Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

27. Mai 2020, 18:21:56
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Chinesische Trägerstarts  (Gelesen 427652 mal)

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1525 am: 09. März 2020, 22:54:35 »
Danke für den  Literaturhinweis, "Progress100". Es wäre auch in meinen Aufzeichnungen eine G3 geblieben, ich sehe mir die zugänglichen Fotos genau an, dann kann man die Unterschiede erkennen. Auch der 1. Beidou-3G hatte eine 4200F-Nutzlastverkleidung.
Wo hast Du die aktuellen Bahndaten gefunden und übernommen, "roger 50"?

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8707
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1526 am: 10. März 2020, 01:45:42 »
Wo hast Du die aktuellen Bahndaten gefunden und übernommen, "roger 50"?

Übernommen aus dem NSF-Forum zu dieser Mission. Die sind eigentlich immer ziemlich zuverlässig.

Gruß
roger50

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1527 am: 10. März 2020, 09:33:10 »
Danke für die Antwort, "roger50".

Im im vorherigen Post zitierten Forum spekuliert man jetzt auch zu den sonderbaren blauen Streifen an einem der Seitenbooster. Vermutung ist, sie dienen der Fallverfolgung mittels Kameras. Sie sind auf Fotos der noch in der Montagehalle liegenden Rakete nicht zu sehen, erst an der startbereiten und abfliegenden CZ-3B. Auch oben, an der Boosterspitze ist eine Neuerung zu erkennen. Aber sind die Fotostrecken wirklich von ein und derselben Rakete?

Online HAL 9000

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1528 am: 10. März 2020, 11:20:50 »
Hallo 8K82KM

Auch auf Gunter` s Space Page "Orbital Launches of 2020" wird die Trägerrakete als eine CZ-3B/G3 bezeichnet, mit der Seriennummer
3B-Y69.

Gruß

HAL 9000

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1529 am: 11. März 2020, 14:59:54 »
Quelle: https://m.weibo.cn/detail/4480844024936900#&video

Im Video bei !:18 bis !:20 ist besagte Rakete beim Ausrollen zu sehen. Da sind die Booster einheitlich weiß. Bei 1:22 dann ist die blaue Markierung im Bild zu sehen und dann noch oben am Kopf etwas angepapst... Also ist die Veränderung/Markierung erst aufdem Starttisch im Freien erfolgt. Wohl doch nichts hardware-mäßiges...  :-\

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1530 am: 15. März 2020, 19:30:42 »
Hier ist der von mir schon genannte "Sonderbooster" zu sehen, noch ganz gut erhalten. Eventuell doch ein Schritt zur Wiederverwendung?

Quelle: https://m.weibo.cn/detail/4482772355370083
« Letzte Änderung: 15. März 2020, 22:01:27 von 8K82KM (-ex Rakete54-) »

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2236
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1531 am: 16. März 2020, 06:37:36 »

Quelle: https://twitter.com/AJ_FI/status/1239169982782746626?s=20

Hier mal das Bild des besagten Boosters für alle.
Für mich sieht der wie immer aus.
Kann mir nicht vorstellen, dass der für etwas anderes als Schrott taugt.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1532 am: 16. März 2020, 07:03:34 »
Bitte zeige mal andere Boosterblöcke zum Vergleich. So wie Du es schreibst, hast Du wohl weitere Fotos von anderen Flügen. Die ich habe, zeigen alle nur Stufen, die schlimmer zugerichtet sind oder nur Teile davon. Ich habe in meinen Beiträgen hier (auch weiter oben schon) von Versuchen der Bergung geschrieben, bzw. von Versuchen des exakteren, eventuell besser bestimmbaren Niedergehens. Das der hier nicht mehr viel hermacht, sehe ich auch.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2236
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1533 am: 16. März 2020, 17:41:20 »
@8K82KM:
Ich denke, wir haben beide unsere Texte missverstanden.
Soll vorkommen.
Manchmal muss man doch direkt miteinander reden, um sich zu verstehen.
Bleib gesund !

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16843
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1534 am: 17. März 2020, 10:19:28 »
Den LM7-Fehlstart bitte dort https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=12856.msg473548#msg473548

diskutieren.


Danke   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3853
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1535 am: 20. März 2020, 14:05:32 »
Der nächste chinesische Start ist für den 24. März angekündigt worden. Mit einer CZ-2C sollen Satelliten des Typs Yaogan Weixing-30-06 von Xichang gestartet werden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.msg2054908#msg2054908
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2236
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1536 am: 23. März 2020, 22:33:13 »
Venesat 1 (Venezuela 1 "Simon Bolivar") ist nach 11 Jahren Arbeit ausgefallen.
Er konnte aber knapp aus dem geostationären Orbit entfernt werden.
Es handelt sich um die Plattform DFH-4 (siehe #87,88).
Beide Solarzellenflächen konnten nicht mehr nachgeführt werden, die Stellmotoren fielen nacheinander aus.

https://www.seradata.com/its-not-just-people-that-get-sick-venesat-is-retired-to-graveyard-after-suspected-power-issue/

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1537 am: 24. März 2020, 06:47:57 »
Heute früh startete eine weitere CZ-2C drei Satelliten der YG-30 Serie erfolgreich von Xichang.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2236
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1538 am: 24. März 2020, 06:54:58 »
Ich werte die zunehmenden chinesischen Trägerraketenstarts als ein Zeichen der Überwindung der Corona-Krise in China.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2236
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1539 am: 24. März 2020, 06:58:04 »
Hier die offizelle Bestätigung des Starts der CZ-2C in Xichang:

http://www.xinhuanet.com/english/2020-03/24/c_138911195.htm

Die Formulierungen zur Beschreibung der Yaogan 30-Satellitengruppe weisen eindeutig auf die militärische Zweckbestimmung der Satelliten hin.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1540 am: 24. März 2020, 10:45:11 »
Hier die offizelle Bestätigung des Starts der CZ-2C in Xichang:

http://www.xinhuanet.com/english/2020-03/24/c_138911195.htm

Die Formulierungen zur Beschreibung der Yaogan 30-Satellitengruppe weisen eindeutig auf die militärische Zweckbestimmung der Satelliten hin.

Wie bist Du denn drauf? Das dient doch dem Wohle des einfachen chinesischen Landmann/frau. ;D

Interessant ist jetzt, ob diese Rakete wiederum Ausrüstungen zur Einengung der Fallzonen hat. Man experimentiert ja zur Zeit daran. Im chinesischen Furum wurde deshalb spekuliert, das wieder Gitterflügel Anwendung finden. Doch die bisher veröffentlichten Fotos sind winzig und unscharf, es sieht nicht danach aus.
Bei der letzten CZ-3B, auch aus Xichang gestartet, war an einem Booster eine Neuerung zu erkennen. Wohl extra Sender, denn genau dieser Booster wurde schon 30 Minuten nach dem Aufschlag aufgefunden. Bisher dauerte das auch mal mehrere Tage, bis alle Stufenteile gefunden und danach eingesammelt werden konnten. Die Umwelt wird so weniger belastet ein Schritt in die richtige Richtung.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1541 am: 24. März 2020, 11:03:02 »
Der nächste chinesische Start ist für den 24. März angekündigt worden. Mit einer CZ-2C sollen Satelliten des Typs Yaogan Weixing-30-06 von Xichang gestartet werden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.msg2054908#msg2054908

Der Startcode für diese Mission lautet 07-116 und die Startzeit ist 03:43:03.331 UTC.

Die drei Satelliten werden im Orbit auch unter CX-5 16, 17 und 18 geführt.

-Angaben aus chinesischem RF-Forum.-

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8707
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1542 am: 24. März 2020, 11:05:32 »
Startvideo:


https://www.youtube.com/watch?v=TKgfVptHcWs&feature=emb_logo

Ich kann auf den Bildern keine Grid Fins oder ähnliches entdecken.

Gruß
roger50

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1543 am: 24. März 2020, 11:36:06 »
Hallo roger50, danke für das Video. Es sind auch keine drann, wie inzwischen bekannt.
Diese Rakete ist eine recht neue, die Seriennummer ist Y42 (Quelle dafür hier: http://www.9ifly.cn/thread-92376-13-1.html)
Damit verbleiben aus der CZ-2C Serie die Baumuster Y30, Y40, Y41 und Y43 und ab Y45ff.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16843
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1544 am: 25. März 2020, 20:08:52 »
Venesat 1 (Venezuela 1 "Simon Bolivar") ist nach 11 Jahren Arbeit ausgefallen.
Er konnte aber knapp aus dem geostationären Orbit entfernt werden.
...
Noch ist es sehr knapp. Dr. Kelso ruft auf Twitter aktuell ein Perigäum von 35.831 km auf.

(Quelle: Mit Genehmigung von Dr. T.S. Kelso / @TSKelso)

Das Perigäum - der der Erde nächstliegende Bahnpunkt - ist noch nicht wirksam vergrößert. Es wäre gut, wenn da noch etwas geht.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2236
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1545 am: 26. März 2020, 06:56:52 »

Startfoto der CZ-2C Y42 in den Xichang, Rampe 3 mit den Militärsatelliten Jaogan 30-06A, 06B und 06C (CX-5 Nr.16,17,18)
am 24.3.2020.

https://twitter.com/stoa1984/status/1242435423030382594?s=20

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2082
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1546 am: 29. März 2020, 21:03:35 »
"China: Satellitentriplett Yaogan-30 06 gestartet

Drei offiziell elektromagnetischen Untersuchungen und weiteren Experimenten gewidmete Fernerkundungssatelliten aus China gelangten am 24. März 2020 in den Weltraum. Der Start erfolgte vom Satellitenstartzentrum Xichang (Xichang Satellite Launch Center, XSLC ) in der Provinz Sichuan."4


LM-2C-Start mit Yagon-30-06-Satelliten an Bord.
(Bild: CCTV)


Weiter im Artikel von Axel Nantes:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/29032020193831.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1382
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1547 am: 30. März 2020, 10:47:12 »
Es ist wie immer viel Raum für Vermutungen.
Es wird auch über den Start eines neuartigen Raumschiffes mit einer CZ-5B um den 24.04.2020 herum spekuliert.
Der 24.04. wäre der 50. Jahrestag des ersten chinesischen Satellitenstarts.
Hold on to your dreams !

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1382
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1548 am: 03. April 2020, 12:26:20 »
Hier ist der von mir schon genannte "Sonderbooster" zu sehen, noch ganz gut erhalten. Eventuell doch ein Schritt zur Wiederverwendung?

Quelle: https://m.weibo.cn/detail/4482772355370083
Rakete54 liegt nicht falsch. Die Stufe landete am Fallschirm. Man will noch dieses Jahr weitere Tests durchführen, um die Stufen in einem vorgesehenen Gebiet (keine Gärten oder Hausdächer mehr) landen zu lassen.
Im Video ist der Fallschirm mehrfach zu sehen.
Bis zur Wiederverwendung ist es noch ein weiter Weg.

http://novosti-kosmonavtiki.ru/forum/messages/forum12/topic17825/message1970717/#message1970717
Hold on to your dreams !

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Chinesische Trägerstarts
« Antwort #1549 am: 03. April 2020, 17:31:23 »
Danke für das Video, Progress100! :)

Im chinesischen Forum stehen auch Berichte dazu, aber man eiert dort immer um die Sache herum, wie es gelingt, die Booster gezielter herunterzubringen. Das hier ist also der Weg, den man mit den Energija-Seitenraketen vorhatte, es aber erst bei späteren Flügen anwenden wollte.
Die Problemlösung hat einen weiteren Vorteil. Die Raketen von Xichang gestartet, müssen teilweise Lenkmanöver im Aufstieg fliegen, um die Fallgebiete der Stufen zu erreichen. Das wird bei Beeinflussung mit Fallschirmen reduziert und kommt auch noch der Nutzlast der Satelliten entgegen. Bis 100kg mehr sollen jetzt möglich sein, für einen Geo ganz schön viel... Und so bleibt die CZ-3B im Geschäft, zumal ihre Ablösung CZ-7A beim Erststart geschwächelt hat... Die neue, verkürzte zweite Stufe versagte ja dort.

Tags: Raketenstart China