Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

15. Dezember 2019, 22:58:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ExoMars-Rover Rosalind Franklin  (Gelesen 218443 mal)

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5797
  • Real-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #200 am: 12. Juli 2012, 13:09:12 »
Die russische NPO Lavochkin soll für die 2018 Mission das Wiedereintritts-, Abstiegs und Landesystem bauen. Die Idee ist, dass Teile der Landestufe europäische Elemente verwenden soll, zb. Computer, Steuerungs- und Navigations Algorithmen.

Die NASA soll Berater entsenden. Wegen ITAR darf keine Hardware geliefert werden, aber "man könne an Review Boards teilnehmen".

http://www.spaceflightnow.com/news/n1207/10exomars/

Hört sich nicht gerade nach unkompliziertem Vorgehen an.

marslady

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #201 am: 23. Juli 2012, 22:34:43 »
Exo-Mars schreitet voran, es wird erwartet, das zwischen der ESA und ROSKOSMOS im Herbst der Vetrag unterschrieben wird-allerdings , abgesehen von der Finanzierung , scheint es auch Unklarheiten über die Technischen Voraussetzungen zu geben....Mfg Marslady   http://www.marsdaily.com/

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #202 am: 07. August 2012, 00:02:55 »
Jetzt wo Curiosity gelandet ist, weiß jemand wie ExoMars auf dem Mars landen soll? Da Amerika bei ExoMars ausgestiegen ist, wirds der Skycrane ja schonmal nicht.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #203 am: 07. August 2012, 00:06:25 »
Da Amerika bei ExoMars ausgestiegen ist, wirds der Skycrane ja schonmal nicht.

Das ist aber kein Argument. Denn dann dürfte es ja auch kein Airbag werden.

Gruß, Klaus

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #204 am: 07. August 2012, 00:08:24 »
Ich meinte den amerikanischen Skycrane, natürlich könnte Europa/Russland auch was ähnliches entwickeln. ;)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

imperialdramon4

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #205 am: 07. August 2012, 01:15:37 »
Aber die Entwicklung eines derartigen Systems dürfte eine ganze Menge Geld verschlingen...

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14028
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #206 am: 07. August 2012, 01:56:03 »
Geld verschlingen?
Das glaube ich nicht - Wissenschaftler und Techniker sind doch keine Bank! ;)
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 27. Dezember 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

ilbus

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #207 am: 07. August 2012, 08:29:42 »
Tobi, so was ist in einer anderen Form ist doch schon längst entwickelt und angewendet. Wie bei Amerikannern, aber auch die Sovjets haben schon in den 70gern bei der Massiven-Luftlande-Doktrin sehr schwere Lasten (auch Panzer und Kannonen) in einem kombinierten Verfahren (Fallschirme mit anschliessender Abbremsung durch eine über der Last hängender Feststoffrackete) tausendfach erfolgreich angewandt. Es ist ein relativ einfaches, weil zum großen Teil sich selbst passiv stabilisierendes System.
« Letzte Änderung: 07. August 2012, 23:27:55 von Ilbus »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #208 am: 07. August 2012, 10:12:33 »
Ilbus, hast du da weitere Artikel, Quellen oder Videos zu? Ich kenn nur das mit dem Tieffliegen und dann hinten aus der Ladeklappe raus wie in dem einen James Bond Film...
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

ilbus

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #209 am: 07. August 2012, 11:57:15 »
Ich muss, danach suchen. Mache ich nach dem Feierabend. Grüße

ilbus

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #210 am: 07. August 2012, 17:26:52 »
Leider, wie so oft der Fall ist, finde ich keine technische Daten zu den Systemen. Zu den Entwicklungen der Sovjets habe ich unter dem folgendem Link ein Paar Vorführungen verschiedener Falschirmlandeverfahren gefunden (

ab 9:10 wird es interessant). Zu den Vorführungen der USA muss ich noch länger suchen, ich denke aber es ist nicht notwendig ;)

Grüße.

P.S @ Admins, ich wollte nur verlinken, und verstehe nicht warum das ganze Video in dem Forum abspielbar ist.
« Letzte Änderung: 07. August 2012, 23:28:36 von Ilbus »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #211 am: 04. Oktober 2012, 17:17:13 »
Bei der ExoMars 2016 Mission wurde der russische RTG für den Lander gestrichen wegen Exportproblemen:
http://www.spacenews.com/civil/121004-russian-export-exomars.html

Daher muss die Missionsdauer von einem Marsjahr auf 4 Marstage (Batterien) reduziert werden. Was das für die Wissenschaft heißt, kann sich jeder denken. Solarzellen sind offenbar nicht angedacht.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

websquid

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #212 am: 04. Oktober 2012, 17:36:13 »
na dann streichen wir lieber das ganze Projekt... 4 Tage is doch vollkommen lächerlich und sinnlos >:(

Führerschein

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #213 am: 04. Oktober 2012, 18:16:00 »
na dann streichen wir lieber das ganze Projekt... 4 Tage is doch vollkommen lächerlich und sinnlos >:(

Stimme zu. :'(

Da es daran liegt, daß die Bürokratie nur etwas zu langsam ist für den angedachten Flugtermin, könnte man den Flug auch um 2 Jahre verschieben. Aber eine Terminverschiebung wäre ja in der Raumfahrt so revolutionär, daß es wohl nicht in Frage kommt.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18591
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #214 am: 04. Oktober 2012, 18:18:23 »
Meine Meinung: bei diesem ganzen (Design-)Hickhack ist der Fehlschlag schon fast vorprogrammiert. Immer wieder wird diese Mission "zerlegt und neu zusammengesetzt", aber der (aktuelle) Termin bleibt, gekrönt mit einem "design-to-cost"-Ansatz. Wenn man sieht wie lange manche NASA-Missionen gebaucht haben, und die landen nicht zu ersten Mal auf dem Mars ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5384
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #215 am: 04. Oktober 2012, 18:24:40 »
Man sollte vielleicht erwähnen, dass es sich hierbei um den Lander handelt, welcher von vornerein schon immer auf vier Tage ausgelegt war. Erst durch das Dazustoßen der Russen konnte man über ein RTG nachdenken. Wenn es hu diesem gekommen wäre hätte man Lander und Orbiter umbauen müssen und hätte 2016 wahrscheinlich nicht mehr schaffen können. Kurz gesagt: der RTG war von Anfang an ein “nice to have“
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #216 am: 04. Oktober 2012, 18:30:13 »
Der Lander ist so wie ich das verstanden habe, auch eine Technologiedemonstration für die 2018er Mission, damit der ExoMars Rover sicher auf der Oberfläche ankommt. Und die 2016er Mission ist ja mehr als nur der Lander. Es gibt ja noch den Orbiter. Ganz für die Katz ist es also nicht.

Eine Missionsverschiebung um 2 Jahre würde sehr teuer (siehe MSL) kommen, da man die andere Mission dann auf 2020 verschieben müsste. Allerdings wenn bei der 2016er Mission die Landung auf dem Mars nicht gelingt, dann muss die 2018er Mission auch verschoben werden um den Lander zu modifizieren. Da stellt sich dann sowieso die Frage, ob man genug Daten bekommen hat, dass ein Erfolg beim nächsten Mal "relativ sicher" ist oder ob man die 2016er Mission nochmal wiederholen muss. Das kann alles noch sehr viel teurer werden.

Es sollte nicht wie Beagle-2 enden...
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

websquid

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #217 am: 04. Oktober 2012, 18:38:53 »
Ich muss hier Schillrich zustimmen. Das Problem ist weniger, dass dieser Lander jetzt in seinen Fähigkeiten beschnitten wird. Das Problem ist vielmehr, dass man die Mission wieder und wieder umkonzipiert. Das kostet Zeit und Geld - beides ist begrenzt. Man hätte hier von Anfang an besser auf das "nice-to-have" verzichtet und wäre beim konservativen Plan geblieben - damit wäre man nämlich jetzt schon ein paar Monate weiter mit der Arbeit....

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #218 am: 04. Oktober 2012, 20:31:33 »
Zitat
Bei der ExoMars 2016 Mission wurde der russische RTG für den Lander gestrichen wegen Exportproblemen:

Das ist ja lächerlich.
4 Tage Dauer - lasst es gleich bleiben.

Mit RTG könnte man um Größenordnungen mehr wissenschaftliche Daten schöpfen. Und das Lander-Ding, das mit Spirit angedacht war - Orbit messen.



Sch** Politik, wenn sie den Wissenschaftlichen Fortschritt so sehr behindert. Wenn ich das richtig verstehe, steht der RTG fertig herum, nur aus irgendwelchen  *** bürokratischen Gründen darf man ihn nicht liefern.   >:(  >:(
Gibt es nicht eine höhere Instanz, die das noch irgendwie ändern kann? Medwedev, wo bist du?
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline DeepSpace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #219 am: 05. Oktober 2012, 13:27:19 »
Das ist ja lächerlich.
4 Tage Dauer - lasst es gleich bleiben.

Versteh ich nicht, was es an einer 4 Tage Mission auszusetzten gibt? Was erwartest du den von einem Technologiedemonstrator? Die gleiche Lebensdauer wie Opportunity? Wenn die Experimente auf diese Zeit ausgelegt sind, könnte das überaus interessant werden! Guck dir die russischen Venussoden an, von denen hat die "ausdauernste" den Höllenplaneten gerade einmal 127 min überlebt und die wissenschaftliche Ausbeute war trotzdem enorm!

Als ESA "Go for Europe" und schickt das Ding da hoch! Nur mal meine Meinung. ;)

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #220 am: 05. Oktober 2012, 13:42:41 »
Ja, ist klar, man wusste vorher ja gar nichts von der Venus. Da warn die paar Minuten schon was wert.

Aber, vom Mars kennt man ja doch schon einiges.


Was hat die ESA gegen Solarzellen? Das würde wenigstens die Betriebszeit vervielfachen. Und so teuer sind die auch wieder nicht, zumindest dürften die Kosten in einem Multi-Multi Millionen Dollar Programm vernachlässigbar sein!!
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #221 am: 20. November 2012, 17:25:00 »
Der Würfel ist gefallen! Auf die zwei. ;) Zwei Protonraketen für ExoMars werden von Russland bereitgestellt:
http://www.spacenews.com/article/esa-approves-exomars-pact-with-roscosmos
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11405
    • spacelivecast.de
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #222 am: 20. November 2012, 17:34:18 »

Yehaaa  :D

Gruß, Klaus

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4426
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #223 am: 20. November 2012, 19:19:10 »
Endlich mal gute Nachrichten  :D . Allerdings fehlen immer noch 350 Mio. Euro, und deren Finanzierung ist nicht ganz sicher, wenn ich das nach etwas flüchtigem Lesen richtig verstehe.

Terminus

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5797
  • Real-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #224 am: 20. November 2012, 23:08:48 »
und wer baut den Lander und funktioniert das bis 2018, sonst wirds nochmal teurer.

Tags: