Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

18. Januar 2019, 17:54:45
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • BeiDou-3 M1-S M2-S auf CZ-3B, Startzentrum Xichang, Rampe 2: 25. Juli 2015
  • 20 Kleinsats bei Erststart Langer Marsch 6, TSLC, China: 20. September 2015
  • LangerMarsch-2D, Tianhui-1C, JSLC LC43/603, China, 08:10MEZ: 26. Oktober 2015
  • Chinasat-1C auf CZ-3B/G2, XSLC, LC3, China, 17:46MEZ: 09. Dezember 2015
  • DAMPE auf CZ-2D, JSLC LC43/603, China, 01:12MEZ: 17. Dezember 2015
  • Gaofen-4 auf CZ-3B/G2 vom XSLC, China; ca. 17:05MEZ: 28. Dezember 2015
  • CZ-3C mit Beidou-3-M3S, Xichang, 08:29MEZ: 01. Februar 2016
  • CZ-3A mit Beidou-22 (Beidou-2 I6), XSLC, 22:11MESZ: 29. März 2016
  • CZ-2D mit Shijian-10 (SJ-10), JSLC LC43/603, 19:38MESZ: 05. April 2016
  • CZ-2D mit Yaogan-30 vom JSLC, LC43/603, ~04:40MESZ: 15. Mai 2016
  • CZ-4B mit Ziyuan-3 (ZY-3), TSLC LC9, 05:47MESZ: 30. Mai 2016
  • Beidou Nr.23, CZ-3C (G7), XSLC China, ~17:35MESZ : 12. Juni 2016
  • CZ-4B, Shijian 16-2, JSLC, 05:21MESZ: 29. Juni 2016
  • CZ-3B/G2, Tiantong-1, XSLC, 18:22MESZ: 05. August 2016
  • CZ-4C, Gaofen-3, TSLC: 09. August 2016
  • CZ-2D, Quantum Science Sat, JSLC LC43/603, ca.19:40MESZ : 15. August 2016
  • CZ-3B/G2, Fengyun-4A, XSLC, ca.17:00MEZ: 10. Dezember 2016
  • CZ-2D, TanSat (CarbonSat), JSLC LC43/603, 20:15MEZ: 21. Dezember 2016
  • TBC: CZ-2D, LKW-4, JSLC, 08:10MEZ: 17. März 2018

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 314941 mal)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1450
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1175 am: 30. Dezember 2018, 09:18:46 »

Start einer CZ-2D am 29.12.2018 in Jiuquan
Die offizielle Meldung von Xinhua ist etwas ungewöhnlich.
Als Nutzlast werden in der Titelschlagzeile sechs Yunhai-2 zur "Atmosphärenforschung"(?) benannt.
Hongyan-1 wird gar nicht namentlich erwähnt statt dessen wird in einem Nebensatz von einem "experimentellen
Kommunikationssatelliten" ohne Namen gesprochen.
Also war Hongyan-1 gar nicht die Hauptnutzlast ?
Wie gesagt, ungewöhnliche und überraschende Meldung.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15944
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1176 am: 30. Dezember 2018, 09:48:22 »
....
Hongyan-1 wird gar nicht namentlich erwähnt statt dessen wird in einem Nebensatz von einem "experimentellen
Kommunikationssatelliten" ohne Namen gesprochen.
Also war Hongyan-1 gar nicht die Hauptnutzlast ? ....
Genau. Nu ja, Xinhua ist ja nicht gerade für besonders umfängliche Raumfahrtnews bekannt. Die CASC ("Spacechina") schreibt, der Satellit heißt Chongqing und ist ein Testsatellit für die Hongyan-LEO-Konstelllation, welche von der entwickelt Shenzhen Aerospace Oriental Red Sea Special Satellite Co., Ltd. werde. So wie ich das verstehe, und nach einer Abbildung scheint mir das noch kein Seriensatellit zu sein (zu klein), die Bezeichnung Hongyan 1 auch nicht angemessen. In einem offiziellen Text aus China zu diesem Start sah ich sie auch noch nicht. Es heißt da regelmäßig: Der erste Testsatellit für Hongyan. Laut CASC soll Chongqing als Technologiedemonstrator für Verbindungen im Ka- und L-Band dienen.

Die sg. Wettersatelliten, von der Shenzhen Aerospace Dongfang Red Sea Satellite Co., Ltd. unter der Ägide der China Academy of Space Technology entwickelt, spielten sicher die größere Rolle bei dem Start. Für sie musste die YZ-3-Oberstufe zwei verschieden Bahnhöhen anfliegen. Laut CASC wurden die Yunhai-2-Satelliten auf Kreisbahnen in 520 und 1.095 Kilometern ausgesetzt.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1450
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1177 am: 30. Dezember 2018, 10:17:25 »
@Pirx: Danke, das sind logische Erklärungen. Also war es im Grunde ein militärischer Start.

Nachtrag:
Das Programm Hongyun scheint also ein bisschen weiter zu sein als die Konkurrenz Hongyan.
Denn der Hongyun-1 vom 22.12.2018 war schon ein ausgewachsener Prototyp.
Oder ist ein Hongyan ein militärisches Programm ?
Wenn ich es richtig verstehe, stammen Yunhai-2 und Chongqing (Hongyan) vom gleichen Hersteller ?

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15944
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1178 am: 30. Dezember 2018, 11:00:48 »
....
Denn der Hongyun-1 vom 22.12.2018 war schon ein ausgewachsener Prototyp.
Oder ist ein Hongyan ein militärisches Programm ?
Wenn ich es richtig verstehe, stammen Yunhai-2 und Chongqing (Hongyan) vom gleichen Hersteller ?
Ich persönlich denke, dass auch beim Start des Testsatelliten für Hongyun am 21. Dezember ( https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/27122018203005.shtml ) kein fertig durchentwickelter Prototyp im Seriensatelliten-Layout ins All gelangte.

--

Ich könnte mir vorstellen, dass die Schwerpunkte der beiden Konstallationen leicht unterschiedlich sind. Z.B. einerseits Telefon-Internet-Mobil-Kommunikation, andererseits M2M, DCS, Navigation für Luftfahrt, AIS etc..

--

Wie ein Hongyan-Satellit mal ausschauen soll - bzw. eine Entwicklungsstufe - wurde auf dem IAC 2018 in Bremen gezeigt:


Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15944
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1179 am: 30. Dezember 2018, 11:21:46 »
....
Das Programm Hongyun scheint also ein bisschen weiter zu sein als die Konkurrenz Hongyan....
Nicht einfach zu beurteilen.

Nach Planungen ...

Hongyun ( 虹云 ) von der CASIC ...
... bis 2020 insges. fünf Testsatelliten, davon vier Serienprototypen
... gegen 2022 156 Satelliten

Hongyan ( 鸿雁 ) von der CAST ...
... bis 2020 neun Testsatellliten
... gegen 2023 erste Ausbaustufe mit 60 Satelliten
... gegen 2025 weltweite Abdeckung mit > 300 Satelliten
Ein Werk in der Hafenstadt Tianjin soll 130 Sats p.A. bauen können.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1543
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1180 am: 01. Januar 2019, 11:11:10 »
"China: Chongqing und sechs Yunhai-2 im All

Am 29. Dezember 2018 wurden sechs Atmosphärenforschungssatelliten sowie ein Chongqing genannter Testsatellit für die Kommunikationssatelliten-Konstellation namens Hongyan in den Weltraum transportiert. Als Trägerrakete kam eine zweistufige Rakete vom Typ Langer Marsch 2D zum Einsatz, welche um eine wiederzündbare Oberstufe vom Typ YZ-3 ergänzt war."

Weiter im Artikel von Thomas Weyrauch:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/31122018155759.shtml

Viele Grüße und einen guten Start ins neue Jahr!
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1759
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1181 am: 08. Januar 2019, 16:55:07 »
Der erste chinesische Start im Jahr 2019 soll mit einer CZ-3B erfolgen. Am 12. Januar gegen 17:30 Uhr MEZ soll der Satellit Zhongxing-2D von Xichang aus ins All transportiert werden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.new
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1759
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1182 am: 09. Januar 2019, 14:47:04 »
Nach cinesischen Quellen soll der Start bereits am 10. Januar um 18:11 Uhr MEZ stattfinden und wird somit der erste Start weltweit in diesem Jahr sein.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1759
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1183 am: 10. Januar 2019, 18:35:58 »
Der Start von Zhongxing-2D ist erfolgt.

https://twitter.com/LaunchStuff/status/1083415015946895360
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Rakete54

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1184 am: 10. Januar 2019, 20:03:19 »
Der Start von Zhongxing-2D ist erfolgt.

https://twitter.com/LaunchStuff/status/1083415015946895360

Hallo,

das tolle Video ist zwar nicht gerade HD, aber ich glaube die Version zu erkennen, die hier für den Start verwendet wurde. Es ist eine Rakete in der Konfiguration  CZ-3B/G3 (die №5, also nicht so oft verwendet,) von insgesamt eingesetzten 54 CZ-3B. Ein hochaufgelöstes Foto kommt sicher noch, so eilig haben es die Chinesen nicht, die Welt zu verständigen.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7653
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1185 am: 10. Januar 2019, 20:09:37 »
Ja, die Chinesen halten offenbar ihr Starttempo bei.

Der Start der CZ-3B/G3 erfolgte um 18:05 MEZ vom Xichang SLC aus.

Hier wieder ein längerer Artikel im NSF, mit vielen Details und Infos zum Träger:

https://www.nasaspaceflight.com/2019/01/long-march-3b-lofts-chinasat-2d/


… und einem guten Bild des Trägers auf der Rampe.... :).

Gruß
roger50

P.S.: nach meiner persönliche Buchführung war dies der 300. erfolgreiche chinesische Satellitenstart (erfolgreich = Objekt im richtigen/falschen Orbit). Korrekturen sind willkommen.

Offline Rakete54

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1186 am: 10. Januar 2019, 20:14:31 »
Hallo,

und danke meinem "Vorredner". Die Nutzlastverkleidung ist eine vom Typ 4200F, also tatsächlich die 5. CZ-3B/G3 / 4200F ("CZ-3B/E").

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 727
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1187 am: 10. Januar 2019, 23:35:53 »
Hallo,

und danke meinem "Vorredner". Die Nutzlastverkleidung ist eine vom Typ 4200F, also tatsächlich die 5. CZ-3B/G3 / 4200F ("CZ-3B/E").
Ich habe folgende CZ-3B/G3
18.09.2011 ZX 1A
26.05.2012 ZX 2A
01.12.2013 Chang'e 3
03.11.2015 ZX 2C
09.12.2015 ZX 1C
10.01.2019 ZX 2D
wobei ich denke, dass für Chang'e 3 eine andere Verkleidung verwendet wurde ?

Heute wurde vom Komplex 2 gestartet
genaue Zeit war 17:11:04.838 (UTC)

Offline Rakete54

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 305
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1188 am: 11. Januar 2019, 00:09:35 »
Hallo,

und danke meinem "Vorredner". Die Nutzlastverkleidung ist eine vom Typ 4200F, also tatsächlich die 5. CZ-3B/G3 / 4200F ("CZ-3B/E").
Ich habe folgende CZ-3B/G3
18.09.2011 ZX 1A
26.05.2012 ZX 2A
01.12.2013 Chang'e 3
03.11.2015 ZX 2C
09.12.2015 ZX 1C
10.01.2019 ZX 2D
wobei ich denke, dass für Chang'e 3 eine andere Verkleidung verwendet wurde ?

Heute wurde vom Komplex 2 gestartet
genaue Zeit war 17:11:04.838 (UTC)

Hallo.
 
Die erste Chang'e 3/Yutu-Rakete wird auch speziell als CZ-3B/G3Z (№1) geführt, daher habe ich sie oben nicht mitgezählt. Sie hat in der Brennzeit, der Abfolge der Brennphasen und in der Nutzlastverkleidung Änderungen, die eine neue Versionsbezeichnung verdienen. Jedenfalls ist das mein Kenntnisstand.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1759
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1189 am: 12. Januar 2019, 18:32:06 »
Der zweite chinesische Start soll auch noch in diesem Monat erfolgen. Am 21.01. um 04:30 Uhr MEZ sollen 2 Jilin-1 Satelliten zusammen mit weiteren Kleinsatelliten an Bord einer CZ-11 von Jiuquan gestartet werden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.1740
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1543
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1190 am: 13. Januar 2019, 19:24:58 »
"China: Comsat Chinasat 2D im All

Am 10. Januar 2019 wurde beim ersten Raumfahrtstart im Jahr 2019 der chinesische Kommunikationssatellit Chinasat 2D in den Weltraum gebracht. Sein Ziel ist der Geostationäre Orbit ca. 35.786 Kilometer über dem Erdäquator."

Weiter im Artikel von Thomas Weyrauch:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/12012019105748.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
BFR/BFS: One rocket to rule them all!

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 727
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1191 am: 13. Januar 2019, 23:19:24 »
Zu den TJS-Satelliten ist kaum etwas bekannt.
Analysten halten sie für Frühwarnsatelliten.

https://twitter.com/planet4589/status/1077262393401577474

siehe auch hier:
https://www.raumfahrtkalender.de/raumfahrtchronik/2017/januar
Bei dem Start wurde auch eine weitere Nutzlast gestartet, die ca. 100 km von TJS 3 entfernt platziert wurde (59° Ost)

https://twitter.com/planet4589/status/1084534372475256832

Sehr ungewöhnlich.

Tags: Raketenstart China