Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

18. August 2019, 11:53:13
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten  (Gelesen 334195 mal)

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« am: 09. Dezember 2005, 21:59:21 »
Am 27. Sept. 2005 hat Rußland seine neueste Raketentechnik getestet, von einem Typhoon Klasse SSBN wurde die Bulava (SS-N-X-30) zum ersten mal abgefeuert. Die Rakete mit einer Reichweite von etwa 10.000km kann 6 Mehrfachsprengköpfe von je etwa 550kt tragen und soll zusammen mit einer neueren U-Boot Klasse die älteren R-29 Modelle ersetzen. Ebenso modernisiert Rußland seine landgestützten startegischen Raktenkräfte, allein 2006 sollen 6 neue Topol-M (SS-27) stationiert werden, auf denen auch die Bulava basiert. Die Topol-M soll die älteren Topol, R-36M und UR-100N ersetzen.
Dadurch werden wohl in Zukunft vermehrt russische Interkontnetalraketen für den Einsatz als Trägerraketen frei, wodurch der Markt in den unteren Nutzlastbereichen bis 4400kg LEO (R-36M -> Dnepr) wohl immer enger wird. Immerhin müssen diese Raketen nicht mehr gebaut werden und sind schon abgeschrieben.
Israel will so seinen nächsten Satelliten auf einer Start-Trägerraktete (Topol) ins All befördern lassen.

Martin
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2006, 19:55:47 von H.J.Kemm »
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1 am: 25. Oktober 2006, 19:35:23 »
Ich werde in diesem Thread zukünftig Neuigkeiten aus dem Bereich der militärischen Raketentechnik zusammenfassen.

Und los gehts:

Die russische Marine hat heute einen erneuten Rückschlag hinnehmen müssen: der vierte Testflug der Bulava SLBM schlug fehl, nach ersten Berichten kam die Rakete kurz nach dem Start vom Typhoon Klasse U-Boot Dmitry Donskoy vom Kurs ab, worauf die Selbstzerstörung eingeleitet wurde. Das ist schon der zweite Fehlschlag dieser Rakete, die die Zukunft der russischen Raketen-U-Bootflotte sein soll.

Dagegen geht die Stationierung der Topol-M weiter voran, nun wurde auch die erste mobile Variante dieser Rakete in Dienst gestellt, am Ende des Jahres sollen insgesamt 48 Topol-Ms aktiv sein.
Dagegen schreitet die Ausmusterung alter Raketen voran, bis 2016 soll die Topol-M alle anderen russischen ICBM abgelöst haben, geplant ist die Stationierung von 160 Raketen, jetzt sind es noch 502.

Auch die USA modernisieren, aber das ist sehr umstritten. Man will Trident-Interkontinentalraketen mit konventionellen Sprengköpfen austatten, jedes der 14 Ohio-Klasse U-Boote soll dann 2 konventionelle und 22 nukleare Raketen tragen. Zweck ist der, innerhalb von 60 Minuten jeden Punkt der Erde konvetionell angreifen zu können. Die USA sollen nun dazu über die Technologie verfügen, MIRV´s mit GPS-Genauigkeit ins Ziel zu bringen.

Martin
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Hegen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 319
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #2 am: 26. Oktober 2006, 14:35:03 »
Hallo Martin!
Deinen neuen Treat finde ich sehr sinnvoll! Aber: bei konkreten Startangaben bitte wenigstens ein ungefähres Datum und/oder Quelle angeben.
Danke  ::)
Hegen

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #3 am: 26. Oktober 2006, 15:05:15 »
Hallo,

hier noch die Quellen:

Bulava-Fehlschlag:
http://russianforces.org/blog/2006/10/second_failure_of_bulava.shtml
http://de.rian.ru/safety/20061026/55151275.html

Topol-M Stationierung:
http://russianforces.org/blog/2006/10/first_mobile_topolm_in_teykovo.shtml

Prompt-Global-Strike (konventionelle Tridents):
http://russianforces.org/blog/2006/10/russia_and_the_prompt_global_strike.shtml

Speziell zu Teststarts von Vandenberg gibt es gute Infos auf www.spacearchive.info :
der nächste Minuteman III Start dort wird im nächsten Frühjar stattfinden. Dieses Jahr waren es vier Flüge.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #4 am: 07. September 2006, 19:31:08 »
Der dritte Testflug der neuen russischen SLBM Bulava (NATO-Bezeichnung SS-N-X-30) schlug am 7. September fehl. Die Rakete kam nach dem Start vom SSBN Dmitry Donskoy (Typhoon-Klasse) vom Kurs ab und fiel in das Weiße Meer.
Die  vorangegangenen beiden Testflüge der Rakete verliefen erfolgreich. Die Bulava soll die Bewaffnung der neuen Borey-Klasse SSBN werden, von der sich zur Zeit drei im Bau befinden.

http://russianforces.org/blog/2006/09/failed_flight_tests_of_bulava.shtml
« Letzte Änderung: 07. September 2006, 19:31:33 von Martin »
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline binkurzweg

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #5 am: 07. September 2006, 21:14:42 »
Zitat
Der dritte Testflug der neuen russischen SLBM Bulava (NATO-Bezeichnung SS-N-X-30) schlug am 7. September fehl. http://russianforces.org/blog/2006/09/failed_flight_tests_of_bulava.shtml

Hier eine Meldung das alles glatt gelaufen ist...

http://de.rian.ru/safety/20060907/53628264.html

Sind das zwei wiedersprüchliche Meldungen oder zwei verschiedene Tests?

Viele Grüße Rainer

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #6 am: 09. September 2006, 16:19:06 »
Das ist seltsam, aber der Test ist wohl wirklich ein Fehlschlag:

http://en.rian.ru/russia/20060907/53630136.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #7 am: 12. September 2006, 12:18:23 »
Es gab zwei weitere Testflüge russischer SLBM´s: Eine R-29RM am 9.Septmber vom U-Boot Ekaterinburg (Delta IV) und eine R-29R von der Georgiy Pobedonosets (Delta III) am 10. September. Diesmal ging wohl alles glatt, alle Gefechtsköpfe erreichten ihre Ziele auf der Kanin-Halbinsel.
Die R-29R entspricht der Volna Trägerrakete, die R-29RM der Shtil.

Martin

Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #8 am: 21. September 2006, 14:33:51 »
Die Ursache für den Bulava-Fehlschlag war ein Fehler bei der Zündung der ersten Stufe.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #9 am: 06. April 2006, 08:01:24 »
Am Freitag morgen wird eine Minuteman III zwischen 3:01 und 9:01 PST von Vandenberg starten. Die Rakete soll ihren ungeladenen Sprengkopf 5.100Nm weit ueber den Pazifik befoerdern und noerdlich von Guam ihr Ziel treffen.

www.spacearchive.info

Nach dem erfolgreichen Minuteman III Test im Februar hat Northrop Grumman einen Vertrag ueber den Bau von neuen Wiedereintrittskoepfen fuer die bestehende Minuteman Flotte von 500 Raketen erhalten, diese sollen bis 2011 damit nachgeruestet werden und die Sprengkoepfe der ausgemusterten MX Raketen erhalten.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #10 am: 15. Juni 2006, 18:05:15 »
Am 14. Juni fand ein erfolgreicher Testflug einer Minuteman III ICBM von der Vandenberg AFB statt.
Interessant dabei ist, das laut untenstehenden Link die Rakete mit  3 ungeladenen Wiedereintrittskoepfen bestückt war, obwohl die stationierten Minuteman laut START-II Vertrag nur noch einen Sprengkopf tragen duerfen und derzeit auch so ausgestattet sind.

http://www.spacearchive.info/news-2006-06-14-vafb.htm
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #11 am: 18. Juli 2006, 16:07:29 »
Morgen soll wieder eine Minuteman III von Vandenberg starten und ein Wasserziel mit ihren 3 Dummy Gefechtsköpfen treffen. Der Test dient dazu, die Zuverlässigkeit und Genauigkeit des Systems zu prüfen. Minuteman III soll noch etwa bis 2030 im Dienst bleiben, das sind dann 60 Jahre (1970 bis 2030). Gerüchteweise habe ich gelesen, das man die Minuteman Gefechtsköpfe mit GPS Technick ausstatten will um sie wie Smart-Bombs metergenau ins Ziel zu bringen. Wozu das bei der Sprengkraft nutzen soll, ist aber fraglich. Vielleicht hat man auch Ideen wie beim seegestützten Trident System, bei dem man einige mit konventionellen Sprengköpfen ausrüsten will.

Auch in der russischen ICBM Welt tut sich neues, NPO Mashinostroyeniya macht sich für die Entwicklung einer neuen  schweren ICBM mit flüssigen Treibstoffen (um die 100t, ähnlich der UR-100 NUTTH) stark als Nachfolger für ebendiese und die R-36M2, die 2016 aus dem Verkehr gezogen wird. Ab diesem Zeitpunkt verfügt Rußland nur noch über strategische Raketen mit Feststoffantrieb (Topol-M ICBM und Bulava SLBM) was den Jungs von NPO wohl nicht recht paßt.

Mit den Außerdienststellungen von UR-100 und R-36M in den nächsten Jahren ist der Nachschub an Rockots und Dneprs auf jedenfall für lange Zeit gesichert, keine guten Marktaussichten für die kleinen Falcons und Vega.


Martin
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

rolli

  • Gast
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #12 am: 18. Juli 2006, 16:56:57 »
Hi Martin

was mich noch betr. Vandenberg interessieren täte:
Gehen die Minuteman richtung Süden in den Pazifik oder gegen die Erdrotation richtung Westen?
Ich dachte immer, Vandenberg diene ausschliesslich den Polarsatelliten (also richtung Südpol) als Abschussrampe?

 ::)

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #13 am: 18. Juli 2006, 17:09:16 »
Schau mal auf Brian Webb´s Homepage www.spacearchive.info , dort findest Du alle möglichen Informationen zu Starts von Vandenberg. Das Zielgebiet der Minuteman liegt bei Kwajalein (wo auch die Falcon-1 startete bzw. es versuchte), also gehen die Raketen nach Westen raus.

Martin
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #14 am: 19. Juli 2006, 18:41:56 »
Auch dieser Start wurde verschoben, soll morgen durchgeführt werden. Grund waren Probleme mit der Luftraumüberwachung.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #15 am: 24. Juli 2006, 18:08:40 »
Achso,

dieser Start verlief erfolgreich: http://www.spacearchive.info/news-2006-07-20-vafb.htm

Der nächste Start von Vandenberg wird im Rahmen der NMD Initiative erfolgen, eine in Vandenberg startende Abfangrakete soll einen in Alaska gestarteten Gefechtskopf abfangen. Dies soll der Charakterisierung von irgendwelchen Radarsachen dienen, das treffen des Gefechtskopfes ist kein primäres Ziel, kann aber vorkommen.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #16 am: 29. August 2006, 18:49:12 »
Am 31. August wird ein NMD Test von Vandenberg aus durchgeführt. Eine Interceptor-Rakete soll einen von Kodiak/Alaska startenden Dummy-Gefechtskopf abfangen. Das direkte Treffen des Gefechtskopfes ist nicht vorgesehen, kann aber passieren. Es geht um den Test von bestimmten Systemen des Interceptors.

Rußland überlegt derweilen, den INF Vertrag (Verbot ballistischer Raketen mit Reicheweiten zwischen 500 und 5.500km) zu kündigen.
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #17 am: 01. September 2006, 14:42:33 »
Zitat
MISSILE DEFENSE TEST DELAYED

This morning's launch of an anti-missile interceptor from Vandenberg
AFB was postponed due to weather. The launch is part of an $85 million
test of the U.S. Ground-based Midcourse Defense system.

The Missile Defense Agency planned to launch a missile carrying a mock
warhead from Kodiak, Alaska followed by the interceptor from
Vandenberg. However, weather conditions at Kodiak prevented launch of
the target and the test was cancelled.

The MDA has rescheduled the test for tomorrow (September 1) between
08:00 and 12:00 PDT.

www.spacearchive.info
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #18 am: 05. September 2006, 15:28:15 »
Der NMD Test am 01.September war laut USAF erfolgreich.


http://www.spacearchive.info/news-2006-09-01-vafb.htm

Ein nordkoreanischer Test einer Taepodong-2 ICBM schlug dagegen fehl, die Rakete schlug 2km vom Startplatz entfernt auf. Eine solche Rakete wurde auch schon für einen orbitalen Start eingesetzt, welcher allerdings auch nicht erfolgreich war.

http://www.spacewar.com/reports/Long_Range_North_Korean_Missile_Fell_After_Two_Kilometers_999.html
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #19 am: 12. September 2006, 15:05:19 »
Wie Rußland modernisiert auch China seine strategischen Raketenstreitkräfte. Am 6. September wurde die DF-31 zum 6. Mal seit 1999 getestet. Der Start erfolgte von Wuzhai und zielte auf ein Testgelände 2.500km westlich des Startplatzes. Die DF-31 ist noch nicht im Dienst, eine Stationierung soll möglicherweise dieses Jahr erfolgen. Es wird sie in zwei Versionen geben (ähnlich der russischen Topol - M), als DF-31A auf mobilen Abschußrampen mit einer Reichweite von bis zu 12.000km und einer SLBM-Variante mit bis zu 8.000km  Reichweite (Julang-2) für die neue chinesische SSBN-Generation.

Die einzige in Dienst stehende ICBM Chinas ist die DF-5 (Flüssigtreibstoff) mit einer Reichweite von über 12.000km, aber einer Alarmzeit von 30min bis 60min, Stückzahl ist 20 Raketen.
« Letzte Änderung: 12. September 2006, 15:05:53 von Martin »
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #20 am: 13. September 2006, 18:20:21 »
Ein für heute geplanter Test einer THAAD Rakete (Terminal High Altitude Area Defense ) von der White Sands Luftwaffenbasis in den USA ist abgebrochen wurde, weil die HERA Zielrakete, welche von White Sands  aus abgeschossen werden sollte, eine Fehlfunktion hatte und 2min nach dem Start gesprengt werden mußte.

Martin
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #21 am: 26. Oktober 2006, 20:16:54 »
Jerry und ich haben alle Threads bezüglich ICBM´s und dergleichen jetzt hier zusammengefaßt. Weil dabei aber die Chronologie etwas verloren ging, hier nochmal das Posting von gestern (25.Oktober 2006), ab nun geht es der Reihenfolge nach.



Die russische Marine hat heute einen erneuten Rückschlag hinnehmen müssen: der vierte Testflug der Bulava SLBM schlug fehl, nach ersten Berichten kam die Rakete kurz nach dem Start vom Typhoon Klasse U-Boot Dmitry Donskoy vom Kurs ab, worauf die Selbstzerstörung eingeleitet wurde. Das ist schon der zweite Fehlschlag dieser Rakete, die die Zukunft der russischen Raketen-U-Bootflotte sein soll.  
 
Dagegen geht die Stationierung der Topol-M weiter voran, nun wurde auch die erste mobile Variante dieser Rakete in Dienst gestellt, am Ende des Jahres sollen insgesamt 48 Topol-Ms aktiv sein.
Dagegen schreitet die Ausmusterung alter Raketen voran, bis 2016 soll die Topol-M alle anderen russischen ICBM abgelöst haben, geplant ist die Stationierung von 160 Raketen, jetzt sind es noch 502.
 
Auch die USA modernisieren, aber das ist sehr umstritten. Man will Trident-Interkontinentalraketen mit konventionellen Sprengköpfen austatten, jedes der 14 Ohio-Klasse U-Boote soll dann 2 konventionelle und 22 nukleare Raketen tragen. Zweck ist der, innerhalb von 60 Minuten jeden Punkt der Erde konvetionell angreifen zu können. Die USA sollen nun dazu über die Technologie verfügen, MIRV´s mit GPS-Genauigkeit ins Ziel zu bringen.
 
Martin
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #22 am: 26. Oktober 2006, 20:18:00 »
Moin Martin,

noch besser, danke.

Jerry

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #23 am: 27. Oktober 2006, 12:53:15 »
Hier ist noch ein Artikel der zeitung Kommersant zum Fehlschlag der Bulava:

http://www.kommersant.com/p716543/missile_nuclear_Russia_failure/

Ich bezweifele aber die angegebenen 200 Sekunden, die die Rakete vor der Bahnabweichung geflogen sein soll. Denn in dieser Zeit sollte bereits die gesamte Rakete ihren Dienst geleistet haben. Die dritte Stufe einer Minuteman III ist zum Beispiel 191 Sekunden nach dem Start fertig mit ihrer Arbeit.

Martin
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #24 am: 01. November 2006, 18:47:56 »
Indirekt habe ich gelesen, das Interfax-AVN von einem Telemetrieproblem beim fehlgeschlagenen Bulava-Test berichtet, also ein Soft- oder Hardwareproblem in der Steuerung der Rakete. Alle 3 Stufen sollen sonst normal gearbeitet haben. Wenn ich das richtig interpetiere, können so auch die angegebenen 200 Sekunden stimmen, nach den sich die Rakete gesprengt haben soll. Also erst während der Brennphase der dritten Stufe ging etwas schief.

Martin
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Tags: