Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

15. August 2020, 15:23:13
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Trägerrakete Angara  (Gelesen 150255 mal)

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #175 am: 06. Oktober 2011, 18:22:37 »

Der erste Start der ANGARA wird wie geplant in der 2. Hälfte des Jahre 2013 stattfinden...


Wie geplant? War der Erststart eigentlich nicht im 2. Quartal 2013 geplant?
Naja, man hat es halt mal so geplant und jetzt plant man anders und glaubt, diesen Plan einhalten zu können...

Das übliche Spielchen halt ;D

GG

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #176 am: 06. Oktober 2011, 20:52:22 »
Genau: t0 + 2 Jahre. ;)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9752
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #177 am: 21. Dezember 2011, 17:11:35 »
Es gibt einige neue Fotos vom Bau der Angara-Anlagen in Plessezk
http://englishrussia.com/2011/12/19/rocket-base-angara-construction/


Was vor einem Vierteljahr noch da lag ist nun verbaut.
 Gruß HausD

rm39

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #178 am: 24. Januar 2012, 20:50:22 »
Mal ein kleines Update zur Angara bzw. deren Triebwerkstests. Russianspaceweb schreibt dazu, NPO Energomash führte einen Zertifizierungs-Test-Zündung des RD-191 Triebwerks Nr. D016 mit der ersten von Voronezh Mechanical Plant (Tochtergesellschaft von GKNPZ Chrunitschew) hergestellten Brennkammer durch. Insgesamt sind 18 Testzündungen mit je drei baugleichen Triebwerken geplant. NPO Energomash stellte keine Details zu den Ergebnissen der Tests zur Verfügung, inoffizielle Quellen berichteten von ernsten Qualitätsproblemen bei den von VMZ produzierten Brennkammern.
« Letzte Änderung: 24. Januar 2012, 22:02:49 von LEΟ »

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #179 am: 24. Januar 2012, 21:57:58 »
VMZ ist auch weit entfernt von jeglichem Zeitplan (gut, da sind sie nicht die einzigen, das passt schon  ::)), von daher gut möglich, dass die ersten Exemplare noch schnell "zusammengepfuscht" sind um wenigstens irgendwas liefern zu können

jakda

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #180 am: 08. April 2012, 11:04:03 »
Es gibt bei CHRUNITSCHEW ein Interview von RIA mit dem Generaldirektor des Chrunitschew-Zentrums, Wladimir Nesterow

http://www.khrunichev.ru/main.php?id=1&nid=2402

Darin geht er auch auf den Stand der ANGARA ein...
- die Tests der Systeme der Trägerrakete sind zu 99 % abgeschlossen
- der erste Start der "Angara-1.2 PP" und "Angara-5" ist für 2013 geplant
- die ANGARA 1.2 wird im Dezember 2012 und die ANGARA 5 zu Beginn des 2. Quartals nach PLESETSK transportiert
- der erste Start der 1.2 ist mit einer speziellen Rakete, die nächsten werden etwas verändert, besonders der
  Durchmesser der 2. Stufe
- das RD-191 der URM-1 hat Serienreife
- Probleme gibt es noch bei der Infrastruktur am Boden, dem universellen Startkomplex

jakda

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #181 am: 08. April 2012, 11:06:31 »
Auf dieser Seite

http://www.klubsmi.ru/video.html?task=viewvideo&video_id=148

ist ein kleines Video zum Bau des Transportwagens...

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #182 am: 27. April 2012, 21:37:49 »
Der kleinere der beiden Transportwagen (197t schwer) wurde bereits getestet mithilfe von Angara-Strukturmodellen und für gut befunden.

Das größere Modell muss noch getestet werden.

Gebaut wird das übrigens von der Schiffswerft Zvezdochka in Severodvinsk am Weißen Meer - deren erstes Raumfahrtprojekt

jakda

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #183 am: 07. Mai 2012, 09:10:08 »
Es gibt einige Bewegung...

Der stellvertretenden Vorsitzenden der russischen Regierung, Dmitri Rogosin, besuchte am 5. Mai 2012 das Unternehmen
Chunitschev.
Neben anderen Infos hat Chunischev angekündigt, dass die ANGARA 1.1 im 2. Quartal 2013 startet, und die ANGARA 5
Ende 2013.
Damit wäre das erste mal die Formel "aktuelles Jahr + 2" unwirksam...  :D
In anderen Berichten wird über die Serienproduktion des RD-191 (URM-1) berichtet, sowie die abgesicherten
Lieferstückzahlen.

Dazu:
Der dritte Start der KSLV Südkorea ist für Ende 2012 vorgesehen.

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #184 am: 07. Mai 2012, 17:23:07 »
Beim RD-191 geht es gerade um einen Vertrag von 2013-15, den NPO Energomash jetzt unterzeichnet hat. Für diesen Zeitraum geht es um 21 Triebwerke - 7 pro Jahr. Dies entspricht damit einer Angara-5 und zwei Angara-1 pro Jahr. Dies kann also am ehesten als Erprobungsphase bezeichnet werden, von richtiger Serienfertigung ist man damit noch ein gutes Stück entfernt (da findet man auch Angaben von mittelfristig 60 Triebwerken pro Jahr und mehr).

Der Preis liegt laut Iswestija bei 250 Mio Rubel pro Triebwerk. Das entspricht umgerechnet 6,4 Mio Euro. Billig wird die Angara damit nicht...

(zum Vergleich: aktuell kostet die Produktion einer kompletten Proton-Rakete ohne Oberstufe ca 35 Mio Euro - damit kosten allein die Triebwerke einer Angara-5 stand jetzt fast soviel wie eine ganze Proton)

jakda

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #185 am: 07. Mai 2012, 17:46:01 »
Ich muss dir da widersprechen...

Der Preis und der Wert der Vereinbarung wurden nicht genannt.
Anfang 2011 wollte ENERGOMASH 295 Millionen Rubel, Chrunitschev wollte nur 210 Millionen zahlen.
Da ging es aber um die Lieferung für Südkorea.
Man schätzt, dass der derzeitige Vertrag ein Volumen von 5 Milliarden Rubel hat...

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #186 am: 07. Mai 2012, 18:11:49 »
Joar stimmt schon... wobei Iswestija sich auf eine "industrienahe Quelle" beruft. Und die 250 Mio pro Stück liegen doch ziemlich gut in der Mitte zwischen den bekannten Angaben ;)

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #187 am: 29. Mai 2012, 21:49:18 »
Khrunichev wird nun Strukturmodelle der Angara nach Plessezk schicken. Diese sollen dazu dienen, die Anlagen in Plessezk zu erproben, bevor man echte Flugmodelle auf die Rampe stellt. Der erste Start sowohl der A-1.2PP als auch der A-5 wird weiterhin mit 2013 angegeben.

jakda

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #188 am: 27. Juni 2012, 06:36:30 »
ROSKOSMOS meldet am 26.06, dass die "Test-Angara" nach Plesetsk unterwegs ist.
Damit soll auch die Bodeninfrastruktur  zertifiziert werden...

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #189 am: 29. Juli 2012, 19:35:33 »

jakda

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #190 am: 21. September 2012, 07:55:04 »
Nach NovKos vom 21.09.2012 mit Bezug auf "Russia 24" sagt der chef des Kosmodroms PLESETSK,
Generalmajor Alexander Golovko, dass "... der Bau tatsächlich abgeschlossen ist"
Die Tests mit einer ANGARA-Atrappe werden 2012 abgeschlossen.
Derzeit laufen noch autonome Tests von installierten Geräten...

Offline sf4ever

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2338
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #191 am: 21. September 2012, 09:46:17 »
Das ist doch endlich mal eine gute Nachricht aus Pleesetsk. Vielleicht wird sich das jetzt feststehende Datum für den Jungfernflug doch halten. ;)
MfG
sf4ever

Kommt doch auch mal in den Chat

jakda

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #192 am: 25. September 2012, 12:12:38 »

Offline Hegen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 321
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #193 am: 25. September 2012, 12:35:27 »
Ein absoluter Knüller ist diese Animation! !
Gruß von Hegen

Gesendet von meinem GT-P1000 mit Tapatalk 2
Hegen

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #194 am: 25. September 2012, 14:34:36 »
Ist schon gut gemacht... besser wurde die Produktion einer Rakete glaub ich selten dargestellt...

Und ich mag einfach die Musik im Video... hat irgendwie was spaciges ;)

GG

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #195 am: 29. September 2012, 14:39:04 »

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #196 am: 29. September 2012, 19:47:40 »
Die Animation ist aber nicht direkt neu.
Das neue Video ist aber 2 1/2 Minuten länger als das alte (und umfasst komplett Bau bis Start), ich glaub das gab es so in der Form hier noch nicht ;)

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9752
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #197 am: 29. September 2012, 20:17:44 »
Für mich war in der neuen Animation das Schweissen der Tanks in den Vorrichtungen neu.
Im älteren Video stecken neben den Realbildern natürlich auch die animierten Sequenzen und für die Macher war das Label "Chrunitschew" wohl auch sehr wichtig!
Beide Videos lassen so Vergleiche zwischen "Produktions-Ablauf-Plan" und der Realität in den Hallen zu.
(QM habe ich noch in der alten Form gesehen, ein Schild auf dem steht: Hier darf nur  1 Person arbeiten! - Ob das reicht ...?)

Gruß, HausD

Offline Hegen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 321
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #198 am: 05. Oktober 2012, 14:55:17 »

(QM habe ich noch in der alten Form gesehen, ein Schild auf dem steht: Hier darf nur  1 Person arbeiten! - Ob das reicht ...?)

Das ist aber mehr ein Hinweis auf den Arbeitsschutz und bezieht sich meiner Meinung nach auf das Arbeiten auf dem Gerüst/Platform.
Gruß Hegen
Hegen

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9752
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #199 am: 05. Oktober 2012, 15:51:28 »
...Das ist aber mehr ein Hinweis auf den Arbeitsschutz und bezieht sich meiner Meinung nach auf das Arbeiten auf dem Gerüst/Platform. ...
Hallo Hegen,
genau darauf wollte ich hinzielen -Der Arbeitsschutz war von ALLEN einzuhalten - und sonst - Nur EINER wusste etwas über SEINE Arbeit, alles war so geheim, dass an eine fruchtbare Zusammenarbeit kaum zu denken war.
Dieser Schritt zur gemeinsamen Arbeit und Verantwortung muss nun endlich in allen Betrieben des großen Industrieverbunds gegangen werden.

Gruß, HausD

Tags: