Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

12. Juli 2020, 04:15:51
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 20:25 MESZ Kaguya Mondimpact: 10. Juni 2009

Autor Thema: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1  (Gelesen 41741 mal)

magic_laser

  • Gast
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #150 am: 30. Mai 2009, 12:27:28 »
Servus

Heute 30Mai überträgt NHK World auf Hotbird 13Grad 5Std Missionsberichte .

Ist da was Besonderes im gange?
Mein Japanich ist nicht so besonders. :-\

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #151 am: 03. Juni 2009, 16:32:55 »
Tach zusammen,

weiss einer ob der VRAD-Satellit (Ouna) auch noch im Mondorbit ist? Der Relaissatellit (Okina) ist ja schon am 12. Februar 2009 auf der Mondrückseite auf geschlagen.


Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #152 am: 03. Juni 2009, 22:58:40 »
Da bisher noch nichts Gegenteiliges von der JAXA dazu berichtet wurde, vermute ich mal wird er noch da oen rumschweben. ;) Es würde mich aber auch mal interessieren ob Ouna nach dem kontrollierten Absturz von Kaguya noch länger im Orbit um den Mond bleibt, seinen Hauptnutzen hat er ja dann eigentlich verloren.
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #153 am: 03. Juni 2009, 23:43:06 »
Es würde mich aber auch mal interessieren ob Ouna nach dem kontrollierten Absturz von Kaguya noch länger im Orbit um den Mond bleibt, seinen Hauptnutzen hat er ja dann eigentlich verloren.

Oder ist Ouna kompatibel mit LRO?
Das die NASA den vielleicht benutzen könnte wenn er noch funktioniert.

Offline tul

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 695
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #154 am: 04. Juni 2009, 18:55:00 »
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe wird Ouna noch ein paar Jahre im Orbit bleiben.

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #155 am: 06. Juni 2009, 09:46:41 »
Morgen zusammen,

Habe in Wikipedia gelesen:
 VRAD-Satellit (Ouna)

Der Satellit verfügt über eine X-Band und drei S-Band Radioquellen. Damit ermöglicht er in Verbindung mit dem Relaissatelliten erdgebundene differenziale VLBI-Messungen (Very Long Baseline Interferometrie). Der Satellit wurde am 12. Oktober 2007 in einer polaren Umlaufbahn zwischen 100 km und 800 km Höhe ausgesetzt und soll über ein Jahr lang in dem Orbit überleben können.

Habe sonst nirgendwo (auf Deutsch) etwas anderes gefunden.

GG

  • Gast
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #156 am: 06. Juni 2009, 11:10:44 »
Anfangsorbit: 127 km x 795 km x 95°

GG

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #157 am: 06. Juni 2009, 11:23:56 »
Ok, aber wie lange bleibt Ouna im Mondorbit?

GG

  • Gast
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #158 am: 06. Juni 2009, 11:37:40 »
Das kann nicht mehr lange dauern. Okina hatte 115 km als mondnächsten Punkt und ist im Februar abgestürzt. Der Mond destabilisiert aufgrund der unterschiedlichen Masseverteilung Orbits relativ schnell. Wenn Ouna, wie ich annehme, keine Möglichkeit hat, Bahnanhebungen durchzuführen, dann helfen die rund 10 Kilometer mehr Anfangshöhe nicht sehr viel.

Genaue Angaben habe ich aber auch nirgendwo gefunden.

GG

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18763
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #159 am: 06. Juni 2009, 11:47:49 »
Hallo,

gleichzeitig ist aber das Apozentrum deutlich höher und dort hält sich der Satellit länger auf. Die Störwirkung wirkt so deutlich wahrscheinlich nur im tiefen Abschnitt des Orbits. Das dürfte auch der Grund sein, warum der Satellit noch da ist.
Es könnte also schon not etwas dauern ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #160 am: 06. Juni 2009, 11:48:40 »
Schade,
brauche die daten für diese Liste:
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_k%C3%BCnstlichen_Objekte_auf_dem_Mond
möchte sie so aktuell halten wie möglich, in anderen Sprachen ist diese Liste bei Smart-1 stehen geblieben.
Und für diesen Artikel:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kaguya_(Raumsonde).

Wird wohl wenn es soweit ist noch veröffentlicht.

Aber trotzdem, erstmal vielen Dank. ;)




Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #161 am: 06. Juni 2009, 11:53:20 »
Es würde mich aber auch mal interessieren ob Ouna nach dem kontrollierten Absturz von Kaguya noch länger im Orbit um den Mond bleibt, seinen Hauptnutzen hat er ja dann eigentlich verloren.

Oder ist Ouna kompatibel mit LRO?
Das die NASA den vielleicht benutzen könnte wenn er noch funktioniert.

Um nochmal darauf zurück zukommen, kann LRO oder Chandrayaan-1 Ouna verwenden, als Relaissatellit? Oder fliegt Ouna dann nur noch nutzlos um den Mond rum?

GG

  • Gast
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #162 am: 06. Juni 2009, 14:28:55 »
... gleichzeitig ist aber das Apozentrum deutlich höher und dort hält sich der Satellit länger auf...

Bei Okina lag das Aposelenum bei 2.400 Kilometern, also dreimal so hoch wie bei Ouna und Okina ist schon weg.  :o

GG

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18763
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #163 am: 06. Juni 2009, 15:16:18 »
@GG
Dann streiche meine Antwort ;). Für mich sind die unterschiedlichen Verweildauern dann aber nicht ganz einsichtig.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #164 am: 06. Juni 2009, 16:55:16 »
Kommt mir auch irgendwie merkwürdig vor.
Wir werden es aber hoffentlich noch erleben, was mit Ouna passiert.  :)

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5491
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #165 am: 06. Juni 2009, 18:46:20 »
Um nochmal darauf zurück zukommen, kann LRO oder Chandrayaan-1 Ouna verwenden, als Relaissatellit? Oder fliegt Ouna dann nur noch nutzlos um den Mond rum?

Könnte schon sein. Ouna benutzt Transponder im X- und S-Band. Das sind recht weit verbreitet Frequenzbänder. Hab jetzt leider grad keine Zeit die von Chandrayaan und LRO mit den entsprechenden Frequenzen rauszusuchen, später vielleicht.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18763
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #166 am: 06. Juni 2009, 18:56:12 »
Die Frage ist, ob man das bei LRO sinnvoll brauchen/nutzen kann.

Selene benötigte direkten Funkkontakt über der Rückseite, um Dopplermessungen seiner Bewegung ausführen zu können, nicht für den Datentransfer an sich, denn der konnte auch über der Vorderseite abgewickelt werden.

LRO macht nur Aufnahmen der Oberfläche, speichert die Daten zwischen und sendet sie bei Kontakt zu bestimmten Zeiten an die Erde. Es besteht ja nicht kontinuierlich Kontakt zwischen Sonden und der Erde. LRO wird seine Daten dann über der Vorderseite zu Erde abstrahlen, und auch dann wahrscheinlich nicht bei jedem Orbit.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #167 am: 06. Juni 2009, 19:24:06 »
Da ja Ouna sonst keine wissentschaftlichen Geräte an Bord hat, und keinen eigenen Antrieb, ist er doch ziemlich nutzlos im Mondorbit. Und so lange wird er doch da nicht rumfliegen können.
Der Apollo 15 Subsatellit hat vom 30/31. Juli 1971 bis 22. Januar 1973 im Mondorbit "überlebt", bei 36 kg Masse.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16980
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #168 am: 09. Juni 2009, 09:54:20 »
Der New Scientist berichtete gestern am 08.06.09 im Web, dass der Mondorbiter Kaguya nach fast zweijähriger Missionsdauer am Mittwoch den 10.06.09 um 18:30 GMT auf die Mondoberfläche auftreffen soll.

Gruß   Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline paygar

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1259
  • reb00t
    • LOVE*FOR*GAMES / PICTURES*FOR*THE*WORLD
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #169 am: 09. Juni 2009, 12:37:36 »
"To invent an airplane is nothing. To build one is something. But to fly is everything." --Otto Lilienthal

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #170 am: 10. Juni 2009, 16:22:56 »
Jetzt genauer:

10. Juni 2009 18:25 Uhr GMT

80,4° O 65,5° S

Offline pikarl

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4862
    • AstroGeo: Podcast und Blog
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #171 am: 10. Juni 2009, 17:59:56 »
Ich stell mal die Frage, für die man in STS-Threads gehauen wird:
GIbt es irgendwo einen Ticker / Webcast auf englisch..?

Wie ich die JAXA kenne, ist dem nicht so. Nicht mal bei Spaceflightnow gibt es ein Status Center.

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2447
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #172 am: 10. Juni 2009, 21:21:39 »
Mahlzeit!


Inzwischen müßte Kaguya aufgeschlagen sein. Hoffentlich hat es jemand geschafft Bilder davon zu machen.
Hier noch einige der letzten Videos (Unbedingt direkt bei YouTube in HD ansehen!):

2009-04-22, Überflughöhe ca. 21 km:

http://www.youtube.com/watch?v=HJZDTRtJqBQ
2009-04-19, Überflughöhe ca. 15 km:

http://www.youtube.com/watch?v=bBppgmNNtoI



Gruß
Peter

Offline Setec

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
    • Wikipedia:Setec
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #173 am: 11. Juni 2009, 08:32:39 »
Ich stell mal die Frage, für die man in STS-Threads gehauen wird:
GIbt es irgendwo einen Ticker / Webcast auf englisch..?

Wie ich die JAXA kenne, ist dem nicht so. Nicht mal bei Spaceflightnow gibt es ein Status Center.

Das einzigste was ich wüßte wäre die Projektseite bei JAXA: http://www.selene.jaxa.jp/en/communication/KAGUYA_Lunar_Impact_e.htm ist gestern aber auch öfters aktualisiert worden.

rm39

  • Gast
Re: Kaguya (SELENE) u.a. auf H-IIA (2022) F13 von Tanegashima YLP-1
« Antwort #174 am: 11. Juni 2009, 11:56:15 »
Hoffentlich hat es jemand geschafft Bilder davon zu machen.

Sonst noch dieser Link:
http://www.spacesciencejournal.de/Mond/KAGUYA_Missionsende.html


Tags: