Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

15. November 2019, 06:22:24
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 387106 mal)

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1232
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1225 am: 11. März 2019, 18:47:36 »
Am 31.3. steht in Xichang eine CZ-3B/G2 bereit um den Satelliten Tianlian-2-01 in den GTO zu befördern um von dort aus die Verfolgung und Vermessung von Satelliten mit mittlerer und niedriger Umlaufbahn vorzunehmen.

Sind die Tianlian-Satelliten nicht Datenrelais-Satelliten ?

Tianlian 2 (天链二号) Next generation data relay satellite (DRS) system, based on the DFH-4 satellite bus
Hold on to your dreams !

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1989
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1226 am: 11. März 2019, 19:57:01 »
Tianlian sind Datenrelaissatelliten.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2863
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1227 am: 12. März 2019, 10:38:26 »
Die Google Übersetzung der Aufgaben für den Satelliten aus dem chinesischen sieht folgendermaßen aus:

Tianshang Satellite ist Chinas Tracking- und Data Relay-Satellit, der hauptsächlich von der China Aerospace Science and Technology Corporation (CAST ) entwickelt wurde und vom Xichang Satellite Launch Center gehostet wird. Die Hauptaufgaben des Tianxing-Satelliten sind: Verfolgung und Messung von Satelliten mit mittlerer und niedriger Umlaufbahn, Echtzeitweiterleitung von Fernerkundungs- und Telemetriedaten für Erdbeobachtungssatelliten, Durchführung von Kommunikations- und Datenübertragungs-Relay-Diensten für bemannte Raumfahrzeuge, Befriedigung besonderer militärischer Anforderungen.

http://www.spaceflightfans.cn/event/long-march-3b-rocket-launch-tianlian-2-01-data-relay-satellite?instance_id=2377
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1232
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1228 am: 12. März 2019, 19:13:25 »
Ein Schelm würde nun fragen: welche Satelliten will man beobachten ?
Eigene oder fremde ?
Hold on to your dreams !

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16374
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1229 am: 13. März 2019, 11:04:05 »
....
Eine Ausnahme war die Rakete, die in ein Dorf gerauscht ist. Aber wer hatte daran mit Schuld?  ;) ...
Dazu siehe

https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/08042016121656.shtml

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 502
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1230 am: 13. März 2019, 11:45:55 »
Danke für den Verweis auf den älteren Portalartikel. Er zeigt die Härte eines Fehlschlages brutal. Ich habe leider durch das Sammeln von Fotos zu den Missionen der Chinesen auch sehr viele Fotos von den Einschlägen in den Fallzonen gesehen. Die Raketentrümmer brennen lichterloh, da sind Häuser zertrümmert, brennen Felder und Wälder ab. Das ist definitiv nicht gesund aber leider auch nicht zu verhindern durch die Lage des Startzentrums.
Natürlich ist die Wasserung einer Rakete ökologisch der selbe Wahnsinn. Wenn die Satelliten längere Lebenszeiten hätten, wären weniger Starts erforderlich. Dort kann man eher solche Übel minimieren, denn ohne Raumfahrt geht es nicht. Und hier sollten gerade die Chinesen endlich mehr tun, doch das Gegenteil ist der Fall. Immer mehr Anbieter, immer kleinere Nutzlasten, jede Waffengattung der Armee hat ihre eigenen Satellitenfamilien und alles dient der friedlichen Erforschung der Volksrepublik...


Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1989
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1231 am: 13. März 2019, 13:22:55 »
Es ist genau dieser Raketen-Wildwuchs von sogenannten Privatfirmen, der mir große Sorgen macht.
Da wurde offenbar nach dem Gießkannen-Prinzip Geld ausgeschüttet, um scheinbar innovative Start ups zu gründen, die nun nach gerade mal 3 oder 4 Jahren mit angeblich selbstentwickelten Raketen auf den Markt drängen.
Allein für neue Feststoff-Raketen gibt es mindestens 3 neue Anbieter !
Gleichzeitig machen CZ-5 und CZ-7 nur langsame Fortschritte.
Okay, man will die Etablierten unter Druck setzen, aber so wie es jetzt läuft, erscheint es mir als gewaltige Geldverschwendung.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2863
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1232 am: 14. März 2019, 14:39:11 »
Der Start von Tianlian-2-01 ist um einen Tag auf den 30.03. um ~17:30 Uhr MEZ vorverlegt worden.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1805
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1233 am: 16. März 2019, 17:50:04 »
"China: Comsat Chinasat 6C im All

Am 9. März 2019 wurde der chinesische Kommunikationssatellit Chinasat 6C in den Weltraum gebracht. Sein Ziel ist der Geostationäre Orbit circa 35.786 Kilometer über dem Erdäquator."

Weiter im Artikel von Thomas Weyrauch:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/13032019105948.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2037
  • EmDrive-Optimist
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1234 am: 18. März 2019, 22:05:11 »
Durchaus interessanter Nachtrag zum Start vom 09.03.: Es war Chinas 300. Start überhaupt einer Rakete vom Typ  Langer-Marsch seit dem Premierenflug 1970.
Während man insgesamt 37 Jahre brauchte, um die ersten 100 LM-Raketen zu starten, brauchte man für die nächsten 100 Flüge nur noch 7 Jahre und für weitere 100 Flüge nur noch 4 Jahre.
Bei diesem Intervall wird es nun wohl aber erst einmal bleiben, solange China nicht >33 LM-Missionen pro Jahr durchführt, und danach sieht es zumindest für 2019 nicht aus.
Mal gucken was 2020 und Folgejahre so bringen...

Quelle: https://www.space.com/china-launches-300th-long-march-rocket.html
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1232
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1235 am: 18. März 2019, 23:25:44 »
In den 60er Jahren gab es eine Prognose, dass in naher Zukunft (ich weiss nicht mehr 1980 oder 2000 ?)
eine Million Satelliten um die Erde kreisen sollten.
Man hatte angenommen, dass die Steigerung von 1957 (2 Starts) bis Mitte der 60er Jahre (über 100 Starts pro Jahr) ewig so weiter gehen würde.
Hätte man Anfang der 80er Jahre eine Prognose für die Zahl der Starts in der Sowjetunion für die nächsten 20 Jahre abgegeben, hätte man weit daneben gelegen.
Die Sowjetunion zerfiel und das politische Umfeld änderte sich und finanzielle Aspekte brachten einen drastische Richtungswechsel.
Ich möchte keine politische Diskussion beginnen, aber wer weiss, wie es in China politisch und wirtschaftlich in 10 oder 20 Jahren aussieht ?
Der gegenwärtige Boom wird nicht immer aufrecht zu halten sein.
Hold on to your dreams !

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1989
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1236 am: 25. März 2019, 07:21:21 »
Schöne Übersicht aller Starts chinesischer Trägerraketen 1970 bis heute:

http://realcoffeemaker.com/index.php/china-in-space/launches

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8166
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1237 am: 25. März 2019, 21:53:16 »
Schöne Liste, ähnliche findet man auch auf Wikipedia, z.B.:

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Long_March_launches (Nur Long March Starts)

Ein kleiner Punkt ist für mich noch unklar: wann erfolgte wirklich Chinas erster Versuch, einen Satelliten zu starten? Es gibt zahlreiche Quellen, die von einem Fehlstart einer CZ-1 am 16.11.1969 sprechen, bei dem die zweite Stufe versagte. Dieser Versuch ist weder in der obigen Liste noch in der von wernher66 verlinkten erwähnt.

Hier eine der Quellen, die von diesem allerersten Versuch sprechen:
https://en.wikipedia.org/wiki/Chinese_space_program

Auch in alten Startverzeichnissen wird dieser Versuch gelistet.

Scheint ein Fall für Raumfahrt-Archäologen zu sein...

Gruß
roger50

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1232
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1238 am: 26. März 2019, 09:38:02 »
16.11.1969
Dieses Datum habe ich auch nicht in meiner Liste. Eventuell war es ein fehlgeschlagener ballistischer Testflug.
Hold on to your dreams !

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1232
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1239 am: 26. März 2019, 14:48:46 »
Ich habe weiter gesucht und etwas gefunden:

http://host.planet4589.org/space/lvdb/launch/DF3

https://de.wikipedia.org/wiki/CSS-3

Am 16.11.1969 erfolgte der Start einer DF-4, der scheiterte.
Aus der DF-4 ging später die "Langer Marsch 1" hervor.
Hold on to your dreams !

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8166
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1240 am: 26. März 2019, 16:05:59 »
Ja, die verschiedenen Quellen widersprechen sich, oder sind unklar. Leider kann ich eventuelle chinesische Quellen nicht auswerten....

Vielleicht erfahren wir ja zum 50.Jubiläum in knapp 8 Monaten mehr.

Hier noch ein Zitat aus der deutschen Wiki zum "Langer Marsch 1":

Zitat
Die erste Version der CZ-1 wurde dreimal eingesetzt, wobei als Startplatz immer das Kosmodrom Jiuquan diente. Der erste Einsatz scheiterte, als am 16. November 1969 die Rakete 69 Sekunden nach dem Start noch in Sichtweite des Startplatzes abstürzte. Beim ersten erfolgreichen Start am 24. April 1970 brachte sie den ersten chinesischen Satelliten Dong Fang Hong I in den Weltraum.[1] Der letzte Start erfolgte am 3. März 1971, wobei der Forschungssatellit ShiJian-1 ins All gebracht wurde. Sie wurden danach durch die CZ-2-Raketen abgelöst.

Die Angaben zum 2. und 3.Start stimmen hier, aber zum ersten????

Gruß
roger50

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 254
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1241 am: 26. März 2019, 21:35:00 »
http://www.cctv.com/program/tsfx/20030729/100316.shtml, eine der Quellen im von roger50 verlinkten englischen Wiki Artikel, gibt in der Computer-Übersetzung einen ganz guten Eindruck von den Umständen des 1969er Starts. Dazu, ob ein Satellit an Bord war, bleibt der Artikel aber (bewusst?) etwas vage. Ich lese es jedoch so, dass es ein Start zur Trägerraketen-Qualifizierung war. Später wird dort ausgeführt, dass die Montage und Abnahme des ersten DFH Satelliten erst 1970 begonnen wurde. Auch wenn die Verschleierung eines fehlgeschlagenen Satellitenstarts zur Gesichtswahrung nicht auszuschließen ist, halte ich es doch für wahrscheinlich, dass der erste (und erfolgreiche) chinesische Satellitenstartversuch tatsächlich erst 1970 unternommen wurde.
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1989
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1242 am: 27. März 2019, 06:23:34 »
OneSpace hat bestätigt, daß OS-M heute starten wird!

https://twitter.com/OneSpace01/status/1110707536699617280 ::)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16374
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1243 am: 27. März 2019, 12:56:27 »
...
Ja, das ist unübersichtlich über diesen Start in 3 Threads zu diskutieren.
Jetzt mit eigenem Thread: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=16773

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8166
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1244 am: 29. März 2019, 21:42:14 »
Am morgigen Sonnabend, 30.März, soll der nächste chinesische Satellit gestartet werden.

Es handelt sich um TianLian 2-01, einem Data Relay Satelliten, der in seiner Funktion den amerikanischen TDRSS-Satelliten entspricht, also Daten anderer, niedriger fliegender Satelliten empfängt und zur Erde überträgt. Mit 3 Sats, die untereinander in Verbindung stehen ist eine globale Abdeckung gewährleistet.

Als Träger ist eine CZ-3B/G2 vorgesehen, Startort ist das Xichang SLC, ungefähre Startzeit ist 17:30 MEZ. Zielbahn ist der GEO.

Es handelt sich um den ersten Satelliten der zweiten TianLian-Generation, die größer und leistungsstärker ist als die erste. Sie basiert auf dem DFH-4 Bus, die erste Generation nutzte den kleineren DFH-3 Bus. Daher auch der stärkere CZ-3B Träger.

Die vier Sats von TianLian I starteten 2008, 2011, 2012 und 2016 auf der CZ-3C.

Gruß
roger50

Nachtrag: man findet im Netz, z.B. bei Google, extrem unterschiedliche Bilder des Aussehens von früheren TianLian I Sats. Welche davon korrekt sind, kann ich nicht sagen, deshalb kein Link hier.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2863
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1245 am: 30. März 2019, 10:23:05 »
Der Start von Tianlian 2-10 ist auf Sonntag (31.03.) zurückverlegt worden. Die Startzeit wird mit 17:44 Uhr MESZ angegeben.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1232
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1246 am: 31. März 2019, 17:58:47 »
Der Start von Tianlian 2-10 ist auf Sonntag (31.03.) zurückverlegt worden. Die Startzeit wird mit 17:44 Uhr MESZ angegeben.
Die "sozialen Medien" haben den Start bestätigt.
Hold on to your dreams !

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2863
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1247 am: 31. März 2019, 18:24:49 »
Bei NSF gibt es einen Artikel zum Start. Allerdings ist das Aussetzen des Satelliten noch nicht bestätigt.

https://www.nasaspaceflight.com/2019/03/long-march-3b-tianlian-2-01/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1232
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1248 am: 31. März 2019, 18:59:55 »
Noch keine genaue Startzeit, aber eine Bestätigung für erfolgreiches Aussetzen.

Hold on to your dreams !

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2863
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1249 am: 31. März 2019, 19:09:21 »
Der Start erfolgte um 23:51 Uhr OZ (17:51 MESZ).
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Tags: Raketenstart China