in unmittelbarer Nähe des Startplatzes (ca. 20 km entfernt) ein Erdbeben gegeben. Ob es Schäden im Xichang Satellite Launch Center gegebn hat und deshalb möglicherweise der Start verlegt wird ist bisher nicht bekannt.

https://earthquake.usgs.gov/earthquakes/eventpage/us2000i4he/executive#dyfi
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 507
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1083 am: 01. November 2018, 12:01:12 »
.... Allerdings hat es in unmittelbarer Nähe des Startplatzes (ca. 20 km entfernt) ein Erdbeben gegeben. ...
"Aus der Sicht der Rakete":

https://twitter.com/LaunchStuff/status/1057947722618146816

Axel

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1353
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1084 am: 01. November 2018, 17:23:59 »
Die CZ-3B mit einem Beidou-3-Navigationssatelliten ist soeben in Xichang gestartet.

https://twitter.com/LaunchStuff/status/1058030165798871040

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 655
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1085 am: 01. November 2018, 17:50:37 »
Das war Chinas Start 32 in diesem Jahr !

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7574
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1086 am: 01. November 2018, 21:13:38 »
Die genaue Bezeichnung des heutigen Satelliten ist "Beidou-3 GEO-1". Das mehrfach auf westlichen Websites gelesene "Q" soll wohl "Qualification Model" o.Ä. bedeuten, denn es war der 1. Satellit der 3.Beidou-Generation, der in einen GEO ging. Insgesamt war es der 41.Beidou-Sat insgesamt, und der 17. der Version 3.

Gruß
roger50

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1353
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1087 am: 01. November 2018, 21:32:27 »
Beidou-3 G1Q hat die geostationäre Transferbahn erreicht.
Es handelt sich um einen Bus vom Typ DFH-3B mit einer Startmasse von 4600 kg.

https://gbtimes.com/chinas-32nd-launch-of-2018-sends-beidou-satellite-into-geosynchronous-transfer-orbit

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7574
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1088 am: 01. November 2018, 22:08:22 »
Satellit ist momentan katalogisiert als 43683 2018-085A in 197 x 35815 km x 28.47 deg (das ist noch der GTO).

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7574
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1089 am: 01. November 2018, 22:32:21 »
Noch ein Nachtrag zum Landetest am 29.10:

Entwickler des Geräts ist nicht Linkspace, sondern das staatliche CALT . Es soll eine landefähige Version der CZ-6 geben, später dann eine VTVL-fähige CZ-8.

Hier ein "offizieller" chinesischer Artikel (in engl.), der einige Hintergründe erläutert.

https://gbtimes.com/china-continues-recoverable-rocket-efforts-with-vertical-landing-flight-test?cat=business

Gruß
roger50

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1635
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1090 am: 02. November 2018, 08:29:56 »
Hier noch das Startvideo von Beidou-3 G1Q.


https://www.youtube.com/watch?v=Q5OBp3idiek
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 655
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1091 am: 05. November 2018, 16:40:44 »
Solche Bilder kennen wir schon. Stufenfragmente vom Start am 1.11.

https://twitter.com/AJ_FI/status/1059411423812640768

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1353
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1092 am: 10. November 2018, 12:09:25 »


In Xichang wird schon wieder fleißig gearbeitet (ist das LC3?).
Um den 19.11.2018 soll eine weitere CZ-3B mit zwei Beidou-Navigationssatelliten starten.

https://twitter.com/AJ_FI/status/1061212272989818880

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 655
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1093 am: 10. November 2018, 14:23:05 »
Hier ist ein Foto vom 15.10.2018 (LC 3).
Sieht identisch aus.
https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=46157.msg1867665#msg1867665

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1635
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1094 am: 10. November 2018, 14:40:17 »
Am 20. November soll von Jiuquan der Satellit "Jiading-1" mit einer CZ-2D gestartet werden. Es soll der erste Satellit der Satellitenkonstellation "Xiangyun" sein. Die Satellitenkonstellation "Xiangyun" ist hauptsächlich für Datenübertragungsdienste gedacht und soll das chinesische Problem des Kommunikationszugangs in See, Luft und abgelegenen Gebieten lösen und zwar durch die globale Abdeckung von Satelliten mit niedriger Umlaufbahn.

Zitat aus einem Artikel der spaceflightfans.cn:

Am 2. November 2018 organisierte das Nationale Verteidigungsministerium für Wissenschaft und Technologie die abschließende Überprüfung der "Jiading No.1" durch die Fabrik. "Jiading No. 1" bestand mehrere strenge Prüfungen und erhielt die Erlaubnis zum Start. Der Erfolg seiner Entwicklung kennzeichnet die Realisierung kostengünstiger, marktorientierter und äußerst zuverlässiger kommerzieller Luftfahrtmodelle aus Forschung und Entwicklung.
In diesem Moment ist "Jiading No. 1" in den Standby-Status eingetreten, und China wird das erste echte weltraumgestützte IOT-Erkennungssystem einleiten. Freuen wir uns auf den erfolgreichen Start dieses bemerkenswerten Startstars am 20. November 2018!
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1353
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1095 am: 10. November 2018, 18:00:11 »
Das hört sich aber sehr nach einem militärischen Kommunikationssystem an (ähnlich dem russischen "Rodnik").


Das soll  Jiading-1 sein.
Sieht sehr klein, wird wohl nicht der einzige Satellit auf der CZ-2D sein.

https://twitter.com/AJ_FI/status/1061242861549707265

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 655
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1096 am: 10. November 2018, 18:48:02 »
20.11.2018:
spaceflightfans.cn meldet dazu:
SaudiSAT 5A、SaudiSAT-5B、天智一号、嘉定一号(OKW-01)、国星宇航两颗卫星
Google übersetzt das so:
SaudiSAT 5A, SaudiSAT-5B, Tianzhi No.1, Jiading No.1 (OKW-01), National Star Aerospace zwei Satelliten

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1353
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1097 am: 10. November 2018, 18:57:35 »
Die beiden SaudiSat-5 Satelliten sind ja recht groß (je 200 kg)
laut: https://space.skyrocket.de/doc_sdat/saudisat-5.htm

Also werden das wohl die beiden Haupt-Nutzlasten der CZ-2D sein.
Dazu kommen dann also noch vier (?) chinesische Satelliten.
Also ein Cluster-Start mit vorwiegend kommerziellem Charakter.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1497
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1098 am: 11. November 2018, 14:15:47 »
Nachtrag:

"China: Ozeanbeobachtungssatellit CFOSat gestartet

Der in chinesisch-französischer Zusammenarbeit entstandene Ozeanbeobachtungssatellit CFOSat gelangte am 29. Oktober 2018 in den Weltraum. Der Start erfolgte vom Satellitenstartzentrum Jiuquan (Jiuquan Satellite Launch Center, JSLC) in Chinas Autonomer Region Innere Mongolei."

Weiter im Artikel von Axel Nantes:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/30102018114703.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1635
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1099 am: 16. November 2018, 09:16:48 »
Der nächste Start am 18. 11. um 18:49 Uhr MEZ soll die Satelliten Beidou-3M17und Beidou-3M18 mit einer CZ-3B von Xichang in die Umlaufbahn befördern.

Am 20.11. 21.11. um 00:33 Uhr MEZ erfolgt dann schon ein weiterer Start mit einer CZ-2D von Jiuquan der SaudiSAT-5A, SaudiSAT-5B, Jiading-1 und weitere 3 Satelliten ins All transportieren soll.

edit: Datum und Uhrzeit aktualisiert.
« Letzte Änderung: 16. November 2018, 17:59:29 von RonB »
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Tags: Raketenstart China