Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

22. November 2019, 08:59:41
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: ExoMars-Rover Rosalind Franklin  (Gelesen 216414 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #250 am: 12. März 2013, 15:55:28 »
Man hätte es auch nacheinander unterzeichnen können und den Vertrag zwischendrin nach Moskau/Paris schicken wie bei jedem normalen Vertrag auch...  ::) Im Gegensatz zu einem politischen Bild, wo die beiden Unterzeichner die Hände schütteln, sollte man lieber dafür sorgen eine Kamera draufzupacken, die wie bei Curiosity den Abstieg filmt.

Das sind im Gegensatz zu einer langweiligen politischen Händeschüttelszene Bilder, die um die Welt gehen, und mehrere Millionen Youtubeaufrufe haben. Aber es ist ja eine ESA Mission, also wird es solche Bilder sicher nicht geben. Denn Bilder für "Public Outreach" sind nutzlos, wie man im ESA-HQ schließlich weiß. Forschungsgelder gibts ja auch ohne vernünftige Öffentlichkeitsarbeit.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #251 am: 14. März 2013, 13:47:13 »
Man hätte es auch nacheinander unterzeichnen können und den Vertrag zwischendrin nach Moskau/Paris schicken wie bei jedem normalen Vertrag auch...  ::) Im Gegensatz zu einem politischen Bild, wo die beiden Unterzeichner die Hände schütteln, sollte man lieber dafür sorgen eine Kamera draufzupacken, die wie bei Curiosity den Abstieg filmt.

Hier besagte Händeschüttlungsszene:


Und hier der Text:
http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Science/ExoMars_ESA_and_Roscosmos_set_for_Mars_missions

ESAs Beitrag:
  • Orbiter und Landedemonstrator in 2016
  • Trägersatellit und Rover in 2018
  • Wissenschaftliche Instrumente

Russlands Beitrag:
  • 2x Proton für beide Missionen
  • Roverlander in 2018
  • Wissenschaftliche Instrumente
Wie wir sehen, darf sich jeder Mal mit der Marslandung versuchen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline mic

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 71
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #252 am: 14. März 2013, 19:28:58 »
Ob das was wird mit den Russen?  :-\

websquid

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #253 am: 14. März 2013, 20:06:02 »
Ob das was wird mit den Russen?  :-\
Ein Einzeiler ist kein allzu hilfreicher Diskussionsbeitrag... formulier deine Zweifel doch mal, damit man vernünftig drüber reden kann. Denn es gibt mit Sicherheit Argumente für solche Bedenken ;)

waldmannpeter95

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #254 am: 14. März 2013, 20:36:57 »
Freue mich das Russland die Proton Raketen stellt.
Wäre es eigentlich möglich gewesen, auch ariane 5 Raketen dafür zu verwenden,
schließlich hat die ja auch Rosetta transportiert (ist ja auch ne etwas weitere Reise).

websquid

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #255 am: 14. März 2013, 20:54:15 »
Wäre es eigentlich möglich gewesen, auch ariane 5 Raketen dafür zu verwenden
Technisch mit Sicherheit, die Ariane dürfte für eine Marstransferbahn wohl noch stärker sein als die Proton, aber finanziell wäre das für die ESA mit Sicherheit nicht realisierbar gewesen.

Offline siran

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 246
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #256 am: 14. März 2013, 21:00:25 »
Hallo,

ich begrüße auf alle Fälle die Zusammenarbeit ESA-Russland. So kommt Roskosmos bestimmt aus seinem  "Marsloch". ;)

Schönen Abend
Siran

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #257 am: 14. März 2013, 21:25:06 »
Ich sehe es kritisch, dass die Landeeinheit einmal unter Russlands und einmal unter ESA-Führung gebaut wird. Ich frage mich, ob denn der zweite Lander von den Erfahrungen des ersten profitieren kann. Die ESA wird sicherlich nicht einfach europäisches Know-How an Russland weiterreichen, dasselbe gilt natürlich auch umgekehrt.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Marslady

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #258 am: 14. März 2013, 22:45:36 »
Die Neptec Design Group hat den Auftrag für die Entwicklung und den Bau der Navigations-Kameras des ExoMars Rover erhalten.

Neptec ist ein privat geführtes Space-Unternehmen in Kanada, mit Sitz in Ottawa .

http://www.marsdaily.com/reports/Neptec_wins_contract_to_develop_cameras_for_European_Space_Agencys_ExoMars_Programme_999.html

http://www.neptec.com/index.php

Mfg Marslady

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #259 am: 15. März 2013, 12:01:49 »
Bei NSF hat man Gerüchte gehört, dass die Europäer wohl alles andere als zufrieden sind mit dem was man von den Russsen bisher an Arbeit für den 2018er Lander gesehen hat...
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #260 am: 15. März 2013, 15:34:59 »
Hört, hört!  8)

websquid

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #261 am: 15. März 2013, 18:21:07 »
Bei NSF hat man Gerüchte gehört, dass die Europäer wohl alles andere als zufrieden sind mit dem was man von den Russsen bisher an Arbeit für den 2018er Lander gesehen hat...
Was will man auch erwarten... es gibt ja noch nichtmal einen konkreten Entwicklungsauftrag für NPO Lawotschkin. Wenn der (voraussichtlich in Kürze) erteilt wird, dann wird die Arbeit  daran erst so richtig beginnen. Hatte ich ja schon vor einiger Zeit auch gepostet:
-Lavochkin hat noch keinen Auftrag für den Lander 2018 erhalten. Dies wird aber wohl für März erwartet

pulsar

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #262 am: 15. März 2013, 20:28:41 »
Was will man auch erwarten... es gibt ja noch nichtmal einen konkreten Entwicklungsauftrag für NPO Lawotschkin. Wenn der (voraussichtlich in Kürze) erteilt wird, dann wird die Arbeit  daran erst so richtig beginnen.

Angeblich ist es mehr als nur das. Ich zitiere mal NSF: "Es war ein großes Treffen über technische Fragen und die Europäer entdeckten mindestens eine wirklich erschreckende Fehler in der Russen Arbeit, eine solche Sache, die sie wirklich nervös macht, dass sie mit einem Team zusammenarbeiten, das vielleicht mehr grundsätzliche Problemen hat als nur die Qualitätskontrolle."

websquid

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #263 am: 15. März 2013, 20:32:15 »
die Europäer entdeckten mindestens eine wirklich erschreckende Fehler in der Russen Arbeit, eine solche Sache, die sie wirklich nervös macht, dass sie mit einem Team zusammenarbeiten, das vielleicht mehr grundsätzliche Problemen hat als nur die Qualitätskontrolle.
Sollte das so sein wäre das natürlich wirklich bedenklich... nur ohne weitere Angaben ist das leider nur ein substanzloses Gerücht. Ich hoffe von daher einfach mal, dass sich da nur jemand wichtig machen will ;)

Mir ist nämlich schlicht und ergreifend ein Rätsel wie bei einem Projekt, für das noch kaum etwas getan wurde, ein solch gravierender Fehler überhaupt vorliegen soll... in was denn, es gibt doch noch fast nix ???

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 556
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #264 am: 15. März 2013, 21:35:18 »
Kennt jemand die Quelle oder sind das Wichtigtuer? War das Treffen offiziell? Wird es eine Verlautbarungen geben? Was war der grobe Fehler? Haben die Russen Meilen und Kilometer verwechselt? Bitte etwas Substanz, sonst ist das doch sinnlos!

Marslady

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #265 am: 15. März 2013, 21:54:59 »
Hier ein äusserst interessanter, neuer Artikel über ExoMars:

http://spaceref.com/mars/esa-and-roscosmos-set-for-mars-missions.html

Hm, weiss hier jemand genaueres über MOMA, ein neuartiger organischer Molekül-Detektor, welches der Rover mit an Bord mitführen wird ?
Übrigens, was ich so auch nicht wusste: ExoMars wird von 14 ESA-Staaten finanziert...

Danke für Antworten, Mfg Marslady

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #266 am: 15. März 2013, 22:44:12 »
Kennt jemand die Quelle oder sind das Wichtigtuer? War das Treffen offiziell? Wird es eine Verlautbarungen geben? Was war der grobe Fehler? Haben die Russen Meilen und Kilometer verwechselt? Bitte etwas Substanz, sonst ist das doch sinnlos!

Derjenige, der das gepostet hat, ist glaubwürdig. Er veröffentlicht auch regelmäßig Beiträge zur Raumfahrtgeschichte (z.B. HEXAGON) bei TheSpaceReview. Er hat wohl gute Kontakte nach Washington ins NASA HQ und da tummeln sich halt auch ESA Leute. Allerdings hat er es auch nur von jemandem gehört und es selbst als Gerücht bezeichnet.

Wie immer im Internet, ist es häufig eine Frage des Vertrauens, ob man etwas Unverifiziertes für richtig oder falsch hält. Ich zitiere hier nur das NSF Forum, wenn ich den Poster für glaubwürdig halte, ob ihr mir zustimmt, bleibt euch überlassen. ;)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline redmoon

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4293
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #267 am: 15. März 2013, 22:46:43 »
Hallo Marslady,

mehr zu MOMA auf unserer Portalseite : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/21102010003139.shtml

Und zu der Kooperation mit Roskosmos gibt es jetzt auch einen Bericht : 
http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/15032013215642.shtml 

Schöne Grüße aus Hamburg - Mirko
Nicht ewig bleibt die Menschheit auf der Erde - Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Marslady

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #268 am: 15. März 2013, 22:54:00 »
Jo, danke, redmoon.

Hoffendlich klappt das alles so,  bin schon jetzt "heiss" auf die Mission, 2 meter tief bohren, da kann man auf ein paar Daten hoffen, die Cury noch nicht
 in dieser Form analysieren kann....

Mfg Marslady

waldmannpeter95

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #269 am: 08. April 2013, 18:18:58 »
Die ESA hat den Lande-Demonstrator für die Mars Mission 2016 einem Belastungstest auf dem ESTEC Multishaker unterzogen, der offenbar ohne Probleme verlief.
Das EDM wird nun in Turin weiteren Tests unterzogen:
http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Science/Shaking_ExoMars

websquid

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #270 am: 20. Mai 2013, 15:28:59 »
Hier gibts ein PDF zum aktuellen Stand: http://robotics.estec.esa.int/ASTRA/Astra2013/Presentations/Baglioni_0000003.pdf

Sind sehr viele Bilder drin zum Aufbau, Flugschema usw. Auch Fotos von Prototypen der Instrumente finden sich so einige. Ist bisschen schwierig da eine Auswahl zu treffen, von daher klickt einfach auf den Link, dann gibts alle Bilder ;)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20281
  • EU-Optimist
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #271 am: 20. Mai 2013, 15:39:26 »
Na wem fällt auf, was nur am Rande erwähnt wird? Richtig, der russische Lander. Bis auf ein paar CAD Bilder, fehlen die Informationen zum Landesystem. Es werden 4 Optionen präsentiert, die man gerade untersucht. Der Start ist in 5 Jahren!

Ohne Landesystem gibt es keine Rovermission. Wirds 2020?
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

websquid

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #272 am: 20. Mai 2013, 15:50:24 »
Zwei Punkte dazu...

1. Läuft die Entwicklung des Landers im wesentlichen erst seit diesen März - da kann es noch nicht viel geben (was leider tatsächlich knapp wird - ich zweifel da auch sehr am Zeitplan)

2. Heißt das PDF eh "EXOMARS PROJECT 2018 Mission Rover development status" - und nicht Lander development status oder so ;)

waldmannpeter95

  • Gast
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #273 am: 20. Mai 2013, 15:59:51 »
Eine Frage:
Sind die Solarpanel auf der Landeplattform(S.5 des PDFs) nur zur Stromerzeugung für die Landeplattform da?
Die hat doch nach der Landung(da werden die panels ja erst entfalltet) keinen Auftrag mehr.

Offline wulf 21

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 478
Re: ExoMars-Rover Rosalind Franklin
« Antwort #274 am: 21. Mai 2013, 13:11:08 »
Eine Frage:
Sind die Solarpanel auf der Landeplattform(S.5 des PDFs) nur zur Stromerzeugung für die Landeplattform da?
Die hat doch nach der Landung(da werden die panels ja erst entfalltet) keinen Auftrag mehr.

Ich vermute, dass es sich dabei lediglich um Rampen, auf denen der Rover herunterfahren kann, handelt und dass das, was aussieht wie Solarzellen, eine Oberflächenstuktur ist, die den Rädern Halt bietet.

Dafür spricht jedenfalls, dass bei den "anderen Optionen" Konzepte für andere Anzahl/Bauweisen der Rampen abgebildet sind, jedoch keine Solarpanele. Außerdem ist das Teil auf S. 5 mit "Rover accomodation platform with Rover egress system" beschriftet, also zu deutsch "Rover-Unterbringungsplattform mit Rover-Ausstiegssystem" beschriftet, von Energieversorgung steht da aber nichts und ich denke, das wäre in der Beschriftung erwähnt worden.

Tags: