Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

06. Dezember 2019, 08:36:37
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 392957 mal)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2005
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1400 am: 23. September 2019, 15:09:18 »
@RonB: es sind 19 chinesische Trägerraketen bis zum 23.9.2019, wie von Dir geschrieben.
Vielen Dank für die aufmerksame Korrektur !

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2962
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1401 am: 23. September 2019, 15:51:32 »
Entsprechend chinesischen Quellen waren es die Satelliten Beidou M23 und M24.

Diese Vermutung habe ich im NSF-Forum auch schon gelesen. Eine Bestätigung dafür habe ich aber noch nicht gefunden. Hast du da eine Quelle?

Gruß RonB
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1249
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1402 am: 23. September 2019, 18:13:57 »
Nein, bisher keine offizielle Quelle.
Wird aber u.a. bei spaceflightfans so dargestellt.
Hold on to your dreams !

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 923
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1403 am: 23. September 2019, 21:10:36 »
Hallo,

ein kurzes Startvideo:
https://youtu.be/7mst61SSXyI

viele Grüße
Steffen

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1249
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1404 am: 24. September 2019, 06:10:16 »
Entsprechend chinesischen Quellen waren es die Satelliten Beidou M23 und M24.

Diese Vermutung habe ich im NSF-Forum auch schon gelesen. Eine Bestätigung dafür habe ich aber noch nicht gefunden. Hast du da eine Quelle?

Gruß RonB
http://www.csno-tarc.cn/system/constellation&ce=english

hier MEO23 und MEO24

https://www.orbita.zenite.nu/china-lanca-beidou-47-e-beidou-48-em-actualizacao/

und bei Rui Barbosa:23 und 24
Hold on to your dreams !

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2962
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1405 am: 24. September 2019, 07:56:18 »
Danke. Habe es in den absolvierten Starts auch geändert.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2962
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1406 am: 24. September 2019, 16:01:27 »
Heute Nacht soll der 20. chinesische Start dieses Jahres erfolgen. Eine CZ-2D soll um 02:48 Uhr MESZ den 3500 kg schweren Satelliten Yunhai-1-02 in eine Umlaufbahn befördern. Es wird der zweite von drei Starts innerhalb von 24 Stunden sein.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1810
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1407 am: 24. September 2019, 22:03:05 »
"China: Navsats BeiDou-3 M23 und M24 im All

Die beiden chinesischen Navigationssatelliten vom Typ BeiDou-3 M gelangten am 22. September 2019 an Bord einer chinesischen, vierstufigen Rakete des Typs Langer Marsch 3B/YZ-1 in den Weltraum."


Bildquelle: www.beidu.gov.cn

Weiter im Artikel von Axel Nantes:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/23092019124356.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16392
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1408 am: 25. September 2019, 07:05:58 »
Heute Nacht soll der 20. chinesische Start dieses Jahres erfolgen. Eine CZ-2D soll um 02:48 Uhr MESZ den 3500 kg schweren Satelliten Yunhai-1-02 in eine Umlaufbahn befördern. Es wird der zweite von drei Starts innerhalb von 24 Stunden sein.
There she goes  ...


https://www.youtube.com/watch?v=zEdR8G0xGRw

LM-2D s/n Y43 hob angeblich um 00:54 UTC ab.

Xinhua bestätigt den Start: http://www.xinhuanet.com/english/2019-09/25/c_138420383.htm

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1249
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1409 am: 25. September 2019, 09:16:33 »
Hold on to your dreams !

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 512
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1410 am: 29. September 2019, 09:26:00 »
Und es geht an den nächsten Start einer chinesischen Trägerrakete aus der DF-5 Serie. Hier: https://twitter.com/LaunchStuff wird von einer CZ-4C, die am 03.Oktober starten soll, geschrieben.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1249
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1411 am: 29. September 2019, 10:06:49 »
Und es geht an den nächsten Start einer chinesischen Trägerrakete aus der DF-5 Serie. Hier: https://twitter.com/LaunchStuff wird von einer CZ-4C, die am 03.Oktober starten soll, geschrieben.
Mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Start für das Militär. Mit der CZ-4C wurden häufig Yaogan-Satelliten gestartet
(optische oder Radaraufklärer) oder auch Gaofen-Satelliten (zivile oder militärische Satelliten zur Erderkundung).
Ein ziviler Satellit auf CZ-4C ist demnächst nicht geplant.
Hold on to your dreams !

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1249
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1412 am: 29. September 2019, 12:54:15 »
Der Start, der am 3.10.19 erfolgen soll, ist den Aufschlagzonen nach von Taiyuan aus geplant.

Ein weiterer vermuteter Start für Oktober ist Yaogan 30 Group 6, der wie seine Vorgänger von Xichang auf einer CZ-2C starten soll.
Yaogan 30 sind jeweils 3 Satelliten, die um jeweils 120° versetzt auf einen Orbit mit 35° Bahnneigung gebracht werden bei einer Bahnhöhe von 600 Kilometern.
Bisher wurden 5 dieser Dreiergruppen gestartet.
Ihre genaue Aufgabenstellung ist nicht bekannt.
Hold on to your dreams !

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2962
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1413 am: 01. Oktober 2019, 17:57:26 »
Für den 12. Oktober (noch mit ?) wird der Start einer CZ-3B/G2 mit dem Satelliten TJSW-4 von XSLC angekündigt. Informationen zum Satelliten konnte ich nicht finden. Vielleicht weiß jemand von euch mehr darüber?

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.new
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1249
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1414 am: 01. Oktober 2019, 18:51:44 »
Für den 12. Oktober (noch mit ?) wird der Start einer CZ-3B/G2 mit dem Satelliten TJSW-4 von XSLC angekündigt. Informationen zum Satelliten konnte ich nicht finden. Vielleicht weiß jemand von euch mehr darüber?

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.new
Die Satelliten werden auch als TXJSSY oder TJS bezeichnet.
Nr. 1 12.09.2015
Nr. 2  5.01.2017
Nr. 3 24.12.2018
Der letzte hatte auch einen Subsatelliten, der im GEO stationiert ist und seine Position wechselt.
Zur Aufgabenstellung gibt es folgende Vermutungen:Infrarotfrühwarnung, militärische Kommunikation oder
militärischer Datenrelaissatellit.
Hold on to your dreams !

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1249
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1415 am: 01. Oktober 2019, 18:55:13 »
Der Start, der am 3.10.19 erfolgen soll, ist den Aufschlagzonen nach von Taiyuan aus geplant.

Ein weiterer vermuteter Start für Oktober ist Yaogan 30 Group 6, der wie seine Vorgänger von Xichang auf einer CZ-2C starten soll.
Yaogan 30 sind jeweils 3 Satelliten, die um jeweils 120° versetzt auf einen Orbit mit 35° Bahnneigung gebracht werden bei einer Bahnhöhe von 600 Kilometern.
Bisher wurden 5 dieser Dreiergruppen gestartet.
Ihre genaue Aufgabenstellung ist nicht bekannt.
Nach Rui Barbosa erfolgt dieser Start (Yaogan 30 Gr. 06) erst 2020.
Hold on to your dreams !

Offline AN

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 621
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1416 am: 01. Oktober 2019, 19:43:38 »
Der Start, der am 3.10.19 erfolgen soll, ist den Aufschlagzonen nach von Taiyuan aus geplant.

Ein weiterer vermuteter Start für Oktober ist Yaogan 30 Group 6, der wie seine Vorgänger von Xichang auf einer CZ-2C starten soll.
Yaogan 30 sind jeweils 3 Satelliten, die um jeweils 120° versetzt auf einen Orbit mit 35° Bahnneigung gebracht werden bei einer Bahnhöhe von 600 Kilometern.
Bisher wurden 5 dieser Dreiergruppen gestartet.
Ihre genaue Aufgabenstellung ist nicht bekannt.
Nach Rui Barbosa erfolgt dieser Start (Yaogan 30 Gr. 06) erst 2020.
Das am 3.10. ist vielleicht YG-34 alias Yaogan Weixing-34 auf einer LM-4C vom TSLC.

Axel

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2962
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1417 am: 03. Oktober 2019, 09:23:14 »
Der Start der CZ-4C ist um einen Tag auf den 4. Oktober verschoben worden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.new
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8210
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1418 am: 04. Oktober 2019, 19:13:12 »
Lt chinesischen Raumfahrtforen könnte die Nutzlast Gaofen-10 (2) sein, ein ziviler Erderkundungssatellit, dessen 1.Start im August 2016 fehlgeschlagen war.

Das Startfenster ist inzwischen offen.

Gruß
roger50

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8210
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1419 am: 04. Oktober 2019, 21:54:38 »
Der Start der CZ-4C erfolgte um 20:51 MESZ vom Startkomplex LC -9 im Taiyuan Launch Center. Er war erfolgreich.

Nutzlast war der Erderkundungssatellit Gaofen-10 (oder:-12 wie man auch liest).

Artikel zum Start im NSF-Forum:
https://www.nasaspaceflight.com/2019/10/gaofen-12-long-march-4c/

Gruß
roger50

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 512
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1420 am: 05. Oktober 2019, 10:57:44 »
Der Start der CZ-4C erfolgte um 20:51 MESZ vom Startkomplex LC -9 im Taiyuan Launch Center. Er war erfolgreich.

Nutzlast war der Erderkundungssatellit Gaofen-10 (oder:-12 wie man auch liest).


Die Nachrichtenlage zum Start ist sehr dünn. Es wurde eigentlich nur die Trägerraketen-Seriennummer bekannt. Es ist die Y33, aber erst der 27. Start einer CZ-4C. Der Satellit ist wohl der Wiederholungsstart von Gaofen-10, der ja am 31.08.2016 gescheitert war. Die Bezeichnung des Satelliten ist gleich, da sind die Chinesen schmerzfrei, je mehr Verwirrung, um so besser. Die ersten Startvideos aus dem Kontrollzentrum waren stark bearbeitet, alle Angaben oberhalb der Bildschirmwände wurden verpixelt. So ist auch bis jetzt keine exakte Startzeit bekannt. Müssen wir also abwarten, bis die Zensurbehörden mehr freigeben.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2962
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1421 am: 05. Oktober 2019, 12:01:31 »
Zumindest ein Video vom Raketenstart gibt es.


https://www.youtube.com/watch?v=ilSvX4WcVrY
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2750
  • DON'T PANIC - 42
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1422 am: 05. Oktober 2019, 12:04:51 »
Und gibt es auch wieder die obligatorischen Trümmer in der Landschaft?
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 512
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1423 am: 05. Oktober 2019, 12:07:15 »
Danke für das Einstellen des Videos. Und genau darin, so ab 0:30 ist die zensierte Videowand zu sehen, dort findet man alle wirklich interessierende Fakten zur Mission. Haben die Jungs doch sauber hinbekommen, oder?

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2343
  • Info-Junkie ;-)
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1424 am: 05. Oktober 2019, 14:18:13 »
Wobei die Begutachtung und die korrekte Entsorgung der "Trümmer" evtl. sinnvoller ist, als alles einfach im Meer zu versenken.

Tags: Raketenstart China