Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

08. August 2020, 14:43:21
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Chinesische Trägerraketen  (Gelesen 444128 mal)

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1475 am: 12. Dezember 2019, 21:26:44 »
Es ist beruhigend zu sehen, dass die Chinesen bei der Nummerierung ihrer Satelliten anscheinend selbst die Übersicht verloren haben. Die chinesische Seite "spaceflightfans" gibt für den Start am 16. Dezember die Satelliten BeiDou-3 mit den Nummern M21 und M22 an. Diese sind aber am 23. November bereits gestartet worden. Abwarten und in Ruhe durchzählen  ;).

http://www.spaceflightfans.cn/event/china-long-march-3b-rocket-yz-1-upper-stage-launch-beidou-3-group-21-meo-satellites?instance_id=2960
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 779
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1476 am: 14. Dezember 2019, 13:41:37 »
Hier ist mal eine Informationsseite der Brasilianer, die ja mit der nächsten CZ-4B ihren Erdbeobachter CBERS-04 starten wollen: http://www.cbers.inpe.br/noticias/noticia.php?Cod_Noticia=5319
Wie der Satellit richtig heißt, wissen sie wohl selber nicht. Mal schreibt man CBERS-4A, mal CBERS-04A. Passt man sich hier der Verwirrung der chinesischen Seite an? Da geht es auch gerne mal chaotisch zu. Oder ist das eine Vorstartbezeichnung und dann die Missionsbezeichnung international?

Wir haben also in diesem Jahr noch drei Starts der Chinesen zu erwarten:
CZ-3B+YZ-1 mit 2x Beidou
CZ-4B mit CBERS-04A und Subsatelliten
CZ-5 mit SJ-20-
Von den Privaten Anbiedern habe ich keine neuen Angaben. Die verschieben sich wohl auf 2020. Eigentlich sollte die KZ-1A noch ordentlich starten, aber Fehlanzeige.

Rechnen die Chinesen ihre Statistiken eigentlich wie wir, oder nach ihrem komplizierteren Jahreskalender ab?

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1477 am: 14. Dezember 2019, 13:56:01 »
Bisher sind wohl nur Jahresabrechnungen nach unserem Kalender international üblich. Zu den privaten Anbietern (KZ-1A) gibt es noch Informationen bei den chinesischen Feststoffträgern und in unserem Kalender.

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=13817.msg466767#msg466767
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1478 am: 14. Dezember 2019, 14:58:22 »
Hold on to your dreams !

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1479 am: 16. Dezember 2019, 08:31:59 »
Der Start der CZ-3B mit zwei Beidou Satelliten ist um 08:22 Uhr MEZ erfolgt.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1480 am: 16. Dezember 2019, 08:40:33 »
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8788
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1481 am: 16. Dezember 2019, 11:09:29 »
Hier ist noch eines aus einer interessanten Perspektive:

https://twitter.com/launchstuff/status/1206481562549858304

Sehr gute Startbilder hier:
https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=46161.20

Die (offiziellen) Nummern der beiden Sats sind wohl noch offen.... :(

Gruß
roger50

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1482 am: 16. Dezember 2019, 11:59:41 »
In chinesischen Quellen werden die Nummern Beidou-M19 und M20 angegeben.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1483 am: 16. Dezember 2019, 13:17:01 »
Die beiden Satelliten sind erfolgreich in ihre vorgesehene Umlaufbahn gebracht worden.

http://www.spaceflightfans.cn/67100.html#more-67100
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1484 am: 16. Dezember 2019, 13:26:21 »
Wie schon in vorherigen Beiträgen angekündigt soll am 20. Dezember um 04:21 Uhr MEZ der nächste chinesische Start erfolgen. Mit einer CZ-4B soll der chinesisch- brasilianische Erderkundungssatellit CBERS-4A  und der erste Äthiopische Multispektrale Fernerkundungssatellit ETRSS-1 zusammen mit vier weiteren Kleinsatelliten (FloripaSat-1, MN50-01, MN10-03, MN10-04) gestartet werden.

https://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=5060.new#lastPost
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8788
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1485 am: 17. Dezember 2019, 01:04:15 »
Ein kleines Video vom Beidou-Start am Montag:


https://www.youtube.com/watch?v=gapc4zfQQjo

Gruß
roger50

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18779
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1486 am: 17. Dezember 2019, 07:04:32 »
Ich frage mich bei diesen Starts "aus den Bergen" immer, ob lokale Bergwinde da eigentlich nicht ein Problem sind, je nachdem wie warm es in einem der Täler gerade ist und welches Lüftchen dann über einen Kamm weht ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1487 am: 20. Dezember 2019, 08:11:26 »
Am 20. Dezember um 04:22 Uhr MEZ wurde eine CZ-4B mit den Satelliten CBERS-4A, ETRSS-1 und anderen erfolgreich gestartet.

http://www.spaceflightfans.cn/67301.html
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 779
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1488 am: 20. Dezember 2019, 10:28:12 »
Es waren insgesamt 9 Satelliten, die heute mit der CZ-4B (Seriennummer Y44) gestartet wurden. Exakte Startzeit war 03:22:29.171 WZ, Startcode für die Mission von Taiyuan ist 05-71. Die verwirrende Bezeichnung des Hauptsatelliten ist für die Chinesen ZY-1 04A und für die Brasilianer CBERS-4A. So steht es wenigstens jetzt in den offiziellen Veröffentlichungen.
Quelle: http://www.9ifly.cn/thread-14865-12-1.html

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8788
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1489 am: 20. Dezember 2019, 16:53:37 »

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1490 am: 29. Dezember 2019, 16:12:49 »
Bei den am 16. Dezember gestarteten Satelliten handelte es sich um Beidou-M19 und M20.

http://www.csno-tarc.cn/system/constellation&ce=english
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1491 am: 30. Dezember 2019, 17:43:14 »
Für den 15. Januar 2020 um 03:23 Uhr MEZ wurde der Start einer CZ-2D mit drei Nutzlasten von Taiyuan angekündigt. Der chinesische optische Breitband-Erdbeobachtungssatellit Jilin-1 Kuanfu-01 und zwei argentinische Erdbeobachtungssatelliten mit der Bezeichnung ÑuSat-7 (Sophie) und ÑuSat-8 (Marie) sollen in ein sonnensynchrones Obit befördet werden. Die argentinischen Satelliten sollen Echtzeitbilder und Videos  im sichtbaren Licht- und im Infrarotbereich mit einer Auflösung von 1m machen.

https://www.nextspaceflight.com/launches/details/2666
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17001
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1492 am: 25. März 2020, 20:08:52 »
Venesat 1 (Venezuela 1 "Simon Bolivar") ist nach 11 Jahren Arbeit ausgefallen.
Er konnte aber knapp aus dem geostationären Orbit entfernt werden.
...
Noch ist es sehr knapp. Dr. Kelso ruft auf Twitter aktuell ein Perigäum von 35.831 km auf.

(Quelle: Mit Genehmigung von Dr. T.S. Kelso / @TSKelso)

Das Perigäum - der der Erde nächstliegende Bahnpunkt - ist noch nicht wirksam vergrößert. Es wäre gut, wenn da noch etwas geht.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1472
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1493 am: 30. März 2020, 10:47:12 »
Es ist wie immer viel Raum für Vermutungen.
Es wird auch über den Start eines neuartigen Raumschiffes mit einer CZ-5B um den 24.04.2020 herum spekuliert.
Der 24.04. wäre der 50. Jahrestag des ersten chinesischen Satellitenstarts.
Hold on to your dreams !

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1494 am: 01. Juni 2020, 10:54:27 »
Auch im Juni wollen die Chinesen wieder fleissig starten. Die bisher veröffentlichten Starttermine für Juni lauten:

- am 14. Juni eine CZ-3B/G3 mit Beidou-3G3 von Xichang
- am 17. Juni eine CZ-2D mit Gaofen-9-03 von Jiuquan
- am 28. Juni eine CZ-3B/G2 mit Apstar-6D von Xichang
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2493
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1495 am: 01. Juni 2020, 11:38:47 »
Sie haben anscheinend durch Corona viel nachzuholen.
Nur frage ich mich immer wieder: gehen vor allem ihre Erdbeobachtungssatelliten so schnell kaputt oder warum starten sie solche Massen davon ?

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2975
  • DON'T PANIC - 42
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1496 am: 01. Juni 2020, 11:56:48 »
Nur frage ich mich immer wieder: gehen vor allem ihre Erdbeobachtungssatelliten so schnell kaputt oder warum starten sie solche Massen davon ?

Ich vermute ehr, dass die Chinesen einfach "nur" die Erde genau "beobachten" möchten. 8)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1497 am: 01. Juni 2020, 14:37:41 »
... und die Optik der optischen Fernerkundungssatelliten wird sich mit Sicherheit auch verbessern  ;).
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline 8K82KM (-ex Rakete54-)

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 779
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1498 am: 01. Juni 2020, 15:03:34 »
Auch im Juni wollen die Chinesen wieder fleissig starten. Die bisher veröffentlichten Starttermine für Juni lauten:

- am 14. Juni eine CZ-3B/G3 mit Beidou-3G3 von Xichang
- am 17. Juni eine CZ-2D mit Gaofen-9-03 von Jiuquan
- am 28. Juni eine CZ-3B/G2 mit Apstar-6D von Xichang

Im Juni könnte auch noch eine CZ-2C von Taiyuan anstehen, die ist auch schon länger geplant.

Online RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4254
Re: Chinesische Trägerraketen
« Antwort #1499 am: 01. Juni 2020, 15:10:30 »
Möglicherweise ist auch noch eine CZ-2F von Jiuquan dabei, die seit Monaten schon verschoben wird. Mit Überraschungen muss man bei den Chinesen immer rechnen  ;).

Die oben genannten haben aber schon ein konkretes Startdatum.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Tags: Raketenstart China