Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

14. Juli 2020, 06:50:29
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Trägerrakete Angara  (Gelesen 148260 mal)

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #150 am: 15. August 2011, 17:55:20 »
Kleine Rosinenpickerei für die nicht des Russischen mächtigen: Angara-A7B sollte als Angara-A7V oder A7W transliteriert/transkribiert werden.
So klein ist die Rosinenpickerei gar nicht, denn das V steht für "Водород" (=Wasserstoff) und bezeichnet den verwendeten Treibstoff (für die Oberstufe) :)

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 584
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #151 am: 15. August 2011, 21:07:39 »
@Bernard7 Willkommen zurück, hätte wirklich was gefehlt !

Bernard7

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #152 am: 15. August 2011, 21:26:06 »
@ einsteinturm


Ja, danke !

Gruss Bernard7

Offline max-q

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 272
    • Olafs Raumfahrtkalender
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #153 am: 15. August 2011, 22:33:03 »
So klein ist die Rosinenpickerei gar nicht, denn das V steht für "Водород" (=Wasserstoff) und bezeichnet den verwendeten Treibstoff (für die Oberstufe) :)
Interessant, hatte mich schon gefragt, wo die anderen Varianten abgeblieben sein könnten, wenn es auch eine A7P Version gibt. Befand mich in dem Irrglauben, es handle sich gemäß russischer Tradition / russischem Alphabet bei der A7V(W) um die dritte Version nach A7A und A7B. Gerade aus dem Urlaub zurück und schon wieder was dazugelernt...
Geschichte und Geschichten aus sechs Jahrzehnten Raumfahrt:
http://www.raumfahrtkalender.de

Bernard7

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #154 am: 19. August 2011, 15:35:19 »
Hallo,


auf dem unteren Link gibt es eine Animation zu Angara- Hallenausfahrt und Start.


http://www.raystudio.ru/main.php?id=17&wid=319


Gruss Bernard7

Bernard7

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #155 am: 19. August 2011, 15:42:00 »
Halo,

das untere Bild zeigt die Startanlage der Angara.



Quelle: http://www.mai6.ru/contents/gallery/displayimage.php?pid=1052&fullsize=1


Gruss Bernard7

Bernard7

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #156 am: 19. August 2011, 17:09:37 »
Hallo,

auf der MAKS 2011 Austellung ist auch ein Model der Angara mit RUS-M zu sehen.


Quelle:http://www.rg.ru/2011/08/18/makc.html


Gruss Bernatd7

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #157 am: 20. August 2011, 13:10:06 »
auf der MAKS 2011 Austellung ist auch ein Model der Angara mit RUS-M zu sehen.
Kleine Korrektur: RUS-M bezeichnet die neue Trägerrakete von Progress, das Raumschiff läuft unter dem Namen PPTS/PTK NP/"Rus" ;)

GG

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #158 am: 20. August 2011, 14:16:55 »
Es gibt offenbar auch Pläne, etwas Bemanntes auf die Angara zu setzen (und dafür eine spezielle Version der Trägerrakete zu entwickeln). Das wäre dann also "Rus" auf Angara.

Bernard7

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #159 am: 20. August 2011, 14:44:00 »
@ GG

Zitat
Es gibt offenbar auch Pläne, etwas Bemanntes auf die Angara zu setzen (und dafür eine spezielle Version der Trägerrakete zu entwickeln). Das wäre dann also "Rus" auf Angara

siehe dazu meine Angara Bilder die von einer Weltraumkonferenz stammen. Es sind unterlagen von
Chrunischew/Roskosmos die eine Angara 7P für bemannte Flüge zeigen. Der Träger hat eine Nutzlastkapazität von 36 Tonnen. Es ist also eine Varinate für bemannte Mondumkreisung und Mondumlaufbahn, das neue Raumschiff mit einen 20 Tonnen H2 RG. Das ist ein vorgesehenes Szenario mit der Variante der Angara.


Gruss Bernard7



Gruss Bernard7

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #160 am: 20. August 2011, 15:04:28 »
Das ist ein vorgesehenes Szenario mit der Variante der Angara.
Sagen wir lieber, ein von Khrunitschow gewünschtes Szenario ::)
Von einem konkreten Plan ist man da noch weit entfernt...

Am liebsten würde man da ja auch TKS NP statt PTK NP sehen, ist aber damit gar nicht erst zur PPTS-Ausschreibung angetreten ::)

GG

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #161 am: 20. August 2011, 17:08:53 »
... siehe dazu meine Angara Bilder die von einer Weltraumkonferenz stammen...

Ja, eben.

Sagen wir lieber, ein von Khrunitschow gewünschtes Szenario ::)

Ja, eben. ;D

Diese Raketenmodelle hätte ich gern ...

http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up022215.jpg

jakda

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #162 am: 20. August 2011, 17:29:21 »
Bei der bemannten Variante handelt es sich doch um 5x URM1,
also nur eine Stufe?
Eine URM2 sehe ich nicht...

Bernard7

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #163 am: 20. August 2011, 18:24:12 »
Hallo,

das Roskosmos und Chrunischew gemeinsam  eine Angara für bemannte Flüge präsentieren hat schon einen gewichtigen Stellenwert.

Die technischen Daten des RG von Angara A7P besagen das er nur rund 14 Tonnen auf eine Mondbahn befördern kann, wäre aber etwas zu wenig für die Mondversion des Raumschiffes ( 16 Tonnen).
Möglich wäre es aber, da die heutigen Daten noch zu ungenau sind.

Gruss Bernard7

Nachtrag

Nach Aussagen des Komandanten der kosmischen Streitkräfte Oleg Ostapenko ist die Angara 7, die eine Nutzlast von 35-40 Tonnen beförden kann, auch für Mondflüge vorgesehen.

http://www.itar-tass.com/c134/125167.html

Meine Nachmerkung: bei der max. Last kann sie das 16 Tonnen schwere Raumschiff mühelos zu Mondbahn beförden.
« Letzte Änderung: 20. August 2011, 20:12:30 von Bernard7 »

Bernard7

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #164 am: 20. August 2011, 19:56:32 »
Hallo,

am 4 August hat der Chrunischew Generaldirektor W. Nesterow bekantgegeben, das die Angara-A5 mit RG KBTK werde wahrscheinlich 2015 starten. Die Beschleunigungsstufe sei bis zu fünfmal zündbar.

Dazu noch eine etwas ältere Meldung (ohne Link) die besagt, das auf dem Kosmodrom Baikonur auch Startanlagen für die Angara gebaut werden ( sind im Bau).

http://www.itartass.spb.ru/?url=newsread&news_id=100053366


Gruss Bernard7


 

Bernard7

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #165 am: 20. August 2011, 20:26:31 »
Hallo,

zu Angara und Proton noch Video von vesti.ru.


http://www.vesti.ru/videos?vid=353332


Gruss Bernard7

Offline Hegen

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 321
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #166 am: 21. August 2011, 11:52:55 »

Dazu noch eine etwas ältere Meldung (ohne Link) die besagt, das auf dem Kosmodrom Baikonur auch Startanlagen für die Angara gebaut werden ( sind im Bau).


Der einfachste Link ist wieder bei Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Angara_(Rakete)

"Außerdem soll in Kooperation mit Kasachstan auch in Baikonur ein Startplatz für die Angara entstehen (Projekt Baiterek, russisch Байтерек), allerdings soll von dort nur die schwere Angara A5 gestartet werden."

Gruß Hegen
Hegen

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7539
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #167 am: 25. August 2011, 13:23:25 »
Hallo Zusammen,

nach einer Meldung von RIA Novosti soll der Startkomplex für die Angara Raketen Anfang 2013 im Kosmodrom Plessezk fertigt gestellt werden.

Diese Aussage hat Wjatscheslaw Selenow, Chef des Generalauftragnehmers vom staatlichen Unitarunternehmens USS 35 gemacht.
Quelle:
http://de.rian.ru/space/20110825/260278911.html

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Bernard7

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #168 am: 28. August 2011, 12:27:55 »
Hallo,

zu Angara und Dvina-KBTK noch einige Sätze und Ergänzungen.

Das kosmische Komplex (KPK) Angara wurde auf Erlass des russischen Präsidenten Nr. 14 vom 6 Januar 1995 gegründet. Die zuvor ausgeschriebene
Ausschreibung gewann Chrunischew unter Einbeziehung von NPO Energomasch als Entwickler der H2 RG.

Die Massnahmen, um den Erlass des Präsidenten zu verwirklichen, wurden von der russischen Regierung am 26 August 1995 (Aktenzeichen Nr.829) gebilligt.

Zwischen 1995 und 2000 wurden die Varianten des Trägers ausgearbeitet und bestätigt.

Ende 1999 wurde die Angara "Führung" ausgetauscht. Einer der 6 Abteilungen
unterlag E.Paschkow der für das Thema "Baikal" zuständig war. Trotz der Unterfinanzierung wurde ein Plan erstellt, der den ersten Start des Trägers Angara-5 mit Briz-M für das lezte Quartal  2005 vorsah.

Durch Unterfinanzierung und nicht Einhaltung der Termine seitens der NPO Molnija, wurde 2003 das Thema "Baikal" beendet.

Anfang 2004 nach dem Treffen der Präsidenten Russlands und Kasachstans entstand das Thema "Baiterek". Dabei handelt es sich um die Schaffung des Angara Startkomplexes auf dem Kosmodrom Baikonur und die Nutzung des Trägers zum Vorteil beider Länder.

Ende 2004 wurde ein Vertrag mit Korea über die Schaffung des KSLV Raketenkomplexes unterschrieben.

Ab 2004 kam es endlich zu finanzieller Belebung des gesamten Projekts. Ein Jahr später wurde erneut die Führung ausgewechselt.

Im Februar 2006 entstand eine Arbeitsgruppe unter der Leitung der kosmischen Raketentruppen.

Anfang 2007 wurde die technische Dokumentation mit insgesamt 42 Büchern fertiggstelt.

Gegenwärtig umfasst das Kollektiv des Cheffentwicklers um Angara und Baiterek  23 Mitarbeiter die in den Abteilungen K551, K522 und K581 unter der Führung von D.Sorokow, I. Pazjukom und I. Solowywem untergebracht sind.

Quelle: 60 Let KGB "Saljut"

Gruss Bernard7

Bernard7

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #169 am: 28. August 2011, 12:33:05 »
Hallo,

hier noch einige Ergänzungen zu "Dvina- KBTK"

Die ersten Arbeiten an H2 RG bei KGB "Saljut"  begannen schon 1980. Die folgende Tabelle gibt die offizielen Zahlen der staatlichen Finanzierung der unterschiedlichen Beschleunigungsstuffen wieder. Die Angaben sind in Milionen Rubel.


Quelle:radikal.ru/rus. Forum

Das untere Bild und Tabelle geben einen gesamten Überblick der Angara RG wieder.



Quelle:radikal.ru/Chrunischew

http://www.khrunichev.ru/main.php?id=52

Hier die neuen Zahlen:

KBCK- Angara 3, Ver. 5.08
 
    Anfangsmasse: 13360 kg
    Treibstoffmasse zu Trockenmasse: 0.8031

KBTK- Angara 5,  Ver. 7.0

    Anfangsmasse: 22870 kg
    Treibstoffmasse zu Trockenmasse: 0.8570

KBTK A-7 Angara 7,  Ver. 7.53

    Anfangsmasse: 28250 kg
    Treibstoffmasse zu Trockenmasse: 0.8672

Quelle: KGB "Saljut"
 
Interessnat ist das Verhältniss der Treibstoffmasse zu Trockenmasse und die sukzessive Steigerung des Wertes mit Grösse des RG.


Gruss Bernard7

websquid

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #170 am: 28. August 2011, 13:25:11 »
Interessnat ist das Verhältniss der Treibstoffmasse zu Trockenmasse und die sukzessive Steigerung des Wertes mit Grösse des RG.
Das ist weniger interessant sondern vielmehr ganz normal und gilt allgemein für alle Flüssigstufen ;)
Wirklich herausragend ist das Verhältnis bei der KVTK auch nicht, aber im Vergleich zu bisherigen RP-1/LOX oder UDMH/NTO-Oberstufen ist das natürlich schon ein Fortschritt, allein schon aufgrund des deutlich effizienteren Treibstoffs.

Interessant finde ich gerade die KVTK2-A7V/KVTK2B-A7V, die für Einsätze von Wostochny vorgesehen sind. Vor kurzem gabs von denen noch nichts zu sehen. Khrunichev treibt offensichtlich seine Mondpläne voran ::)

Bernard7

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #171 am: 28. August 2011, 14:33:14 »
@ websquid

Zitat
Das ist weniger interessant sondern vielmehr ganz normal und gilt allgemein für alle Flüssigstufen

ja, das ist ein Gesetz (oder ganz normal). Ich wollte es aber nicht so Überbewerten.

Gruss Bernard7

Bernard7

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #172 am: 03. September 2011, 19:38:10 »
Hallo,

bei diesem ria.ru Video aus Kosmodrom Plesezk, sind ua. auch die Bauarbeiten am Angara Komplex zu sehen. Der Sprecher erwähnte auch,  es sei ein automatischer und grösster Startkomlpex der Welt.

http://ria.ru/video/20110830/426806488.html

In einen Interviu für die Zeitung "Kommersant", äusserte Popovkin das kommerzielle Flüge der Angara nicht früher als 2017-2018 beginnen werden.

Gruss Bernard7

jakda

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #173 am: 06. Oktober 2011, 08:28:00 »
Am 4. Oktober 2011 sagte Generalleutnant Oleg Ostapenko, der Kommandeur der russischen Raumstreitkräfte, zu Journalisten:
Der erste Start der ANGARA wird wie geplant in der 2. Hälfte des Jahre 2013 stattfinden...

 8)
http://ria.ru/science/20111004/449079418.html

pulsar

  • Gast
Re: Trägerrakete Angara
« Antwort #174 am: 06. Oktober 2011, 12:06:56 »

Der erste Start der ANGARA wird wie geplant in der 2. Hälfte des Jahre 2013 stattfinden...


Wie geplant? War der Erststart eigentlich nicht im 2. Quartal 2013 geplant?

Tags: