Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

27. Oktober 2020, 19:02:29
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur  (Gelesen 160125 mal)

AeitschTi

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #350 am: 28. Januar 2017, 10:21:57 »
VMC: Neue Aufnahme vom Mars zeigt 3 Vulkane

Die Aufnahme wurde am 27. Januar 2017 im Mars-Orbit 16559 mit der Visual Monitoring Camera (auch als Mars Webcam bekannt) gemacht.

Zu sehen sind Arsia Mons, Pavonis Mons und Ascraeus Mons.



Zum Vergleich und für weitere Informationen siehe auch die Aufnahme von Mars Orbiter Mission (MOM) von der ISRO (Indian Space Research Organisation): https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1259526454081608&id=284833428217587 (Bild 1)

Die Aufnahme ist um 90° gegen den Uhrzeigersinn gedreht, um den Vergleich mit der Aufnahme der Mars Orbiter Mission ein bisschen deutlicher zu machen.

Quelle:

https://www.flickr.com/photos/esa_marswebcam/31742461873/

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 880
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #351 am: 03. Februar 2017, 09:44:57 »
Die ESA hat (neue) Bilder einer riesigen Eisspirale am Nordpol des Mars veröffentlicht.
Das Mosaik wurde mittels Bildern von Mars Express erstellt, die in 32 Umläufen zwischen 2004 und 2010 aufgenommen wurden.
http://www.esa.int/spaceinimages/Images/2017/02/Perspective_view_of_Mars_north_polar_ice_cap

Das Eis, das aus Kohlenstoffeis und Wassereis besteht, ist bis zu 2km dick.


Gerade gesehen: 2013 gab es schon einmal eine Veröffentlichung dazu - ist also nicht ganz neu. http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Science/Crowning_glory

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4606

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #353 am: 04. Februar 2017, 16:20:17 »

Da war auch schon 2011 eine Presseveröffentlichung vom Orbit 8160 mit 85m Auflösung pro Pixel.
Zeigt ungefähr eine Hälfte (Chasma Boreale) der aktuellen Bilder. Ermöglicht einen guten Vergleich.

HRSC Produktserie #517 - North Polar Ice Cap Orbit 8160

http://www.planet.geo.fu-berlin.de/projekte/mars/hrsc517-NorthPolarIceCap.php

AeitschTi

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #354 am: 08. Februar 2017, 19:34:31 »
Der Mars-Nordpol aufgenommen am 20. Mai 2014 von der hochauflösenden Stereokamera HRSC an Bord der ESA-Sonde Mars Express.

Die Einzelbilder wurden von Kevin Gill zusammengesetzt und als Mosaikbild am 8. Februar 2017 hochgeladen.

https://www.flickr.com/photos/kevinmgill/32732585016/

Image Credit: ESA / DLR / FU Berlin / Kevin M. Gill

AeitschTi

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #355 am: 20. Februar 2017, 16:49:12 »
Der Nordpol des Roten Planeten

Dieses Bild wurde von Kevin M. Gill aus karten-projizierten Aufnahmen der hochauflösenden Stereokamera HRSC (High Resolution Stereo Camera) zusammengesetzt und am 20. Februar 2017 hochgeladen.

Die Aufnahmen dazu stammen vom 13. Februar 2014.

https://www.flickr.com/photos/kevinmgill/32620724830/

Image Credit:

ESA / DLR / FU Berlin / Kevin M. Gill

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #356 am: 03. März 2017, 14:24:34 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Mega-Fluten am Krater Worcester auf dem Mars

http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/press/worcester_crater1/index.html

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #357 am: 06. April 2017, 11:32:23 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Drei auf einen Streich in Terra Sirenum auf dem Mars

http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/press/terra_sirenum1/index.html


Fussnote

Ich habe diese Mitteilungen früher immer im Raumfahrer.net Portal gelesen. Ca. Mitte 2015
ist dann das bei Raumfahrer.net eingeschlafen obwohl die ungefähr monatlichen Meldungen
seitens ESA/DLR/FU ja bis heute weitergehen. Schade drum.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2455
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #358 am: 25. April 2017, 17:47:49 »
Hallo Andreas,

die von dir genannten Beiträge stammen vom Forumsmitglied redmoon, das leider seit der von dir genannten Zeit nicht mehr aktiv ist.
Diesen Verlust konnten wir bisher nicht so ohne weiteres ausgleichen.
Es gibt ein paar engagierte Leute, die hochinteressante Beiträge in den entsprechenden Threads posten.
Es wäre toll, wenn sich noch mehr finden würden, die diese auch als Portal-Artikel verfassen.  8)

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #359 am: 11. Mai 2017, 15:15:44 »
Hallo Rücksturz

Danke für die Antwort. Vllt findet sich ja mal jemand
der so Portal-Artikel verfassen kann. Wäre toll.

Andreas

***

Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Flug über die Nordpoleiskappe des Mars

http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/press/north_polar_movie1/index.html

Die Animation bei YT


https://www.youtube.com/watch?v=8ObwYUgb0Ko&feature=youtu.be
« Letzte Änderung: 11. Mai 2017, 19:53:01 von Andreas »

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #360 am: 08. Juni 2017, 11:45:57 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Chaos und Wasser auf dem Mars

Auf neuen Bildern der High Resolution Stereo Camera (HRSC) an Bord der ESA Raumsonde Mars Express
sind chaotische Gebiete und ungewöhnlich helle Ablagerungen innerhalb eines Einschlagkraters im südlichen
Hochland auf dem Mars zu sehen. Netzwerke ausgetrockneter Flusstäler in der Umgebung deuten auf
Niederschlag und Wassertransport in der Marsvergangenheit hin.



http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/press/erythraeum_chaos1/index.html

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #361 am: 13. Juli 2017, 13:19:12 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Flussbildung vor Urzeiten in Libya Montes

Libya Montes ist ein Hochlandgebiet am Marsäquator, südlich des 1200 Kilometer messenden Einschlagbeckens Isidis. Das Libya Montes Hochland ist eines der ältesten Gebiete auf dem Mars das durch Prozesse die mit flüssigem Wasser in Verbindung stehen verändert wurden. Eine Vielzahl von Tälern und dichte Talnetzwerke in dieser Region sprechen für heftigen Niederschlag, Oberflächenabfluss und –abtragung in der Marsvergangenheit.



http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/press/libya_montes1/index.html

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #362 am: 31. Juli 2017, 07:16:39 »
Flickr Seite von Sean Doran. Alles von der MEX Kamera. Phantastisch was der Junge
aus den HRSC Streifen so zaubern kann. Momentan sind es 25 Bilder und 4 Videos.

https://www.flickr.com/photos/136797589@N04/sets/72157679446313455

Andreas

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #363 am: 10. August 2017, 11:46:07 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Wandelbare Marslandschaft in Coracis Fossae

Die ältesten Gebiete des Mars sind oft auch die interessantesten, da sie die Spuren von Oberflächenprozessen über Milliarden Jahre bewahrt haben. Dieser Fall trifft auch auf den alten stark zerfurchten Gebirgszug Thaumasia zu, welcher durch tektonische Gräben, Einschlagkrater, Flüsse und periglaziale Strukturen gekennzeichnet ist. Das Thaumasia Hochland befindet sich südlich des großen Canyons Valles Marineris auf dem Mars, und ragt bis zu 4 km über die umliegende Ebene auf.



http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/press/coracis_fossae1/index.html

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #364 am: 14. September 2017, 11:39:42 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Platsch! Matschiger Einschlag auf dem Mars

Meteoriteneinschläge haben die Oberfläche des Mars über Milliarden Jahre verändert. Die Energie der Einschläge zerschlug die äußere Schale (Kruste) des Mars dabei derart, dass zum Teil Material aus dem Untergrund freigelegt wurde, andernorts jedoch Oberflächen verschüttet worden sind. Die bei einem Einschlag ausgeworfenen Gesteinsmassen lagern sich als sogenannte Auswurfdecke auf der Oberfläche ab. Die Eigenschaften dieser Ablagerung hängen von der Kratergröße, der Beschaffenheit des Untergrundes und dem Vorhandensein einer Atmosphäre ab.



http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/press/north_hellas1/index.html

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #365 am: 05. Oktober 2017, 13:32:45 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Facettenreiche Dünen auf dem Wüstenplaneten Mars

Dünen sind typische Anzeiger von Windaktivität (äolischer Aktivität) auf dem Mars. Das Dünenfeld im abgebildeten, nicht benannten Einschlagkrater im südlichen Hochland des Mars beinhaltet sichelförmige Dünen (Barchane) und parallel angeordnete querverlaufende Dünen (Transversaldünen) im östlichen Teil des Dünenfeldes, sowie eine gleichmäßig verteilte Sanddecke im westlichen Teil. Barchane und barchanoide Dünen sind die häufigste Art von Dünen die man auf dem Mars findet.



http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/press/aonia_terra1/index.html

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #366 am: 16. November 2017, 12:26:56 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Aufgerissene Marskruste in Sirenum Fossae

Auffällige lineare Strukturen durchziehen die abgebildete Szene von Südwesten nach Nordosten. Diese Sirenum Fossae genannten, bis zu 9 Kilometer breiten tektonischen Gräben verlaufen über tausende von Kilometern über die Marsoberfläche. Jeder Graben besteht aus zwei gegenüberliegenden parallel verlaufenden Abschiebungen. Abschiebungen wiederum sind Brüche in der Kruste, die durch Dehnung verursacht wurden. Diese Brüche teilen das Krustengestein in Blöcke und bilden Rampen, auf denen die Blöcke hinuntergleiten können. Die benachbarten erhöhten Blöcke, die sich zwischen den Gräben befinden, bezeichnet man als Horste.



http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/press/sirenum_fossae1/index.html

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #367 am: 18. November 2017, 16:33:24 »
Ein schon vor einem Monat von Sean Doran eingestelltes Video. Flug von Nord nach Süd (Oberes Tiu Valles, der Mojave Krater und ein Teil des Chryse Chaos bis runter wo der Masursky Krater beginnt). Ein sehr schönes hochaufgelöstes Video aus HRSC - Material erstellt. Nur die Musik will nicht so ganz passen. Liegt aber wohl an mir.

Andreas





Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2455
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #368 am: 26. November 2017, 19:32:28 »
Meine Empfehlung:
Einmal das Video ANSEHEN und einmal die Musik ANHÖREN (mit geschlossenen Augen).  8)

Viel Spaß
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #369 am: 14. Dezember 2017, 14:02:52 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Der Mars steht Kopf

Dieses außergewöhnliche Bild der vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betriebenen, hochauflösenden Stereokamera HRSC an Bord der ESA-Raumsonde Mars Express zeigt einen Blick über die Nordhemisphäre des Mars von der Nordpoleiskappe am unteren Bildrand bis zum Äquator am Horizont. Es entstand bei der Eichung oder "Kalibration" der Kamera am 19. Juni 2017. Kalibrationen müssen im Missionsverlauf immer wieder durchgeführt werden, um die Qualität der Bilddaten über den langjährigen Einsatz der Kamera zu gewährleisten. Am 25. Dezember jährt sich die Ankunft von Mars Express an unserem Nachbarplaneten zum 14. Mal - die Sonde wird dann ihren 17.700sten Umlauf um den Mars fliegen.



http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/press/northern_hemisphere1/index.html

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #370 am: 28. Dezember 2017, 12:16:51 »
Grünes Licht für Mars Express

Bei seiner Versammlung im ESA Hauptquartier Ende November in Paris genehmigte der Wissenschaftsausschuss SPC der ESA die Betriebsverlängerung der Mission Mars Express bis mindestens Ende 2020. Die Entscheidung bedarf einer weiteren Bestätigung Ende 2018.
http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/news/marsexpress_extension.html
__________________________________________________

What's Up in Solar System Exploration in 2018

In ihrem Blogbeitrag schrieb Emily Lakdawalla zu MEX Folgendes:

I asked Daniel Scuka at ESA for an update on Mars Express, and he assembled the following information from multiple mission sources: "MEX is in very good health having just exited from a challenging eclipse season. The season was challenging as it combined a perfect storm of long eclipses (up to 44 minutes), Mars being close to aphelion (so the spacecraft was heated less and received less power from the Sun via its solar arrays) and Solar Conjunction also occurred in the middle of the season which causes impedes the ability to command and receive telemetry from the spacecraft. It is difficult to estimate how much fuel remains as the uncertainties are large, but our best estimate (and hope) is that there is still enough fuel for several years' operations. The batteries are aging, but we estimate that they should last at least until the mid 2020s. The mission control team are now looking at ways to ensure attitude & orientation control in future as the 14-year-old gyros are showing signs of aging. Rosetta tested a 'gyroless' mode and the MEX team are looking to re-use the Rosetta mode on MEX to be able to switch off the gyros for much of the time and so prolong their life. There will be Phobos campaigns next year. In fact we will be changing the orbit very slightly in January 2018 to increase the frequency of Phobos flybys."

http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2017/1227-whats-up-2018.html

Andreas

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #371 am: 18. Januar 2018, 11:42:11 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Der Einschlagskrater Neukum: Marskrater nach deutschem Planetenforscher benannt

Am 29. September 2017 wurde von der International Astronomical Union ein
Einschlagskrater im südlichen Hochland des Mars nach dem 2014 verstorbenen
deutschen Physiker und Planetenforscher Gerhard Neukum benannt. Gerhard
Neukum entwickelte die High Resolution Stereo Camera (HRSC) und war bis
2013 Principal Investigator (PI) des Kameraexperiments, welches sich an Bord
der Raumsonde Mars Express im Orbit um den Mars befindet.

Der Neukum Krater befindet sich in der Region Noachis Terra im dicht bekraterten
südlichen Marshochland und ist ungefähr 800 km vom östlichen Rand des größten
Einschlagsbeckens Hellas entfernt. Noachis Terra ist bekannt für zahlreiche Dünenfelder
die sich am Boden großer Einschlagskrater sammeln.



http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/press/neukum_crater1/index.html

Andreas

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2246
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #372 am: 18. Januar 2018, 13:39:41 »
Der Einschlagskrater Neukum: Marskrater nach deutschem Planetenforscher benannt

Der Krater hat 102 km Durchmesser :o !  Da wundert es mich, dass er bisher offenbar noch keinen Namen hatte.
Schöne Ehrung für Prof. Neukum.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20283
  • EU-Optimist
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #373 am: 18. Januar 2018, 14:28:19 »
Ich sehe gerade das Copyright Neukum bei den Bildern ist weg. Und CC. Wow.

Andreas

  • Gast
Re: Mars Express (MEX) auf Sojus-Fregat ST11 von Baikonur
« Antwort #374 am: 01. März 2018, 17:39:14 »
Aktuelles Pressseprodukt der Freien Universität Berlin /
Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung

Neue Aufnahmen der Marsmonde Phobos und Deimos

Der Mars-Express-Orbiter ist gegenwärtig der einzige Satellit, der den Mars aus einer elliptischen Umlaufbahn erkundet. Das ermöglicht auch regelmäßige nahe Vorbeiflüge an Phobos, dem größeren der beiden Marsmonde. Im Sommer 2017 konnte der Mond aus circa 115 Kilometern Entfernung von der Kamera HRSC beobachtet werden. Außerdem konnte der weiter entfernte Marsmond Deimos Anfang 2018 aufgenommen werden.



http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/press/phobos_deimos1/index.html

Tags: Raumsonde Mars