Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

24. September 2018, 13:58:40
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Angara Traegerraketen  (Gelesen 120859 mal)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7389
Re: Angara Traegerraketen
« Antwort #350 am: 28. Juni 2018, 11:39:12 »
Sechs Flüge zur Erprobung geplant

Heute, am 28.06.2018, hat auf einer Konferenz von Roskosmos, der stlv. General-Direktor der Gos-Korporation, Nikolai Sewastjanow sich zur Erprobung der Angara-Raketen geäussert.
                                                         Quelle: RIA Nowosti

"Wir brauchen nur 6 Raketen für die Flugerprobung", — so Sewastjanow. Er sagte auch, dass schon 3 Tests auf Plesezk erfolgreich waren und nur noch 3 auf Wostotschny und dem neuen Startkomplex dort nötig sind.
Ich sehe in dieser Aussage auch einen Hinweis auf die Rolle des stark unter Kritik stehenden Chrunitschew-Zentrums für die Zukunft. (s.a.:hier zu A5-Terminen)

Gruß, HausD

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3715
Re: Angara Traegerraketen
« Antwort #351 am: 29. Juni 2018, 08:27:13 »
Man könnte mal hier eine Aufstellung der geplanten ANGARA-Starts (bis 2025) machen.
Aber da wäre kein großes "X" in dem Beitrag.
Und da ich so den Eindruck habe, dass X-lose Beiträge hier kein großes Interesse mehr finden, spare ich mir die Arbeit für solche Beitragsaufarbeitungen eigentlich in letzter Zeit.
Zumal die Spezis der russischen Raumfahrt sich ihre Infos sowieso von anderen Quellen holen.
Und mit einem Raketenrennen oder SF-Bildern der ANGAR kann ich auch nicht dienen.
Naja - es reicht bestimmt, wenn wir hier kurz erwähnen, wenn mal eine ANGAR gestartet ist...
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2169
Re: Angara Traegerraketen
« Antwort #352 am: 29. Juni 2018, 08:44:05 »
Dann mach doch bitte die Aufstellung. Mich interessiert es. Und nicht alle sind angemeldet und lesen nur im Stillen mit.  8)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3715
Re: Angara Traegerraketen
« Antwort #353 am: 29. Juni 2018, 09:13:18 »
Ich mache mal einen Vorschlag:
Wir warten so 6 bis 8 Wochen ab. Die Insider wissen, dass z.Z. bei den Russen viel in Bewegung ist - ROGOSIN sei Dank.
Das ist jetzt nicht negativ gemeint - muss meine Denkweise über ihn da auch langsam korrigieren.
Vielleicht ist er wirklich der richtige Mann auf dem Posten.

Außerdem schwirre ich die nächsten 4 W. hoch im Norden rum...
(Bin aber pünktlich wieder in MoRö)
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline Rakete54

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
Re: Angara Traegerraketen
« Antwort #354 am: 29. Juni 2018, 09:43:29 »
Hallo,

jakda hat alles dazu geschrieben, was den aktuellen Status der Angara betrifft! Es ist alles in Bewegung, selbt die Mondlandesonden ab Luna 28 sind jetzt fest in der Planung für Angara-Version. Und wer eine Aufstellung zu den geplanten Starts sucht, sollte sich russische Seiten reinziehen. Die Rakete und die dazugehörigen Nutzlasten und geplanten Startdaten sind doch einfach herauszulesen (bei englischen Texten erfolgt hier auch nicht ständig eine wörtliche Übersetzung, und nicht jeder Hobbyfreund hier hatte die Sprache schon in der Schule).
Das sich eigentlich alle Starts immer wieder nach hinten schieben, ist uns ja allgemein bekannt, da macht auch die tolle X-Firma beispielhaft mit.

Quelle wäre z.B. das Forum von Novosti Kosmonavtiki, dort findet Ihr die geplanten Starts, auch die perspektivischen bis Mitte der 20er Jahre.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7389
Re: Angara Traegerraketen
« Antwort #355 am: 08. August 2018, 09:27:55 »
Aktuell stellt Chrunitschew 5 Stück "Angara" her

RIA Nowosti. Nach dem Staatsvertrag stellt das Chrunitschew Zentrum von der Trägerrakete "Angara" drei der schweren Klasse und zwei der leichten Klasse her, sagte am (vorigen) Dienstag der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu.

Die Überschrift dazu lautet aber :
 Das Chrunitschew-Zentrum produziert fünf Versionen der Trägerrakete Angara
Falsch... nicht Versionen, sondern Stück - wie Shoigu bei der Telefonkonferenz sagte:
"Im Rahmen des laufenden Auftrags produziert das Zentrum drei schwere Trägerraketen und zwei leichte Trägerraketen".

Später sollen es 5 Versionen werden:
- Träger der leichten Klasse   Angara-1.2,
- Mittel-Klasse                     Angara-A3,  (wieder im Programm)
- schwere  Klasse                 Angara-A5
    (mit den Modifikationen A5M (modernisiert)
     und                            A5P  (bemannt)),
- Schwerlast-Klasse             Angara-A5W.

Gruß, HausD

Online Wilga35

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 550
Re: Angara Traegerraketen
« Antwort #356 am: 08. August 2018, 17:13:29 »
Ursprünglich war ja auch mal eine Angara-1.1 im Programm. Die sollte noch ein wenig kleiner als die Angara-1.2 sein und nur 2 Tonnen LEO-Kapazität haben. Nach der Aufstellung scheint die Angara-1.1 aber jetzt wohl nicht mehr aktuell zu sein?

Gruß, Wilga35
Der Fall Skripal und kein Ende! Und die naheliegende Frage: Cui Bono? Wem nützt es?

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7389
Re: Angara Traegerraketen
« Antwort #357 am: 19. September 2018, 16:06:27 »
Blöcke für die Montage der Angara-A5

Im September hat der Hersteller "Poljot in Perm die Produktion und Lieferung der Komponenten für die Montage der zweiten Schwerlastrakete Angara-A5 nach Moskau abgeschlossen. Die Montage und Erprobung findet im Weltraum-Raketen Werk vom Moskauer Standort des Chrunitschew-Zentrums statt.


Nach der Montage geht die "Angara-A5" zum Kosmodrom Plesetsk             Archivbild: Roskosmos

In Plessezk bereitet man die "Angara-A5" auf den Start vor, der im Jahr 2019 stattfinden soll.

Gruß, HausD

Tags: