Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

20. Februar 2019, 19:05:39
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten  (Gelesen 300809 mal)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5359
  • Real-Optimist
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1475 am: 10. September 2018, 23:16:56 »
Frankreichs Verteidigungsministerin Florence Parly befürchtet Satelliten-Spionage durch Russland.

Sie sagt auch: “France is and will be a space power.”

https://www.defensenews.com/space/2018/09/07/espionage-french-defense-head-charges-russia-of-dangerous-games-in-space/

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20178
  • EU-Optimist
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1476 am: 21. November 2018, 23:50:29 »
Nix neues, aber kennt ihr schon die Sprintrakete aus den 60ern. Sie sprintet mit 100 G auf Mach 10 in 5 Sekunden:

https://www.youtube.com/watch?v=kvZGaMt7UgQ
Airbus Chef Tom Enders: "Wegwerf-Raketen sind ein Auslaufmodell."

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1528
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1477 am: 01. Dezember 2018, 21:52:33 »
Wieder einmal wurde in Sary-Shagan (Kasachstan) eine Abwehrrakete der russischen Luft- und Raumverteidigung erprobt.
Es soll der inzwischen sechste Test der Rakete 53T6M sein.

http://russianforces.org/blog/2018/12/sixth_test_of_the_new_missile.shtml


https://www.youtube.com/watch?v=OgbuGfs13Fk

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1873
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1478 am: 12. Dezember 2018, 17:19:29 »
Nochmals die Bitte hier nicht über INF- Vertag und politische Ansichten zu diskutieren! Beiträge die nicht dem Threadtitel entsprechen werden gelöscht.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

jakda

  • Gast
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1479 am: 13. Dezember 2018, 07:41:54 »
Diese Löschung der Beiträge ist übertrieben.
Hiermit beende ich meine Tätigkeit im Forum.

Online vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 555
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1480 am: 13. Dezember 2018, 08:18:17 »
Ich finde die Beiträgelöschung auch übertrieben. Diskussion war korrekt, ich habe mit Interesse nachgefolgt.

Online Wilga35

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 633
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1481 am: 13. Dezember 2018, 09:18:37 »
Schließe mich der Meinung von jakda und vv an! Bei den gelöschten Beiträgen ging es hauptsächlich um den INF-Vertrag, einem Vertragswerk über, äh sorry - Militärische Raketen. Wo, wenn nicht in diesen Tread, gehört eine Diskussion über militärische Raketen hin? So wie das jetzt gehandhabt wurde kommt bei mir der fade Beigeschmack hoch, dass es sich nicht um Moderation sondern um Zensur handelt.

Wilga35
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher!
(George Orwell in "Farm der Tiere")

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16026
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1482 am: 13. Dezember 2018, 18:31:42 »
... Bei den gelöschten Beiträgen ging es hauptsächlich um den INF-Vertrag, einem Vertragswerk über, äh sorry - Militärische Raketen...
Wenn man halt dabei geblieben wäre. Ich habe mir die Beiträge angesehen. Da gings dann flugs um Absprachen bzgl. der NATO-Osterweiterung, Aussagen, was man von der NATO und von Russland halte usw. usf.. Und das hat mit dem Thread-Thema einfach nichts mehr zu tun. Und führt zu nichts.

 :-[ Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1528
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1483 am: 26. Dezember 2018, 18:18:37 »
Heute wurde in Dombarowskij (bekannt durch die Dnepr-Trägerrakete) eine modifizierte UR-100NUTTCh (besser bekannt als Basis der Rockot-Trägerrakete)
mit dem Avangard-Gefechtskopf gestartet.
Die Avangard hat das Testgelände Kura auf Kamtschatka getroffen.
Avangard ist ein steuerfähiger Gefechtskopf, der mit bis zu 20facher Geschwindigkeit in der Atmosphäre manövrieren kann.


https://www.youtube.com/watch?v=dsuh0FqGCVM

Online vv

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 555
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1484 am: 27. Dezember 2018, 11:41:20 »
Mir war es bloß interessant ob die 20fache Geschwindigkeit in der Atmosphäre möglich ist. Grundsätzlich das ist möglich beim Eintritt in die oberen Luftschichten. Schaue mal die Landung Etappen des Space Shuttle
https://lexikon.astronomie.info/satelliten/shuttle/landung.html
Wenn aus der Tabelle der Daten beim Landen die Geschwindigkeit 24200 km/h für die Höhe 70 km angenommen wird ergibt es sich bei der für diese Höhe  Schallgeschwindigkeit 1332 km/h das Verhältnis 18,2. Wenn man die Schallgeschwindigkeit für die Höhe 0 km und zwar 1236 km/h annimmt, kommt man zum Verhältnis 19,5 also ca.20fach. Es ist zwar fraglich, ob die Steuerung bei dieser Geschwindigkeit möglich ist. Wegen der großen Erhitzung.
« Letzte Änderung: 28. Dezember 2018, 13:12:26 von vv »

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 923
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1485 am: 28. Dezember 2018, 12:42:27 »
Frage in die Runde, in den Medien (fast alle Medien, um genau zu sein) berichten vom Test einer neuen Rakete namens Avangard, ist das also wie bei der Sojus, die Nutzlast heißt genauso wie die Trägerrakete, oder hat man da was durcheinander gebracht mit dem Wiedereintrittskörper, der ja auch die eigentliche Neuerung darstellt?

Offline wulfenx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 239
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1486 am: 28. Dezember 2018, 13:33:19 »
wernher66 hat 2 Beiträge vorher #1483 etwas zur Raktenkonfiguration geschrieben...

Sehr viel Propaganda bei diesen news.

6000km flog dass Geschoss...schön überland -:)

https://www.luftlinie.org/462781,Yasniy,Yasnenskiy-rayon,Oblast-Orenburg,RUS/Kamtschatka,Region-Kamtschatka,Russland,684405

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 923
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1487 am: 28. Dezember 2018, 15:47:40 »
Schon klar, das war die Rede von einer modifizierten UR-100NUTTCh, das hat ja dann auch zur Irritation beigetragen, weil demzufolge ist es ja eine abgeänderte Rakete, das würde ja dann auch darauf hindeuten, dass es dafür einen anderen namen geben könnte, wenn es in Dienst gestellt wird...
Bin eh mal gespannt, wo das mit den Hyperschallflugkörpern hinführt, hab mal gelesen, dass diese Semiballistischen Flugbahnen, die moderne Raketen jetzt können zum einen das Abfangen erschweren und Hyperschallflugkörper zudem die Vorwarnzeit deutlich `runterschrauben...
Es gab/gibt ja in den USA auch die Überlegung in der kommenden Generation SBIRS durch eine LEO-Konstellation zub ersetzen, wenn ich mich richtig erinnere auch, weil es die Vorwarnung verschnellern würde und robuster wäre. Aber wenn ich mich weiterhin richtig erinnere, hat man das wieder fallen gelassen und stattdessen einem der üblichen Verdächtigen jede Menge Kohle für einen koventionellen nachfolger in die Hand gedrückt...

Offline peter.hall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1488 am: 13. Januar 2019, 18:42:02 »
Die UR-100N UTTCh (US-Code SS-19 Mod 3, NATO-Code Stiletto, Vertragsbezeichnung RS-18) ist eine Ende 1979 bei den Strategischen Raketentruppen in Dienst gestellte Interkontinentalrakete aus dem Hause Tschelomej. An Stelle des Gefechtskopfes befindet sich der Hyperschallflugkörper vom Typ Avantgarde.

In den Medien spricht man davon, dass diese strategische Waffe die R-36M (US-Code SS-18, NATO-Code SATAN, Vertragsbezeichnung RS-20) ablöst, allerdings eine Übergangslösung für diese schwere ICBM darstellt, solange bis die Interkontinentalrakete SARMAT (US-Code SS-X-30, NATO-Code SATAN 2) in Dienst gestellt wird.

(Ich war so frei und habe den Raketenbezeichnungssalat aufgebröselt.)

Online Wilga35

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 633
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1489 am: 05. Februar 2019, 09:02:53 »
Auf Sputniknews gibt es jetzt einen interessanten Beitrag zur Entwicklungsgeschichte der russischen Raketenabwehrsysteme seit 1950 bis in die heutige Zeit.

https://de.sputniknews.com/technik/20190204323829080-raketenabwehr-russland
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher!
(George Orwell in "Farm der Tiere")

Offline orion

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1490 am: 17. Februar 2019, 09:43:16 »
... Allgemeines zu Löschungen gelöscht. Bitte ...  Pirx

Habe hier mal ein Bild aus https://de.sputniknews.com, dass die ganze Situation erklärt.



Unten ist die 9M728. Sie fliegt unter 500 km und ist INF-konform.
Oben dagegen ist die 9m729. Sie ist genau 57 cm länger und fliegt 2500 km, bricht also den Vertrag.
Es wäre zwar sehr interessant, wie die Russen mit 57 cm 2000 km rausholen, aber ich glaube, sie werden uns das nicht sagen.
« Letzte Änderung: 17. Februar 2019, 13:59:34 von Pirx »

Online Wilga35

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 633
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1491 am: 17. Februar 2019, 12:23:19 »
Es wäre zwar sehr interessant, wie die Russen mit 57 cm 2000 km rausholen, aber ich glaube, sie werden uns das nicht sagen.

Edit: Löschung, bitte kein Öl ins Feuer gießen .... Pirx

Hier auch mal ein vergleichbares amerikanisches Waffensystem, welches ebenfalls bis zu 2500 km Reichweite hat.

https://de.wikipedia.org/wiki/BGM-109_Tomahawk
« Letzte Änderung: 17. Februar 2019, 14:02:16 von Pirx »
Alle sind gleich, nur manche sind gleicher!
(George Orwell in "Farm der Tiere")

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16026
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1492 am: 17. Februar 2019, 14:06:36 »
... Sie ist genau 57 cm länger und fliegt 2500 km, bricht also den Vertrag.
Es wäre zwar sehr interessant, wie die Russen mit 57 cm 2000 km rausholen, aber ich glaube, sie werden uns das nicht sagen.
Ich würde ja die Frage stellen, wie man behaupten kann, dass die kleinere Variante nicht über 500 km kommt, wenn die etwas größere 2.500 km bewältigen soll.

Gibt es eine Quelle für die Reichweitenangaben?

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline orion

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1493 am: 18. Februar 2019, 08:10:37 »
???
Du "würdest" also sagen, das die "28" auch über 500 km fliegt?
Das sagen ja nicht mal die USA oder die NATO.

Nein, es geht, auch in dem Ultimatum, um den 9M729-Marschflugkörper.
Wenn du eine Reichweitenquelle für die 2500 km haben willst, könnte man nur Pressemitteilungen nennen.
Am "seriösesten" ist wahrscheinlich:

https://de.wikipedia.org/wiki/9K720#cite_note-awonk-4

Auszug:
"Westliche Regierungen vermuten, dass die Ausführung Iskander-K mit dem 9M729-Marschflugkörper gegen den INF-Vertrag verstößt. Dieser verbietet u. A. landgestützte Marschflugkörper mit einer Reichweite von mehr als 500 km bei einer Nutzlast von mehr als 500 kg. Gemäß russischen Angaben hat der 9M729-Marschflugkörper eine maximale Reichweite von 480 km. Westliche Nachrichtendienste gehen aber davon aus, dass der 9M729-Marschflugkörper dem seegestützten 3M14-Marschflugkörper mit einer Reichweite von 2600 km entstammt."

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1189
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1494 am: 18. Februar 2019, 11:49:52 »
....
Hier auch mal ein vergleichbares amerikanisches Waffensystem, welches ebenfalls bis zu 2500 km Reichweite hat.
https://de.wikipedia.org/wiki/BGM-109_Tomahawk

Hier ist der INF-Vertrag "löchrig". Ausgeschlossen sind See- und luftgestützte Raketen und Marschflugkörper und werden vom INF-Vertrag nicht erfasst.
Ich muss noch mal genau nachlesen, ob das auch für landgestützte Marschflugkörper gilt, da sie auch von Land startbar war (oder ist?).
Ein Marschflugkörper ist sehr langsam. (ca. 800km/h). Die Tomahawk ist somit nicht vergleichbar.



Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16026
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1495 am: 18. Februar 2019, 15:16:07 »
.... Ausgeschlossen sind See- und luftgestützte Raketen und Marschflugkörper und werden vom INF-Vertrag nicht erfasst.
Ich muss noch mal genau nachlesen, ob das auch für landgestützte Marschflugkörper gilt, da sie auch von Land startbar war (oder ist?).
Ein Marschflugkörper ist sehr langsam. (ca. 800km/h). Die Tomahawk ist somit nicht vergleichbar.
Oder eben gerade doch? Auf den grün hinterlegten Grafiken oben sehe ich luftatmende Marschflugkörper mit Feststoffmotoren als Startantrieb. Die Flugkörper machen ganz sicher kein raketenmäßiges Mach 6 (was ihnen teilweise unterstellt wird), es sei denn, da gibt es Gefechtsköpfe, die über einen zusätzlichen Antrieb verfügen. Weiß da jemand mehr?

Irgendwie finde ich Iskander Raketen und Marschflugkörper in einem Topf. Bin ich der einzige, den das irritiert?

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline F-D-R

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1189
    • www.freunde-der-raumfahrt.de
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1496 am: 18. Februar 2019, 16:37:30 »
Irgendwie finde ich Iskander Raketen und Marschflugkörper in einem Topf. Bin ich der einzige, den das irritiert?

Nein, bist Du nicht. Die einschlägigen Bilder zeigen Raketen und Marschflugkörper unter der selben Bezeichnung.
Hinten ist ein Feststoffbooster um das Ding zu starten und aus dem Startcontainer zu treiben. Dann kommt ein Turbofan.
Siehe
https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066860.jpg

.. oder ich verstehe hier auch was nicht.

Das wäre die Lösung:
https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up066861.png

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16026
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1497 am: 18. Februar 2019, 16:43:50 »
Da


https://www.youtube.com/watch?v=Ml_YiByRvFw&app=desktop

ist die Reichweite der 729 sogar geringer als die der 728.

Man kann fragen, warum bei der Präsentation nicht die eigentlichen Flugkörper gezeigt wurden. Ich kann verstehen, wenn man sich da veräppelt vorkäme.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline orion

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1498 am: 18. Februar 2019, 18:54:08 »
Naja - bei dieser Präsentation war kein einziger Westjournalist, obwohl sie eingeladen waren.
Da hätte man auch alles zeigen können - oder nichts.
Aber wie hat doch Lawrow am WE in München zu einem USA-Reporter gesagt:
"Ist doch egal, was ich sage, sie schreiben doch sowieso, was sie wollen. Also schreiben sie..."

Ich weiß auch nicht - wir werden kaum bei einem Testflug Augenzeuge sein können.
Hier noch Meldungen aus russischen Quellen, z.B. "https://vpk.name/", zu kommentieren, bringt auch nicht, denn alles, was die Russen sagen, ist doch nur Propaganda...

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3100
Re: Militärische Raketen- und Raumfahrtneuigkeiten
« Antwort #1499 am: 18. Februar 2019, 21:37:58 »
Nicht ganz, aber die Tendenz geht leider da hin. Da hast du leider recht, Orion :/

Tags: