Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

31. Mai 2020, 01:20:08
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Weltraummüll  (Gelesen 143738 mal)

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1384
Re: Weltraummüll
« Antwort #525 am: 10. Mai 2020, 10:58:19 »
Vermutungen bei früheren ähnlichen Vorfällen (Z. B. ausgediente Satelliten) waren meist explodierte Batterien oder Treibstoffreste in Tanks, die explodieren.
Ein kleines Bruchstück oder ein winziger Meteorit könnte eventuell auch ein Auslöser sein.
Hold on to your dreams !

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4545
Re: Weltraummüll
« Antwort #526 am: 10. Mai 2020, 12:54:53 »
"echte" Kollisionen erkennt man halt an der Bahnverteilung der Trümmer.

Was bleibt ist eigentlich nur eine fehlerhafte/nicht erfolgte passivierung der Stufe.
Und diese Stoffe ist noch nicht soo alt - 9 Jahre im Orbit.


Generell finde ich es sehr ärgerlich bis sträflich, Wie häufig sich Stufen und Satelliten doch in Recht hohen Orbis zerlegen!  >:(

'Die Allgemeinheit' regt sich ewig und emotional über Anti-Sat Tests oder Megakonstellationen in <600km kreisförmige Orbita auf. Aber wie viele (unnötig) zerbrechende Stufen hatten wir in den letzten 12 Monaten?
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1384
Re: Weltraummüll
« Antwort #527 am: 10. Mai 2020, 15:42:26 »
Noch ein paar Details:
Der Vorfall ereignete sich am 8.05. über dem Indischen Ozean, zwischen 08:00 und 09:00  Moskauer Zeit.
Aktuelle Bahnparameter zu dem Zeitpunkt:
51.45° Perigäum 422 km Apogäum 3606 km.

https://www.roscosmos.ru/28513/

Hold on to your dreams !

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2251
Re: Weltraummüll
« Antwort #528 am: 11. Mai 2020, 14:43:53 »
Nicht die gesamte Oberstufe hat es zerlegt, sondern nur den Zusatztank der Fregat-SB an der Unterseite.
Dieser Tank wurde auf einer Zwischenbahn abgeworfen.

https://twitter.com/anik1982space/status/1259221748660211716?s=20

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2096
Re: Weltraummüll
« Antwort #529 am: 22. Mai 2020, 13:38:48 »
Es geht zwar auch um die Erfassung aktiver Satelliten, aber ich denke die Schwerpunkte sind Weltraummüll und die Vermeidung von Kollisionen mit diesem:

"DLR-Observatorium: Startschuss für Bau in Empfingen


Neues DLR-Forschungsobservatorium geht erdnahen Satelliten und Weltraumschrott auf die Spur. Das DLR baut ein neues Forschungsobservatorium, um Flugbahn und Beschaffenheit von Objekten in erdnahen Umlaufbahnen schnell, präzise und zuverlässig zu bestimmen. Genaue Daten dazu sind wichtig, um Zusammenstöße von Satelliten und Weltraumschrott zu vermeiden. Die Bauarbeiten starten Ende Mai 2020, Einweihung im Frühjahr 2021 geplant. Eine Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)."


Visualisierung des DLR-Forschungsobservatoriums
(Bild: DLR (CC-BY 3.0))


Weiter in der Pressemitteilung des DLR:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/20052020095822.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Online Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2703
Re: Weltraummüll
« Antwort #530 am: 24. Mai 2020, 06:04:59 »
Der am 30.10.2008 mit einer CZ-3B gestartete erste und bisher einzige venezuelanische Kommunikationssatellit Venesat-1 ist seit dem 13. März außer Betrieb. Er taumelt in einer Bahn, die zwischen 50 und 525 km oberhalb der geosynchronen Bahn liegt. Damit ist zwar die Gefahr einer Kollision gebannt, aber eine sogenannte Friedhofsbahn, die 300 bis 500 km oberhalb einer geosynchronen Bahn liegt, wurde nicht erreicht. Es besteht noch die Hoffnung die Satellitentriebwerke erneut zu aktivieren und eine konstante Friedhofsbahn zu erreichen.

Es sind jetzt über 2 Monate vergangen. Die Triebwerke von Venesat wurden  bisher nicht neu  gezündet. Die Friedhofsbahn wurde nicht erreicht. :-(


Tags: